2. Bundesliga 2015/16: SC Freiburg VS 1. FC Heidenheim 1846

Sonntag, 8. Mai 2016 - 15:30 Uhr - Schwarzwald-Stadion in Freiburg

Freiburg

33. Spieltag

Heidenheim

Endstand: SC Freiburg 2 - 0 1. FC Heidenheim 1846

Holt Freiburg gegen Heidenheim die Zweitligameisterschaft?

Hurra, der SC Freiburg ist aufgestiegen. Ihre Abstinenz von der 1. Bundesliga hat somit nur ein Jahr angedauert. Der Vorsprung auf Platz zwei beträgt jedoch nur fünf Punkte, bei noch zwei verbleibenden Spielen. Das aktuelle Torverhältnis eingerechnet, wäre ihnen die Meisterschaft der 2. Bundesliga wohl sogar mit einem Remis nicht mehr zu nehmen. Der FC Heidenheim ist der Gegner, welcher als Tabellenachter weder Chancen auf Auf- noch Abstieg hat. In Schwarzwald-Stadion zu Freiburg kann sich der erste Aufsteiger zum Meister aufschwingen. Bereits in der Hinrunde gab es einen Sieg gegen die Heidenheimer. Am Sonntag, den 8. Mai 2016, um 15.30 Uhr, können die Breisgauer in zweites Mal jubeln. Es handelt sich um den vorletzten und somit 33. Spieltag.

Wett-Empfehlungen aus der Redaktion

Ihr wollt mit geringem, mittlerem oder hohem Risiko eine Wette auf diese Partie platzieren? Dann haben wir drei passende Sportwetten, deren Auswahl wir nachfolgend auch erläutern.

Der sportwette.net Wett-Tipp zum Spiel
Konservative WetteOver 1.5
Beste Wettquote1,20 - Stake 9/10
Jetzt Wetten
Risiko
Strategische WetteSieg Freiburg 1
Beste Wettquote1,65 - Stake 6/10
Jetzt Wetten
Risiko
Spekulative WetteOver 4.5
Beste Wettquote4,80 - Stake 2/10
Jetzt Wetten
Risiko
Die passenden Wetten für alle Fälle: So funktionieren die Wettempfehlungen auf Sportwette.net

Freiburg vs. Heidenheim im Schnelldurchlauf

  • Paarung: SC Freiburg – 1. FC Heidenheim 1846
  • Wettbewerb: 2. Bundesliga Saison 2015/16
  • Runde: 33. Spieltag
  • Anstoß: Sonntag, den 8. Mai 2016 um 15.30 Uhr
  • Ort: Schwarzwald-Stadion, Freiburg
  • SCF: 1. Platz, 69 Punkte, 72:37 Tore
  • FCH: 8. Platz, 45 Punkte, 40:34 Tore

teaserbox_bet365

Zahlenspielereien

  • Hinspiel-Sieg: Lediglich einmal trafen sich die Clubs: Freiburg gewann mit 2:1
  • Elffach ungeschlagen: Ist Freiburg in der 2. Bundesliga in Folge
  • 72 Tore: Hat das Team aus dem Breisgau erzielt – Ligaspitzenwert!
  • 34 Gegentore: Stehen bei Heidenheim auf dem Konto; drei weniger als beim SCF
  • 21 Treffer: Hat Nils Petersen beim SC Freiburg beisteuern können

Formkurve der Mannschaften

icon_10_StatistikFreiburg ist in einer fantastischen Form und hat seit elf Spieltagen nicht mehr verloren. In den letzten sieben Spielen stehen fünf Siege und zwei Unentschieden in der Statistik niedergeschrieben. Auch Heidenheim hat in diesem Zeitrahmen nur eine Niederlage hinnehmen müssen. Vier Unentschieden und zwei Siege schließen den Kreis.

Freiburg gewann knapp mit 1:0 gegen den Karlsruher SC. Anschließend folgte ein Freundschaftsspiel, um die Pause durch Länderspiele zu überbrücken. Gegen Schaffhausen gelang ein 1:1. Ein knapper Sieg konnte hingegen gegen die Kleeblätter aus Fürth gefeiert werden. Mit 3:2 wurde auswärts gewonnen. Erneut eng wurde es gegen St. Pauli. Hier wurde ein Heimerfolg mit 4:3 gefeiert. In Braunschweig kam der SC nicht über ein 2:2 hinaus. Gegen den Tabellenletzten aus Duisburg wurde hingegen deutlich mit 3:0 gesiegt. Dafür machten es die Breisgauer in Paderborn erneut spannend uns siegten nur mit 2:1.

Heidenheim holte zu Gast in Karlsruhe einen Punkt. Tore sind hier nicht gefallen. Auch das darauf folgende Spiel gegen den FSV Frankfurt endete mit Unentschieden. Beide Teams trafen hier zweifach. Ein Sieg wurde ebenfalls gegen das Schlusslicht aus Duisburg mit 2:0 erzielt. Gegen Braunschweig kam ein Remis mit 2:2 zustande. Die einzige Niederlage dieser Aufführung wurde mit einer 0:1 Pleite beim 1. FC Union Berlin besiegelt. In der Folge gab es das vierte Unentschieden in kurzer Zeit. Mit 1:1 endete das Duell gegen Paderborn. Auswärts in Fürth konnte abschließend dafür mit 2:0 gewonnen werden.

Einschätzung: Obwohl Freiburg die bessere Form hat, ist Heidenheim nicht zu unterschätzen. Auch die Gäste verloren nur einmal in den letzten sieben Ligaspielen!

Statistisches und direkter Vergleich

icon_02_QuotoenBislang haben sich beide Mannschaften fast immer verpasst. Heidenheim stieg in die 2. Bundesliga auf, als Freiburg im Oberhaus kickte. Erst mit dem Abstieg der Freiburger, kam es zum ersten und bislang einzigen aufeinandertreffen. Dieses konnte der SC mit einem 2:1 Erfolg für sich verbuchen.

Freiburg hat Heimrecht und ist als Tabellenführer augenscheinlich im Vorteil. Sie haben bislang 21 Siege, sechs Unentschieden und fünf Niederlagen auf dem Konto. Mit 72 Toren wurden die meisten Treffer der Liga geschossen. 37 Gegentore sind aber nur Mittelmaß. Daheim stehen zwölf Siege, zwei Remis und zwei Niederlagen, bei einem Torverhältnis von 45:20 niedergeschrieben. Es fallen somit in den Heimspielen im Schnitt über drei Tore. Zum sicheren Aufstieg fehlt noch ein Zähler.

Heidenheim steht auf Tabellenplatz acht und kann mit seinen 45 Punkten in dieser Saison keine Kunststücke mehr vollbringen. Sie können jedoch rechnerisch noch vier Plätze verlieren und vier Plätze gewinnen. Derzeit stehen sie mit elf Siegen, zwölf Unentschieden und neun Niederlagen, bei 40:34 Toren, im gehobenen Mittelfeld. Auswärts steigern sie sich auf Rang sechs und liegen mit fünf Siegen, sechs Unentschieden und fünf Niederlagen, bei 19:14 Toren, verdient auf diesem gehobenen Rang.

Einschätzung: Freiburg gewann das Hinspiel auswärts bereits. Sie haben die bessere Position in der Liga inne. Wobei Heidenheim als Auswärtssechster nicht zu unterschätzen ist.

contentgrafik_mobilbet_saisonstart

Empfehlenswerte Wetten und Quoten

icon_02_wettenFreiburg ist im Toreschießen das Maß der Dinge. Sie haben 72 Treffer erreicht, aber auch 37 Gegentore kassiert. Von den bisherigen 32 Saisonspielen endeten 29 mit Over 1.5 Toren. Dies ist unser Sicherheitstipp, hat Freiburg ihn in den sechs sieben Partien doch immer erfüllt. Heidenheim hat es in den letzten sechs Spielen einmal nicht geschafft. Dennoch ist die Quote in Höhe von 1,20 bei Mybet angemessen. Viele Tore sind ein wenig spekulativ, aber bei den Freiburgern steht häufiger mal ein 4:3 oder 2:3 vermerkt. Die Quote für Over 4.5 Tore beziffert sich bei Betvictor auf 4,80 – es handelt sich um eine Value Bet.

Der SC Freiburg ist als Tabellenführer und angehender Meister dennoch Favorit. Ein Sieg ist sehr wahrscheinlich und wird bei Mybet mit der Quote 1,65 ausgeschrieben. Die letzten zwei Heimspiele konnte Freiburg gewinnen. Generell gab es daheim erst zwei Niederlagen.

Einschätzung: Ein Freiburger Heimsieg, um die Meisterschaft der 2. Bundesliga vor eigenem Publikum feiern zu können, ist wahrscheinlich. Die Quote in Höhe von 1,65 bei Mybet ist der Chance angemessen.

Autor Mark Weber

 

Kommentare

Hier haben Sie die Möglichkeit den Artikel zu Kommentieren bzw. einen Erfahrungsbericht zum Anbieter zu hinterlassen. Bitte beachten Sie die Nettiquete.

    Copyright 2016 Sportwette.net
    X

    Der Anbieter wurde bereits in einem neuen Fenster oder Tab geöffnet. Falls nicht, können Sie den Anbieter nun über diesen Link öffnen: