Qualifikation Qualifikation Gruppe D: Schottland VS Deutschland

Montag, 7. September 2015 - 20:45 Uhr - Hampden Park in Glasgow

Schottland

8. Spieltag

Deutschland

Endstand: Schottland 2 - 3 Deutschland

Verteidigt Deutschland die Tabellenführung im Schottland-Spiel?

Mit dem Sieg gegen Polen hat Deutschland die Tabellenspitze erobert. Im Spiel gegen Schottland gilt es diese aussichtsreiche Position nun zu verteidigen. Denn die Polen sind zum Rückschlag bereit und haben mit einem Heimspiel gegen Gibraltar den leichteren Gegner vor der Brust. Die Nationalelf muss zudem in Schottland abliefern, um Löws Ansinnen nachzukommen, keine Punkte mehr abzugeben. Das Auswärtsspiel wird im Hampton Park, in Glasgow ausgetragen. Es handelt sich um den achten Spieltag der EM Qualifikation in der Gruppe D. Das Spiel wird am siebten September, um 20.45 Uhr angepfiffen. Der Tabellenvierte Schottland, empfängt den Ersten Deutschland.

Wett-Empfehlungen aus der Redaktion

Ihr wollt mit geringem, mittlerem oder hohem Risiko eine Wette auf diese Partie platzieren? Dann haben wir drei passende Sportwetten, deren Auswahl wir nachfolgend auch erläutern.

Der sportwette.net Wett-Tipp zum Spiel
Konservative WetteUnder 4.5
Beste Wettquote1,22 - Stake 9/10
Jetzt Wetten
Risiko
Strategische WetteSieg Deutschland
Beste Wettquote1,50 - Stake 6/10
Jetzt Wetten
Risiko
Spekulative Wette2 Handicap 1:0
Beste Wettquote2,40 - Stake 3/10
Jetzt Wetten
Risiko
Die passenden Wetten für alle Fälle: So funktionieren die Wettempfehlungen auf Sportwette.net

Schottland vs. Deutschland im Schnelldurchlauf

  • Paarung: Schottland – Deutschland
  • Wettbewerb: EM Qualifikation 2016
  • Runde: 8. Spieltag Gruppe D
  • Anstoß: Montag, den 7. September 2015 um 20.45 Uhr
  • Ort: Hampden Park, Glasgow
  • Schottland: 4. Platz, 11 Punkte, 12:7 Tore
  • Deutschland: 1. Platz, 16 Punkte, 19:5 Tore

teaserbox_bet365

Zahlenspielereien

  • 16 Punkte: Haben die Deutschen auf dem Konto; die Schotten stehen bei 11 Punkten
  • Kein Sieg: Konnte Schottland bislang in den Duellen gegen Deutschland erringen
  • Drei Erfolge: Feierte die Nationalelf in vier Spielen gegen Schottland
  • Sechs Tore: Hat Thomas Müller in sieben Spielen der EM Qualifikation geschossen
  • 2,5 Treffer: Fielen im Durchschnitt in den Partien zwischen Deutschland und Schottland

Formkurve der Mannschaften

icon_10_StatistikDie Form von Deutschland ist besser, als sie von den Medien teilweise dargestellt wird. Sicherlich waren es nicht immer Gala-Auftritte, aber von den vergangenen sieben Spielen wurden immerhin fünf gewonnen. Eine Partie endete Remis und ein Spiel ging verloren. Bei den Schotten stehen vier Siege, zwei Niederlagen und einem Unentschieden gegenüber.

Schottland gewann daheim gegen die Iren mit 1:0. In einem Freundschaftsspiel musste man sich den Engländern schließlich 1:3 geschlagen geben. Gegen Nordirland wurde in einer weiteren Begegnung zur Vorbereitung, mit 1:0 gewonnen. Das gleiche Ergebnis wurde auch gegen Katar erzielt. In der EM Qualifikation wurde Gibraltar mit 6:1 besiegt. In Irland gab es schließlich ein 1:1 und gegen Georgien wurde sogar mit 0:1 verloren.

Deutschland fertigte Gibraltar in der Qualifikation mit 4:0 ab. In einem Freundschaftsspiel wurde Spanien mit 1:0 geschlagen. Anschließend folgte ein 2:2 gegen Australien, bevor Georgien mit 2:0 besiegt wurde. Das Freundschaftsspiel gegen die USA ging mit 1:2 verloren. Auswärts wurde Gibraltar mit 7:0 besiegt und schlussendlich konnte sich die Nationalelf auch gegen die Polen mit 3:1 durchsetzen.

Nehmen wir die Spiele gegen Gibraltar raus, sind bei Schottland zumeist nicht mehr als zwei Tore gefallen. Mehr als vier Treffer sind weder bei den Deutschen, noch bei den Schotten zustande gekommen.

Einschätzung: Schottland hat aus den letzten beiden Qualifikationsspielen nur einen Punkt geholt. Zudem fallen in Spielen mit schottischer Beteiligung wenig Tore. Deutschland hat die vergangenen EM-Quali Spiele alle gewonnen.

Statistisches und direkter Vergleich

icon_02_QuotoenVierfach trafen Deutschland und Schottland bereits aufeinander. 1992 gewannen die Deutschen mit 2:0 in der EM. In der Vorbereitung 2003 trotzen die Schotten den Deutschen daheim ein 1:1 ab. Auswärts konnte Germany mit 2:1 siegen. So lautete auch das Ergebnis im Hinspiel, welches in Deutschland ausgetragen wurde. Bislang hat Deutschland noch nicht gegen die Schotten verloren.

Die letzten Spiele der Schotten geben keinen Anlass zu glauben, dass sich dies ändern wird. Gegen Georgien war man das schlechtere Team und brachte keinen Ball auf das gegnerische Tor. Ein leichtes Übergewicht beim Ballbesitz ließ sich nicht in eine wirkliche Überlegenheit ummünzen. Die Georgier wussten ihre wenigen Chancen hingegen zu verwerten. Noch in der ersten Halbzeit schenkten sie den Schotten den Treffer zum 1:0 Endstand ein.

Deutschland ging durch ein Tor von Müller früh in Führung. Götze legte noch vor der 20. Minute nach. Zum Ende der ersten Halbzeit ließ die Nationalelf die Zügel aus der Hand. Lewandowski erzielte den Anschlusstreffer und die Polen hätten sogar ausgleichen können. In der zweiten Hälfte trat man wieder souveräner auf. In der 82. Minute erzielte erneut Götze den finalen Treffer zum 3:1. Der Ballbesitz lag zu 66 Prozent bei den Deutschen. Das Chancenverhältnis schlug ebenfalls, mit 21/13 für die Nationalelf aus.

Einschätzung: Die vergangenen Spiele haben die Deutschen besser absolviert. Während die Nationalelf mit den Polen einen schweren Gegner bezwungen hat, mussten sich die Schotten gegen Georgien geschlagen geben.

contentgrafik_mobilbet_saisonstart

Empfehlenswerte Wetten und Quoten

icon_02_wettenDeutschland muss auch auswärts als Favorit angesehen werden. Aber zunächst widmen wir uns der Torausbeute. Die vergangenen Spiele gegen die Schotten endeten mit 2:1, 2:1 und 2:0 für Schottland, sowie mit einem 1:1. Es handelt sich um 2,5 Tore im Schnitt. Die letzten Spiele der Schotten fielen nur gegen Gibraltar mehr als zwei Tore. Bei Deutschland sind durchaus mehr Treffer gefallen, aber nie mehr als vier. Auch hier ist Gibraltar ausgeklammert. Daher lautet der Sicherheitstipp auf Under 4.5 Tore bei Mybet mit der Quote 1,22.

Für einen Sieg der Deutschen gewährt der Wettanbieter Interwetten die Quote 1,50. Von bisher vier Begegnungen hat die Nationalelf dreifach gewonnen. Zudem wurden die letzten Qualifikations-Spiele alle gewonnen, wohingegen Schottland gegen Irland nicht über ein Remis hinauskam und gegen Georgien sogar verloren hat. Daher ist auch ein Sieg mit zwei Toren Vorsprung nicht ausgeschlossen. Tipico offeriert die beste Quote für den Auswärtssieg mit 1:0 Handicap. Es wird eine 2,40 gewährt.

Einschätzung: Nachdem ein starkes Polen besiegt wurde, sollte auch Schottland eine lösbare Aufgabe darstellen. Für den Sieg der Deutschen gibt es bei Interwetten die Quote von 1,50.

Autor Mark Weber

 

Kommentare

Hier haben Sie die Möglichkeit den Artikel zu Kommentieren bzw. einen Erfahrungsbericht zum Anbieter zu hinterlassen. Bitte beachten Sie die Nettiquete.

    Copyright 2016 Sportwette.net
    X

    Der Anbieter wurde bereits in einem neuen Fenster oder Tab geöffnet. Falls nicht, können Sie den Anbieter nun über diesen Link öffnen: