EM 2016 Gruppe A: Rumänien VS Schweiz

Mittwoch, 15. Juni 2016 - 18:00 Uhr - Parc des Princes in Paris

Rumänien

2. Spieltag

Schweiz

Endstand: Rumänien 1 - 1 Schweiz

Rumänien wittert seine Chance gegen die Schweiz

Noch ist nichts gelaufen! Rumänien musste sich zwar im ersten Gruppenspiel gegen Gastgeber Frankreich geschlagen geben, konnte dabei aber einen ambitionierten Eindruck hinterlassen. Abgefahren ist der Zug für das Achtelfinale noch lange nicht, auch wenn es aktuell in der Gruppe A recht eindeutig aussieht. Sollte den „Tricolorii“ aus Rumänien am Mittwoch (15. Juni 2016) um 18 Uhr im Parc des Princes in Paris gegen die Schweiz ein Sieg gelingen, dann wäre es wieder richtig heiß in der Gruppe. Andersherum wird der Himmel über Rumänien bei einer Pleite ziemlich dunkel.

Wett-Empfehlungen aus der Redaktion

Ihr wollt mit geringem, mittlerem oder hohem Risiko eine Wette auf diese Partie platzieren? Dann haben wir drei passende Sportwetten, deren Auswahl wir nachfolgend auch erläutern.

Der sportwette.net Wett-Tipp zum Spiel
Konservative WetteDoppelte Chance X2
Beste Wettquote1,35 - Stake 8/10
Jetzt Wetten
Risiko
Strategische WetteSieg Schweiz 2
Beste Wettquote2,38 - Stake 4/10
Jetzt Wetten
Risiko
Spekulative Wette1. Hälfte Over 1.5
Beste Wettquote3,60 - Stake 2/10
Jetzt Wetten
Risiko
Die passenden Wetten für alle Fälle: So funktionieren die Wettempfehlungen auf Sportwette.net

Rumänien vs. Schweiz im Schnelldurchlauf

  • Paarung: Rumänien – Schweiz
  • Wettbewerb: EM 2016
  • Runde: 2. Spieltag Gruppe A
  • Anstoß: Mittwoch, den 15. Juni 2016 um 18 Uhr
  • Ort: Parc des Princes in Paris
  • Rumänien Gruppe A: 3. Platz, 0 Punkte, 1:2 Tore
  • Schweiz Gruppe A: 2. Platz, 3 Punkte, 1:0 Tore

teaserbox_bet365

Zahlenspielereien

  • Form: Rumänien hat nur 1 der letzten 5 Spiele gewonnen
  • Angriff: Die Schweiz hat 2 Siege in Folge eingefahren
  • Drang: In den letzten 4 Spielen traf Rumänien immer
  • Kritisch: In 6 der letzten 7 Spiele blieb die Schweiz nicht zu Null
  • Vorteil: 2 der letzten 3 Aufeinandertreffen gewann Rumänien

Formkurve der Mannschaften

icon_10_StatistikTrotz der Niederlage gegen die Franzosen hat Rumänien bei seinem ersten Auftritt dieser Europameisterschaft einen guten Eindruck hinterlassen können. Die Mannschaft von Anghel Iordanescu überraschte mit einem offensiven Auftreten und hätte sich fast einen Punkt erschleichen können. Durch das Traumtor von Payet wurde das aber zerstört. Dennoch bleibt der Auftritt im Gedächtnis, auch wenn die gute Leistung nicht unbedingt ein Zufallsprodukt ist. Das kleine Fußballvolk aus Rumänien spielt schon seit ein paar Wochen sehr akzeptabel und musste sich in den letzten 20 Spielen nur zweimal geschlagen geben. Aufgegeben hat sich bei den „Tricolorii“ also noch niemand, zumal ja auch in der Gruppenphase noch ein paar Spiele zu gehen sind.

Für die Schweiz heißt es nach der ersten Partie im „Brüderduell“ gegen Albanien durchatmen. Ganz überragend war die Leistung der „Nati“ gegen zehn Albaner nicht, auch wenn am Ende natürlich nur die drei Punkte des 1:0 Erfolgs zählen. Die dürften den Schweizern jetzt auch wieder eine Menge Auftrieb verleihen, denn nach dem Sieg im Test gegen Moldawien (2:1) war das schon der zweite Dreier in Serie. Nachdem gegen Irland (0:1), Bosnien (0:2) und Belgien (1:2) noch drei Niederlagen in Folge kassiert wurden ist das Balsam für die Schweizer Seele. So hat sich die Mannschaft von Vladimir Petkovic beste Chancen auf das Achtelfinale erhalten, das jetzt mit einem Sieg schon fast dingfest gemacht werden kann.

Einschätzung: Die Schweiz kann nach dem Sieg im ersten Spiel beruhigt in die zweite Partie gehen. Rumänien hat einen guten Eindruck gegen Frankreich hinterlassen, steht am Ende aber ohne Punkte dar und ist jetzt gefordert.

Statistisches und direkter Vergleich

icon_02_QuotoenBei einem Blick auf die Bilanz zwischen Schweiz und Rumänien zeigt sich durchaus ein interessantes Bild. In den bisher zwölf Duellen konnten sich beide Mannschaften genau fünfmal durchsetzen. Einen Favoriten gibt es hier aus historischer Sicht also nicht. Die restlichen beiden Partien endeten demnach Unentschieden. Verstärkt wird dieser überraschende Eindruck durch die Tatsache, dass die Schweiz nur eines der letzten fünf Duelle gegen Rumänien gewinnen konnte. Zweimal musste sich die „Nati“ geschlagen geben, zweimal konnte ein Unentschieden geholt werden. Der letzte Sieg stammt aus dem Jahre 1994. Allerdings ist das letzte Duell jetzt auch schon vier Jahre her, so dass die Partien nur noch schwer miteinander vergleichbar sind. Aktuell haben beide Mannschaften einen ganz guten Trend vorzuweisen. Die Schweiz konnte sich wieder aufrichten und ist zuletzt zweimal in Folge als Sieger vom Platz gegangen. Rumänien hat nur zwei der letzten 20 Spiele verloren. Allerdings gibt es auch noch einen kleinen „Side-Fact“, der nicht unbedingt für die Schweiz spricht. Seit dem 2:1 Sieg in Litauen 2015 wurden die Auswärtsspiele immer abwechselnd mit einem Dreier und einer Niederlage beendet. Nach dem 1:0 Sieg gegen Albanien wäre demnach jetzt wieder eine Pleite an der Reihe.

Einschätzung: Rumänien hat sich in der Vergangenheit in diesem Duell überraschend stark gezeigt. Allerdings ist seit dem auch schon eine ganze Menge Zeit vergangen.

contentgrafik_mobilbet_saisonstart

Empfehlenswerte Wetten und Quoten

icon_02_wettenTrotz der stabilen Auftritte in der jüngeren und älteren Vergangenheit liegt das Plus hier eher auf der Seite der Schweiz. Nach dem Sieg gegen Albanien sollte die „Nati“ im zweiten Spiel deutlich selbstbewusster auflaufen. Individuell ist die Petkovic-Elf ohnehin überlegen. Zusätzlich dazu winkt das Achtelfinale, was mit einem Dreier hier durchaus eingeplant werden kann. Konservativ empfehlen wir euch daher die doppelte Chance X2. Hierfür bietet uns Betway mit einer 1,35 die beste Wettquote. Ergänzend hierzu legen wir euch als strategische Empfehlung den Sieg Schweiz 2 nahe, der mit einer 2,38 bei bet365 am besten quotiert wird. Spekulativ, also mit erhöhtem Risiko, empfehlen wir euch das 1. Hälfte Over 1.5, welches mit einer 3,60 bei Betvictor am besten quotiert wird. Hierfür spricht insbesondere das Offensive Auftreten beider Teams in den ersten 45 Minuten. Die Schweiz hat in den letzten drei Partien immer in der ersten Spielhälfte getroffen, Rumänien in vier der letzten fünf Spiele in der ersten Hälfte.

Einschätzung: Die höhere Qualität ist auf der Seite der Schweizer zu finden. Gleichzeitig dürfte hier auch das Selbstbewusstsein größer sein. Der Sieg Schweiz 2 ist hier mit der 2,38 in jedem Fall eine interessante Option.

Autor Mark Weber

 

Kommentare

Hier haben Sie die Möglichkeit den Artikel zu Kommentieren bzw. einen Erfahrungsbericht zum Anbieter zu hinterlassen. Bitte beachten Sie die Nettiquete.

    Copyright 2016 Sportwette.net
    X

    Der Anbieter wurde bereits in einem neuen Fenster oder Tab geöffnet. Falls nicht, können Sie den Anbieter nun über diesen Link öffnen: