2. Bundesliga 2015/16: SC Freiburg VS SpVgg Greuther Fürth

Sonntag, 18. Oktober 2015 - 13:30 Uhr - Mage Solar Stadion in Freiburg

Freiburg

11. Spieltag

Fürth

Endstand: SC Freiburg 5 - 2 SpVgg Greuther Fürth

Freiburg mit nur einer Niederlage jetzt gegen Fürth

Die Bundesligaabsteiger vom SC Freiburg sind momentan auf dem besten Weg, den direkten Aufstieg wieder klarzumachen. Mit 21 Punkten nach zehn Spielen sin die Breisgauer im Soll und punktgleich mit der Tabellenspitze. Am Sonntag (18. Oktober 2015) trifft der SC um 13.30 Uhr im heimischen Mage Solar Stadion auf die Spielvereinigung aus Fürth. Die ist ebenfalls gut positioniert und schielt auf den dritten Tabellenplatz.

Wett-Empfehlungen aus der Redaktion

Ihr wollt mit geringem, mittlerem oder hohem Risiko eine Wette auf diese Partie platzieren? Dann haben wir drei passende Sportwetten, deren Auswahl wir nachfolgend auch erläutern.

Der sportwette.net Wett-Tipp zum Spiel
Konservative WetteDoppelte Chance 1X
Beste Wettquote1,24 - Stake 8/10
Jetzt Wetten
Risiko
Strategische WetteBeide Teams treffen B2S
Beste Wettquote1,75 - Stake 5/10
Jetzt Wetten
Risiko
Spekulative WetteUnentschieden X
Beste Wettquote3,80 - Stake 2/10
Jetzt Wetten
Risiko
Die passenden Wetten für alle Fälle: So funktionieren die Wettempfehlungen auf Sportwette.net

Freiburg vs. Fürth im Schnelldurchlauf

  • Paarung: SC Freiburg – SpVgg Greuther Fürth
  • Wettbewerb: 2. Bundesliga Saison 2015/16
  • Runde: 11. Spieltag
  • Anstoß: Sonntag, den 18. Oktober 2015 um 13.30 Uhr
  • Ort: Mage Solar Stadion, Freiburg
  • Freiburg: 2. Platz, 21 Punkte, 22:12 Tore
  • SpVgg: 6. Platz, 17 Punkte, 16:17 Tore

teaserbox_bet365

Zahlenspielereien

  • Ballermänner: Keiner netzte öfter ein als der Sportclub
  • Klatsche: Das letzte Auswärtsspiel verlor Fürth mit 0:5
  • Eindruck: Freiburg kassierte nur eine Saisonniederlage
  • Gegentore: Der SC kassierte 9 Gegentore in den letzten 5 Heimspielen
  • Sperrbezirk: Fürth hat in Freiburg noch nie gewonnen

Formkurve der Mannschaften

icon_10_StatistikAuch wenn vor der Saison im „Ländle“ keiner etwas davon hören wollte, so langsam aber sicher muss sich der Sportclub mit dem Wiederaufstieg auseinandersetzen. Mit 21 Punkten steht der Sportclub nach dem ersten Saisondrittel auf dem zweiten Tabellenplatz. Lediglich ein Spiel wurde verloren. In den letzten drei Partien allerdings schlich sich der Ein oder andere Schlendrian in die Spielweise der Freiburger ein. Die Bilanz der letzten Spiele ist aber dennoch tadellos. So wurde Kaiserslautern auf dem Betzenberg mit 2:0 geschlagen. Gegen den Aufsteiger Bielefeld (2:2) und RB Leipzig (1:1) wurden die Punkte jeweils geteilt. Im Heimspiel gegen den FSV Frankfurt tankte der SC wieder Selbstbewusstsein und setzte sich mit 2:0 durch, konnte das Ergebnis beim 1:1 am letzten Spieltag in Karlsruhe aber nicht bestätigen. Den besten Eindruck beim SC Freiburg machte bislang ohne Zweifel Nils Petersen. Der knipste schon neun Mal und führt derzeit die Torjägerliste an. Verzichten muss Coach Christian Streich auf seinen Kapitän Mensur Mujdza. Dieser ist nach der fünften gelben Karte gesperrt.

Fürth hat sich in den letzten Jahren vor allem einen Namen gemacht, weil sie nie wirklich konstant waren. Diese Tendenzen sind zwar immer noch leicht zu erkennen, inzwischen hat man bei der Spielvereinigung aber gelernt damit umzugehen. So präsentierte sich die SpVgg in den letzten Spielen, bis auf eine Ausnahme, durchaus ansehnlich. Gegen Union Berlin setzte sich Fürth mit 2:1 durch, gegen Paderborn sogar mit 3:0. Nach dem anschließenden 1:0 in Braunschweig waren die Fürther eigentlich obenauf, ließen sich von Bochum mit 0:5 zuhause aber total auseinandernehmen. Es ist also zwangsläufig eine Reaktion der Mannschaft gefordert, denn mit einer Niederlage könnte man bis auf Platz Zehn abrutschen.

Einschätzung: Fürth muss nach der bitteren Packung gegen Bochum wieder in die Spur kommen. Freiburg spielte bislang stark, in den letzten Partien mogelte sich aber der Schlendrian ein. So klar wie die Quotengebung sehen wir das Spiel hier nicht, einen glasklaren Favoriten sehen wir hier im Vorfeld nicht.

Statistisches und direkter Vergleich

icon_02_QuotoenDer Sportclub aus Freiburg und die Spielvereinigung aus Fürth standen sich in ihrer Vereinsgeschichte bislang 24 Mal gegenüber. Das häufigste Ergebnis hierbei ist das unentschieden, denn insgesamt elf Mal wurden die Punkte geteilt. Der Sportclub konnte sich sieben Mal durchsetzen, die Spielvereinigung dementsprechend sechs Mal. Insgesamt fielen in den 24 Partien 55 Tore. Das entspricht einem Schnitt von 2,3 Toren pro Schnitt im Spiel. Etwas ernüchternd ist aus der Sicht der Fürther, dass der letzte Sieg gegen Freiburg schon satte zwölf Jahre zurückliegt. Das letzte Duell dieser beiden Mannschaften stammt aus dem Jahr 2013. Hier setzte sich Freiburg mit 2:1 durch. Freiburg ist aktuell seit sieben Spielen ungeschlagen und momentan damit die erfolgreichste Mannschaft der Liga. Ein Beleg für den Aufstieg der Spielvereinigung: Keine Mannschaft aus der Liga sammelte in den letzten fünf Spielen mehr Punkte.

Einschätzung: Freiburg ist seit sieben Spielen ungeschlagen, Fürth sammelte in den letzten Spielen die meisten Punkte der Liga. Hier können wir uns auf ein spannendes und hoffentlich torrreiches Spiel einstellen. Aber auch ist für uns niemand der klare Favorit, zumal es in der Geschichte hier fast in jedem zweiten Duell ein Unentschieden gab.

contentgrafik_mobilbet_saisonstart

Empfehlenswerte Wetten und Quoten

icon_02_wettenDie Buchmacher haben sich hier sehr schnell auf Freiburg als Favoriten festgelegt. Allerdings gehen wir damit nicht ganz so konform. Die „Kleeblätter“ spielen trotz der 0:5-Klatsche gegen Bochum einen starken Ball in den letzten Wochen. Die Spielvereinigung ist endlich mal wieder in der Nähe der Spitzengruppe und will natürlich andocken. Auf der anderen Seite steht der SC Freiburg, der vielleicht neben RB Leipzig die beste Mannschaft der Liga hat. Allerdings ist Freiburg in den letzten Partien eher holprig aufgetreten. Wir können uns hier ein Unentschieden X definitiv vorstellen. Die beste Quote dafür bekommen wir mit einer satten 3,80 bei bet365. Angesichts der Form und der Bilanz hat diese Quote definitiv Value. Fürth muss nach vorne spielen, denn das 0:5 muss irgendwie verdrängt werden. Freiburg wird vermutlich wie immer mit breiter Brust auftreten. Strategisch empfehlen wir euch daher das beide Teams treffen B2S. Hierfür offeriert uns Betvictor mit einer 1,75 die beste Quote. Konservativ, also ohne großes Risiko, entscheiden wir uns hier für die doppelte Chance 1X. Betsafe hält hierfür mit einer 1,2 die beste Quote parat.

Einschätzung: Die Quote für den SC Freiburg ist hier von den Buchmachern zu niedrig angesetzt. Somit steigt natürlich die Quote für das Unentschieden. Das nutzen wir aus, denn bei dieser Begegnung hat die 3,80 Quote für das Unentschieden X definitiv Value.

Autor Mark Weber

 

Kommentare

Hier haben Sie die Möglichkeit den Artikel zu Kommentieren bzw. einen Erfahrungsbericht zum Anbieter zu hinterlassen. Bitte beachten Sie die Nettiquete.

    Copyright 2016 Sportwette.net
    X

    Der Anbieter wurde bereits in einem neuen Fenster oder Tab geöffnet. Falls nicht, können Sie den Anbieter nun über diesen Link öffnen: