2. Bundesliga 2015/16: SC Paderborn VS SV Sandhausen

Freitag, 14. August 2015 - 18:30 Uhr - Benteler-Arena in Paderborn

Paderborn

3. Spieltag

Sandhausen

Endstand: SC Paderborn 0 - 6 SV Sandhausen

Beide Saisonspiele gewonnen: SV Sandhausen jetzt nach Paderborn

Im DFB-Pokal haben sich beide Mannschaften gegen die unterklassige Konkurrenz durchgesetzt. Sandhausen musste gegen den Bahlinger SC über die volle Distanz und sogar ins Elfmeterschießen. Sind die Jungs von Alois Schwartz nach dem Pokalfight fit genug für Absteiger Paderborn? Am Freitag (14. August 2015) treffen die Sandhäuser um 18.30 Uhr in der Benteler-Arena auf den Bundesligaabsteiger SC Paderborn. Für beide Mannschaften startete die Saison durchaus zufriedenstellend. Die Gastgeber konnten am letzten Spieltag in Düsseldorf gewinnen, der SV Sandhausen ist saisonübergreifend mittlerweile seit drei Ligaspielen ungeschlagen.

Wett-Empfehlungen aus der Redaktion

Ihr wollt mit geringem, mittlerem oder hohem Risiko eine Wette auf diese Partie platzieren? Dann haben wir drei passende Sportwetten, deren Auswahl wir nachfolgend auch erläutern.

Der sportwette.net Wett-Tipp zum Spiel
Konservative WetteOver 1.5
Beste Wettquote1,32 - Stake 8/10
Jetzt Wetten
Risiko
Strategische WetteBeide Teams treffen B2S
Beste Wettquote1,85 - Stake 6/10
Jetzt Wetten
Risiko
Spekulative WetteUnentschieden X
Beste Wettquote3,40 - Stake 3/10
Jetzt Wetten
Risiko
Die passenden Wetten für alle Fälle: So funktionieren die Wettempfehlungen auf Sportwette.net

Paderborn vs. Sandhausen im Schnelldurchlauf

  • Paarung: SC Paderborn – SV Sandhausen
  • Wettbewerb: 2. Bundesliga Saison 2015/16
  • Runde: 3. Spieltag
  • Anstoß: Freitag, den 14. August 2015 um 18.30 Uhr
  • Ort: Benteler-Arena, Paderborn
  • Paderborn: 9. Platz, 3 Punkte, 2:2 Tore
  • Sandhausen: 7. Platz, 3 Punkte, 7:4 Tore

teaserbox_bet365

Zahlenspielereien

  • Abzug: Sandhausen bekam vor Saisonbeginn 3 Punkte abgezogen
  • Stark: Mit den 3 Punkten wäre der SVS auf Platz 2 der Tabelle
  • Serie: Sandhausen ist seit 5 Spielen ungeschlagen
  • Mini-Serie: Auch der SC hat die letzten 2 Spiele gewonnen
  • Tore: Satte 17 Tore in den letzten 5 Duellen dieser beiden

Formkurve der Mannschaften

icon_10_StatistikMittlerweile ist man in Paderborn mit dem bisherigen Saisonverlauf ganz zufrieden. Zum Auftakt gab es für den SC noch eine bittere 0:1-Niederlage, danach zeigte die Formkurve aber klar nach oben. Am zweiten Spieltag konnte die Truppe Markus Gellhaus völlig überraschend in Düsseldorf gewinnen. Hier zeigten die Paderborner eine starke Leistung, vor allem in der zweiten Hälfte, und drehten einen 0:1-Rückstand noch in einen 2:1-Sieg. Somit steht der SCP auf einem akzeptablen neunten Tabellenplatz, die Tendenz geht aber nach oben. Im DFB-Pokal musste man am Sonntag (9. August 2015) in Lübeck ran. Auch hier wackelte der SCP zunächst, drehte dann aber abermals einen 0:1-Rückstand in ein 2:1-Erfolg. Zuhause ist Paderborn jedoch alles andere als eine Macht. In der heimischen Benteler-Arena holte man letzte Saison im Fußballoberhaus nur magere 18 Pünktchen, auch das Auftaktspiel gegen Bochum zuhause vergeigten die Paderborner. Letzte Saison waren die Ostwestfalen aber gerade zu Saisonbeginn noch furios unterwegs und standen nach vier Spieltagen an der Spitze der Bundesligatabelle.

Fußball Furioso ist derzeit auch in Sandhausen angesagt. Der SVS ist bärenstark unterwegs und lässt sich momentan wenig beeindrucken. Schon in der Vorbereitung sorgte die Truppe von Alois Schwartz mit einem 2:1 über Freiburg zumindest für einen Aha-Effekt. Nach drei abgezogenen Punkten vom Verband wegen Verstößen gegen die Lizenzierungsvorschriften scheint es so als wolle sich Sandhausen dafür an der Liga doppelt und dreifach revanchieren. Am ersten Spieltag kam Braunschweig als Prügelknabe gerade recht und wurde im eigenen Stadion von Sandhausen böse mit 3:1 düpiert. Spätestens nach dem 4:3 gegen Union Berlin hat Sandhausen aber gezeigt, dass man mit Platz zwölf aus der letzten Saison nicht ganz zufrieden war. Im Pokal stotterte es gegen den Bahlinger SC jedoch etwas, erst im Elfmeterschießen kamen die Kurpfälzer eine Runde weiter, dazu liegt nur eine kurze Regenerationszeit zwischen dem Pokalspiel am Sonntag und dem Ligaspiel am Freitag gegen Paderborn.

Einschätzung: Sandhausen ist momentan in einer sensationellen Verfassung, die Gastgeber können aber auch einen starken Aufwärtstrend verzeichnen. Einen wirklichen Favoriten auszumachen ist schwer.

Statistisches und direkter Vergleich

icon_02_QuotoenIn den letzte fünf Aufeinandertreffen zwischen Paderborn und Sandhausen hagelte es Tore. Satte 17 Mal netzten beide Vereine insgesamt ein, das macht einen Schnitt von 3,4 Toren pro Spiel. Leichte Vorteile weist die Bilanz für den Gastgeber auf. Drei Mal konnte sich Paderborn durchsetzen, die Sandhäuser lediglich zwei Mal. Allerdings, und das ist schon letzte Saison die große Schwäche der Paderborner gewesen, holten die Gastgeber aus den letzten fünf Heimspielen nur einen Sieg. Sandhausen hat seit über drei Monaten auswärts kein einziges Spiel mehr verloren. In den letzten beiden Duellen in der 2. Bundesliga setzte sich aber jeweils das Heimteam durch. In Sandhausen gewann der SVS mit 3:2, in Paderborn zogen die Kurpfälzer beim 0:2 deutlich den Kürzeren.

Einschätzung: Wirklichen Aufschluss gibt die Bilanz zwischen diese beiden Teams nicht. Interessant ist jedoch, dass Paderborn zuhause gerne mal Punkte liegen gelassen hat. Sandhausen war in den letzten Spielen auswärts bärenstark. Im Auge behalten sollte man aber definitiv die vielen Tore in den bisherigen Duellen.

contentgrafik_mobilbet_saisonstart

Empfehlenswerte Wetten und Quoten

icon_02_wettenAuf einen richtigen Favoriten können wir uns hier nicht festlegen. Im Prinzip zeigen beide Formkurven nach oben, beide Teams sind gut in die Saison gestartet. Als relativ sicheren Tipp empfehlen wir das Over 1.5 zu einer Quote von 1,32 bei Mybet. In der Offensive sind beide Mannshaften durchaus für Tore gut, Sandhausen wird hier, auch wenn man mit dem Punkt zufrieden sein würde, keinesfalls mauern. Das Selbstbewusstsein ist auf beiden Seiten groß, daher empfehlen wir als strategischen Tipp das Beide Teams treffen B2S zu einer Quote von 1,85 bei Bet3000. Wie bereits erwähnt ist Sandhausen seit über drei Wochen auswärts ungeschlagen, Paderborn hat nach der Auftaktniederlage zwei Siege hintereinander eingefahren und sollte in der Liga langsam aber sich angekommen sein. Hier einen Favoriten auszumachen ist sehr schwer, daher gehen wir bei unserem Risiko-Tipp, der spekulativen Wette, auf das Unentschieden X. Bei bet365 bekommen wir eine schöne Quote von 3,40 auf diesen Tipp.

Einschätzung: Beide Mannschaften sind derzet in ansehnlicher Verfassung. Beide haben einige Siege im Gepäck und sollten genug Selbstbewusstsein besitzen um ein Tor zu machen. Eine Quote von 1,85 ist für das Beide Teams treffen B2S wirklich empfehlenswert.

Autor Mark Weber

 

Kommentare

Hier haben Sie die Möglichkeit den Artikel zu Kommentieren bzw. einen Erfahrungsbericht zum Anbieter zu hinterlassen. Bitte beachten Sie die Nettiquete.

    Copyright 2016 Sportwette.net
    X

    Der Anbieter wurde bereits in einem neuen Fenster oder Tab geöffnet. Falls nicht, können Sie den Anbieter nun über diesen Link öffnen: