Champions League Gruppe D: PSV Eindhoven VS FC Bayern München

Dienstag, 1. November 2016 - 20:45 Uhr - Philips-Stadion in Eindhoven

Eindhoven

4. Spieltag

München

Endstand: PSV Eindhoven 1 - 2 FC Bayern München

So gut wie raus: Eindhoven braucht den Dreier gegen München

Der Münchener Express rollt wieder! Nachdem Zugführer Carlo Ancelotti mit seinem Anhang zwischenzeitlich doch ein paar Probleme meistern musste, ist der Rekordmeister mittlerweile wieder so was von in der Spur. Zuletzt wurden vier Siege in Serie gefeiert – unter anderem ein 4:1 gegen die PSV Eindhoven in der Champions League. Am Dienstag (1. November 2016) steht um 20.45 Uhr im Philips-Stadion in Eindhoven das Rückspiel auf dem Plan. Die Bayern reisen zwar als Favorit in die Niederlande, die Hausherren müssen für den Traum vom Weiterkommen aber unbedingt einen Dreier holen.

Wett-Empfehlungen aus der Redaktion

Ihr wollt mit geringem, mittlerem oder hohem Risiko eine Wette auf diese Partie platzieren? Dann haben wir drei passende Sportwetten, deren Auswahl wir nachfolgend auch erläutern.

Der sportwette.net Wett-Tipp zum Spiel
Konservative WetteSieg München 2
Beste Wettquote1,40 - Stake 8/10
Jetzt Wetten
Risiko
Strategische WetteOver 3.5
Beste Wettquote2,35 - Stake 5/10
Jetzt Wetten
Risiko
Spekulative WetteHalbzeit/Endstand X/2
Beste Wettquote4,50 - Stake 1/10
Jetzt Wetten
Risiko
Die passenden Wetten für alle Fälle: So funktionieren die Wettempfehlungen auf Sportwette.net

Eindhoven vs. München im Schnelldurchlauf

  • Paarung: PSV Eindhoven – FC Bayern München
  • Wettbewerb: Champions League Saison 2016/17
  • Runde: 4. Spieltag | Gruppe D
  • Anstoß: Dienstag, den 1. November 2016 um 20.45 Uhr
  • Ort: Philips-Stadion in Eindhoven
  • PSV: 3. Platz, 1 Punkte, 3:7 Tore
  • FCB: 2. Platz, 6 Punkte, 9:2 Tore

teaserbox_bet365

Zahlenspielereien

  • Kritisch: Nur 2 der letzten 7 Spiele gewann die PSV
  • Wackelig: 4 der letzten 6 Heimspiele hat Eindhoven nicht gewonnen
  • Sixpack: Bayern ist seit 6 Spielen ungeschlagen
  • Volltreffer: Die letzten 4 Spiele gewann der Rekordmeister
  • Ausrutscher: Nur eines von 7 Duellen verloren die Bayern gegen PSV

Formkurve der Mannschaften

icon_10_StatistikEigentlich läuft es für die Mannschaft von Trainer Phillip Cocu aktuell gar nicht so schlecht. In der Liga hat die PSV zwar satte fünf Punkte Rückstand auf dem Tabellenführer, aber auch in den Niederlanden sind erst elf Spieltage absolviert. Genügend Zeit also, um noch einmal ein bisschen zu korrigieren. Das ist zuletzt auch mehr oder weniger gut gelungen, denn nach einem 1:3 gegen Sparta Rotterdam im Pokal konnte ein 2:0 in Arnheim eingefahren werden. Der Sieg gegen Vitesse Arnheim war dabei sogar schon der zweite Ligasieg in Serie. International allerdings sieht es für die Niederländer weniger rosig aus. Nach der 1:4 Pleite im Hinspiel müssen jetzt Punkte geholt werden. Ansonsten lautet das Maximalziel wohl nur Europa League.

Der FC Bayern hat sich von seinen zwischenzeitlichen Problemen erholt. Die Mannschaft von Trainer Carlo Ancelotti hatte nach der Pleite in der Königsklasse bei Atletico Madrid (0:1) offenbar noch eine Weile mit sich zu kämpfen, denn auch in der Liga lief es daraufhin nur mäßig. Auf ein 1:1 zuhause gegen Köln folgte ein 2:2 in Frankfurt – eindeutig zu wenig. Jetzt aber ist die Ancelotti-Elf seit dem 4:1 gegen die PSV wieder auch Hochtouren. Gladbach wurde 2:0 geschlagen, Augsburg gleich zwei Mal hintereinander mit 3:1. Einzig und allein die kleinen Defensivschwächen sind noch immer vorhanden, was sich an nur einem zu Null in den letzten sieben Partien ablesen lässt.

Einschätzung: Beide Teams sind in ihren Ligen mehr oder weniger auf Kurs. Der größere Druck liegt aber klar bei den Hausherren, denn mit einer weiteren Niederlage wäre die Königsklasse wohl gelaufen.

Statistisches und direkter Vergleich

icon_02_QuotoenInsgesamt sieben Mal hat es das Duell zwischen der PSV Eindhoven und dem FC Bayern München schon gegeben. Grund zur Freude hat dabei vor allem der Rekordmeister aus Deutschland. Die Münchener konnten sich fünf Siege schnappen und mussten sich bislang nur ein einziges Mal geschlagen geben. Das war im Jahre 1999, als die PSV zuhause mit 2:1 gegen die Bayern gewinnen konnte. Vervollständigt wird die Bilanz zudem durch eine Punkteteilung aus der Saison 1986/87. Dementsprechend konnten sich die Fans in den letzten Jahren immer darauf verlassen, dass nach 90 Minuten ein Sieger gefunden werden kann. Interessante ist hierbei auch die Anzahl der Tore. Obwohl insgesamt „nur“19 Treffer in den sieben Partien fielen, haben in vier der letzten fünf Duelle immer beide Teams getroffen. Auch aktuell würde das durchaus Sinn machen, da die Münchener mit massiven Defensivproblemen zu kämpfen haben. Unterhaltung ist so also beim FCB eigentlich immer angesagt, der gleich vier der letzten fünf Spiele im Over 3.5 beendete.

Einschätzung: Die bisherige Bilanz zwischen diesen beiden Mannschaften spricht klar für den FC Bayern. Eindhoven konnte erst einen Sieg holen, hätte genau den aber jetzt bitter nötig.

ladbrokes_empfehlung-content-300

Empfehlenswerte Wetten und Quoten

icon_02_wettenNachdem der Rekordmeister das Hinspiel bereits deutlich mit 4:1 für sich entscheiden konnte, sollte die Rollenverteilung vor dem Spiel klar sein. Noch immer sind die Bayern auf jeder Position überlegen und noch immer sollte hier ohne die ganz großen Probleme ein Dreier eingefahren werden können. Konservativ, also mit geringem Risiko, lautet unsere Empfehlung daher Sieg München 2. Mit einer 1,40 hat der Buchmacher Betway für diesen Tipp die beste Quote im Angebot. Aufgrund der Ausgangslage für die PSV und der schwachen Münchener Abwehr in den letzten Spielen besteht durchaus Hoffnung auf eine unterhaltsame Partie. Strategisch, also mit mittlerem Risiko, empfehlen wir euch daher das Over 3.5, welches mit einer 2,35 bei Tonybet am besten quotiert wird. Wer hingegen noch mehr Risiko eingehen möchte, kann unsere spekulative Empfehlung nutzen. Die lautet in diesem Fall Halbzeit/Endstand X/2 und wird mit einer 4,50 bei Betvictor am besten quotiert.

Einschätzung: Die Bayern reisen klar als Favorit in die Niederlande. Im Fernduell mit Atletico geht es zudem noch immer um den Sieg in der Gruppenphase. Der Sieg München 2 ist mit der 1,40 daher vermutlich die sicherste Anlaufstelle.

contentgrafik_mobilbet_saisonstart

Autor Mark Weber

 

Kommentare

Hier haben Sie die Möglichkeit den Artikel zu Kommentieren bzw. einen Erfahrungsbericht zum Anbieter zu hinterlassen. Bitte beachten Sie die Nettiquete.

    Copyright 2016 Sportwette.net
    X

    Der Anbieter wurde bereits in einem neuen Fenster oder Tab geöffnet. Falls nicht, können Sie den Anbieter nun über diesen Link öffnen: