2. Bundesliga 2015/16: SC Freiburg VS SC Paderborn

Sonntag, 22. November 2015 - 13:30 Uhr - Schwarzwald-Stadion in Freiburg

Freiburg

15. Spieltag

Paderborn

Behauptet Freiburg den ersten Platz gegen des Tigers Paderborn?

Stefan Effenberg, der Tiger, hat beim SC Paderborn übernommen. Nach zwei Siegen folgte die Ernüchterung im DFB-Pokal. Anschließend gab es zweifach die Punkteteilung. Jetzt muss gegen den Tabellenführer SC Freiburg angetreten werden. Die Bilanz gegen die Breisgauer ist nicht schlecht. Unentschieden, Siege und Niederlagen halten sich exakt die Waage. Es wird nicht einfach einen Sieger vorherzusagen. In der Zweiten Bundesliga steht der SC Freiburg an der Tabellenspitze. Die Paderborner liegen auf dem 15. Platz und somit knapp oberhalb der Abstiegsränge. An diesem 15. Spieltag treffen die Teams aufeinander. Es handelt sich um ein Duell im Schwarzwald-Stadion zu Freiburg. Anpfiff ist am 22. November 2015, um 13.30 Uhr, ein Sonntag. Kann Freiburg seine aussichtsreiche Position verteidigen?

Wett-Empfehlungen aus der Redaktion

Ihr wollt mit geringem, mittlerem oder hohem Risiko eine Wette auf diese Partie platzieren? Dann haben wir drei passende Sportwetten, deren Auswahl wir nachfolgend auch erläutern.

Der sportwette.net Wett-Tipp zum Spiel
Konservative WetteOver 1.5
Beste Wettquote1,29 - Stake 7/10
Jetzt Wetten
Risiko
Strategische WetteSieg SC Freiburg 1
Beste Wettquote1,91 - Stake 5/10
Jetzt Wetten
Risiko
Spekulative WetteOver 3.5
Beste Wettquote3,40 - Stake 2/10
Jetzt Wetten
Risiko
Die passenden Wetten für alle Fälle: So funktionieren die Wettempfehlungen auf Sportwette.net

Freiburg vs. Paderborn im Schnelldurchlauf

  • Paarung: SC Freiburg – SC Paderborn
  • Wettbewerb: 2. Bundesliga Saison 2015/16
  • Runde: 15. Spieltag
  • Anstoß: Sonntag, den 22. November 2015 um 13.30 Uhr
  • Ort: Schwarzwald-Stadion, Freiburg
  • Freiburg: 1. Platz, 26 Punkte, 30:18 Tore
  • Paderborn: 15. Platz, 15 Punkte, 11:19 Tore

teaserbox_bet365

Zahlenspielereien

  • 30 Treffer: Hat der SC Freiburg bereits geschossen; Over 2.5 Tore je Spiel
  • Drei Unentschieden: Stehen in direkten Duellen zwischen beiden Clubs auf dem Konto
  • Drei Siege: Konnte der SC Freiburg gegen den SC Paderborn erzielen
  • Drei Niederlagen: Mussten die Freiburger aber auch gegen die Paderborner hinnehmen
  • Zwölf Tore: Sind in den letzten fünf direkten Duellen gefallen; 2,4 Treffer im Schnitt

Formkurve der Mannschaften

icon_10_StatistikBei der Betrachtung der Form nehmen sich beide Mannschaften nicht viel. Freiburg gewann lediglich zwei der vergangenen sieben Spiele. Dreifach wurde Unentschieden gespielt. Zwei weitere Duelle gingen verloren. Paderborn konnte dreifach siegen. Zwei verlorene Begegnungen und zwei Remis runden die Statistik ab.

Die Freiburger siegten im Spiel daheim gegen den FSV Frankfurt mit 2:0. Es folgte ein Unentschieden in Karlsruhe, welches mit 1:1 endete. Erneut im Heimspiel, dieses Mal gegen Fürth, konnte mit 5:2 gewonnen werden. In Hamburg gegen den FC St. Pauli musste eine 0:1 Schlappe hingenommen werden. Auch im DFB-Pokal schied man aus. Die Freiburger waren Augsburg mit 0:3 unterlegen. Zwei Unentschieden schließen die Aufführung. 2:2 wurde gegen Aufstiegsaspirant Braunschweig gespielt. Zudem gab es ein 1:1 auswärts beim MSV Duisburg.

Paderborn beginnt unsere Aufführung mit einer Niederlage von 0:1 in Duisburg. Verl wurde in einem Freundschaftsspiel mit 3:1 bezwungen. Gegen Braunschweig saß Effenberg erstmals in einem Pflichtspiel auf der Bank und schon konnte mit 2:0 gewonnen werden. Die Serie sollte beim 2:0 in Berlin, bei Union, fortgeführt werden. Einen starken Dämpfer gab es jedoch bei der 1:7 Niederlage in Dortmund. Zum Abschluss wurde zweifach Unentschieden gespielt. Das Ergebnis lautete jeweils 1:1. Die Gegner waren der FSV Frankfurt und Heidenheim. Paderborn hatte jeweils das Heimspiel.

Einschätzung: Die letzten paar Spiele konnten beide Mannschaften nicht gewinnen. Paderborns Form ist besser, was aber auch am Freundschaftsspielsieg gegen Verl liegt. Der Vergleich der vergangenen Spiele ist sehr ausgeglichen.

Statistisches und direkter Vergleich

icon_02_QuotoenIm direkten Vergleich kann ein Unentschieden beobachtet werden. Dreifach gewinnt Freiburg gegen Paderborn. Drei Mal war aber auch Paderborn gegen Freiburg erfolgreich. Zudem verbleiben drei Partien, die ohne Sieger endeten. Bei dieser Betrachtung gibt es keinen Gewinner.

Daher verkürzen wir die Betrachtungsdauer auf die vergangenen fünf Spiele. Hier war Paderborn dreifach erfolgreich. Freiburg siegte einmal und ein Unentschieden schließt die Statistik. Allerdings sind nur die letzten beiden Begegnungen aktuell und diese endeten jeweils sehr knapp. Nachfolgend die Ergebnisse aus Sicht des SC Freiburg in der Übersicht: 1:2, 1:1, 2:3, 1:0 und 0:1. Es sind somit zwölf Tore in fünf Spielen gefallen.

In der Zweiten Bundesliga ist der SC Freiburg auf dem Spitzenplatz. Der direkte Wiederaufstieg ist möglich. Es stehen 26 Zähler auf dem Konto. Besonders die Offensive mit 30 Toren, elf davon schoss Petersen, ist stark. 18 Gegentreffer mussten dafür hingenommen werden. Paderborn ist nur 15ter. Sie konnten erst elffach einnetzen und der Keeper griff 19 Mal hinter sich.

In Heimspielen fallen bei Freiburg viele Tore. Sieben Spiele und insgesamt 35 Treffer! Dass sind exakt fünf Tore je Spiel! Leider wiederspricht Paderborn dieser Statistik. Auswärts konnten sie nur vier Tore erzielen und mussten achtfach hinter sich greifen. Dies sind exakt zwei Treffer im Durchschnitt.

Einschätzung: Freiburg ist aufgrund der besseren Tabellenposition Favorit. Auch wenn dies gerade in den letzten paar Spielen nur schwer deutlich wurde. Eine moderate Anzahl von Toren kann ebenfalls erwartet werden.

contentgrafik_mobilbet_saisonstart

Empfehlenswerte Wetten und Quoten

icon_02_wettenFreiburg spielte in zwölf von 14 Spielen Over 1.5 Tore. Paderborn gelang dieses Ergebnis immerhin zehnfach. Zudem sind insbesondere die Freiburger Heimspiele von vielen Treffern geprägt. Für das Over 1.5 Tore gewährt der Buchmacher Betway eine Quote in Höhe von 1,29.

Freiburg konnte in den vergangenen Spielen ihre Qualität nicht immer abrufen. Dennoch haben sie die Tabellenführung inne. Die Länderspielpause konnte zur Regeneration und zum Training genutzt werden. Paderborn ist im Auswärtsspiel der Außenseiter. Für den Heimsieg gewährt der Wettanbieter William Hill eine Quote in Höhe von 1,91.

Der SC Freiburg schoss daheim 22 Tore und kassierte 13 Treffer in sieben Spielen. Eine unfassbare Quote. Paderborn liegt auswärts weit darunter. Es wurden vier Tore erzielt und acht Treffer kassiert. Es handelt sich somit um zwölf Tore in sechs Spielen. Dennoch ist der Schnitt von Freiburg zu hoch, um nicht darauf zu tippen. Die Risikowette eignet sich perfekt für das Over 3.5 Tore. Hier bietet Betvictor mit der Quote 3,40 den besten Gegenwert.

Einschätzung: Freiburg ist ein Torgarant und auch bei Paderborn fallen im Durchschnitt zumindest zwei Tore. Das Over 1.5 Treffer bei Betway für die Quote 1,29 ist daher eine kluge Wahl.

Autor Mark Weber

 

Kommentare

Hier haben Sie die Möglichkeit den Artikel zu Kommentieren bzw. einen Erfahrungsbericht zum Anbieter zu hinterlassen. Bitte beachten Sie die Nettiquete.

    Copyright 2016 Sportwette.net
    X

    Der Anbieter wurde bereits in einem neuen Fenster oder Tab geöffnet. Falls nicht, können Sie den Anbieter nun über diesen Link öffnen: