DFB-Pokal 2016/17: Rot-Weiss Essen VS DSC Arminia Bielefeld

Samstag, 20. August 2016 - 15:30 Uhr - Stadion Essen in Essen

Essen

1. Runde

Bielefeld

Endstand: Rot-Weiss Essen 2 - 2 (4 - 5) n. E. DSC Arminia Bielefeld

Stolperfalle Essen: Wie kommt Bielefeld mit dem „Underdog“ klar?

Im DFB-Pokal können Außenseiter zu Legenden und Favoriten zu Versagern werden – und genau darauf hofft der Regionalligist Rot-Weiss Essen. Der Verein verfolgt eine enorm lange Tradition und könnte mit einem Erfolg im Pokal zumindest für eine kurze Zeit an erfolgreiche Tage der Vergangenheit anknüpfen. Dabei gibt es am Samstag (20. August 2016) um 15.30 Uhr im Stadion Essen in Essen allerdings ein Problem und das heißt Arminia Bielefeld. Alles läuft aber auch beim Zweitligisten noch nicht perfekt, denn die Bielefelder warten weiterhin auf ihren ersten Pflichtspiel-Dreier in dieser Saison.

Wett-Empfehlungen aus der Redaktion

Ihr wollt mit geringem, mittlerem oder hohem Risiko eine Wette auf diese Partie platzieren? Dann haben wir drei passende Sportwetten, deren Auswahl wir nachfolgend auch erläutern.

Der sportwette.net Wett-Tipp zum Spiel
Konservative WetteUnder 3.5
Beste Wettquote1,35 - Stake 8/10
Jetzt Wetten
Risiko
Strategische WetteUnder 2.5
Beste Wettquote1,95 - Stake 5/10
Jetzt Wetten
Risiko
Spekulative WetteUnentschieden X
Beste Wettquote3,52 - Stake 2/10
Jetzt Wetten
Risiko
Die passenden Wetten für alle Fälle: So funktionieren die Wettempfehlungen auf Sportwette.net

Essen vs. Bielefeld im Schnelldurchlauf

  • Paarung: Rot-Weiss Essen – DSC Arminia Bielefeld
  • Wettbewerb: DFB-Pokal 2016/17
  • Runde: 1. Runde
  • Anstoß: Samstag, den 20. August 2016 um 15.30 Uhr
  • Ort: Stadion Essen in Essen
  • Essen: 8. Platz, 7 Punkte, 4:5 Tore
  • Bielefeld: 15. Platz, 1 Punkt, 0:1 Tore

teaserbox_bet365

Zahlenspielereien

  • Eindruck: Essen hat nur 1 der letzten 8 Spiele verloren
  • Bemerkenswert: Gleich 6 Partien davon gewann RWE
  • Fragend: Die Arminia wartet seit 2 Spielen auf einen Sieg
  • Bitter: In den letzten 3 Spielen trafen die Bielefelder nur 1 Mal
  • Pokalfieber: Zuhause hat Essen nur 3 der letzten 20 Spiele verloren

Formkurve der Mannschaften

icon_10_StatistikDer Saisonstart in Essen lässt sich mit gemischten Gefühlen betrachten. Die Mannschaft von Sven Demandt hatte nach starken Leistungen in den Testspielen auch in der Liga optimal losgelegt und zum Start Wiedenbrück (2:0) und den Bonner SC (2:1) geschlagen. Seit dem allerdings hat sich ein wenig der Schlendrian eingeschlichen, denn ein Sieg gab es nach diesen beiden Partien nicht mehr. Am dritten Spieltag holte RWE beim Wuppertaler SV ein 0:0, ehe es am letzten Spieltag zuhause gegen Viktoria Köln eine derbe 0:4 Packung gab. Die gilt es jetzt natürlich aufzuarbeiten. Und das könnte wohl kaum besser gelingen, als mit einem Sieg gegen den Zweitligisten aus Bielefeld.

Für die Arminia hätte der Startschuss sicherlich auch etwas freundlicher klingen können. Nachdem die Bielefelder ein Testspiel gegen Olympique Marseille aus Frankreich etwas überraschend mit 1:0 gewannen, war die Vorfreude auf die neue Zweitliga-Saison riesig. Bislang wurde die aber genau so stark wieder ausgebremst, denn ein 0:0 zuhause gegen Karlsruhe und ein 0:1 bei 1860 München lassen sich nicht unbedingt als guter Start zusammenfassen. Auffällig waren dabei vor allem die Offensivprobleme der Münchener, die gerade einmal ein Tor in den letzten 270 Minuten erzielten. Auf Neu-Coach Rüdiger Rehm kommt also noch eine ganze Menge Arbeit zu, auch wenn im DFB-Pokal gegen Essen sicherlich nicht viel Zeit für Korrekten auf dem Platz bleibt.

Einschätzung: Die Arminia hat mit dem Start der Liga stark nachgelassen. Essen ist eigentlich optimal in die Regionalliga-Saison gestartet, hat in den letzten beiden Spielen aber ebenfalls stark nachgelassen.

Statistisches und direkter Vergleich

icon_02_QuotoenBeide Mannschaften haben durchaus schon erfolgreichere Zeiten in ihre Vereinsgeschichte hinter sich, so dass dieses Duell auch schon zweimal im Rahmen der Bundesliga ausgetragen wurde. Allerdings war das in der Saison 1970/71, so dass klar deutlich wird, wie lange diese Zeiten tatsächlich vergangen sind. Insgesamt 27 Mal standen sich Essen und Bielefeld bislang gegenüber. Aus heutiger Sicht etwas überraschend ist dabei, dass RWE ganze 13 dieser Partien gewinnen konnte. Die Gäste aus Bielefeld stehen hingegen bei sechs Siegen. Achtmal wurden dementsprechend die Punkte geteilt. Das letzte direkte Aufeinandertreffen allerdings passt so gar nicht in diese Statistik, denn das sicherten sich die Bielefelder im Jahr 2013 mit einem 3:1. Der letzte Sieg der Essener wiederum datiert aus der Saison 1994/95. Aktuell haben beide Teams auch mit ganz anderen Sorgen zu kämpfen, denn auf beiden Seiten steht nun schon seit zwei Partien kein Sieg mehr auf dem Konto. Essen baut in diesem Duell aber vor allem auf seine Heimstärke, die immerhin nur drei Niederlagen in den letzten 20 Heimspielen hervorgebracht hat. Bielefeld muss sich davor aber nicht verstecken, denn der Zweitligist hat seinerseits nur fünf der letzten 20 Auswärtsspiele verloren. Fest steht allerdings auch, dass für einen Sieg in jedem Fall Tore benötigt werden. Damit haben beide Teams derzeit aber ihre Mühen: Seit 180 Minuten sind beide Mannschaften ohne Torerfolg.

Einschätzung: Die großen Duelle zwischen Essen und Bielefeld sind schon ein paar Jahre vergangen, dennoch ist die Bilanz insgesamt etwas überraschend. Spannend: Auswärtsstärke trifft auf Heimstärke.

contentgrafik_mobilbet_saisonstart

Empfehlenswerte Wetten und Quoten

icon_02_wettenEssen hat sich nach einem sehr guten Start in die Saison in den letzten beiden Spielen wieder selbst ein wenig ins Abseits gestellt. Vor allem in der Offensive läuft es aktuell nicht so richtig, so dass RWE jetzt schon seit zwei Spielen auf einen eigenen Treffer warten muss. Gut, dass es den Gästen aus Bielefeld ganz genau so geht. Auch hier steht seit mittlerweile zwei Spielen die Null – nur eben auf der falschen Seite. Generell wird also vermutlich auch in diesem Spiel kein großes Feuerwerk gezündet. Konservativ, also mit geringem Risiko, empfehlen wir euch daher das Under 3.5. Hierfür hat Mybet mit einer 1,35 die beste Quote im Programm. Ergänzend dazu lautet unsere strategische Empfehlung mit mittlerem Risiko Under 2.5. Hierfür hat der Buchmacher X-Tip mit einer 1,95 die beste Quote im Angebot. Aufgrund der aktuellen Schwächephasen beider Mannschaften ist ein möglicher Ausgang relativ offen. Fakt ist aber, dass Essen zuhause enorm stark ist und ein Punkt durchaus im Bereich des Möglichen liegt. Spekulativ, also mit erhöhtem Risiko, empfehlen wir euch daher das Unentschieden X. Mit einer 3,52 hat Bet3000 die beste Quote im Programm.

Einschätzung: In den Offensiven beider Mannschaften läuft es nicht so wirklich rund. Dass gerade im Pokal der Knoten platzt, ist doch sehr unwahrscheinlich. Um ganz auf Nummer Sicher zu gehen ist hier aber wohl das Under 3.5 mit der Quote von 1,35 empfehlenswert.

Autor Mark Weber

 

Kommentare

Hier haben Sie die Möglichkeit den Artikel zu Kommentieren bzw. einen Erfahrungsbericht zum Anbieter zu hinterlassen. Bitte beachten Sie die Nettiquete.

    Copyright 2016 Sportwette.net
    X

    Der Anbieter wurde bereits in einem neuen Fenster oder Tab geöffnet. Falls nicht, können Sie den Anbieter nun über diesen Link öffnen: