af-champions-league-real-schalke

Schalke 04 in der Festung Bernabeu: Aussichtslos bei Real Madrid?

22 Mal hat Real Madrid nun schon in der europäischen Königsklasse nicht mehr verloren. Zuletzt im vor rund drei Jahren, im April 2011, als der FC Barcelona im Santiago Bernabeu 2:0 triumphierte. Dass ausgerechnet die Schalker also den Madrilenen ein Bein stellen sollen, zeichnet sich nicht ab. Zu klar ist die Bilanz von Real. Auch wenn die Königlichen zuletzt wenig überzeugende Vorstellungen ablieferte, wie es auch unsere Analyse aufzeigt. Dennoch: Würde der Bundesligist am Dienstagabend (10. März 2015) tatsächlich das Viertelfinale erreichen, das wäre schon ein kleines Fußballwunder, für das unsere Redaktion an alle, die daran glauben, sogar eine lukrative Value Bet entdeckt hat.

Wett-Empfehlungen aus der Redaktion

Ihr wollt mit geringem, mittlerem oder hohem Risiko eine Wette auf diese Partie platzieren? Dann haben wir drei passende Sportwetten, deren Auswahl wir nachfolgend auch erläutern.

Der sportwette.net Wett-Tipp zum Spiel
Beste WettquoteHeimsieg 1
Beste Wettquote1,22 - Stake 9/10
Jetzt Wetten
Risiko
Beste Wettquote1 Handicap 0:1
Beste Wettquote1,60 - Stake 6/10
Jetzt Wetten
Risiko
Beste WettquoteDoppelte Chance X2
Beste Wettquote4,70 - Stake 1/10
Jetzt Wetten
Risiko
Die passenden Wetten für alle Fälle: So funktionieren die Wettempfehlungen auf Sportwette.net

Madrid vs. Schalke im Schnelldurchlauf

  • Paarung: Real Madrid – FC Schalke 04
  • Wettbewerb: Champions League Saison 2014/15
  • Runde: Achtelfinale Rückspiel
  • Anstoß: Dienstag, den 10. März 2015 um 20.45 Uhr
  • Ort: Santiago Bernabeu, Madrid
  • Real: 2. Platz, 61 Punkte, 75:24 Tore
  • Schalke: 5. Platz, 38 Punkte, 35:28 Tore

teaserbox_bet365

Zahlenspielereien

  • Auswärtssiege: Drei der letzten zehn Spiele gewann Schalke auswärts in der Königsklasse
  • Auswärtstore: Nur zwei Mal schafften die Königsblauen dabei zwei oder mehr Tore
  • Heimsiege: Madrid hat seine letzten zwölf Spiele in der Champions League gewonnen
  • Dominanz: In neun dieser Begegnungen siegte Real mit mindestens zwei Toren Abstand
  • Festung Bernabeu: Seit 22 Partien verlor Madrid zu Hause in der Königsklasse nicht mehr

Formkurve der Mannschaften

icon_10_StatistikNach einer 0:1-Niederlage am Wochenende bei Athletic Bilbao ist die Tabellenführung futsch. Denn schon im Spiel zuvor hatte sich Real ein 1:1 gegen Villarreal geleistet. Von diesen Ausrutschern profitierte der FC Barcelona, der in der Primera Division Platz eins nun übernommen hat. Deswegen aber von einer Krise zu sprechen, wäre übertrieben. Real Madrid ist stark genug, um sich davon nicht verunsichern zu lassen, sondern stattdessen wieder auf Modus Maschine umzustellen. So wie in den Heimspielen der europäischen Königsklasse, wo die Königlichen seit 22 Partien nicht mehr verloren haben. Es gab nur drei Unentschieden nach 90 Minuten, unter anderem auch gegen Borussia Dortmund (2:2). Gegen den FC Bayern gewann man 2012 zwar 2:1, doch damit ging die Partie bis ins Elfmeterschießen, in dem sich der deutsche Rekordmeister schließlich durchsetzte. In all diesen 22 Spielen glückte den Madrilenen stets ein eigener Treffer Minimum. Schon 18 Mal waren es aber deren zwei, 14 Mal wurde der Gegner mit mindestes zwei Toren Abstand geschlagen.

Endlich einmal wieder zeigte Schalke 04 seinen Fans etwas, das gemeinhin Offensivfußball genannt wird. Denn davon bekam der Anhang der Königsblauen in den vergangenen Partien viel zu wenig zu sehen. In der Bundesliga besiegten die Knappen die TSG 1899 Hoffenheim mit 3:1. Neun Spiele zuvor waren Schalke in Deutschlands höchsten Spielklasse nicht mehr drei Tore geglückt. Sieben Mal war es in Serie sogar nur maximal ein Treffer. Von den letzten zehn Auswärtsspielen in der Champions League wurden nur drei Partien siegreich bestritten und zwei Mal nur zwei oder mehr Tore erzielt. Ein Ergebnis, dass Schalke in Madrid zumindest zur Verlängerung reichen würde, schafften die Königsblauen zuletzt im Oktober 2012 beim FC Arsenal, wo 2:0 gewonnen wurde. Nicht zu ist die Sternstunde der Königsblauen vor rund vier Jahren im April 2011, als man bei Inter Mailand 5:2 siegte.

Einschätzung: Real hat die letzten zwei Partien nicht gewonnen, wird sich davon allerdings nicht beeinflussen lassen. Dafür ist Madrid zu sehr Spitzenteam, als dass man sich beeindrucken oder gar verunsichern ließe. Angesichts aller Komponenten scheint ein Heimsieg mehr als wahrscheinlich zu sein, eine Schalker Überraschung oder gar ein Weiterkommen so gut wie ausgeschlossen.

Statistisches und direkter Vergleich

icon_02_QuotoenDrei Mal schon gab es dieses Duell nun binnen kürzester Zeit. Drei Mal blieben die Schalker unterm Strich chancenlos. Vor allem in der letzten Saison, als es zu Hause für Gelsenkirchen eine deftige 1:6-Abreibung gab. Im Rückspiel im Santiago Bernabeu kam der S04 dann noch mit einem etwas knapperen 1:3 davon. Immerhin. Die beste der drei Leistungen zeigte Schalke indes im Hinspiel in der aktuellen Saison. Auch da verloren die Knappen zwar mit 0:2, doch es war etwas mehr drin. Etwa dann, wenn den Königlichen zumindest eine der zwei individuell starken Aktionen nicht geglückt wäre. Und wenn Schalke auf der anderen Seite ins Tor statt an den Querbalken getroffen hätte. Nur, wenn S04 eine solche Leistung, nein, eine noch etwas bessere im Rückspiel präsentieren kann, besteht vielleicht der Hauch einer Chance. Zumindest dann, wenn dem Bundesligisten auch die 1:0-Führung gelingt.

Einschätzung: Bisher gab sich Real Madrid gegen den FC Schalke 04 noch keinerlei Blöße. 2013/14 siegte man trotz des deutlichen 6:1 im Hinspiel auch noch einmal 3:1. Dass hier also Zügel schleifen gelassen werden, wird eher nicht der Fall sein. Madrid hat den Anspruch, jede Partie gewinnen zu wollen und nicht nur auf Ergebnis zu spielen.

contentgrafik_mobilbet_saisonstart

Empfehlenswerte Wetten und Quoten

icon_02_wettenFür den sichersten und wahrscheinlichsten Tipp, einen Heimsieg von Real Madrid, könnt ihr natürlich keine hohe Quoten mehr erwarten. Umso erfreulicher, dass die beste auf dem Markt von unserem Testsieger bet365 mit 1,22 angeboten wird. Wem das zu wenig ist, dem sei zu einem Handicapsieg der Madrilenen geraten. Denn besiegt Real den FC Schalke wieder mit mindestens zwei Toren Abstand, steigt die Quote dafür bei Interwetten auf interessante 1,60 an. Im Falle eine großen Überraschung, nämlich dass Real diese Partie nicht gewinnen sollte, hält der deutsche Buchmacher Tipico sogar eine Value Bet für die Doppelte Chance X2 bereit. Die Wettquote erreicht famose 4,70.

Einschätzung: Heimsieg für Real, mit oder ohne Handicap – das ist unsere klare Empfehlung. Auf Überraschungen deutet rein gar nichts hin. Außer vielleicht, dass Real fast sicher durch ist und zuletzt auch nicht wirklich überzeugte. Diesen Risikofaktor solltet ihr insbesondere bei der Handicapwette mit einplanen.

Autor Mark Weber

 

Kommentare

Hier haben Sie die Möglichkeit den Artikel zu Kommentieren bzw. einen Erfahrungsbericht zum Anbieter zu hinterlassen. Bitte beachten Sie die Nettiquete.

    Copyright 2016 Sportwette.net
    X

    Der Anbieter wurde bereits in einem neuen Fenster oder Tab geöffnet. Falls nicht, können Sie den Anbieter nun über diesen Link öffnen: