04-1-bundesliga-freiburg-berlin

Der nächste Freiburger Angstgegner: Nach BVB jetzt Hertha

Ganz so viele Dinge scheinen die Mannschaften aus Freiburg und Berlin aktuell nicht zu trennen. Beide stehen vor dem vierten Spieltag in der Bundesliga knapp vor den Abstiegsrängen, beide Teams haben jeweils nur einen Zähler ergattern können. Es wird soimit ein richtungsweisendes Spiel für beide Vereine. Und eine Sache ist doch anders. Während nämlich bei Partien mit Beteiligung der Breisgauer weniger als zwei Treffer pro Partie fielen, geht es in den Matches der Hauptstädter weitaus turbulenter zu. Hier sind im Durchschnitt fast fünf Tore gefallen je Begegnung. Bleibt abzuwarten, welcher Trend sich also dieses Mal durchsetzen wird.

Wett-Empfehlungen aus der Redaktion

Ihr wollt mit geringem, mittlerem oder hohem Risiko eine Wette auf diese Partie platzieren? Dann haben wir drei passende Sportwetten, deren Auswahl wir nachfolgend auch erläutern.

Der sportwette.net Wett-Tipp zum Spiel
Beste WettquoteOver 1.5
Beste Wettquote1,30 - Stake 8/10
Jetzt Wetten
Risiko
Beste WettquoteDoppelte Chance X2
Beste Wettquote1,50 - Stake 6/10
Jetzt Wetten
Risiko
Beste WettquoteUnentschieden
Beste Wettquote3,40 - Stake 3/10
Jetzt Wetten
Risiko
Die passenden Wetten für alle Fälle: So funktionieren die Wettempfehlungen auf Sportwette.net

Freiburg vs. Berlin im Schnelldurchlauf

  • Paarung: SC Freiburg – Hertha BSC
  • Wettbewerb: Bundesliga Saison 2014/15
  • Runde: 4. Spieltag
  • Anstoß: Freitag, den 19. September 2014 um 20.30 Uhr
  • Ort: Stadion an der Schwarzwaldstraße, Freiburg
  • Freiburg: 14. Platz, 1 Punkt, 1:4 Tore
  • Hertha: 15. Platz, 1 Punkt, 5:9 Tore

Personalien vor dem Anpfiff

icon_05_VergleichGerade im Angriff lief es bisher noch gar nicht für die Mannschaft von Christian Streich. Insofern kommen diese Meldungen alles andere als gelegen. Denn mit dem Schweizer Nationalspieler Admir Mehmedi und Neuzugang Dani Schahin fallen gleich die beiden ersten Optionen im Sturm verletzt aus. Das ist ein herber Rückschlag für den Sportclub. Mehmedi traf in der vergangenen Saison immerhin zwölf Mal. In der aktuellen Spielzeit hat für die Breisgauer bisher aber nur Oliver Sorg eingenetzt. Mehmedi indes vergab schon einen Elfmeter. Weiterhin fehlen wird auch Sascha Riether, der wohl noch eine Woche Zeit bis zu einem möglichen Einsatz braucht.

Julian Schieber ist aktuell der treffsicherste Stürmer bei den Berlinern, der schon drei Tore auf seinem Konto hat. Doch mit Salomon Kalou hat Jos Luhukay neuerdings eine richtig gute Alternative für den Sturm. Vor einem Comeback steht derweil Genki Haraguchi. Ebenso kann Luhukay wieder auf Linksverteidiger Marvin Plattenhardt zurückgreifen. Das ist wichtig, denn defensiv muss sich die Hertha mit aktuell schon neun Gegentoren unbedingt stabilisieren.

Einschätzung: Die Freiburger Probleme in der Offensive sind hausgemacht. Hertha BSC hat insgesamt viel mehr Alternativen und punktet in dieser Rubrik klar.

contentgrafik_interwetten_saisonstart

Zahlenspielereien

  • Heimschwäche: Freiburg gewann keines seiner letzten sechs Heimspiele gegen Hertha
  • Auswärtsstärke: Berlin siegte vier Mal bei den letzten sechs Gastspielen im Breisgau
  • Torgarantie: In diesen sechs Partien fiel auch immer mehr als ein Tor
  • Remishäufung: In 18 Duellen endete die Paarung schon sieben Mal unentschieden
  • Torhäufung: Im Schnitt fielen mit Berliner Beteiligung 2014/15 fast fünf Tore pro Partie

Formkurve der Mannschaften

icon_10_StatistikBei Borussia Dortmund blieb der SC Freiburg wie auch schon in den sieben Jahren zuvor absolut chancenlos, verlor mit 1:3 und schoss den Ehrentreffer auch erst unmittelbar vor dem Anpfiff. Zuvor kassierten die Breisgauer beim Ligastart ein knappes 0:1 bei Eintracht Frankfurt. Gegen Borussia Mönchengladbach reichte es im ersten Heimspiel nur zu einem torlosen 0:0, wobei Mehmedi wie erwähnt einen Elfmeter versiebte. Vieles bleibt bei der Streich-Elf noch Stückwerk.

Hertha BSC zeigte zum Saisonauftakt zwei ansprechende Leistungen – allerdings nur jeweils 60 Minuten lang. Das galt für das erste Heimspiel gegen Werder Bremen, wo aus einem 2:0 nur ein 2:2 wurde. Das galt ebenfalls fürs Match bei Bayer Leverkusen, wo die Alte Dame zwei Mal führte, um dann doch mit 2:4 zu verlieren. Richtig schwach allerdings präsentierte sich Hertha BSC zuletzt vor eigenen Fans gegen den 1. FSV Mainz 05. Hier lief fast gar nichts zusammen, so dass die Begegnung mit 1:3 verloren ging.

Einschätzung: Beide Mannschaften waren zuletzt nicht gut drauf. Freiburg will zwar, kann aber irgendwie noch nicht. Hertha konnte, ließ sich aber die Butter zwei Mal vom Brot nehmen. Indiskutabel war das 1:3 gegen Mainz.

Statistisches und direkter Vergleich

icon_02_QuotoenIm direkten Vergleich liegt Hertha BSC gegen die Freiburger klar vorne. Von insgesamt schon 18 Paarungen in der Bundesliga entschied der Sportclub nur drei für sich, während die Hauptstädter schon acht Mal als Sieger vom Platz gingen. Auffällig ist vor allem, dass diese Begegnung auch schon sieben Mal unentschieden endete. Mehr als jedes dritte Match endet also ohne einen Sieger. So auch die letzten zwei Spiele in der vergangenen Saison (0:0 in Berlin, 1:1 in Freiburg). Und darüber hinaus haben die Breisgauer ihre letzten sechs Heimspiele nicht mehr gegen Hertha BSC gewinnen können, kassierten dabei sogar vier Niederlagen. In diesen sechs Matches fiel auch immer mehr als ein Tor, in fünf Fällen auch mehr als zwei.

Einschätzung: Neben dem verfügbaren Personal spricht auch die Bilanz von Hertha BSC im Schwarzwald klar für den Hauptstadtverein. Berlin erarbeitet sich so einen kleinen Favoritenstatus.

contentgrafik_mobilbet_saisonstart

Empfehlenswerte Wetten und Quoten

icon_02_wettenZwar schießt Freiburg bisher wenig Tore, doch Berlins Abwehr wackelt. Außerdem fielen in den letzten sechs Spiele zwischen diesen Vereinen in Freiburg stets mehr als ein Tor. Mit 1,30 für ein Over 1.5 beim Buchmacher Mybet liegt ihr sicherlich nicht verkehrt. Herthas Bilanz gegen die Breisgauer liest sich gut. Berlin ist Favorit, und mit einer Doppelten Chance X2 habt ihr ebenfalls sehr gute Chancen, eure Wette ins Ziel zu bringen. Tipico hält mit 1,50 eine der Topquoten bereit. Eine Value Bet, die uns realistisch genug erscheint, haben wir zwar nicht ausfindig machen können. Aber die Quote von 3,40 bei Betvictor für ein Remis ist nahe dran. Sieben von 18 Spielen endeten zwischen diesen Clubs unentschieden.

Einschätzung: Wer mehr riskieren will oder tendenziell immer auf der Suche nach hohen Quoten für Unentschieden ist: Hier ist die Gelegenheit! Die Tendenz spricht zudem eher für einen Berliner Erfolg.

Autor Mark Weber

 

Kommentare

Hier haben Sie die Möglichkeit den Artikel zu Kommentieren bzw. einen Erfahrungsbericht zum Anbieter zu hinterlassen. Bitte beachten Sie die Nettiquete.

    Copyright 2016 Sportwette.net
    X

    Der Anbieter wurde bereits in einem neuen Fenster oder Tab geöffnet. Falls nicht, können Sie den Anbieter nun über diesen Link öffnen: