2. Bundesliga 2015/16: RB Leipzig VS SV Sandhausen

Freitag, 15. April 2016 - 18:30 Uhr - Red Bull Arena in Leipzig

Leipzig

30. Spieltag

Sandhausen

Endstand: RB Leipzig 0 - 1 SV Sandhausen

Titelrennen: Stürmt Leipzig gegen Sandhausen an die Spitze?

Die Leipziger Feuerwerkerei hat wieder geöffnet! Nachdem sich die „Roten Bullen“ vor gut einem Monat mal eine kleine Auszeit nahmen, sind mittlerweile wieder alle bei voller Konzentration. Das gilt besonders für die Offensive, die in den letzten Partien blendend aufgelegt ist. Allerdings steht am Freitag (15. April 2016) um 18.30 Uhr in der Red Bull Arena in Leipzig gegen den SV Sandhausen auch die Defensive der Hausherren wieder unter Druck. Die ist zwar eigentlich stabil, in den letzten Wochen aber enorm anfällig und kassierte bereits im letzten Heimspiel gegen die Bielefelder vier Dinger.

Wett-Empfehlungen aus der Redaktion

Ihr wollt mit geringem, mittlerem oder hohem Risiko eine Wette auf diese Partie platzieren? Dann haben wir drei passende Sportwetten, deren Auswahl wir nachfolgend auch erläutern.

Der sportwette.net Wett-Tipp zum Spiel
Konservative WetteSieg Leipzig 1
Beste Wettquote1,35 - Stake 8/10
Jetzt Wetten
Risiko
Strategische WetteOver 2.5
Beste Wettquote1,70 - Stake 5/10
Jetzt Wetten
Risiko
Spekulative WetteOver 3.5
Beste Wettquote2,70 - Stake 2/10
Jetzt Wetten
Risiko
Die passenden Wetten für alle Fälle: So funktionieren die Wettempfehlungen auf Sportwette.net

Leipzig vs. Sandhausen im Schnelldurchlauf

  • Paarung: RB Leipzig – SV Sandhausen
  • Wettbewerb: 2. Bundesliga Saison 2015/16
  • Runde: 30. Spieltag
  • Anstoß: Freitag, den 15. April 2016 um 18.30 Uhr
  • Ort: Red Bull Arena in Leipzig
  • RB: 2. Platz, 62 Punkte, 50:28 Tore
  • SVS: 13. Platz, 33 Punkte, 35:42 Tore

teaserbox_bet365

Zahlenspielereien

  • Offen: Sandhausen hat die drittschwächste Abwehr der Liga
  • Buden: In den letzten 5 RB-Spielen fielen 18 Treffer
  • Macht: Zuhause haben die „Bullen“ die letzten 10 Spiele gewonnen
  • Kritik: Der SVS gewann nur 1 der letzten 8 Auswärtsspiele
  • Cool: RB hat in den letzten 9 Heimspielen immer mind. 2 Tore erzielt

Formkurve der Mannschaften

icon_10_StatistikKurz vor dem Ende der Saison lässt sich sagen: Die Spielzeit verlief für die „Roten Bullen“ aus Leipzig ganz nach Maß. Trainer Ralf Rangnick steht mit seiner Mannschaft kurz vor dem angepeilten Ziel Aufstieg und gleichzeitig auch noch mitten im Rennen um die Meisterschaft. Aktuell stehen die Leipziger zwar nur auf dem zweiten Rang der Tabelle, sind dabei aber punktgleich mit Tabellenführer Freiburg. Genau gegen den gab es vor ein paar Wochen eine bittere 1:2 Niederlage. Anschließend wurde aber 1860 München mit 2:1 besiegt. Etwas überraschend musste sich Leipzig daraufhin mit 1:3 in Nürnberg geschlagen geben, woraufhin aber der Schalter wieder umgelegt wurde. Bochum und Düsseldorf wurden beide mit 3:1 weggehauen, so dass die Karten jetzt wieder neu gemischt sind.

Neu mischen würde vermutlich auch der SV Sandhausen gerne. Die Mannschaft von Alois Schwartz hat, insbesondere in der Hinrunde, teilweise starke Leistungen gezeigt und ist zwischenzeitlich zur Überraschung der Liga aufgestiegen. Mittlerweile sind die Sandhäuser aber wieder Mittelmaß und befinden sich auf dem 13. Platz der Tabelle. So ganz über den Berg sind die Gäste damit zwar noch nicht, in der Regel sollte hier aber angesichts acht Punkten Vorsprung nichts mehr anbrennen. Zuletzt waren die Leistungen dann aber doch wieder etwas bedenklich. Auf einen 1:0 Erfolg gegen Düsseldorf folgte ein 0:2 gegen St. Pauli. Anschließend wurde Sonnenhof in einem Testspiel mit 3:0 geschlagen, ehe es in der Liga wieder zwei Niederlagen in Folge setzte. Gegen Lautern verlor die Schwartz-Elf mit 0:2, zuhause gegen Bielefeld gab es letzte Woche ein heftiges 1:4.

Einschätzung: RB ist pünktlich zum Saisonfinale wieder auf Kurs. Sandhausen muss die Zügel zwar wieder etwas anziehen, hat mit dem Abstiegskampf aber tendenziell nichts mehr am Hut.

Statistisches und direkter Vergleich

icon_02_QuotoenErst dreimal standen sich RB Leipzig und der SV Sandhausen auf dem Feld bislang gegenüber. Die Fans der „Roten Bullen“ werden sich dabei nur sehr ungern an das letzte Heimspiel gegen die Sandhäuser erinnern, denn da setzte es ein völlig überraschendes 0:4. Das sorgt gleichzeitig dafür, dass die Gäste in der Gesamtbilanz ein deutlich besseres Torverhältnis (5:2) vorweisen können. Grundsätzlich ist die Statistik mit jeweils einem Sieg auf jeder Seite aber ausgeglichen. Momentan könnte für den SVS eine Wiederholung des letzten Gastspiels schwierig werden, RB hat seit zehn Heimspielen nicht mehr verloren. Für unsere Wette spricht hierbei außerdem, dass die „Bullen“ in den letzten neun Heimspielen immer mindestens zwei eigene Tore erzielt haben. Gleichzeitig fing man sich aber in den letzten drei Spielen auf dem eigenen Platz auch immer eine Bude ein. Insgesamt hat die Mannschaft von Ralf Rangnick sogar in den letzten sechs Spielen immer einen Gegentreffer kassiert. Sandhausen ist auswärts wiederum denkbar ungefährlich und konnte nur eines der letzten acht Gastspiele gewinnen. Allerdings haben die Sandhäuser in den letzten vier Auswärtspartien insgesamt sieben Tore erzielt.

Einschätzung: Die Bilanz zwischen beiden Mannschaften ist vollkommen ausgeglichen. Sandhausen hat aber guter Erinnerungen an die Red Bull Arena.

contentgrafik_mobilbet_saisonstart

Empfehlenswerte Wetten und Quoten

icon_02_wettenFür die Hausherren aus Leipzig würde ein Dreier in dieser Partie immens wichtig für das Duell gegen den Sportclub aus Freiburg sein. Die sind aktuell noch hauchdünn vorne, können aber noch geschluckt werden. Nach hinten sieht es etwas ruhiger aus, ganz in trockenen Tüchern ist der zweite Platz aber auch noch nicht. Folglich sind die „Bullen“ hier durchaus noch gefordert und werden demnach offensiv zu Werke gehen. Konservativ empfehlen wir euch hier den Sieg Leipzig 1, der mit einer 1,35 bei Interwetten am besten quotiert wird. Konservativ, also mit mittlerem Risiko, gehen wir hier auf das Over 2.5. Hierfür liefert uns Mybet mit einer 1,70 die beste Wettquote. Da die Leipziger Heimspiele immer für Tore gut sind, können wir uns auch in dieser Partie wieder ein Feuerwerk vorstellen. Sandhausen ist ebenfalls immer für eine Bude gut, so dass es hier möglicherweise richtig scheppert. Mit der 2,70 bietet uns Betvictor für unsere spekulative Empfehlung, das Over 3.5, die beste Wettquote.

Einschätzung: Leipzig hat in den letzten Heimspielen immer mindestens zwei Treffer erzielt. Sandhausen ist, angesichts der RB-Defensivschwächen, aber auch nicht ungefährlich. Mit dem Over 2.5 für die Quote von 1,70 sind wir hier vermutlich gut dabei.

Autor Mark Weber

 

Kommentare

Hier haben Sie die Möglichkeit den Artikel zu Kommentieren bzw. einen Erfahrungsbericht zum Anbieter zu hinterlassen. Bitte beachten Sie die Nettiquete.

    Copyright 2016 Sportwette.net
    X

    Der Anbieter wurde bereits in einem neuen Fenster oder Tab geöffnet. Falls nicht, können Sie den Anbieter nun über diesen Link öffnen: