Qualifikation Qualifikation Gruppe G: Russland VS Schweden

Samstag, 5. September 2015 - 18:00 Uhr - Otkrytie Arena in Moskau

Russland

7. Spieltag

Schweden

Endstand: Russland 1 - 0 Schweden

Schweden auf Qualifikationskurs: Kann Russland ein Bein stellen?

Schweden ist Gruppenzweiter und würde dies auch mit einer Niederlage bleiben. Sie haben zwölf Punkte auf dem Konto. Verfolger Russland steht auf Rang drei und kann acht Punkte vorweisen. Für beide Teams wird es ein richtungsweisendes Spiel. Schweden kann mit einem Sieg einen großen Schritt in Richtung Qualifikation machen und vielleicht sogar noch Druck auf Tabellenführer Österreich ausüben. Russland wäre hingegen mit einem Sieg bis auf einen Punkt an den zweiten Platz heran. Die Russen haben Heimrecht und tragen ihr Spiel in der Otkrytie Arena in Moskau aus. Angepfiffen wird die Begegnung am 5. September 2015, um 18 Uhr. Es handelt sich um den siebten Spieltag in der Gruppe G. Die Qualifikation geht langsam in die heiße Phase. Es ist immerhin kein Jahr mehr Zeit bis die Europameisterschaft ausgespielt wird.

Wett-Empfehlungen aus der Redaktion

Ihr wollt mit geringem, mittlerem oder hohem Risiko eine Wette auf diese Partie platzieren? Dann haben wir drei passende Sportwetten, deren Auswahl wir nachfolgend auch erläutern.

Der sportwette.net Wett-Tipp zum Spiel
Konservative WetteUnder 3.5
Beste Wettquote1,18 - Stake 9/10
Jetzt Wetten
Risiko
Strategische Wette2 Handicap 0:1
Beste Wettquote1,72 - Stake 5/10
Jetzt Wetten
Risiko
Spekulative WetteUnentschieden X
Beste Wettquote3,33 - Stake 2/10
Jetzt Wetten
Risiko
Die passenden Wetten für alle Fälle: So funktionieren die Wettempfehlungen auf Sportwette.net

Russland vs. Schweden im Schnelldurchlauf

  • Paarung: Russland – Schweden
  • Wettbewerb: EM Qualifikation 2016
  • Runde: 7. Spieltag Gruppe G
  • Anstoß: Samstag, den 05. September 2015 um 18 Uhr
  • Ort: Otkrytie Arena, Moskau
  • Russland: 3. Platz, 8 Punkte, 9:4 Tore
  • Schweden: 2. Platz, 12 Punkte, 10:4 Tore

teaserbox_bet365

Zahlenspielereien

  • Kleine Differenz: Beide Teams trennen nur ein Tor und dennoch vier Punkte
  • Zwölf Punkte: Hat Schweden und liegt damit auf dem notwendigen zweiten Platz
  • Unberechenbar: Ist Russland mit bisher zwei Siegen, zwei Remis und zwei Niederlagen
  • Ausgeglichen: Ist der direkte Vergleich: Jedes Team mit einem Sieg und einem Remis
  • Acht Tore: Sind in den bisherigen drei Duellen insgesamt gefallen

Formkurve der Mannschaften

icon_10_StatistikSowohl Russland, als auch Schweden, haben in der Qualifikation und ihren Freundschaftsspielen Höhen und Tiefen gehabt. So stehen bei Russland drei Siege und zwei Remis in den vergangenen sieben Spielen festgeschrieben. Bei den Schweden sind es vier Siege und ein Unentschieden. Beide Teams verloren zweifach.

Russland spielte 1:1 daheim gegen Moldawien und verlor in Österreich mit 1:0. In einem Freundschaftsspiel wurde 2:1 in Ungarn gewonnen. Montenegro konnte in der Qualifikation hingegen mit 3:0 besiegt werden, bevor gegen Kasachstan ein torloses Remis hingenommen worden musste. In Vorbereitung auf das Österreich-Spiel, welches 0:1 verloren ging, gewann Russland mit 4:2 gegen Weißrussland.

Die Schweden verloren ein Freundschaftsspiel gegen Frankreich knapp mit 0:1. Es folgte ein Sieg gegen die Elfenbeinküste mit 2:0. Gegen Finnland wurde 0:1 verloren. In der EM-Qualifikation gab es einen 2:0 Sieg in Moldawien. Gegen Norwegen wurde torlos Remis gespielt. Der Iran konnte 3:1 bezwungen werden. Schlussendlich gab es ein 3:1 gegen Montenegro.

Damit stehen die beiden Mannschaften untereinander in der Tabelle. Schweden ist Zweiter und wäre direkt qualifiziert. Russland könnte dies nur als bester Gruppendritter schaffen. Alternativ müssen entweder die Schweden eingeholt oder der Weg über die K.O-Spiele gegangen werden. Allerdings müssen die Russen auch nach unten schauen. Montenegro und auch Liechtenstein haben nur drei Punkte weniger.

Einschätzung: Schweden ist leichter Favorit, was durch den Heimvorteil neutralisiert wird. Für beide Teams wäre ein Erfolg sehr wichtig. Schweden könnte sich jedoch eher mit einem Remis anfreunden.

Statistisches und direkter Vergleich

icon_02_QuotoenDas es zwischen beiden Teams ausgeglichen zugeht, zeigt auch der direkte Vergleich. Denn in den bisherigen drei Aufeinandertreffen, kam jedes Ergebnis einmal vor. Neben einem 1:1 Unentschieden, gewannen die Schweden 3:1 und die Russen 2:0. Sogar das Torverhältnis neutralisiert sich.

Schweden ist in der vorteilhaften Lage, mit einem Remis zufrieden zu sein. Sie haben vier Punkte Vorsprung und würde diese auch bei der Punkteteilung behalten. Anschließend kommt der Tabellenführer Österreich nach Schweden. Die letzten beiden Spiele, gegen Liechtenstein und Moldawien, sollten gewonnen werden können.

Das Restprogramm von Russland, nach dem Schweden-Spiel, sieht wie folgt aus: Liechtenstein, Moldawien und Montenegro. Dennoch ist man zum Siegen verdammt, soll der zweite Platz noch erobert werden. Denn der bisherige Vier-Punkte-Vorsprung von Schweden wiegt schwer. Ein Unentschieden würde vermutlich nicht ausreichen.

Russland bislang mit neun eigenen Treffern und vier Gegentoren. Schweden ebenfalls mit vier Gegentreffern und zehn geschossenen Toren, wovon Zlatan Ibrahimovic fünffach einnetzte. Der beste Torschütze bei den Russen ist Artem Dzyuba mit zwei erzielten Treffern.

Einschätzung: Es könnte ein taktisches Spiel werden. Schweden kann geduldig spielen und Russland muss versuchen daheim dreifach zu punkten. Es ist schwer einen Sieger vorauszusagen, aber vielleicht gibt es ja auch keinen.

contentgrafik_mobilbet_saisonstart

Empfehlenswerte Wetten und Quoten

icon_02_wettenBisher wurden sechs Spiele absolviert. Bei den Partien mit schwedischer Beteiligung fielen 14 Tore, war Russland beteiligt 13 Tore. Der Schnitt liegt somit knapp über 2.5 Tore je Spiel. Allerdings fallen gegen Teams wie Moldawien, Montenegro und Liechtenstein, die allesamt in der Gruppe G vertreten sind, im Durchschnitt mehr Tore. Gegeneinander ist das Under 3.5 Tore für die Quote von 1,18 bei Tipico sicherlich nicht zu verachten.

Wegen der besseren Ausgangslage ist Schweden in einer bequemen Position. Wenn jemand gewinnt, schlägt die Tendenz eher in diese Richtung. Mit dem Handicap Sieg 0:1 auf das Auswärtsteam wird neben dem Auswärtssieg, auch das Unentschieden abgedeckt. Betclic bietet mit einer 1,72 hier die beste Quote.

Schweden würde sich mit einem Unentschieden sicherlich zufriedengeben. Russland kann über die K.O-Spiele als Dritter noch immer an der EM teilnehmen. Beim Restprogramm sollte ein weiteres Abrutschen verhindert werden können. Betsafe bietet für das Remis eine Quote von 3,33 an.

Einschätzung: Viele Tore werden in Russland nicht erwartet. Für das Under 3.5 bietet Tipico eine Quote von 1,18. Der Gewinn wäre nicht mit einer Wettsteuer belegt.

Autor Mark Weber

 

Kommentare

Hier haben Sie die Möglichkeit den Artikel zu Kommentieren bzw. einen Erfahrungsbericht zum Anbieter zu hinterlassen. Bitte beachten Sie die Nettiquete.

    Copyright 2016 Sportwette.net
    X

    Der Anbieter wurde bereits in einem neuen Fenster oder Tab geöffnet. Falls nicht, können Sie den Anbieter nun über diesen Link öffnen: