1. Bundesliga 2016/17: SC Freiburg VS Hamburger SV

Dienstag, 20. September 2016 - 20:00 Uhr - Schwarzwald-Stadion in Freiburg

Freiburg

4. Spieltag

Hamburg

Endstand: SC Freiburg 1 - 0 Hamburger SV

Hamburg in Schieflage: Läuft der Dino in Freiburg auf Grund?

Harte Tage für Bruno Labbadia! Der Hamburger Coach hat in der Sommerpause richtig Geld in die Hand genommen und teilweise hochkarätige Neuzugänge verpflichtet. An der schwachen Form der Hamburger hat das aber nichts geändert: Auch in der Saison 2016/17 steht der „Bundeslga-Dino“ schon nach drei Spieltagen wieder mittendrin im Keller. Nach dem blamablen 0:4 zuhause gegen Leipzig sind die Rothosen am Dienstag (20. September 2016) um 20 Uhr im Schwarzwald-Stadion in Freiburg gefordert. Gegen den SC gab es aus Hamburger Sicht zwar drei Spiele lang keinen Sieg, dafür hat der HSV aber auch seit 2010 nicht mehr im Breisgau verloren.

Wett-Empfehlungen aus der Redaktion

Ihr wollt mit geringem, mittlerem oder hohem Risiko eine Wette auf diese Partie platzieren? Dann haben wir drei passende Sportwetten, deren Auswahl wir nachfolgend auch erläutern.

Der sportwette.net Wett-Tipp zum Spiel
Konservative WetteOver 1.5
Beste Wettquote1,29 - Stake 8/10
Jetzt Wetten
Risiko
Strategische WetteSieg Freiburg 1
Beste Wettquote2,40 - Stake 6/10
Jetzt Wetten
Risiko
Spekulative WetteHalbzeit/Endstand X/1
Beste Wettquote5,50 - Stake 1/10
Jetzt Wetten
Risiko
Die passenden Wetten für alle Fälle: So funktionieren die Wettempfehlungen auf Sportwette.net

Freiburg vs. Hamburg im Schnelldurchlauf

  • Paarung: SC Freiburg – Hamburger SV
  • Wettbewerb: Bundesliga Saison 2016/17
  • Runde: 4. Spieltag
  • Anstoß: Dienstag, den 20. September 2016 um 20 Uhr
  • Ort: Schwarzwald-Stadion in Freiburg
  • Freiburg: 12. Platz, 3 Punkte, 4:6 Tore
  • Hamburg: 16. Platz, 1 Punkt, 2:8 Tore

teaserbox_bet365

Zahlenspielereien

  • Enttäuscht: Nur 2 Freiburger Siege aus den letzten 7 Spielen
  • Offen: In 5 der letzten 6 Spiele kassierte der SC Gegentore
  • Doppelschlag: Hamburg holte sich 2 Niederlagen in Folge ab
  • Katastrophe: 7 Gegentore für Hamburg in den letzten 2 Spielen
  • Ausgleich: 3 der letzten 5 Duelle endeten Unentschieden

Formkurve der Mannschaften

icon_10_StatistikDie Freiburger Achterbahnfahrt in der Bundesliga nimmt so langsam Tempo auf. Ganz eingefunden haben sich die Breisgauer in der neuen Spielklasse noch nicht, wobei die Auftritte phasenweise richtig gut aussehen. Nachdem der Auftakt bei Hertha BSC mit 1:2 noch in die Hose ging, konnte die Mannschaft von Christian Streich an Spieltag Zwei einen beeindruckenden Sieg gegen Borussia Mönchengladbach einfahren. Leider, leider wurde dieser Schwung aus Sicht der Freiburger nicht weiter mitgenommen, denn am letzten Spieltag in Köln setzte es beim 0:3 wieder eine deftige Niederlage. Ganz kritisch steht es um den Sportclub damit zwar noch nicht, langsam aber sicher müssen die Punkte aber her.

Willkommen zurück im Alltag, lieber HSV. Die Hamburger kommen aus ihren roten Zahlen einfach nicht raus. Trotz millionenschwerer Transfers verbaut sich der Nordclub immer wieder selbst die Aussichten auf eine gelungene Saison. Bereits nach drei Spieltag wird an der Elbe also wieder alles in Frage gestellt. Trainer, Mannschaft, Betreuer – alle stehen auf dem Prüfstand. Nach einem mittelmäßigen 1:1 zuhause gegen Ingolstadt gab es an Spieltag Zwei ein 1:3 gegen Leverkusen und an Spieltag Drei ein heftiges 0:4 zuhause gegen Leipzig. Die Luft wird ohne Zweifel dünner für Bruno Labbadia, denn alles andere als ein Sieg in Freiburg ist eigentlich nicht tragbar.

Einschätzung: Freiburg ist nach dem starken Spiel gegen Gladbach in Köln wieder hart gelandet. Der HSV kommt überhaupt nicht in Schwung und hat zuletzt gleich zwei Klatschen in Folge hinnehmen müssen.

Statistisches und direkter Vergleich

icon_02_QuotoenVor dem 35. Duell gegen den Hamburger SV gucken die Freiburger derzeit mit getrübten Gefühlten auf die Bilanz. In 34 Duellen landeten gerade einmal sieben Sieg im Breisgau, wohingegen 15 Mal der Dreier vom „Bundesliga-Dino“ geholt wurde. Die zwölf weiteren Partien zwischen beiden Mannschaften endeten mit einer Punkteteilung. Was sich nach einer klaren Bilanz anhört, hat sich in den letzten Jahren aber eher als „enge Kiste“ herausgestellt. Die letzten drei direkten Aufeinandertreffen endeten allesamt mit einem Unentschieden. Von den letzten fünf Partien konnte jedes Team ein Duell für sich entscheiden. Allerdings tun sich die Freiburger historisch zuhause relativ schwer gegen Hamburg. Seit 2004, also in den letzten acht Heimspielen gegen den HSV, gab es nur einen einzigen Sieg für den SC. Viel besser stellen sich aber auch die Gäste nicht an, die lediglich zweimal gewinnen konnten. Obwohl dabei in den letzten Jahren nicht immer die ganz große Unterhaltung geboten wurde, sieht das Torverhältnis vielversprechend aus. Freiburg traf zwar nur 28 Mal in den 34 Partien, die Hamburger netzten dafür aber ganze 57 Mal ein.

Einschätzung: Die Bilanz spricht klar für den HSV. Allerdings haben die Hamburger in den letzten Duellen gegen Freiburg ziemliche Probleme gehabt und dreimal in Folge nicht gewinnen können.

ladbrokes_empfehlung-content-300

Empfehlenswerte Wetten und Quoten

icon_02_wettenIm Schwarzwald-Stadion steht ein höchst interessantes Duell auf dem Programm. Gewinnen die Hamburger, gelingt ein erster wichtiger Schritt aus dem Keller. Im Umkehrschluss würde man so gleichzeitig den Gastgeber „nach unten“ holen, wogegen sich Freiburg vermutlich mit aller Kraft stemmen wird. Kritisch dürfte es für beide Teams in der Defensive werden, denn die zählt derzeit im besten Fall zum unteren Bundesliga-Durchschnitt. Konservativ, also mit geringem Risiko, empfehlen wir euch das Over 1.5, welches mit einer 1,29 bei Betway am besten quotiert wird. Nach dem blutleeren Auftritt der Hamburger gegen Leipzig sehen wir zudem leichte Vorteile für die Hausherren, die ihre Heim-Qualitäten gerade erst gegen Gladbach gezeigt haben. Strategisch lautet unsere Empfehlung hier also Sieg Freiburg 1. Mit einer 2,40 hat Interwetten die beste Quote für diesen Tipp im Angebot. Aufgrund der Tatsache, dass Freiburg in den letzten vier Spielen nur einmal in den ersten 45 Minuten treffen konnte, rechnen wir aber auch hier mit einer relativ späten Entscheidung. Spekulativ lautet unsere Empfehlung bei dieser Partie daher Halbzeit/Endstand X/1, wofür Betway mit einer 5,50 die beste Quote anbietet.

Einschätzung: Wenn Freiburg spielt, fallen immer Tore. Die letzten drei SC-Spiele in Liga Eins wurden bisher immer mit mehr als zwei Treffern beendet. Da der HSV derzeit unberechenbar ist, gehen wir auf Nummer Sicher und nehmen das Over 1.5 für die 1,29.

contentgrafik_mobilbet_saisonstart

Autor Mark Weber

 

Kommentare

Hier haben Sie die Möglichkeit den Artikel zu Kommentieren bzw. einen Erfahrungsbericht zum Anbieter zu hinterlassen. Bitte beachten Sie die Nettiquete.

    Copyright 2016 Sportwette.net
    X

    Der Anbieter wurde bereits in einem neuen Fenster oder Tab geöffnet. Falls nicht, können Sie den Anbieter nun über diesen Link öffnen: