EM 2016 Gruppe B: Russland VS Slowakei

Mittwoch, 15. Juni 2016 - 15:00 Uhr - Stade Pierre-Mauroy in Lille

Russland

2. Spieltag

Slowakei

Endstand: Russland 1 - 2 Slowakei

Zum Auftakt verloren: Slowakei gegen Russland unter Druck

Erste leichte Überraschungen in der Gruppe B! Eigentlich ist der erste Platz der Gruppe fest für die „Three Lions“ aus England reserviert gewesen. Doch nach Spieltag Eins ist alles anders, denn Spitzenreiter sind die Waliser nach einem Sieg gegen die Slowakei. Und genau die steht jetzt mächtig unter Druck, denn als einziges Team der Gruppe konnte die „Repre“ noch keinen Punkt holen. Das soll am Mittwoch (15. Juni 2016) um 15 Uhr im Stade Pierre-Mauroy in Lille geändert werden. Allerdings wartet mit der „Sbornaja“ aus Russland eine unangenehme Truppe, die an Spieltag Eins schon den Engländern das Leben schwer machte.

Wett-Empfehlungen aus der Redaktion

Ihr wollt mit geringem, mittlerem oder hohem Risiko eine Wette auf diese Partie platzieren? Dann haben wir drei passende Sportwetten, deren Auswahl wir nachfolgend auch erläutern.

Der sportwette.net Wett-Tipp zum Spiel
Konservative WetteOver 1.5
Beste Wettquote1,44 - Stake 8/10
Jetzt Wetten
Risiko
Strategische WetteBeide Teams treffen B2S
Beste Wettquote2,05 - Stake 5/10
Jetzt Wetten
Risiko
Spekulative WetteUnentschieden X
Beste Wettquote3,30 - Stake 2/10
Jetzt Wetten
Risiko
Die passenden Wetten für alle Fälle: So funktionieren die Wettempfehlungen auf Sportwette.net

Russland vs. Slowakei im Schnelldurchlauf

  • Paarung: Russland – Slowakei
  • Wettbewerb: EM 2016
  • Runde: 2. Spieltag Gruppe B
  • Anstoß: Mittwoch, den 15. Juni 2016 um 15 Uhr
  • Ort: Stade Pierre-Mauroy in Lille
  • Russland Gruppe B: 3. Platz, 1 Punkt, 1:1 Tore
  • Slowakei Gruppe B: 4. Platz, 0 Punkte, 1:2 Tore

teaserbox_bet365

Zahlenspielereien

  • Hamster: Russland spielte 2 Mal in Folge Unentschieden
  • Sieglos: Seit 4 Spielen hat die „Sbornaja“ nicht gewonnen
  • Formkurve: Die Slowakei wartet seit 2 Spielen auf einen Sieg
  • Anfällig: In 5 der letzten 6 Spiele kassierte Russland Gegentore
  • Ausgangslage: Die letzten 2 direkten Duelle gewann Russland

Formkurve der Mannschaften

icon_10_StatistikEinmal durchatmen Russland. Leonid Sluzki und seine „Sbornaja“ sind sehr ansehnlich ins Turnier gestartet und konnten sich gegen den haushohen Gruppenfavorit aus England beim 1:1 einen starken Punkt sichern. Somit bleiben den Russen in dieser Gruppe B noch viele Gelegenheiten, um hier den Einzug in die nächste Runde zu unterschreiben. Allerdings würde auch ein Sieg mal ganz gut tun, denn der letzte Dreier ist schon fast drei Monate her und war ein 3:0 gegen Litauen. Anschließend gab es ein 2:4 gegen Frankreich und ein 1:2 gegen Tschechien. So ganz rund läuft es also bei Sluzki-Elf momentan also nicht, auch wenn der Start ins Turnier geglückt ist.

Alles andere als glücklich verlief der Start für die Slowakei. Als leichter Favorit ins Eröffnungsspiel gegen Wales gegangen, musste sich die „Repre“ am Ende mit 1:2 geschlagen geben. Trotz der besseren Spielanlage und besserer Chancen waren die Leidenschaft und der Wille bei den Walisern am Ende zu groß. Äußerst ärgerlich für die Mannschaft von Jan Kozak, denn dadurch ist der positive Wind der letzten Wochen erst einmal verflogen. Aus acht ungeschlagenen Spielen in Folge wird so plötzlich eine negative Bilanz, die jetzt schon zwei Spiele ohne Sieg hervorbringt. Wird gegen Russland eine erneute Pleite eingefahren, dann ist die EM schon so gut wie gelaufen.

Einschätzung: Russland kann nach dem 1:1 gegen England erst einmal durchatmen. Die Slowakei steht hingegen unter hohem Druck, denn das Ausscheiden droht.

Statistisches und direkter Vergleich

icon_02_QuotoenBei einem Blick auf die Bilanz zwischen Russland und der Slowakei zeigt sich ein recht ausgeglichenes Bild, wenngleich auch leichte Vorteile für die „Sbornaja“ erkennbar sind. Insgesamt achtmal hat es dieses Duell bereits gegeben. Dreimal verließ Russland dabei den Platz als Sieger, nur zweimal konnte sich die Slowakei den Dreier sichern. Die beiden weiteren Duelle endeten mit einem Unentschieden. Spitz formuliert kennt dieses Duell erst seit wenigen Jahren einen Sieger. Nachdem von 2000 bis 2005 in drei Partien hintereinander die Punkte geteilt wurden, konnte 2010 die Slowakei mit 1:0 gewinnen. Das sollte aber erst einmal der letzte Erfolg der „Repre“ bleiben, denn die letzten beiden direkten Duelle gingen jeweils mit 1:0 an Russland. Klingt nicht gerade nach Spektakeln, könnte sich dieses mal aber ändern, da beide Mannschaften so ihre Probleme in der Defensive haben. Russland kassierte in den letzten vier Spielen immer mindestens einen Gegentreffer und konnte nur in einem der letzten sechs Partien die Bude sauber halten. Die Slowakei fing sich in vier der letzten fünf Partien ebenfalls immer mindestens ein Gegentor ein und blieb nur in zwei der letzten neun Spiele ohne Gegentreffer.

Einschätzung: Bisher waren die Duelle zwischen Russland und der Slowakei recht ausgeglichen und nicht wirklich aufregend. Das letzte Spiel ist aber zwei Jahre her, so dass hier jetzt die Karten neu gemischt werden.

contentgrafik_mobilbet_saisonstart

Empfehlenswerte Wetten und Quoten

icon_02_wettenEine sehr interessante Partie steht auf dem Programm. Russland ist gut gestartet und hat sich mit dem 1:1 gegen den „Gruppenstärksten“ gute Chancen auf die nächste Runde bewahrt. Etwas anders ist es bei der Slowakei, denn die sind zum Siegen verpflichtet, wenn nicht schon die Rückreise-Tickets gebucht werden sollen. Folglich wird die „Repre“ hier wieder auf ihre offensiven Qualitäten setzen, die in den letzten Wochen eigentlich immer gut funktioniert haben. Das wiederum kommt Russland entgegen und öffnet Platz und Räume. Konservativ, also mit geringem Risiko, empfehlen wir euch hier das Over 1.5. Mit einer 1,44 bietet uns Betvictor hierfür die beste Wettquote. Ergänzend hierzu empfehlen wir euch einen Treffer auf beiden Seiten, da die Defensiven aktuell definitiv anfällig sind. Strategisch gehen wir daher auf das beide Teams treffen B2S, welches mit einer 2,05 bei Betvictor am besten quotiert wird. Qualitativ sind beide Teams ungefähr gleichzusetzen. Russland hat seine beiden letzten Spiele mit einem Unentschieden beendet, die Slowakei gleich drei der letzten sechs. Da kein eindeutiger Favorit erkennbar ist und beide Teams zumindest in kleineren Formkrisen stecken, empfehlen wir euch spekulativ das Unentschieden X. Hierfür gibt es mit einer 3,30 bei Interwetten die beste Wettquote.

Einschätzung: Beide Teams haben in den letzten Wochen enorme Defensivprobleme. Die Slowakei steckt gleichzeitig in der Zwickmühle und muss in diesem Spiel offensiv agieren. Wir erhoffen uns daher viele Tore und nehmen für die Quote von 2,05 das beide Teams treffen B2S mit auf den Wettschein.

Autor Mark Weber

 

Kommentare

Hier haben Sie die Möglichkeit den Artikel zu Kommentieren bzw. einen Erfahrungsbericht zum Anbieter zu hinterlassen. Bitte beachten Sie die Nettiquete.

    Copyright 2016 Sportwette.net
    X

    Der Anbieter wurde bereits in einem neuen Fenster oder Tab geöffnet. Falls nicht, können Sie den Anbieter nun über diesen Link öffnen: