Testspiele EM-Vorbereitung: Polen VS Serbien

Mittwoch, 23. März 2016 - 20:45 Uhr - Stadion Miejski in Posen

Polen

Freundschaftsspiel

Serbien

Endstand: Polen 1 - 0 Serbien

Starke Polen testen EM-Tauglichkeit gegen Serbien

Polen war Gruppengegner von Deutschland. Sie haben die Qualifikation mit drei Punkten Vorsprung vor Irland geschafft. Einige Zeit konnten auch die Schotten mithalten. Die Qualität im Kader unseres Nachbarlandes ist jedoch nicht zu übersehen. Nicht wenige Spieler verdienen in der Bundesliga ihre Brötchen und sind daher sehr bekannt. Die Stärke von Serbien ist wesentlich moderater einzuschätzen. In der EM-Quali sind sie hinter Portugal, Albanien und Dänemark direkt ausgeschieden. Polen nimmt in diesem Freundschaftsspiel die Favoritenrolle ein! Im Stadion Miejski empfängt Polen den Außenseiter aus Serbien. Es handelt sich um ein Vorbereitungsspiel zur anstehenden Europameisterschaft. Polen konnte in der Qualifikation überzeugen und möchte diese Leistung am Mittwoch, den 23. März 2016, um 20.45 Uhr bestätigen. Setzen sie sich, wie erwartet, gegen Serbien durch?

Wett-Empfehlungen aus der Redaktion

Ihr wollt mit geringem, mittlerem oder hohem Risiko eine Wette auf diese Partie platzieren? Dann haben wir drei passende Sportwetten, deren Auswahl wir nachfolgend auch erläutern.

Der sportwette.net Wett-Tipp zum Spiel
Konservative WetteDoppelte Chance 1X
Beste Wettquote1,30 - Stake 7/10
Jetzt Wetten
Risiko
Strategische WetteSieg Polen 1
Beste Wettquote2,15 - Stake 5/10
Jetzt Wetten
Risiko
Spekulative Wette1 Handicap 0:1
Beste Wettquote4,30 - Stake 2/10
Jetzt Wetten
Risiko
Die passenden Wetten für alle Fälle: So funktionieren die Wettempfehlungen auf Sportwette.net

Polen vs. Serbien im Schnelldurchlauf

  • Paarung: Polen – Serbien
  • Wettbewerb: Internationales Freundschaftsspiel 2016
  • Runde: EM-Vorbereitung
  • Anstoß: Mittwoch, den 23. März 2016 um 20.45 Uhr
  • Ort: Stadion Miejski, Posen
  • Polen: 2. Platz, 21 Punkte, 33:10 Tore
  • Serbien: 4. Platz, 4 Punkte, 8:13 Tore

teaserbox_bet365

Zahlenspielereien

  • Ohne Sieg: Ist Serbien auch nach sechs Spielen gegen Polen noch
  • Drei Erfolge: Feierten die Polen gegen Serbien; dreifach endete die Partie Remis
  • Siegesserie: Die letzten zwei Freundschaftsspiel und ein Qualispiel wurden von Polen gewonnen
  • 33 Treffer: Erzielten die Polen in der EM-Qualifikation; Deutschlang gelangen nur 24 Tore
  • 13 Gegentore: Musste Serbien hinnehmen; Polen griff zehnfach hinter sich

Formkurve der Mannschaften

icon_10_StatistikPolen hat die bessere Form vorzuweisen. Innerhalb der letzten sieben Spiele mussten sie nur eine Niederlage hinnehmen. Vier Siege und zwei Unentschieden runden diese Aufführung ab. Serbien verlor hingegen vier Spiele. Ohne Unentschieden, dafür auch mit drei Siegen, haben sie die letzten Spiele absolviert.

Ein Unentschieden erreichten die Polen innerhalb eines Freundschaftsspiels gegen Griechenland. Im eigenen Stadion fielen keine Tore. In Deutschland mussten sich die Herausforderer mit 1:3 geschlagen geben. Gegen Gibraltar konnte die volle Offensivpower ausgespielt werden. Mit 8:1 gewonnen die Polen. In Schottland war eine härtere Nuss zu knacken. Das Spiel endete mit einem 2:2 Unentschieden. Die restlichen drei Partien wurden gewonnen. Es handelte sich um das abschließend wichtige Spiel in der Qualifikation gegen Irland (2:1) und zwei Freundschaftsspiele. Daheim wurde gegen Island mit 4:2 und gegen Tschechien mit 3:1 gewonnen.

Serbien beginnt diese Aufführung mit einem Freundschaftsspiel gegen Aserbaidschan, welches mit 4:1 gewonnen werden konnte. In Dänemark, ein Spiel der Qualifikation, wurde mit 0:2 verloren. Einer von zwei Siegen in der Gruppe I wurde gegen Armenien mit einem 2:0 Erfolg gefeiert. Anschließend gab es eine Schlappe innerhalb eines Freundschaftsspiels gegen Ausrichter Frankreich. Serbien verlor mit 1:2. Der zweite Gruppensieg wurde mit 2:0 in Albanien gefeiert. Aufgrund von Ausschreitungen kam es jedoch zu einer anderslautenden Wertung und Serbien wurden Punkte abgezogen. Daheim wurde schließlich gegen Portugal mit 1:2 verloren und auswärts in Tschechien mit 1:4 verloren.

Einschätzung: Zuletzt spielten beide Vereine gegen Tschechien. Polen gewann mit 3:1 und Serbien verlor mit 1:4. Ein guter Hinweis auf das Kräfteverhältnis.

Statistisches und direkter Vergleich

icon_02_QuotoenSechsfach haben Polen und Serbien bereits gegeneinander gespielt. Die Serben gingen bislang noch nicht als Sieger aus dieser Partie hervor. Polen gewann exakt die Hälfte der Spiele. Die übrigen Begegnungen endeten mit einer Punkteteilung. Hier die letzten fünf Ergebnisse aus Sicht von Polen: 0:0, 1:0, 2:2, 1:1 und 3:2. Die beiden Siege fanden daheim statt.

In der Qualifikation zur Europameisterschaft hat Polen den zweiten Platz in der Gruppe D belegt. Sie befanden sich nur einen Zähler hinter Weltmeister Deutschland und konnten sogar das bessere Torverhältnis vorweisen. Die Polen haben in dieser Gruppe die wenigsten Spiele verloren. Sechs Siege, drei Unentschieden und eine Niederlage haben die vorteilhafte Position und damit die Qualifikation gesichert. Es wurden 33 Tore in zehn Spielen erreicht. Zehn Gegentore mussten hingenommen werden.

Serbien konnte zweifach gewinnen. Ihnen wurden wegen Ausschreitungen im Spiel gegen Albanien jedoch Punkte abgezogen. Deswegen waren sie mit vier Punkten abgeschlagen Vierter. Aber auch die verlorenen Zähler hatten keine Qualifikation zur Folge gehabt. Mit nur zwei Siegen, einem Remis, aber fünf Niederlagen, war die Leistung nicht stark genug. Hinter Dänemark, Albanien und Portugal ist man ausgeschieden. Es konnten dabei nur acht Tore erzielt werden. 13 Gegentreffer mussten in acht Spielen hingenommen werden.

Einschätzung: Polen holte 21 Punkte und Serbien 4 Punkte in der Qualifikation. Auch wenn die Serben zwei Spiele weniger bestreiten mussten, ist ein deutlicher Vorteil für Deutschlands Nachbarland zu erkennen.

contentgrafik_mobilbet_saisonstart

Empfehlenswerte Wetten und Quoten

icon_02_wettenDie Sicherheitswette hätte in sämtlichen Spielen von Polen gegen Serbien gestimmt. Wir empfehlen die Doppelte Chance 1X. Denn bislang endeten drei Partien mit Unentschieden. Drei Spiele konnte Polen gewinnen. Wobei die letzten zwei Heimspiele erfolgreich gestaltet wurden. Die Quote für das 1X liegt bei Betway auf einer Höhe von 1,30.

Polen ist dennoch der klare Favorit. Dafür muss nur ein Blick auf den Kader geworfen werden. Bekannte Größen aus der Bundesliga, wie Lewandowski oder Piszczek finden sich im Team wieder. Zudem wurden die letzten drei Spiele gewonnen. Die Quote für den Heimsieg beziffert sich bei bet365 auf 2,15.

Gewinnt Polen höher? Dies wäre gegen Serbien eine Ausnahme. Aber zuletzt gewannen sie mit 3:1 gegen Tschechien und mit 4:2 gegen Island. Serbien verlor in Tschechien mit 1:4. Von der Qualität her sollte ein Sieg mit Vorsprung möglich sein. Für den Heimsieg trotz Handicap 0:1 gewährt Betsafe eine fabelhafte Quote in Höhe von 4.30.

Einschätzung: Der Heimsieg deckt die letzten Spiele von Polen gegen Serbien im eigenen Stadion, die höhere Qualität im Kader und die gezeigte Leistung in der Qualifikation ab. Bet365 gewährt eine hohe 2,15 als Quote.

Autor Mark Weber

 

Kommentare

Hier haben Sie die Möglichkeit den Artikel zu Kommentieren bzw. einen Erfahrungsbericht zum Anbieter zu hinterlassen. Bitte beachten Sie die Nettiquete.

    Copyright 2016 Sportwette.net
    X

    Der Anbieter wurde bereits in einem neuen Fenster oder Tab geöffnet. Falls nicht, können Sie den Anbieter nun über diesen Link öffnen: