24-1-bundesliga-freiburg-werder

Bremen nach Blamage: Hält die Werder-Abwehr beim SC Freiburg?

Es ist ein Rückfall in alte Zeiten: In den letzten zwei Partien mussten die Grün-Weißen mal wieder zusammen acht Gegentore hinnehmen. Dazu gab es das Pokal-Aus gegen einen Drittligisten. Viktor Skripnik nahm es sichtlich angefressen zur Kenntnis. Geht es für Werder Bremen jetzt doch einzig und alleine um den Klassenerhalt? Man möchte es meinen, wenn die Hanseaten ihre löchrige Defensive nicht in den Griff kriegen. Aber dem SC Freiburg steht vor dem 24. Spieltag das Wasser weitaus mehr bis zum Hals. Die Breisgauer sind nur Vorletzter und brauchen dringend einen Dreier am Samstag (7. März 2015).

Wett-Empfehlungen aus der Redaktion

Ihr wollt mit geringem, mittlerem oder hohem Risiko eine Wette auf diese Partie platzieren? Dann haben wir drei passende Sportwetten, deren Auswahl wir nachfolgend auch erläutern.

Der sportwette.net Wett-Tipp zum Spiel
Beste WettquoteDoppelte Chance X2
Beste Wettquote1,50 - Stake 6/10
Jetzt Wetten
Risiko
Beste WettquoteOver 2.5
Beste Wettquote1,75 - Stake 5/10
Jetzt Wetten
Risiko
Beste WettquoteAuswärtssieg 2
Beste Wettquote2,86 - Stake 3/10
Jetzt Wetten
Risiko
Die passenden Wetten für alle Fälle: So funktionieren die Wettempfehlungen auf Sportwette.net

Freiburg vs. Bremen im Schnelldurchlauf

  • Paarung: SC Freiburg – Werder Bremen
  • Wettbewerb: Bundesliga Saison 2014/15
  • Runde: 24. Spieltag
  • Anstoß: Samstag, den 7. März 2015 um 15.30 Uhr
  • Ort: Schwarzwald-Stadion, Freiburg
  • Freiburg: 17. Platz, 22 Punkte, 24:32 Tore
  • Werder: 9. Platz, 30 Punkte, 39:49 Tore

teaserbox_bet365

Zahlenspielereien

  • Heimprobleme: Freiburg gewann erst zwei von elf Heimspielen, spielte aber sechs Mal remis
  • Abwehrsorgen: Werder kassierte insgesamt 49 Tore, auswärts 31 – die schwächsten Ligawerte
  • Trefferquoten: Bei Bremer Gastspielen fallen im Schnitt mehr als vier Treffer
  • Remiskönige: Freiburg spielte zu Hause sechs Mal, insgesamt zehn Mal unentschieden
  • Heimbilanz: Zu Hause hat der SCF in 15 Partien schon neun Mal verloren gegen Bremen

Formkurve der Mannschaften

icon_10_StatistikDer SC Freiburg steht im Viertelfinale des DFB-Pokals und bezwang den 1. FC Köln, immerhin drittbestes Auswärtsteam der Bundesliga, völlig verdient mit 2:1. Zu Hause hapert es ansonsten allerdings in der Liga bei den Breisgauern, die zwar erst drei Niederlagen vor den Augen der eigenen Fans kassierten, indes auch nur zwei Mal gewannen. Sechs Mal schon spielte der SCF zu Hause remis, zehn Mal bereits in der gesamten Saison 2014/15. Beide Werte sind top in der Bundesliga. Hätten die Breisgauer nur die Hälfte dieser Spiele gewonnen, sie hätten sich längst aller Abstiegssorgen entledigt und wären besser platziert als der Gegner aus Bremen. Im letzten Heimspiel trennte sich Freiburg 1:1 von der TSG 1899 Hoffenheim im Schwarzwald-Stadion. Am vergangenen Wochenende gab es eine knappe 0:1-Niederlage bei Bayer Leverkusen. In den zwei Heimspielen zuvor waren die Leistungen höchst unterschiedlich: Eine starke zweite Hälfte brachte ein 4:1 gegen Frankfurt, zwei komplett emotionslose Hälften gegen den BVB eine völlig verdiente 0:3-Niederlage.

Die Bremer Fans in Bielefeld waren der Verzweiflung nahe: Schon wieder schied Werder im Pokal gegen einen Drittligisten aus – und das beim 1:3 völlig verdient. Schlüssel für diesen Misserfolg war der abermals schwache Auftritt in der Defensive, der den Bremern auch schon die Punkte gegen den VfL Wolfsburg kostete. Denn gegen den Zweiten der Bundesliga bot Grün-Weiß eine richtig starke erste Hälfte, nach der man nicht unverdient 3:2 führte. Binnen sechs Minuten nach dem Wiederanpfiff stand es aber 3:5 – und damit war die Partie gelaufen, zu stark waren die Wölfe. Zudem war es die erste Niederlage für Werder nach sechs erfolgreichen Spielen (fünf Siege, ein Unentschieden) und nach sieben Partien im Weserstadion dazu ohne Niederlage. Die Elf von Viktor Skripnik kommt damit auf 49 Gegentore – das ist ebenso der schlechteste Wert in der Bundesliga wie auch die 31 Tore, die die Hanseaten in ihren Auswärtsspielen kassierten. In fremden Stadien fallen im Schnitt mehr als vier Tore, wann immer die Bremer ihre Visitenkarte dort abgeben.

Einschätzung: Freiburg im Aufwind, Bremen vor dem Start einer Talfahrt? Es zeichnet sich so ab, muss sich allerdings erst noch bestätigen. Wir bewerten diese Kategorie deswegen mit Unentschieden, weil Bremen dafür in den letzten Spielen zu gefestigt auftrat und Freiburg nicht konstant genug.

Statistisches und direkter Vergleich

icon_02_QuotoenNach Freiburg reist Werder Bremen prinzipiell besonders gerne. Neun Mal haben die Grün-Weißen da schon gewonnen – in nur 15 Gastspielen. Eine exzellente Bilanz, die noch durch zwei Unentschieden angereichert wird. Nur vier Mal erst setzten sich die Hausherren gegen die Norddeutschen durch. Allerdings wartete Freiburg zuletzt mit einer kleinen Erfolgsserie auf. Denn die letzten vier Partien haben die Schwarzwälder nicht mehr verloren. Zwei Siege gab es, zwei Remis außerdem. Darüber hinaus geht es in diesem Duell meist besonders torreich zu, denn 116 Treffer bejubelten die Fans bereits in 31 Duellen – damit liegt der Schnitt nur knapp unter drei Toren, was eine herausragende Quote ist. In Freiburg kommen wir auf 52 Tore in 15 Partien, was sogar deutlich mehr als drei Tore im Schnitt bedeutet.

Einschätzung: Tendenz Werder, Tendenz zahlreiche Tore – diese klaren Ergebnisse liefert dieser Teil unserer Analyse, in der sich Freiburg als Lieblingsreise der Bremer entpuppt.

contentgrafik_mobilbet_saisonstart

Empfehlenswerte Wetten und Quoten

icon_02_wettenDass Werder Bremen die schwächste Defensive hat und im Schnitt mehr als zwei Gegentore pro Partie kassiert, dass zudem in Bremer Auswärtsspielen im Schnitt mehr als vier Treffer fallen – all das könnt ihr euch mit einem Over 2.5 zunutze machen, für das der Buchmacher Interwetten sogar eine Quote von 1,75 auszahlt. Wer an die bisher gute Statistik der Bremer in Freiburg glaubt, zumal die Hausherren auch in dieser Saison Probleme in ihren Heimspielen haben, der ist mit einer Doppelten Chance und der Quote von 1,50 bei Bigbetworld sehr gut bedient. Wer diesen neuen Bookie noch nicht kennt: Hier könnt ihr unseren Testbericht lesen. Eine Value Bet für einen Auswärtssieg (Bremen gewinnt im Schwarzwald schließlich besonders gerne) haben wir bei Bet3000 gefunden. Der Buchmacher zahlt dafür eine Quote von stolzen 2,86.

Einschätzung: Für eine ebenfalls gute Alternative bei hohem Risiko halten wir ein Over 3.5. Betvictor hält dafür nämlich auch eine Value Bet bereit, die Quote ist fast identisch mit der des Bremer Auswärtssieges und liegt bei 2,88.

Autor Mark Weber

 

Kommentare

Hier haben Sie die Möglichkeit den Artikel zu Kommentieren bzw. einen Erfahrungsbericht zum Anbieter zu hinterlassen. Bitte beachten Sie die Nettiquete.

    Copyright 2016 Sportwette.net
    X

    Der Anbieter wurde bereits in einem neuen Fenster oder Tab geöffnet. Falls nicht, können Sie den Anbieter nun über diesen Link öffnen: