International Confed-Cup 2017: Russland VS Neuseeland

Samstag, 17. Juni 2017 - 17:00 Uhr - Sankt-Petersburg-Stadion in Sankt Petersburg

Russland

1. Spieltag

Neuseeland

Endstand: Russland 2 - 0 Neuseeland

Durchstarten: Russland beginnt gegen Außenseiter Neuseeland

Abfahrt für die „Sbornaja“! Die russische Nationalmannschaft darf endlich zum heißen Tanz im Heimatland laden und sorgt dabei natürlich auch gleich für die Eröffnungszeremonie. Allerdings ist die Feierlaune vor dem ersten Spiel beim Confed-Cup derzeit noch ein wenig bedrückt, denn die Truppe von Trainer Stanislaw Tschertschessow hat aus den letzten vier Spielen nur eines gewinnen können. Andersherum allerdings könnte auch gesagt werden, dass von diesen vier Spielen nur eines verloren wurde. So ganz klar ist also noch nicht, wohin die Reise für Russland bei diesem Turnier gehen könnte. Fest steht allerdings schon jetzt, dass die Hausherren am Samstag (17. Juni 2017) um 17 Uhr im Sankt-Petersburg-Stadion in Sankt Petersburg gegen Neuseeland der klare Favorit sind. Aber das muss ja nicht immer etwas heißen, oder?

Russland vs. Neuseeland im Schnelldurchlauf

  • Paarung: Russland – Neuseeland
  • Wettbewerb: Confed-Cup 2017
  • Runde: 1. Spieltag | Gruppe A
  • Anstoß: Samstag, den 17. Juni 2017 um 17 Uhr
  • Ort: Sankt-Petersburg-Stadion in Sankt Petersburg
  • Russland: 1. Platz, 0 Punkte, 0:0 Tore
  • Neuseeland: 4. Platz, 0 Punkte, 0:0 Tore

teaserbox_bet365

Zahlenspielereien

  • Offensiv: 7 Tore erzielte Russland in den letzten 3 Spielen
  • Schnitt: Gewonnen hat die „Sbornaja“ nur eines der letzten 4 Spiele
  • Pleiten: 2 Mal in Folge verlor Neuseeland mit 0:1
  • Störung: Auswärts nur ein Sieg in 6 Spielen für die Neuseeländer
  • Chancen?: Russland gewann zuhause nur eine der letzten 5 Partien

Formkurve der Mannschaften

icon_10_StatistikDie Stimmung in Russland ist rund um die „Sbornaja“ durchaus angespannt. Immerhin steht die Nationalelf vor heimischem Publikum auf dem Platz und könnte natürlich zum Einstand einen Sieg optimal gebrauchen. Das Problem an der ganzen Sache ist nur, dass es lediglich gegen Ungarn einen Sieg in den letzten Wochen zu bejubeln gab. Dieser fiel mit 3:0 recht anständig aus, nur ist die Ausbeute unterm Strich doch mager. Gegen die Elfenbeinküste kassierte Russland im März zum Beispiel eine 0:2 Niederlage, ehe anschließend gegen Belgien ein 3:3 erspielt wurde. Nach dem Sieg über Ungarn gab es zuletzt noch einen Test gegen Chile, welcher mit einem achtbaren 1:1 beendet wurde. Kurzum: Das Standing der Russen ist vor dem Turnier noch nicht so richtig klar.

Ähnlich dürfte es auch dem Ozeanienmeister aus Neuseeland gehen, immerhin muss sich die Truppe von Trainer Anthony Hudson nur äußerst selten mit europäischen Kalibern messen. In den letzten Wochen ging das auch gar nicht mal so gut aus für die „All Blacks“, die gegen Nordirland und Weißrussland gleich zwei Niederlagen in Folge hinnehmen mussten. In beiden Fällen gab es aber „nur“ ein 0:1, so dass unterm Strich mit einem „anständig“ unterschrieben werden kann. In den heimischen Gefilden spielt die Hudson-Elf deutlich stärker auf und hat so zum Beispiel Fidschi gleich zwei Mal hintereinander mit 2:9 geschlagen. Zudem wurde im letzten Jahr ein 1:1 gegen die USA erspielt.

Einschätzung: Neuseeland tut sich schwer gegen europäische Mannschaften und ist normalerweise deutlich schwächere Teams gewöhnt. Russland hat seine Form bisher noch nicht so ganz gefunden, war zuletzt aber durchaus auch mal stark unterwegs.

Statistisches und direkter Vergleich

icon_02_QuotoenFür beide Mannschaften ist es das erste Duell mit dem jeweiligen Gegenüber. Besonders haarig dürfte die Aufgabe für Neuseeland werden, da die Hudson-Elf als großer Außenseiter in dieses Turnier startet. Als 112. der Weltrangliste sind die Ozeanienmeister vermutlich lediglich für eine Überraschung gut. Allerdings eignet sich wohl kaum ein Termin so gut dafür, wie das Eröffnungsspiel gegen den Gastgeber. Die „Sbornaja“ wirkte gerade vor den heimischen Fans zuletzt nicht immer unbedingt so stark, und konnte schon seit drei Partien keinen Heimsieg mehr einfahren. Allerdings haben die Russen auch nur eines dieser drei Spiele verloren, denn gegen Belgien und Chile wurden die bereits erwähnten Unentschieden erzielt. Qualitativ sind die Hausherren aber deutlich höher anzusiedeln. Gut möglich also, dass diese Partie ähnlich verläuft, wie die Duelle der Neuseeländer gegen Weißrussland und Nordirland.

Einschätzung: Das erste Duell zwischen beiden Teams bringt eine gewisse Brisanz mit sich, schließlich handelt es sich um das Eröffnungsspiel des Confed-Cups. Die breitere Brust dürften die Russen haben, die zuhause allerdings erst einmal wieder liefern müssen.

10bet Bonus für Neukunden Aktion

Empfehlenswerte Wetten und Quoten

icon_02_wettenNeuseeland ist in seiner Heimat eine starke Truppe, wird gegen die europäischen Kontrahenten bei diesem Turnier aber mächtige Probleme bekommen. Geht die Qualität der Gegner ein bisschen höher, wird es meist schon sehr, sehr eng für die Elf von Anthony Hudson. Gut vorstellbar also, dass Russland eine frühe Führung in dieser Partie verbuchen kann, immerhin werden sich die Gastgeber im ersten Spiel mit großer Wahrscheinlichkeit Richtung Sieg ausrichten. Konservativ, also mit geringem Risiko, empfehlen wir euch hier den Heimsieg 1, der mit einer 1,33 bei Betway am besten quotiert wird. Strategisch, also mit mittlerem Risiko, ergänzen wir diese Empfehlung um den HZ/ES 1/1, für den Betway mit einer 1,91 die beste Wettquote anbietet. Wer das Risiko noch etwas erhöhen möchte, kann unserer spekulativen Empfehlung folgen. Diese lautet hier X Handicap 0:1 und wird mit einer 3,53 bei bet-at-home am besten quotiert. Nach den letzten beiden 0:1-Auftritten der Neuseeländer durchaus eine interessante Option.

Einschätzung: Russland geht als Favorit in diese Partie und wird vermutlich gleich von Beginn an offensiv agieren. Der HZ/ES 1/1 ist mit der Quote von 1,91 dabei recht attraktiv.

contentgrafik_mobilbet_saisonstart

Facebooktwittergoogle_plusredditlinkedintumblr

Wett-Empfehlungen aus der Redaktion

Ihr wollt mit geringem, mittlerem oder hohem Risiko eine Wette auf diese Partie platzieren? Dann haben wir drei passende Sportwetten, deren Auswahl wir nachfolgend auch erläutern.

Die Wett-Tipps zum Spiel
Konservative WetteHeimsieg 1
Beste Wettquote1,33 - Stake 8/10
Jetzt Wetten
Risiko
Strategische WetteHZ/ES 1/1
Beste Wettquote1,91 - Stake 6/10
Jetzt Wetten
Risiko
Spekulative WetteX Handicap 0:1
Beste Wettquote3,53 - Stake 1/10
Jetzt Wetten
Risiko
Die passenden Wetten für alle Fälle: So funktionieren die Wettempfehlungen auf Sportwette.net
Autor Mark Weber

 

Kommentare

Hier haben Sie die Möglichkeit den Artikel zu Kommentieren bzw. einen Erfahrungsbericht zum Anbieter zu hinterlassen. Bitte beachten Sie die Nettiquete.

Copyright sportwette.net
X

Der Anbieter wurde bereits in einem neuen Fenster oder Tab geöffnet. Falls nicht, können Sie den Anbieter nun über diesen Link öffnen: