International 2015/16: Olympique Marseille VS Olympique Lyon

Sonntag, 20. September 2015 - 21:00 Uhr - Stade Vélodrome in Marseille

Marseille

6. Spieltag

Lyon

Endstand: Olympique Marseille 1 - 1 Olympique Lyon

Das Topspiel der Ligue 1 – Lyon zu Gast in Marseille

In Marseille blickt man ein wenig fragend drein. Mal spielt l’OM stark und ist vor offensiver Power kaum zu bremsen, an anderen Spieltagen scheint die Offensive wie abgemeldet. Am Sonntag (20. September 2015) kommt es im Stade Vélodrome in Marseille um 21.00 zum Topspiel gegen Lyon. Die Gäste sind etwas besser in die Saison gekommen, enttäuschten jedoch zuletzt in Liga und Champions League.

Wett-Empfehlungen aus der Redaktion

Ihr wollt mit geringem, mittlerem oder hohem Risiko eine Wette auf diese Partie platzieren? Dann haben wir drei passende Sportwetten, deren Auswahl wir nachfolgend auch erläutern.

Der sportwette.net Wett-Tipp zum Spiel
Konservative WetteDoppelte Chance 1X
Beste Wettquote1,33 - Stake 7/10
Jetzt Wetten
Risiko
Strategische WetteOver 2.5
Beste Wettquote2,10 - Stake 5/10
Jetzt Wetten
Risiko
Spekulative Wette1. Hälfte Sieg Marseille 1
Beste Wettquote2,90 - Stake 2/10
Jetzt Wetten
Risiko
Die passenden Wetten für alle Fälle: So funktionieren die Wettempfehlungen auf Sportwette.net

Marseille vs. Lyon im Schnelldurchlauf

  • Paarung: Olympique Marseille – Olympique Lyon
  • Wettbewerb: Ligue 1 Saison 2015/16
  • Runde: 6. Spieltag
  • Anstoß: Sonntag, den 20. September 2015 um 21.00 Uhr
  • Ort: Stade Vélodrome, Marseille
  • Marseille: 11. Platz, 6 Punkte, 10:5 Tore
  • Lyon: 6. Platz, 8 Punkte, 6:2 Tore

teaserbox_bet365

Zahlenspielereien

  • Selbstbewusst: Marseille gewann das letzte Ligaspiel
  • Unentschieden: Lyon musste sich gegen Lille die Punkte teilen
  • Heimrecht: 3 der letzten 5 Heimspiele gewann Marseille
  • Besucher: Als Gast gewann Lyon 2 seiner letzten 5 Auswärtsspiele
  • Vorteil: 3 der letzten 5 Duelle sicherte sich der jeweilige Gastgeber

Formkurve der Mannschaften

icon_10_StatistikOlympique Marseille ist denkbar schlecht in die neue Saison gestartet. Zum Auftakt wurde das erste Heimspiel gegen Caen direkt mit 0:1 vergeigt. Auch an Spieltag Zwei verlor die Mannschaft von Trainer José Miguel González in Reims mit 0:1. Zum Vergleich: In der letzten Saison verpasste Marseille Reims ein 5:0. Einmal richtig durchatmen konnte l’OM zwar auch, denn nach dem 6:0-Heimsieg gegen Troyes war zumindest für eine Woche Ruhe eingekehrt. In Guingamp war Marseille allerdings am darauffolgenden Spieltag wieder erschreckend blass. In einem Freundschaftsspiel gegen Trnava konnte sich die Mannschaft von der Cote d‘Azur mit 1:0 durchsetzen. Am letzten Spieltag besiegte OM Bastia mit 4:1. Zumindest hier ließ Marseille erahnen, welche Qualität in diesem Kader steckt. Auch wenn bislang noch keine zwei Siege hintereinander gelangen braucht Marseille langsam aber sicher einen Befreiungsschlag. Das es vorne eigentlich ganz gut klappen kann zeigt nicht nur die Besetzung im Sturm (Ocampos, Kehlifa), sondern auch die Tatsache das Olympique Marseille einen Schnitt von 2,0 Toren pro Ligaspiel aufweist.

Hubert Fournier kann mit dem Saisonstart seiner Truppe nicht ganz glücklich sein. Zwar musste Lyon erst eine Niederlage einstecken, dafür spielte man aber bereits drei Mal Unentschieden. Etwas enttäuschend trennte sich Lyon zuhause von Lorient nur 0:0. Ein gelungener Auftakt sieht sicherlich anders aus, zumal das letzte Heimspiel gegen Lorient noch mit 4:0 gewonnen wurde. Den ersten Saisonsieg konnte Olympique Lyon am zweiten Spieltag in Guingamp feiern (1:0). Zwingend besser waren die Gäste hier zwar nicht, ein spätes Tor von Beauvue machte aber letztendlich den Unterschied. Äußerst peinlich präsentierte sich der ehemalige französische Serienmeister an Spieltag Drei zuhause gegen Rennes. Trotz Überlegenheit und einem Eckballverhältnis von 6:1 setzte sich Rennes am Ende mit 2:1 durch. Die bislang erste und einzige Saisonniederlage für Olympique Lyon. Nach einem starken 4:0-Erfolg in Caen scheint bei Lon allerdings momentan ein wenig die Luft raus zu sein. Gegen Lille kam die Fournier-Elf zuhause nicht über ein 0:0 hinaus und auch in der Champions League konnte in Gent trotz Überzahl kein Dreier mitgenommen werden (1:1).

Einschätzung: Lyon musste bislang erst eine Saisonniederlage verkraften, Marseille steht langsam aber sicher mit dem Rücken zur Wand. Die Hausherren brauchen dringend Punkte um an den oberen Plätzen dran zu bleiben.

Statistisches und direkter Vergleich

icon_02_QuotoenEin deutlicher Favorit tut sich aus den letzten fünf Duellen nicht hervor, dennoch hat Lyon hauchzart die Nase vorn. Zwei der letzten fünf Duelle konnten sie für sich entscheiden, OM lediglich eins. Bei den Aufeinandertreffen dieser beiden Teams macht der jeweilige Gastgeber in letzter Zeit meistens die bessere Figur. Drei der letzten fünf Duelle gewann die jeweilige Heimmannschaft. Insgesamt hat der Gast in dieser Begegnung seit sechs Spielen nicht gewinnen können. Die letzte Begegnung endete zwar 0:0, eigentlich ist dieses Duell aber durchaus ein Torproduzent. Insgesamt netzten beide Vereine in den letzten fünf Duellen 14 Mal ein. Beim letzten Spiel der beiden Vereine im Stade Vélodrome durften die Zuschauer beim 4:2-Heimsieg sogar sechs Tore bestaunen. Tatsächlich ist Marseille vor allem zuhause stark. Juventus wurde hier in der Vorbereitung mit 2:0 geschlagen, Troyes und Bastia mit 6:0 und 4:1 sogar regelrecht abgeschlachtet. Lyon hat allerdings in dieser Saison beide Auswärtsspiele gewinnen können und dabei in zwei Partien fünf Tore erzielt.

Einschätzung: Dieses Duell verspricht die Hoffnung auf ein spannendes Spiel mit einigen Toren. Marseille knipst liebend gerne zuhause, Lyon ballert auswärts aber ebenfalls was das Zeug hält. Betrachtet man die Historie, so haben die Gastgeber eventuell einen kleinen Vorteil.

contentgrafik_mobilbet_saisonstart

Empfehlenswerte Wetten und Quoten

icon_02_wettenAbgesehen von einem möglichen Sieger verspricht diese Partie in unseren Augen Tore. Lyon erzielte in bisher zwei Ligaspielen auswärts satte fünf Tore, Marseille knipste in drei Heimspielen schon zehn Mal und erzielte somit alle seine Tore ausschließlich zuhause. Bis auf eine Ausnahme (0:0) versprechen gerade die Duelle in Marseille immer torreich zu werden. 1:1, 2:2, 1:4 und 4:2 lauten die letzten Ergebnisse im Stade Vélodrome. Zudem stehen mit Fekir, Batshuayi und Alessandrini gleich drei der besten fünf Knipser der Liga auf dem Platz. Gründe sind also genug vorhanden, hier auf ein torreiches Spiel zu hoffen. Strategisch gehen wir daher auf das Over 2.5. Interwetten bietet uns hierfür mit einer 2,10 eine sehr schöne Value-Quote. Da die Historie hier für die Heimmannschaft spricht und Marseille unbedingt punkten muss, gehen wir davon aus, dass OM hier nicht verlieren wird. Konservativ empfehlen wir euch daher die Doppelte Chance 1X. Die beste Wettquote hierfür bietet uns Mybet mit einer 1,33. Wie bereits erwähnt liegen die Stärken von Marseille ganz klar in den Heimspielen. Hier strotzt die Mannschaft vor Selbstbewusstsein und agiert offensiv. Wir denken, dass Marseille auch gegen Lyon von Beginn an offensiv zu Werke gehen wird. Daher gehen wir spekulativ auf die 1. Hälfte Sieg Marseille 1. Betvictor bietet uns hierfür die beste Quote mit einer 2,90.

Einschätzung: Drei Top-Stürmer der Liga auf dem Platz, eine torreiche Vergangenheit in Marseille und aktuell offensiv starke Mannschaften. Eine Quote von 2,10 für das Over 2.5 ist hier äußerst großzügig.

Autor Mark Weber

 

Kommentare

Hier haben Sie die Möglichkeit den Artikel zu Kommentieren bzw. einen Erfahrungsbericht zum Anbieter zu hinterlassen. Bitte beachten Sie die Nettiquete.

    Copyright 2016 Sportwette.net
    X

    Der Anbieter wurde bereits in einem neuen Fenster oder Tab geöffnet. Falls nicht, können Sie den Anbieter nun über diesen Link öffnen: