2. Bundesliga 2015/16: RB Leipzig VS FC St. Pauli

Sonntag, 23. August 2015 - 13:30 Uhr - Red Bull Arena Leipzig

Leipzig

4. Spieltag

St. Pauli

Endstand: RB Leipzig 0 - 1 FC St. Pauli

Spitzenspiel in Leipzig – Moderne trifft auf Tradition

Vorhang auf, für das erste richtige Spitzenspiel dieser jungen Saison. Ungeschlagene „Bullen“ treffen auf ungeschlagene Kiez-Kicker. Leipzig gegen St. Pauli ist dabei natürlich auch immer ein Spiel der Gegensätze. Wenn am Sonntag (23. August 2015) um 13.30 Uhr die Hamburger in die Red Bull Arena kommen, dürfen wir uns auf eine prickelnde Atmosphäre freuen, denn zumindest die Fan-Lager beider Seiten hegen nicht unbedingt die größten Sympathien für die Gegner.

Wett-Empfehlungen aus der Redaktion

Ihr wollt mit geringem, mittlerem oder hohem Risiko eine Wette auf diese Partie platzieren? Dann haben wir drei passende Sportwetten, deren Auswahl wir nachfolgend auch erläutern.

Der sportwette.net Wett-Tipp zum Spiel
Konservative WetteOver 1.5
Beste Wettquote1,25 - Stake 9/10
Jetzt Wetten
Risiko
Strategische WetteBeide Teams treffen B2S
Beste Wettquote1,90 - Stake 5/10
Jetzt Wetten
Risiko
Spekulative WetteHalbzeit/Endstand 1/1
Beste Wettquote2,50 - Stake 2/10
Jetzt Wetten
Risiko
Die passenden Wetten für alle Fälle: So funktionieren die Wettempfehlungen auf Sportwette.net

Leipzig vs. St. Pauli im Schnelldurchlauf

  • Paarung: RB Leipzig – FC St. Pauli
  • Wettbewerb: 2. Bundesliga Saison 2015/16
  • Runde: 4. Spieltag
  • Anstoß: Sonntag, den 23. August 2015 um 13.30 Uhr
  • Ort: Red Bull Arena, Leipzig
  • RB: 2. Platz, 7 Punkte, 5:2 Tore
  • Pauli: 3. Platz, 7 Punkte, 5:3 Tore

teaserbox_bet365

Zahlenspielereien

  • Bilanz: Ausgeglichene Bilanz, jedes Team gewann 1 Aufeinandertreffen
  • Heimteam: Bisherige Duelle gewann immer die Heimmannschaft
  • Serie: RB ist seit 5 Spielen ohne Niederlage
  • Schönheitsfehler: Pauli verlor nur eines der letzten 5 Spiele
  • Punkte: Aus den letzten 5 Heimspielen holte RB starke 13 Punkte

Formkurve der Mannschaften

icon_10_StatistikEs läuft derzeit in Leipzig. Mit dem Saisonauftakt ist man beim selbsternannten Aufstiegsfavoriten mehr als zufrieden. Am ersten Spieltag war der Auftritt der „Bullen“ in Frankfurt zwar nicht gerade rekordverdächtig, am Ende reichte es aber für ein 1:0 und somit drei Punkte. Auch erwähnenswert ist, dass Leipzig nach dem Spiel gegen Frankfurt noch ein Testspiel gegen Bundesliga-Aufsteiger Ingolstadt mit 2:0 gewann. An Spieltag zwei war denn Fürth zu Gast in der Red Bull Arena. Die Gäste spielten über weite Phasen des Spiels besser als Leipzig, am Ende konnte die Truppe von Ralf Rangnick aber noch ein 2:2 rausholen. Im Pokal ging es gegen Osnabrück. Nach einem Feuerzeugwurf der Osnabrücker Fans zog Leipzig am Grünen Tisch in die nächste Runde und auch am dritten Spieltag in der Liga zeigte Leipzig kein Erbarmen mit Braunschweig. In Braunschweig zerlegte RB den Mitkonkurrent um den Aufstieg mit 2:0. Offenbar gut eingefunden hat sich auch Star-Transfer Selke. Der Neuzugang vom Bundesligist Werder Bremen netzte in den letzten beiden Spielen jeweils einmal ein.

Volle Fahrt voraus heißt es derzeit auch bei den Kiez-Kickern aus der Hansestadt. Die „Freibeuter der Liga“ sind super in die Saison gestartet und finden sich momentan auf Platz Drei der Tabelle wieder. Auch wenn diese Position nur eine Momentaufnahme ist, in der letzten Saison hatte Pauli zu diesem Zeitpunkt gerade mal vier Punkte auf der Haben-Seite. Jetzt ist aber alles anders und Ewald Lienen scheint seine Truppe optimal auf die Saison vorbereitet zu haben. Etwas holprig gab es zum Saisonauftakt zuhause gegen Aufsteiger Bielefeld nur ein 0:0, danach schnappte sich Pauli aus zwei Spielen aber sechs Punkte vom Tableau. Völlig überraschend setzten sich die Kiez-Kicker mit 2:1 in Karlsruhe durch. Untern Strich war Pauli in Karlsruhe aber auch einfach besser als die Gastgeber. Im Pokal mussten die St. Paulianer zwar in der ersten Runde beim 1:4 gegen Gladbach ihren Hu nehmen, auf die Leistung in der Liga hatte das Ausscheiden aber keine Wirkung. In einem hochinteressanten Zweitliga-Spiel bezwang St. Pauli die Spielvereinigung aus Fürth am dritten Spieltag mit 3:2.

Einschätzung: Beide Mannschaften sind nahezu perfekt in die neue Saison gekommen. Keine Niederlage, sieben Punkte aus drei Spielen, das kann sich sehen lassen. Spielerisch und natürlich auch dank der Heimkulisse liegt hier ein kleiner Vorteil bei RB.

Statistisches und direkter Vergleich

icon_02_QuotoenEin Traditionsduell ist diese Partie nicht. Leipzig ist ja bekanntermaßen erst seit relativ kurzer Zeit ein Mitglied des Deutschen Profifußballs, daher gab es letzte Saison erst die ersten beiden Duelle zwischen RB und St. Pauli. Die haben sich beide Mannschaften aber fair aufgeteilt, sodass Leipzig die drei Punkte in der Red Bull Arena behielt, und Pauli die drei Punkte am Millerntor. Torreicher war allerdings das Spiel in Leipzig. Hier konnten sich die „Bullen“ mit 4:1 durchsetzen, in Hamburg gewann St. Pauli mit 1:0. Zufall ist diese Ordnung nicht unbedingt, schließlich war Leipzig mit 34 Punkten im heimischen Stadion zwar die viertbeste Heim-, mit nur 16 Punkten auf fremdem Geläuf gleichzeitig aber auch die sechstschlechteste Auswärtsmannschaft. Für Pauli gab es auswärts sogar noch weniger zu jubeln. Magere zehn Punkte sammelten die Hamburger auf ihrer Reise durch die 2. Bundesliga – schlechtester Wert der Liga. Insgesamt war die letzte Saison für die Hamburger aber auch wirklich ein Trauerspiel. Selbst am heimischen Millerntor konnten die Kiez-Kicker nur 27 Punkte einheimsen. Am Ende der Saison rettete man sich mit nur einem einzigen Punkt vor der Relegation.

Einschätzung: Zwei Spiele gab es nur, dennoch sagen diese beiden Ergebnisse eine Menge aus, denn sie zeigen genau die Stärken und Schwächen beider Teams in der letzten Spielzeit. RB ist zuhause bärenstark, Pauli auswärts letzte Saison ein Flop, daher Vorteil für die Heimmannschaft.

contentgrafik_mobilbet_saisonstart

Empfehlenswerte Wetten und Quoten

icon_02_wettenBei dieser Partie steckt eine ganze Menge drin. Nicht nur die Fan-Lager auf beiden Seiten sind komplett unterschiedlich, auch die Voraussetzungen der beiden Mannschaften sind grundverschieden. Bei Leipzig sitzt eine Menge Geld im Hintergrund, sodass selbst Transfers wie Selke möglich sind, Pauli baut bei Transfer vor allem auf den Mythos St. Pauli. Dennoch spielen auch die Hamburger bisher eine starke Saison, entschieden werden könnte das Spiel letztlich durch die besseren Einzelspieler auf Seiten der Leipziger. Wir rechnen aber damit, dass auch St. Pauli zumindest einmal treffen wird. In vier der letzten fünf Auswärtsspiele gab es einen Treffer für die Kiez-Kicker. Leipzig hat in jedem der letzten fünf Heimspiele getroffen und auch das letzte Duell in Leipzig verspricht einige Tore. Unsere konservative Empfehlung geht daher auf das Over 1.5 zu einer Quote von 1,25 bei Tipico. Die strategische Empfehlung lautet Beide Teams treffen zu einer Quote von 1,90 bei Betway. Wir sehen hier eine ähnliche Partie wie letzte Saison, denn grundlegend hat sich seit damals wenig verändert. Lediglich der Kader der Leipziger ist eventuell noch stärker geworden. Unsere Empfehlung für etwas höheres Risiko daher der Halbzeit/Endstand 1/1 zu einer Quote von 2,50 bei bet365. Auch im letzten Jahr ging Leipzig schon mit einem 2:0 in die Pause, Endstand 4:1.

Einschätzung: Mit einem defensiven Auftreten der beiden Mannschaften ist hier nicht unbedingt zu rechnen, aber warum auch? Beide sind in einer super Verfassung und fuhren zuletzt Siege ein. Defensiv sind zudem beide Abwehrreihen gerne mal für einen Schnitzer gut. Beide Teams treffen B2S für eine Quote von 1,90 daher eine gute Wahl.

Autor Mark Weber

 

Kommentare

Hier haben Sie die Möglichkeit den Artikel zu Kommentieren bzw. einen Erfahrungsbericht zum Anbieter zu hinterlassen. Bitte beachten Sie die Nettiquete.

    Copyright 2016 Sportwette.net
    X

    Der Anbieter wurde bereits in einem neuen Fenster oder Tab geöffnet. Falls nicht, können Sie den Anbieter nun über diesen Link öffnen: