champions-league-02-anderlecht-bvb

Arsenal als gutes Omen? Der BVB zu Gast beim RSC Anderlecht

Jetzt ist die Krise beim BVB hausgemacht. Denn Borussia Dortmund gewann nicht nur die letzten drei Spiele in der Bundesliga nicht. Nein, die Schwarz-Gelben verloren sogar das Derby beim FC Schalke 04 mit 1:2. Es kann viel passieren in Dortmund, aber das geht nun mal gar nicht. Seit dem grandiosen 2:0 gegen den FC Arsenal in der Champions League läuft es nicht mehr so rund für die Mannschaft von Trainer Jürgen Klopp. Da darf es vielleicht ja als gutes Omen gewertet werden, dass die Borussia nun wieder in der europäischen Königsklasse ran darf. Am zweiten Spieltag wartet ein Gastspiel beim belgischen Vertreter RSC Anderlecht auf den BVB.

Wett-Empfehlungen aus der Redaktion

Ihr wollt mit geringem, mittlerem oder hohem Risiko eine Wette auf diese Partie platzieren? Dann haben wir drei passende Sportwetten, deren Auswahl wir nachfolgend auch erläutern.

Der sportwette.net Wett-Tipp zum Spiel
Beste WettquoteOver 1.5
Beste Wettquote1,25 - Stake 8/10
Jetzt Wetten
Risiko
Beste WettquoteOver 2.5
Beste Wettquote1,70 - Stake 6/10
Jetzt Wetten
Risiko
Beste WettquoteDoppelte Chance 1X
Beste Wettquote2,30 - Stake 3/10
Jetzt Wetten
Risiko
Die passenden Wetten für alle Fälle: So funktionieren die Wettempfehlungen auf Sportwette.net

Anderlecht vs. Dortmund im Schnelldurchlauf

  • Paarung: RSC Anderlecht – Borussia Dortmund
  • Wettbewerb: Champions League Saison 2014/15
  • Runde: 2. Spieltag
  • Anstoß: Mittwoch, den 1. Oktober 2014 um 20.45 Uhr
  • Ort: Constant Vanden Stock Stadion, Anderlecht
  • Anderlecht: 2. Platz, 1 Punkt, 1:1 Tore
  • Dortmund: 1. Platz, 3 Punkte, 2:0 Tore

Personalien vor dem Anpfiff

icon_05_VergleichBesonders aufpassen muss Borussia Dortmund auf die torgefährlichen Legionäre beim RSC. Aleksandar Mitrovic hat bereits fünf Saisontore in der belgischen Meisterschaft erzielt, der Argentinier Matias Suarez kommt ebenso auf bereits vier Tore. Verzichten muss Anderlecht in der Defensive auf den verletzten Fabrice N’Sakala. Fraglich ist noch der Einsatz von Anthony Vanden Borre. Mittelfeldspieler Dennis Praet war der einzige Torschütze der Belgier, der bei Galatasaray den ersten Champions-League-Treffer des RSC in der diesjährigen Champions League erzielte.

Mats Hummels stand im Derby auf Schalke erstmals wieder in der Startformation. Sicherheit gab das der Defensive vorerst auch keine, direkt in der Anfangsphase fing sich der BVB zwei Gegentore. Außerdem beantwortete Klopp in Gelsenkirchen die Frage nach Immobile oder Ramos mit einen „und“ – will heißen: Der BVB agierte mit einer Doppelspitze, doch es scheint fraglich, ob Klopp dies wiederholt, zumal er dafür wohl abermals Shinji Kagawa opfern müssten. Abgesehen von der Vorarbeit für Aubameyangs 1:2 durch Ramos blieben beide Stürmer zudem mehr als blass. Für Durm könnte der weitaus erfahrene Schmelzer wieder in die erste Elf rutschen.

Einschätzung: In Dortmund fallen weiterhin fünf Stammkräfte aus, Kehls Einsatz ist zudem unsicher. Natürlich ist der Kader der Belgier nicht mit so viel Klasse besetzt, aber durch die vielen BVB-Verletzten scheint das Kräfteverhältnis nahezu ausgeglichen.

contentgrafik_interwetten_saisonstart

Zahlenspielereien

  • Rückstand: Drei Mal in Folge geriet der BVB zuletzt 0:2 in Rückstand
  • Gegentore: In fünf von sechs Ligaspielen kassierte Dortmund immer zwei Gegentore
  • Trefferquote: In allen neun Pflichtspielen der Borussia fiel stets mehr als ein Tor
  • Heimstärke: Anderlecht gewann alle vier Ligaspiele zu Hause
  • Abwehrstärke: Vier der zehn Pflichtspiele endeten ohne Gegentor

Formkurve der Mannschaften

icon_10_StatistikNeun Spieltage sind in der belgischen Jupiler League mittlerweile absolviert, und der RSC Anderlecht hat noch keine Partie verloren. Nach sechs Siegen und drei Unentschieden steht Anderlecht an der Tabellenspitze. Insgesamt betrachtet hat der kommende Dortmunder Gegner keines seiner letzten zehn Matches verloren. Vier Mal blieb der RSC dabei auch ohne Gegentor. In der Champions League erkämpften sich die Belgier zum Auftakt der Gruppenphase ein 1:1 bei Galatasaray Istanbul – und hatte Pech, denn den Türken gelang der Ausgleich erst in der ersten Minute der Nachspielzeit.

Der 2:0-Sieg am ersten Spieltag der Gruppe D in der Champions League war das bislang beste Saisonspiel von Borussia Dortmund in der Spielzeit 2014/15. Daran besteht kein Zweifel. Und so hat sich der BVB auf Anhieb Platz eins in der Gruppe sichern können. Anschließend allerdings folgten in der Bundesliga drei Partien ohne eigenen Sieg. Erst verlor Dortmund in Mainz mit 0:2, dann lagen die Schwarz-Gelben auch zu Hause gegen den VfB Stuttgart im Hintertreffen, erkämpften sich aber immerhin in der Schlussphase noch ein 2:2. Beim FC Schalke lief es ähnlich: Einen 0:2-Rückstand konnte der BVB dieses Mal allerdings nicht mehr aufholen und verlor mit 1:2.

Einschätzung: Dortmund steckt in einer kleinen Krise, Anderlecht hat noch kein Pflichtspiel verloren, zu Hause alle vier Ligaspiele gewonnen. Insofern wird es ein ganz schweres Match für den BVB.

Statistisches und direkter Vergleich

icon_02_QuotoenEin Duell zwischen dem RSC Anderlecht und Borussia Dortmund gab es bereits ein Mal im UEFA-Cup. Und der BVB schied dabei in der der dritten Runde aus, weil Anderlecht zu Hause 1:0 gewann, in Dortmund auch mit 1:0 in Führung ging. Da nutzte es wegen der Auswärtstorregelung auch nichts mehr, dass der BVB die Partie noch 2:1 gewann. Allerdings liegt das alles auch schon 24 Jahre zurück. Insgesamt trafen die Schwarz-Gelben im Europapokal schon acht Mal auf belgische Mannschaften. Vier Siege, vier Niederlagen – so lautet die ausgeglichene Bilanz. Auswärts allerdings kassierte der BVB drei Pleiten und siegte nur ein Mal. Ebenso auffällig: Die Borussia spielte in acht Duellen gegen belgische Teams nicht ein Mal unentschieden.

Einschätzung: Ausgeglichene Bilanz gegen belgische Teams, schwache Ausbeute in den Auswärtspartien, Anderlechts Heimstärke in dieser Saison – wer fair analysiert, muss feststellen: Borussia Dortmund ist nach diesen Zahlen nicht unbedingt das favorisierte Team.

contentgrafik_mobilbet_saisonstart

Empfehlenswerte Wetten und Quoten

icon_02_wettenDie Buchmacher sehen den BVB klar vorne. Das mag stimmen, nimmt man das 2:0 gegen Arsenal als Maßstab. Nicht aber, was die jüngste Entwicklung betrifft. Insofern bleibt als einzige Konstante, dass in bisher allen Pflichtspielen mit Dortmunder Beteiligung mehr als ein Treffer fiel. Der Bookie Ladbrokes bietet mit 1,25 für ein Over 1.5 die Bestquote. Ein Over 2.5 mit der Topquote von 1,70 bei bet365 halten wir darüber hinaus mit etwas mehr Risiko für weitaus ratsamer, als auf einen glatten Auswärtssieg des BVB mit leicht schlechterer Quote zu setzen. Die Doppelte Chance 1X mit einer Quote von 2,30 bei Tipico scheint uns angesichts der aktuellen Formschwäche der Dortmunder für Risiko-Tipper die beste Wahl zu sein.

Einschätzung: Nur das 2:0 gegen Arsenal als Maßstab zu nehmen, wäre zu einfach, zu eindimensional. Da viele Faktoren eher für die Belgier sprechen, raten wir eher zu Torwetten und dem Abwarten der weiteren Entwicklung bei der Borussia.

Autor Mark Weber

 

Kommentare

Hier haben Sie die Möglichkeit den Artikel zu Kommentieren bzw. einen Erfahrungsbericht zum Anbieter zu hinterlassen. Bitte beachten Sie die Nettiquete.

    Copyright 2016 Sportwette.net
    X

    Der Anbieter wurde bereits in einem neuen Fenster oder Tab geöffnet. Falls nicht, können Sie den Anbieter nun über diesen Link öffnen: