EM 2016 Gruppe F: Portugal VS Österreich

Samstag, 18. Juni 2016 - 21:00 Uhr - Parc des Princes in Paris

Portugal

2. Spieltag

Österreich

Endstand: Portugal 0 - 0 Österreich

Jagd auf Punkte: Portugal und Österreich brauchen den Dreier!

Die beiden Favoriten haben zum Auftakt der Gruppe F nicht gewonnen. Portugal ließ sich die Führung gegen Island wieder nehmen. Österreich unterlag seinem Nachbarn Ungarn. Jetzt steht die Teams mit einem bzw. gar keinem Punkt dar. Somit ist nur wahrscheinlich, dass sich beide Mannschaften einen Dreier im zweiten Gruppenspiel vorgenommen haben. Denn niemand möchte am 3. Gruppenspieltag ein Endspiel um die Qualifikation oder das Ausscheiden haben. In der Gruppe F zeigt sich vor dem 2. Spieltag ein ungewohntes Bild, mit Ungarn und Island auf den ersten Plätzen. Portugal und Österreich benötigen beide Punkte und werden am Samstag, den 18. Juni 2016, um 21 Uhr alles aus sich herausholen müssen. Austragungsort ist in diesem Fall der Parc des Princes in Paris, in Deutschland besser als Prinzenparkstadion bekannt.

Wett-Empfehlungen aus der Redaktion

Ihr wollt mit geringem, mittlerem oder hohem Risiko eine Wette auf diese Partie platzieren? Dann haben wir drei passende Sportwetten, deren Auswahl wir nachfolgend auch erläutern.

Der sportwette.net Wett-Tipp zum Spiel
Konservative WetteDoppelte Chance 12
Beste Wettquote1,33 - Stake 7/10
Jetzt Wetten
Risiko
Strategische WetteOver 2.5
Beste Wettquote2,15 - Stake 4/10
Jetzt Wetten
Risiko
Spekulative WetteSieg Österreich 2
Beste Wettquote5,00 - Stake 1/10
Jetzt Wetten
Risiko
Die passenden Wetten für alle Fälle: So funktionieren die Wettempfehlungen auf Sportwette.net

Portugal vs. Österreich im Schnelldurchlauf

  • Paarung: Portugal – Österreich
  • Wettbewerb: Europameisterschaft 2016
  • Runde: 2. Spieltag Gruppe F
  • Anstoß: Samstag, den 18. Juni 2016 um 21 Uhr
  • Ort: Parc des Princes, Paris
  • Portugal Gruppe F: 2. Platz, 1 Punkte, 1:1 Tore
  • Österreich: 4. Platz, 0 Punkte, 0:2 Tore

teaserbox_bet365

Zahlenspielereien

  • Knappe Duelle: Noch nie gewann ein Team mit mehr als einem Tor Vorsprung gegeneinander
  • Unterschätzt: Island trotzte den Portugiesen beim 1:1 einen Punkt ab
  • Fehlstart: Favorit Österreich unterlag Ungarn zum Auftakt mit 0:2
  • Souverän: Verlief die Qualifikation für Portugal mit sechs Punkten Vorsprung wurden sie Erster
  • Fast Perfekt: Schloss Österreich die Qualifikation mit neun Siegen und einem Remis ab

Formkurve der Mannschaften

icon_10_StatistikWelches Team hat die bessere Form? Portugal kann innerhalb der letzten sieben Partien immerhin vier Siege vorweisen. Zwei Niederlagen und das Auftaktunentschieden runden die Statistik ab. Österreich hält hier nicht ganz mit. Drei Siege, dafür aber auch vier Niederlagen, stehen auf dem Konto.

Portugal überzeugte mit einem 2:0 Sieg gegen Luxemburg innerhalb eines Freundschaftsspiels. Eine Niederlage musste jedoch beim 0:1 gegen Bulgarien akzeptiert werden. Anschließend wurden die ambitionierten Belgier mit 2:1 bezwungen und auch Norwegen konnte mit 3:0 nach Hause geschickt werden. Zu Gast in England wurde ein Freundschaftsspiel mit 0:1 abgegeben. Das letzte Vorbereitungsspiel vor der Europameisterschaft in Frankreich verlief hingegen nach Wunsch. Daheim wurde gegen Estland mit 7:0 gewonnen. Dafür reichte es zum Auftakt gegen die Isländer nur zu einem 1:1 Unentschieden.

Noch in der Gruppe G der EM-Qualifikation bezwang Österreich die Liechtensteiner mit 3:0. Mit dem ersten Freundschaftsspiel kam auch prompt die erste Niederlage. Diese wurde mit 1:2 vom Nachbar Schweiz beigebracht. Gegen Albanien wurde darauf folgend mit 2:1 gewonnen. In gleicher Höhe gab es anschließend eine Niederlage gegen die Türkei. Malta wurde mit 2:1 besiegt, in Anbetracht des Gegners ein magerer Erfolg. Das letzte Spiel vor der EM ging mit 0:2 gegen die Niederlande verloren. Ein schlechtes Omen, denn auch der Auftakt gegen Ungarn endete mit 0:2.

Einschätzung: Es ist schwer einen deutlichen Favoriten auszumachen. Auf die letzten zwei Spiele bezogen holte Portugal einen Sieg und ein Remis, während Österreich zweifach verlor.

Statistisches und direkter Vergleich

icon_02_QuotoenDer direkte Vergleich ist keinesfalls eindeutig. Portugal konnte zweifach gegen Österreich gewinnen. Der erste Sieg ist jedoch auf das Jahr 1978 datiert. Ein Erfolg von Österreich und ein Remis runde die Statistik ab. Hier die Ergebnisse aus Sicht der Portugiesen: 1:1, 1:0, 1:2 und 2:1.

Portugal spielte eine sehr gute Qualifikation. Mit Albanien, Dänemark, Serbien und Armenien ließen sich jedoch Gegner hinter sich zurück, die nicht die gleiche Qualität im Kader vorweisen können. Sieben Siege und eine Niederlage waren die Folge. Dabei wurden in acht Spielen elf Tore geschossen und fünf Gegentore kassiert. In der Gruppe F der EM steht Portugal, punktgleich mit Island, auf dem zweiten Platz. Ein Punkt, ein Unentschieden und ein Tor auf jeder Seite haben dazu geführt.

Auch Österreich schloss die Europameisterschaftsqualifikation als Tabellenführer ab. Mit neun Siegen und einem Unentschieden, wurden 28 Punkte eingeheimst. Somit platzierten sich die „Ösis“ vor den Russen, Schweden, vor Montenegro, Liechtenstein und Moldawien. Es wurden innerhalb von zehn Spielen 22 Tore geschossen und nur fünf Gegentreffer kassiert. In der EM-Gruppe ist Österreich hingegen Letzter. Die 0:2 Niederlage gegen Ungarn hat das Team von Marcel Koller in Zugzwang versetzt.

Einschätzung: Der direkte Vergleich ist ebenso ausgeglichen wie die Qualitäten im Kader der Teams. Bei den Einzelspielern stechen jedoch einige Portugiesen hervor, welche das Spiel entscheiden könnten.

contentgrafik_mobilbet_saisonstart

Empfehlenswerte Wetten und Quoten

icon_02_wettenPortugal ist der Favorit, aber ein Unentschieden wäre für beide Teams nicht gut. In diesem Fall ständen die Portugiesen mit zwei Punkten und Österreich mit einem Punkt dar. Mit Pech würden sie sich die Plätze drei und vier teilen und mit dieser Punktausbeute ist auch die Qualifikation als einer der besten Gruppendritten fraglich. Da das Remis für beide Teams unglücklich wäre, ist es auch unwahrscheinlich. Zudem haben beide Teams in Addition ihrer letzten sieben Spiele nur eine Punkteteilung vorzuweisen. Die Doppelte Chance 12 mit der Quote 1,33 bei Unibet ist daher von Interesse. Mit einem frühen Tor kommt Bewegung ins Spiel. Bei Österreich ist der Neu-Leverkusener Dragovic Gelb-Rot gesperrt. Beide Teams haben ihre Stärken eher in der Offensive. Over 2.5 Tore ist daher nicht unwahrscheinlich und wird bei Tipico mit der Quote 2,15 ausgezeichnet.

Portugal ist das leicht bessere Team. Dies erklärt jedoch nicht den großen Unterschied bei der Quote. Während Portugal bei Interwetten die höchste Quote mit 1,90 bekommt, wird Österreich bei bet365 mit einer 5,00 ausgeschrieben. Soweit klafft die Qualität der Kader nicht auseinander, was den Sieg für Österreich interessant macht. Es handelt sich hierbei zudem um eine Value Bet.

Einschätzung: Ein Sieger ist hier schwerlich zu ermittelt, aber ein Unentschieden wäre für beide Clubs schlecht. Daher hat die Doppelte Chance 12, mit einer Quote in Höhe von 1,33 bei Unibet, eine große Chance einzutreffen.

Autor Mark Weber

 

Kommentare

Hier haben Sie die Möglichkeit den Artikel zu Kommentieren bzw. einen Erfahrungsbericht zum Anbieter zu hinterlassen. Bitte beachten Sie die Nettiquete.

    Copyright 2016 Sportwette.net
    X

    Der Anbieter wurde bereits in einem neuen Fenster oder Tab geöffnet. Falls nicht, können Sie den Anbieter nun über diesen Link öffnen: