EM 2016 Gruppe C: Polen VS Nordirland

Sonntag, 12. Juni 2016 - 18:00 Uhr - Stade de Nice in Nizza

Polen

1. Spieltag

Nordirland

Endstand: Polen 1 - 0 Nordirland

Wie schlägt sich der Underdog Nordirland gegen die Polen?

Mit den Polen hatten es die Deutschen schon in der Qualifikation zu tun. Sie boten bis zum letzten Spieltag Paroli und endeten nur mit einem Punkt Rückstand auf unser Nationalteam. Und auch in der Gruppenphase der EM werden wir die Polen wiedersehen. Denn zusammen mit der Ukraine und Nordirland teilt man sich die Auftaktspiele. Die Nordiren haben sich als Gruppenkopf vor Rumänien und Ungarn qualifiziert. Sie holten dabei ebenso viele Punkte wie Polen. Und auch die letzten Vorbereitungsspiele wurden qualitativ auf einem ähnlichen Level absolviert. In der Gruppe C bestreiten diese beiden Teams das erste Spiel. Deutschland folgt am Abend. Austragungsort ist das Stade de Nice in Nizza. Anstoß ist um 18 Uhr, am 12. Juni 2016. An diesem Sonntag wird der komplette erste Spieltag der Gruppe C absolviert. Wer setzt sich in der Europameisterschaft in Frankreich gleich an die Spitze und sichert sich eine gute Ausgangsposition für die kommenden Spiele?

Wett-Empfehlungen aus der Redaktion

Ihr wollt mit geringem, mittlerem oder hohem Risiko eine Wette auf diese Partie platzieren? Dann haben wir drei passende Sportwetten, deren Auswahl wir nachfolgend auch erläutern.

Der sportwette.net Wett-Tipp zum Spiel
Konservative WetteUnder 3.5
Beste Wettquote1,23 - Stake 8/10
Jetzt Wetten
Risiko
Strategische WetteSieg Polen 1
Beste Wettquote1,75 - Stake 6/10
Jetzt Wetten
Risiko
Spekulative WetteHalbzeit/Endstand 1/1
Beste Wettquote2,75 - Stake 2/10
Jetzt Wetten
Risiko
Die passenden Wetten für alle Fälle: So funktionieren die Wettempfehlungen auf Sportwette.net

Polen vs. Nordirland im Schnelldurchlauf

  • Paarung: Polen – Nordirland
  • Wettbewerb: Europameisterschaft 2016
  • Runde: 1. Spieltag Gruppe C
  • Anstoß: Sonntag, den 12. Juni 2016 um 18 Uhr
  • Ort: Stade de Nice, Nizza
  • Polen EM-Qualifikation Gruppe D: 2. Platz, 21 Punkte, 33:10 Tore
  • Nordirland EM-Qualifikation Gruppe F: 1. Platz, 21 Punkte, 16:8 Tore

teaserbox_bet365

Zahlenspielereien

  • Gruppenkopf: Wurde Nordirland mit 21 Punkten und 16:8 Toren
  • Gruppenzweiter: Wurde Polen mit 21 Punkten, nur einen Zähler hinter Deutschland
  • 33 Tore: Schossen die Polen in ihrer Qualifikation; neun Treffer mehr als Deutschland
  • Ein Gegentor: Kassierte Nordirland in den letzten fünf Testspielen nur
  • Unentschieden: In den letzten fünf direkten Duellen gewannen beide Teams zweifach

Formkurve der Mannschaften

icon_10_StatistikDie Punktausbeute innerhalb der letzten sieben Spiele (auch wenn viele Testspiele darunter waren) ist tatsächlich ausgeglichen. Die Polen mit fünf Siegen, einem Unentschieden und einer Niederlage. Nordirland kommt hingegen ohne verlorenes Spiel aus. Dafür stehen bei vier Siegen auch drei Remis niedergeschrieben.

Das letzte Spiel in der EM-Qualifikation gewann Polen mit 2:1 gegen Irland. Sie sicherten sich damit den zweiten Platz hinter Deutschland und waren für die EM in Frankreich qualifiziert. Das erste Testspiel wurde gegen überraschend starke Isländer ausgetragen. Die Polen konnten das Duell mit 4:2 für sich entscheiden. Auch gegen die Tschechen wurde immerhin mit 3:1 gewonnen. Serbien konnte mit 1:0 besiegt werden. Und die Finnen wurden mit 5:0 aus dem Stadion geschossen. Die letzten zwei Partien vor der EM verliefen jedoch nicht nach Plan. Gegen die Niederlande setzte es eine 1:2 Niederlage und gegen Litauen kamen die Polen nicht über ein 0:0 hinaus.

Nordirland sicherte sich den Gruppensieg in der Qualifikation mit einem 3:1 Erfolg über die Griechen, sowie einem 1:1 Unentschieden gegen Finnland. Die Nordiren hatte in dieser Gruppe sicherlich kaum jemand auf dem Zettel. Aber auch die folgenden fünf Testspiele wurden mehr als ordentlich bestritten. Mit 1:0 konnte Lettland geschlagen werden. In Wales wurde ein 1:1 Remis geholt. Dieses Gegentor war das Einzige der Vorbereitungsspiele. Ein 1:0 Sieg gegen Slowenien und ein 3:0 Erfolg über Weißrussland lassen aufhorchen. Schlussendlich wurde mit 0:0 Unentschieden gegen die Slowakei gespielt.

Einschätzung: Polen überzeugt eher mit der Offensive und Nordirland mit der Defensive. Auf die letzten sieben Spiele bezogen ist kein Vorteil für eines der Teams zu erkennen. Dennoch haben die Polen mehr Qualität im Kader.

Statistisches und direkter Vergleich

icon_02_QuotoenSechsfach haben sich beide Vereine in der Historie bereits getroffen und Nordirland weißt hier die bessere Statistik auf. Denn die Nordiren konnten dreifach gegen die Polen gewinnen. Ein Unentschieden und zwei Siege der Polen schließen die Bilanz. Werden allerdings die zwei Siege Nordirlands aus dem Jahr 1962 abgezogen, ist Polen leicht in Front. Die letzten zwei Spiele fanden im Jahr 2009 statt und endeten mit 3:2 für Nordirland und 1:1.

In der EM-Qualifikation haben beide Teams die gleiche Punktzahl vorzuweisen. Polen wurde mit 21 Punkten hinter Deutschland, aber vor Irland, Schottland, Georgien und Gibraltar Zweiter. Nordirland sicherte sich den Gruppensieg vor Rumänien, Ungarn, Finnland, Färöer und Griechenland. Die Polen überzeugten mit 3,30 Toren je Spiel und bekamen exakt ein Gegentor je Partie eingeschenkt. Nordirland erzielte hingegen nur 1,60 Treffer und bekam 0,80 Gegentore.

Wenige Tore am ersten Spieltag sind nicht ungewöhnlich. Nehmen wir noch Polens Verunsicherung hinzu, denn die letzten beiden Vorbereitungsspiele konnten nicht gewonnen werden, so ist dies wahrscheinlich. Zumal Nordirland in ihren fünf Testspielen auch nur ein Gegentore bekommen hat. Eine defensive Haltung ist anzunehmen. Es ist die Frage wie gut die polnische Offensivpower dagegen ankommt. Eine Findungsphase im ersten Spiel der EM wäre in jedem Fall die Regel und nicht die Ausnahme.

Einschätzung: Statistisch liegen beide Teams nicht weit auseinander. Sie holten jeweils 21 Punkte in der Qualifikation und im direkten Vergleich sind sie annährend gleich stark. Ein polnischer Sieg ist dennoch wahrscheinlich. Ein Kantersieg ist eher nicht zu erwarten.

contentgrafik_mobilbet_saisonstart

Empfehlenswerte Wetten und Quoten

icon_02_wettenWenige Tore sind ein Tipp, der sich auf zwei Säulen stützt. Zum einen hat Nordirland in den vergangenen fünf Spielen nur ein Gegentor eingeschenkt bekommen. Gleichzeitig sind sie offensiv aber schwach. Weiterhin endeten fünf von acht Auftaktspielen bei der EM 2012 Under 3.5 Tore. Die Quote für diesen Pick liegt, beim Wettanbieter Unibet, bei 1,23.

Ein Sieg von Polen wird erwartet. Es ist anzunehmen, dass dies schwerer ist, als von vielen gedacht. Dennoch sind die Polen um Robert Lewandowski der Favorit. Ein Sieg wird bei Betsafe mit der Quote 1,75 ausgezeichnet. Von den letzten sieben Spielen gewannen die Polen fünffach. Von ihren fünf Siegen, führten sie vierfach schon zur Halbzeit. Die Siegwette Halbzeit/Endstand 1/1 ist daher naheliegend und wird mit 2,75 bei Betvictor ausgezeichnet.

Einschätzung: Eine frühe Führung der Polen ist, bei der schwachen Offensive der Nordiren, sehr vorteilhaft. Dementsprechend könnte die Wette Halbzeit/Endstand 1/1 eintreten. Dieser Pick wird bei Betvictor mit 2,75 ausgeschrieben.

Autor Mark Weber

 

Kommentare

Hier haben Sie die Möglichkeit den Artikel zu Kommentieren bzw. einen Erfahrungsbericht zum Anbieter zu hinterlassen. Bitte beachten Sie die Nettiquete.

    Copyright 2016 Sportwette.net
    X

    Der Anbieter wurde bereits in einem neuen Fenster oder Tab geöffnet. Falls nicht, können Sie den Anbieter nun über diesen Link öffnen: