af-dfb-pokal-freiburg-koeln

Kölner Auswärtsstärke: Auch im Achtelfinale beim SC Freiburg?

Auswärts wusste der 1. FC Köln in der Fußball-Bundesliga bisher schon häufig zu überzeugen. Die Geißböcke liegen in der entsprechenden Tabelle weiterhin hinter Bayern und Wolfsburg auf Rang drei. Genau das macht ihnen auch Mut fürs kommende Gastspiel im Breisgau. Denn da wartet am Dienstagabend (3. März 2015) nicht gerade der Lieblingsgegner der Domstädter, zumindest nicht, wenn die Partie im Schwarzwald stattfindet. Dort nämlich kommt der heimische SC auf eine sehr gute Bilanz gegen die Geißböcke. Insofern auch keine leichte Aufgabe für alle Sportwetter, die auf dieses Achtelfinalspiel im DFB-Pokal Tipps abgeben wollen. Aber unsere Wettanalyse hilft wie immer weiter.

Wett-Empfehlungen aus der Redaktion

Ihr wollt mit geringem, mittlerem oder hohem Risiko eine Wette auf diese Partie platzieren? Dann haben wir drei passende Sportwetten, deren Auswahl wir nachfolgend auch erläutern.

Der sportwette.net Wett-Tipp zum Spiel
Beste WettquoteUnder 3.5
Beste Wettquote1,25 - Stake 8/10
Jetzt Wetten
Risiko
Beste WettquoteDoppelte Chance 1X
Beste Wettquote1,47 - Stake 7/10
Jetzt Wetten
Risiko
Beste WettquoteUnentschieden X
Beste Wettquote3,24 - Stake 3/10
Jetzt Wetten
Risiko
Die passenden Wetten für alle Fälle: So funktionieren die Wettempfehlungen auf Sportwette.net

Freiburg vs. Köln im Schnelldurchlauf

  • Paarung: SC Freiburg – 1. FC Köln
  • Wettbewerb: DFB-Pokal Saison 2014/15
  • Runde: Achtelfinale
  • Anstoß: Dienstag, den 3. März 2015 um 20.30 Uhr
  • Ort: Schwarzwald-Stadion, Freiburg
  • Freiburg: 17. Platz, 22 Punkte, 24:32 Tore
  • Köln: 13. Platz, 25 Punkte, 21:29 Tore

teaserbox_bet365

Zahlenspielereien

  • Heimstärke: In 12 von 14 Pflichtspielen hat der SC Freiburg gegen Köln nicht verloren
  • Auswärtsstärke: Mit 5 Siegen und 1 Remis sind die Kölner drittbestes Ligateam auswärts
  • Remiskönig: Elf Heimspielen der Bundesliga endeten in Freiburg bereits unentschieden
  • Abschlussschwäche: Die Breisgauer erzielten zu Hause aber erst 13 Treffer in elf Partien
  • Abschlussschwäche II: Der 1. FC Köln traf in den letzten fünf Partien nur zwei Mal

Formkurve der Mannschaften

icon_10_StatistikZwei schwere Auswärtsaufgaben hatten beide Vereine am vergangenen Wochenende zu erledigen. Freiburg und Köln verloren beide, doch ernteten so manches Lob. Der SCF musste sich am Ende bei Bayer Leverkusen mit 0:1 geschlagen geben. Der 1. FC Köln unterlag zwar 1:4 beim Rekordmeister und Spitzenreiter FC Bayern München, war allerdings zwischenzeitlich nahe dran an einem 2:2-Ausgleich – wenn da eben nicht ein Manuel Neuer im Kasten der Bayern stehen würde. Für Freiburg bedeutete es nach zuletzt einem 1:1 zu Hause gegen Hoffenheim und einem 2:0-Auswärtserfolg bei Hertha BSC mal wieder eine Niederlage.

Köln hat in den letzten fünf Partien gar nicht mehr gewonnen und scheint noch etwas schlechter in Form zu sein als die Schwarzwälder. Denn in diesen fünf Spielen gelangen der Mannschaft von Peter Stöger gerade einmal zwei eigene Treffer. 1:1 trennte man sich vor dem Bayern-Match von Hannover 96. Davor gab es eine Last-Minute-Niederlage in Mönchengladbach und zuvor zwei torlose Unentschieden zu Hause gegen Stuttgart und Mit-Aufsteiger Paderborn.

Einschätzung: Was den SC Freiburg aktuell etwas besser macht, ist sicherlich die Torquote. Beim FC hapert es mit dem Toreschießen – und damit auch mit dem Siegen. Einen Dreier gab es zuletzt nur beim Ligaauftakt in Hamburg (2:0). Freiburgs Defensive ist zudem weitestgehend stabil.

Statistisches und direkter Vergleich

icon_02_QuotoenDaraus, dass der 1. FC Köln in der Saison 2014/15 zu Hause richtig schwach auftritt, schlug auch Freiburg Kapital und besiegte die Domstädter in deren eigenen Stadion mit 1:0. Das liest sich schon einmal gut, aber noch besser wird es beim Blick in die Statistik. Denn die Breisgauer haben fünf ihrer zehn Duelle in der Bundesliga zu Hause gegen die Geißböcke gewonnen, dazu noch drei Mal unentschieden gespielt. In der zweiten Liga kommen sie auf zwei Siege und einem Remis. Im Pokal gab es einen weiteren Erfolg. Unter dem Strich holte der 1. FC Köln in 14 Pflichtspielen im Schwarzwald also erst zwei Siege und vier Remis, während acht Matches verloren gingen.

Einschätzung: In diesem Match kann wirklich von einem Heimvorteil gesprochen werden, denn im Breisgau gibt es für den 1. FC Köln selten etwas zu holen. Sollte der die Verlängerung erreichen, wäre das bereits als Erfolg zu werten.

contentgrafik_mobilbet_saisonstart

Empfehlenswerte Wetten und Quoten

icon_02_wettenEine richtig gute Heimbilanz hat sich der Sportclub aus Freiburg da gegen den 1. FC Köln erarbeitet. Zehn Partien in der Bundesliga, drei in Liga zwei, dazu noch eine im DFB-Pokal – unter dem Strich hat Freiburg nur zwei von diesen 14 Matches verloren. Also scheint die Doppelte Chance 1X mit einer tollen Quote von 1,47 bei Tipico auch eine sehr gute Wahl zu sein. Wer eher darauf setzt, mit etwas mehr Risiko ans nächste Unentschieden im Breisgau zu glauben, der wird bei Bet3000 dafür sogar mit einer Quote von 3,24 belohnt. Die sicherste Wette aber ist sicherlich ein Under 3.5 mit der Quote von 1,25 bei Mybet. Freiburg und Köln trafen in der Bundesliga an 23 Spieltagen bisher beide im Schnitt etwa nur ein Mal pro Partie.

Einschätzung: Wir halten eine Doppelte Chance 1X für besonders empfehlenswert, denn so werdet ihr allen Faktoren gerecht: Der Heimstärke der Freiburger gegen Köln, der leicht besseren Form der Breisgauer, aber auch der Auswärtsstärke der Kölner, die in 90 Minuten lediglich nicht gewinnen dürfen. Und bei dieser Wette ist auch gleichgültig, wie viele Treffer letztendlich fallen in der regulären Spielzeit.

Autor Mark Weber

 

Kommentare

Hier haben Sie die Möglichkeit den Artikel zu Kommentieren bzw. einen Erfahrungsbericht zum Anbieter zu hinterlassen. Bitte beachten Sie die Nettiquete.

    Copyright 2016 Sportwette.net
    X

    Der Anbieter wurde bereits in einem neuen Fenster oder Tab geöffnet. Falls nicht, können Sie den Anbieter nun über diesen Link öffnen: