2. Bundesliga 2015/16: SC Paderborn VS Arminia Bielefeld

Samstag, 29. August 2015 - 13:00 Uhr - Benteler-Arena in Paderborn

Paderborn

5. Spieltag

Bielefeld

Endstand: SC Paderborn 1 - 2 Arminia Bielefeld

Zum Siegen verdammt – Paderborn empfängt Bielefeld

Eigentlich treffen hier zwei krasse Gegensätze aufeinander. Der SCP gerade aus der Bundesliga abgestiegen, will eigentlich so schnell es geht wieder hoch. Die Aufsteiger aus Bielefeld hingegen wollen sich in der neuen Spielklasse erstmal beweisen, aber auch dafür müssen Punkte her. Am Samstag (29. August 2015) stehen sich beide Mannschaften um 13.00 Uhr in der Benteler-Arena gegenüber. Die Richtung ist für beide Mannschaften klar – ein Sieg muss her.

Wett-Empfehlungen aus der Redaktion

Ihr wollt mit geringem, mittlerem oder hohem Risiko eine Wette auf diese Partie platzieren? Dann haben wir drei passende Sportwetten, deren Auswahl wir nachfolgend auch erläutern.

Der sportwette.net Wett-Tipp zum Spiel
Konservative WetteUnder 3.5
Beste Wettquote1,29 - Stake 8/10
Jetzt Wetten
Risiko
Strategische WetteUnder 2.5
Beste Wettquote1,80 - Stake 5/10
Jetzt Wetten
Risiko
Spekulative WetteUnentschieden X
Beste Wettquote3,30 - Stake 2/10
Jetzt Wetten
Risiko
Die passenden Wetten für alle Fälle: So funktionieren die Wettempfehlungen auf Sportwette.net

Paderborn vs. Bielefeld im Schnelldurchlauf

  • Paarung: SC Paderborn – Arminia Bielefeld
  • Wettbewerb: 2. Bundesliga Saison 2014/15
  • Runde: 5. Spieltag
  • Anstoß: Samstag, den 29. August 2015 um 13.00 Uhr
  • Ort: Benteler-Arena, Paderborn
  • Paderborn: 15. Platz, 3 Punkte, 2:9 Tore
  • Bielefeld: 14. Platz, 3 Punkte, 2:4 Tore

teaserbox_bet365

Zahlenspielereien

  • Sieglos: Bielefeld wartet seit 5 Spielen auf einen Sieg
  • Negativserie: Paderborn verlor die letzten beiden Spiele
  • Unentschieden: Bielefeld spielte in 5 Spielen 3 Mal Unentschieden
  • Torflaute: Nur 2 Treffer konnte die Arminia in 5 Spielen erzielen
  • Gegentore: In 5 der letzten 5 Spiele kassierte der SCP mind.1 Gegentor

Formkurve der Mannschaften

icon_10_StatistikAls Bundesliga-Absteiger gilt man für die kommende Saison in der 2. Bundesliga eigentlich immer als einer der Favoriten für den Aufstieg. Das war auch im Fall von Paderborn so. Es läuft noch nicht so richtig rund bei den Ostwestfalen seid Markus Gellhaus das Zepter von Andre Breitenreiter übernommen hat. Schon zum Auftakt in Bochum setzte es die erste Niederlage (0:1). Der VfL hatte zwar mehr Ballbesitz, die größeren Chancen hatten aber eigentlich die Paderborner. Gegen Düsseldorf konnte die Mannschaft von Markus Gellhaus dann am zweiten Spieltag einen Sieg feiern. Etwas glücklich, unterm Strich aber verdient, drehte der SCP einen 0:1-Pausenrückstand noch in einen 2:1-Erfolg. Nach dem 2:1-Sieg im DFB-Pokal gegen den VfB Lübeck kam bei Paderborn dann aber der große Einbruch. Bis in alle Einzelteile wurde der SCP im eigenen Stadion von Sandhausen beim 0:6 zerlegt. Besonders erschreckend war, dass Paderborn im gesamten Spiel nur einen einzigen Torschuss abgegeben hatte. Die 0:1-Niederlage am vierten Spieltag beim Aufstiegskonkurrenten aus Kaiserslautern folgte dann erwartungsgemäß. Neue Hoffnung schöpft der SCP jetzt aus dem Transfer von Kevin Stöger. Der ehemalige Stuttgarter soll der Mannschaft helfen, wieder in die Spur zu kommen.

Mühsam nährt sich das Eichhörnchen in Bielefeld. Die Aufsteiger von der Arminia sind die Unentschieden-König der 2. Bundesliga. In vier Partien spielte die Mannschaft von Norbert Meier gleich drei Mal Unentschieden. So gab es zum Auftakt ein 0:0 beim FC St. Pauli. Am zweiten Spieltag folgte gegen Frankfurt gleich das nächste torlose Unentschieden. Nach einer Niederlage im DFB-Pokal gegen Hertha BSC (0:2), trennte sich Bielefeld am dritten Spieltag in Duisburg wieder einmal Unentschieden (2:2). Spieltag vier war für die Arminia dann wieder weniger erfreulich. Obwohl zuhause, gab Bielefeld im ganzen Spiel keinen Torschuss ab und verlor am Ende mit 0:2. Bezeichnend für den Offensiv-Frust der Arminia: Top-Torjäger Klos ist mittlerweile schon seit 360 Minuten ohne Treffer.

Einschätzung: Sowohl Paderborn, als auch Bielefeld suchen noch ihre Form. Während Bielefeld immerhin durch Unentschieden Punkte sammelt, setzte es für Paderborn zuletzt zwei Niederlagen. Ein Favorit ist hier nicht zu erkennen.

Statistisches und direkter Vergleich

icon_02_QuotoenAllzu oft gab es dieses Duell noch nicht. Insgesamt erst elf Mal standen sich Paderborn und Bielefeld gegenüber. Die bessere Bilanz weist hier die Arminia auf. Sechs Mal konnten sich die schwarz-weiß-blauen Bielefelder durchsetzen, zweimal verließ der SC Paderborn als Sieger den Platz. Gut in Erinnerung wird beiden Mannschaften sicherlich noch das Spiel aus dem Jahr 2013 sein. In Bielefeld trennten sich beide Mannschaften in einem atemberaubenden Spiel mit 3:3. Auch insgesamt sind in den Duellen der beiden recht viele Tore gefallen, 16 Stück in fünf Spielen. Das letzte Mal im Wettbewerb gegenüber standen sich Paderborn und Bielefeld im Februar 2014. Damals schoss der SCP die Arminia mit 4:0 aus der Benteler-Arena. Das letzte Aufeinandertreffen der beiden war ein Freundschaftsspiel. Hier siegte Bielefeld mit 2:0. Obwohl die Bielefelder mittlerweile seit fünf Spielen auf einen Sieg warten, haben sie auswärts seit fünf Spielen nicht mehr verloren. Zuletzt folgten jedoch auf drei Auswärtssiege zwei ernüchternde Unentschieden. Paderborn hat zuhause nur eines der letzten fünf Spiele gewinnen können.

Einschätzung: Obwohl Bielefeld auswärts stark ist, kriegen sie ihre Leistungen nicht über die Zeit. Paderborn ist hingegen in der Benteler-Arena noch kräftig am Wackeln. Interessante Ausgangslage!

contentgrafik_mobilbet_saisonstart

Empfehlenswerte Wetten und Quoten

icon_02_wettenSowohl Paderborn, als auch Bielefeld ist in dieser Saison nicht unbedingt als Torjäger-Mannschaft bekannt. Bei Arminias Top-Torschützen Klos hapert es noch gewaltig, in Paderborn weiß man noch überhaupt nicht so richtig, wer eigentlich die Tore schießen soll. Auch wenn die vergangenen Duelle relativ torreich waren, so können wir davon ausgehen, dass im Liga-Alltag hier kein Schützenfest stattfinden wird. Unsere konservative Empfehlung daher das Under 3.5 zu einer Quote von 1,29 bei Betway. Außerdem empfehlen wir euch als Tipp mit mittlerem Risiko das Under 2.5 zu einer Quote von 1,80 bei Betvictor. Auch wenn man mit solchen Prognosen vorsichtig sein muss, es lässt sich anhand der letzten Spiele von Bielefeld wohl schon erahnen, wohin diese Partie führen wird. Einen Favoriten zu finden ist schwer, Paderborn ist noch außer Form, Bielefeld ist zumindest von der Top-Form noch ein ganzes Stück entfernt. Wer gerne etwas Risiko geht, dem empfehlen wir daher das Unentschieden X. Tipico bietet uns hierfür eine Quote von 3,30.

Einschätzung: Ladehemmungen ist hier das Stichwort. Knipsen können beide bisher nicht und es ist äußert fraglich, dass diese Negativserie abreißen wird. Eine 1,29 auf das Under 3.5 ist daher völlig okay.

Autor Mark Weber

 

Kommentare

Hier haben Sie die Möglichkeit den Artikel zu Kommentieren bzw. einen Erfahrungsbericht zum Anbieter zu hinterlassen. Bitte beachten Sie die Nettiquete.

    Copyright 2016 Sportwette.net
    X

    Der Anbieter wurde bereits in einem neuen Fenster oder Tab geöffnet. Falls nicht, können Sie den Anbieter nun über diesen Link öffnen: