1. Bundesliga 2016/17: SC Freiburg VS RB Leipzig

Freitag, 25. November 2016 - 20:30 Uhr - Schwarzwaldstadion in Freiburg

Freiburg

12. Spieltag

Leipzig

Endstand: SC Freiburg 1 - 4 RB Leipzig

Gegen Freiburg: Ist Leipzig der bessere Aufsteiger?

Die „Roten Bullen“ verzaubern die Liga! Nach elf Spieltagen hat die Bundesliga mit RB Leipzig einen ziemlich überraschenden Tabellenführer. Ganze drei Punkte steht der Aufsteiger vor den Bayern aus München und könnte zumindest über Nacht den Vorsprung auf sechs Punkte anheben. Ganz geschenkt gibt es den Dreier aber natürlich nicht, denn auch die Hausherren vom SC Freiburg haben da noch ein Wörtchen mitzureden. Zwar geht der Sportclub in das Spiel am Freitag (25. November 2016) um 20.30 Uhr im Schwarzwald-Stadion mit zwei Niederlagen im Gepäck – gegen die „Bullen“ haben die Breisgauer aber noch nie verloren.

Wett-Empfehlungen aus der Redaktion

Ihr wollt mit geringem, mittlerem oder hohem Risiko eine Wette auf diese Partie platzieren? Dann haben wir drei passende Sportwetten, deren Auswahl wir nachfolgend auch erläutern.

Der sportwette.net Wett-Tipp zum Spiel
Konservative WetteDoppelte Chance X2
Beste Wettquote1,27 - Stake 8/10
Jetzt Wetten
Risiko
Strategische WetteSieg Leipzig 2
Beste Wettquote1,91 - Stake 5/10
Jetzt Wetten
Risiko
Spekulative WetteHalbzeit/Endstand X/2
Beste Wettquote5,25 - Stake 1/10
Jetzt Wetten
Risiko
Die passenden Wetten für alle Fälle: So funktionieren die Wettempfehlungen auf Sportwette.net

Freiburg vs. Leipzig im Schnelldurchlauf

  • Paarung: SC Freiburg – RB Leipzig
  • Wettbewerb: Bundesliga Saison 2016/17
  • Runde: 12. Spieltag
  • Anstoß: Freitag, den 25. November 2016 um 20.30 Uhr
  • Ort: Schwarzwald-Stadion in Freiburg
  • Freiburg: 10. Platz, 15 Punkte, 15:20 Tore
  • Leipzig: 1. Platz, 27 Punkte, 23:9 Tore

teaserbox_bet365

Zahlenspielereien

  • Erfolglos: Seit 2 Ligaspielen ist Freiburg ohne Sieg
  • Mager: Nur 2 Siege in den letzten 6 Spielen des SC
  • Durchmarsch: RB ist in der Liga noch ungeschlagen
  • Beeindruckend: 7 Mal in Folge konnte der Aufsteiger gewinnen
  • Revanche: In den bisher 2 Duellen holte Freiburg 4 Punkte

Formkurve der Mannschaften

icon_10_StatistikNachdem die Mannschaft von Christian Streich lange Zeit mit ihrer fehlenden Kontinuität zu kämpfen hatte, schein sich jetzt so langsam ein Trend abzuzeichnen – leider aus Sicht der Breisgauer kein wirkliche positiver. Nach einem 2:1 Erfolg gegen den FC Augsburg gab es eine 3:4 Niederlage im DFB Pokal im Elfmeterschießen gegen Sandhausen. Danach konnte zwar noch einmal ein 3:1 gegen Bremen bejubelt werden, anschließend war dann aber Schicht im Schacht. Gegen Wolfsburg setzte es ein 0:3, gegen Mainz gab es am letzten Spieltag mit 2:4 auf die Mütze. Jetzt hofft die Streich-Elf vor allem wieder auf die eigene Heimstärke, wobei auch die in den letzten Partien noch Luft nach oben gelassen hat.

Die „Roten Bullen“ aus Leipzig sind nicht zu bremsen. Der Aufsteiger von Ralph Hasenhüttl spielt frech auf und hat sich damit ganz an die Spitze der Liga katapultieren können. Starke 27 Punkte haben die Ostdeutschen schon auf dem Konto und können es sich damit erst einmal richtig gemütlich machen. Ganz besonders beeindruckend waren die Partien der Leipziger vor allem in den letzten Wochen. Wolfsburg wurde zum Beispiel mit 1:0 besiegt, Leverkusen mit 3:2 geschlagen. Zwischenzeitlich gab es noch Siege gegen Mainz (3:1), den SV Darmstadt (2:0) und Werder Bremen (3:1). Unterm Strich sind die Gäste somit seit sieben Partien immer siegreich gewesen. Da kann man schon mit breiter Brust die Reise in den Süden antreten.

Einschätzung: Freiburg muss in dieser Saison noch an der Beständigkeit feilen. In Leipzig gelingt das offenbar schon ziemlich gut, denn sieben Siege in Folge sprechen eine sehr deutliche Sprache.

Statistisches und direkter Vergleich

icon_02_QuotoenIn der abgelaufenen Saison haben beide Mannschaften die bisher einzigen beiden Duellen untereinander ausgetragen. Stattgefunden hat das Ganze unter dem Dach der 2. Bundesliga, so dass natürlich zum ersten Mal ein Duell auf der ganz großen Bühne ansteht. Und rein aus historischer Sicht dürften die Hausherren mit einer etwas breiteren Brust in diese Partie gehen. Verloren haben die Freiburger gegen Leipzig in ihrer Vereinsgeschichte nämlich noch nie. Das erste direkte Duell zwischen beiden Teams wurde in Leipzig ausgetragen und endete mit einem 1:1. Das Rückspiel in Freiburg konnten sich die Breisgauer dann mit einem 2:1 sichern. Das ist nicht unbedingt ein Zufall, denn auch in Liga Eins ist die Heimstärke der Gastgeber kaum zu übersehen. Von den letzten sechs Heimspielen wurde zum Beispiel nur ein einziges innerhalb von 90 Minuten verloren. Dazu gab es das Elfmeterschießen gegen Sandhausen und vier siege gegen Gladbach, Hamburg, Frankfurt und Augsburg. Allerdings: Auch die Gäste können auswärts kicken – und das sogar ziemlich gut. Verloren haben die „Bullen“ in 90 Minuten zuletzt im Mai beim 0:1 in Duisburg. Die letzten drei Gastspiele in der Bundesliga wiederum wurden allesamt gewonnen.

Einschätzung: In der Bilanz sind leichte Vorteile für den SC Freiburg erkennbar, auch wenn die beiden bisherigen Partien natürlich keine ganz große Aussagekraft haben.

10bet Bonus für Neukunden Aktion

Empfehlenswerte Wetten und Quoten

icon_02_wettenFür den Sportclub aus Freiburg steht eine enorm schwierige Partie bevor, denn die eigenen Leistungen waren in den letzten Partien nicht gerade ansprechend. Ganz anders ist es beim Gast aus Leipzig, denn der sprudelt aktuell nur so vor Selbstbewusstsein und Spielfreude. Trotz der historischen Vorteile für die Hausherren gehen die Gäste hier also als lockerer Favorit in die Manege. Konservativ, also mit geringem Risiko, empfehlen wir euch hier die doppelte Chance X2. Mit einer 1,27 bietet Tipico in diesem Fall die beste Quote an. Strategisch heben wir das Risiko ein wenig an und empfehlen euch den Sieg Leipzig 2, der mit einer 1,91 bei Betway quotiert ist. Interessant ist an den letzten Partien der „Bullen“, dass in der Fremde in den letzten sechs Spielen keine Führung in der ersten Halbzeit aufgestellt werden konnte. Das passt wie die Faust aufs Auge zu unserer spekulativen Empfehlung, denn die lautet Halbzeit/Endstand X/2. Mit einer 5,25 hat Betvictor für diesen Tipp die beste Quote im Programm.

Einschätzung: Freiburg spielt zuhause zwar besser als auswärts, gegen die Leipziger dürfte es jetzt gerade im Moment aber enorm schwer werden. Vorteile für die Gäste sind nicht von der Hand zu weisen, weshalb der Sieg Leipzig 2 mit einer 1,91 eine gute Lösung sein kann.

contentgrafik_mobilbet_saisonstart

Autor Mark Weber

 

Kommentare

Hier haben Sie die Möglichkeit den Artikel zu Kommentieren bzw. einen Erfahrungsbericht zum Anbieter zu hinterlassen. Bitte beachten Sie die Nettiquete.

    Copyright 2016 Sportwette.net
    X

    Der Anbieter wurde bereits in einem neuen Fenster oder Tab geöffnet. Falls nicht, können Sie den Anbieter nun über diesen Link öffnen: