International Frauen EM 2017: Schweden VS Italien

Dienstag, 25. Juli 2017 - 20:45 Uhr - Stadion De Vijverberg in Doetinchem

Schweden

3. Spieltag

Italien

Endstand: Schweden 2 - 3 Italien

Tabellenführer Schweden: Auch gegen Italien die Favoritinnen?

Die Schwedinnen sind auch nach zwei Spielen im Turnier noch ungeschlagen. Bislang ist der Kurs auf das Viertelfinale ausgerichtet. Bei einem Unentschieden oder einer Niederlage von Deutschland, könnten die Schweden jedoch noch auf den dritten Platz abrutschen. Dies soll in jedem Fall verhindert werden. Da kommen die Italienerinnen gerade recht. Denn einerseits haben diese eine schlechte Form und andererseits hat Schweden gegen Italien bislang immer gewonnen. Am 3. Spieltag der Frauen-EM in Holland würde den Schweden ein Unentschieden zum Einzug ins Viertelfinale reichen. Allerdings würde ein Sieg den leichteren Gegner zum ersten K.O.-Spiel bringen. Austragungsort ist das Stadion De Vijverberg in Doetinchem. Es handelt sich um das letzte Spiel der Gruppe B, welches am Dienstag, den 25. Juli 2017, um 20.45 angepfiffen wird. Das Duell findet gleichzeitig mit dem Spiel Deutschland vs. Russland statt.

Schweden vs. Italien im Schnelldurchlauf

  • Paarung: Schweden vs. Italien
  • Wettbewerb: Frauen Europameisterschaft 2017
  • Runde: 3. Spieltag, Gruppe B
  • Anstoß: Dienstag, den 25. Juli 2017 um 20.45 Uhr
  • Ort: De Vijverberg, Doetinchem
  • Schweden: 1. Platz, 4 Punkte, 2:0 Tore
  • Italien: 4. Platz, 0 Punkte, 2:4 Tore

teaserbox_bet365

Zahlenspielereien

  • Vierfach ungeschlagen: Sind die Schwedinnen, bei drei Siegen, inzwischen
  • Fünf Niederlagen: Stehen in den letzten sieben Spielen der Italienerinnen niedergeschrieben
  • Drei Erfolge: Holte Schweden in bislang drei direkten Duellen mit Italien
  • Vier Gegentore: Kassierte Italien in den ersten beiden Spielen der Frauen-EM
  • Zwei Treffer: Schossen sowohl Schweden (4 Punkte), als auch Italien (0 Punkte)

Formkurve der Mannschaften

icon_10_StatistikIn Sachen Form hat Schweden die Nase vorne. Denn aus den letzten sieben Spielen konnten vier Siege, ein Unentschieden und zwei Niederlagen geholt werden. Übrigens wurden die letzten vier Spiele nicht verloren. Und Italien? Sieben Partien, fünf Niederlagen. Nur ein Sieg und ein Remis konnten verzeichnet werden. Ein Aufschwung hat sich zuletzt nicht angedeutet.

Im Algarve Cup hat Schweden mit dem siebten Platz abgeschlossen. Dieser Rang wurde mit einem 4:0 über Russland erspielt. Anschließend fanden vier Freundschaftsspiele am Stück statt. Zunächst gab es eine 0:1 Pleite gegen Kanada. Auf dem Weg nach Hause ging es über die USA, wo in gleicher Höhe verloren wurde. Dafür gab es Siege gegen Schottland und Mexiko. Jeweils wurde hier mit 1:0 gewonnen. Danach startete die Frauen-EM in den Niederlanden mit einem 0:0 gegen das favorisierte Deutschland. Abschließend ist der 2:0 Sieg über das Team aus Russland zu erwähnen.

Italien verlor beide Auftaktspiele im Cyprus Cup der Frauen. Zunächst war Nordkorea der Gegner. Endstand 0:3. Anschließend ging es gegen Belgien. Endstand 1:4. Auch im letzten Gruppenspiel gegen die Schweiz gab es ein ernüchterndes 0:6. Daher blieb den Italienerinnen nur der Fight um Platz elf. Immerhin gab es hier einen Hoffnungsschimmer. Denn gegen die Tschechinnen gab es einen 6:2 Sieg. Im direkten Duell mit England konnte ein 1:1 Unentschieden abgetrotzt werden. Anschließend startete die EM der Frauen. Jedoch folgte auch hier ein 1:2 über Russland. Und auch gegen Deutschland wurde mit 1:2 verloren. Null Punkte!

Einschätzung: Nach den bisherigen Auftritten bleibt Italien nur der Status als Underdog. Schweden hat sich hingegen gut verkauft und sogar gegen Deutschland ein Remis abgetrotzt.

Statistisches und direkter Vergleich

icon_02_QuotoenWerfen wir zunächst einen Blick auf beide Teams im direkten Abgleich. Hier sind die Schweden eindeutig in Front. Im Jahr 2008 ging das Spiel im Algarve Cup um den fünften Platz mit 3:0 gewonnen. Weiterhin siegte Schweden 2009 mit 2:0 in der EM. Vier Jahre später trafen die Teams erneut während der Europameisterschaft aufeinander und wiederum gewann Schweden mit 3:1 über Italien.

Die Tabelle zeigt ein gegensätzliches Bild. Auf der einen Seite steht Schweden. Platz eins. Ein Sieg und ein Unentschieden wurden geholt. Dabei reichten zwei Tore für den „Platz an der Sonne“ aus. Denn bislang gab es noch kein Gegentor. Und Italien? Zwei Spiele, null Punkte. Beide Partien gingen verloren. Als Schlusslicht ist das Ausscheiden derzeit wahrscheinlich. Dabei konnten ebenfalls zwei Tore geschossen werden. Allerdings sind die vier Gegentore bei der Jagd nach Punkten eher hinderlich.

In der Qualifikation zur EM konnten die Schweden schon überzeugen. Immerhin galt es acht Spiele auszutragen. Sieben Partien wurden gewonnen. Das Torverhältnis betrug 22:3. Ein weiteres Indiz für die derzeit starke Verteidigung, welche sogar gegen Deutschland standhielt. Italien wurde in der Quali Gruppe lediglich Zweiter hinter der Schweiz. Mit sechs Siegen und zwei Niederlagen war die Leistung dennoch bemerkenswert. Immerhin konnten 26 Tore geschossen werden. Dem entgegen standen lediglich acht Gegentore in acht Spielen.

Einschätzung: Insbesondere wegen des bisherigen Turnierverlaufs, aber auch durch den direkten Vergleich, ist Schweden der Favorit im Aufeinandertreffen.

10bet Bonus für Neukunden Aktion

Empfehlenswerte Wetten und Quoten

icon_02_wettenNatürlich ist Schweden der Favorit. Aber wie wurde im bisherigen Turnierverlauf gespielt? 0:0 gegen Deutschland und 2:0 über Russland. Italien mag Letzer sein, verkaufte sich aber immerhin tapfer. Es gab jeweils Niederlagen mit 1:2. Sowohl Deutschland, als auch Russland taten sich schwer. Daher gegen wir auf 2 Handicap 0:3 und 2 Handicap 0:2 und gewähren den Italienerinnen für ihren Sieg einen gehörigen Vorsprung. Jeweils hat Betsafe die beste Quote. Beim Sicherheitstipp liegt diese bei 1,35. Die moderate Wette ist mit 2,04 ausgeschrieben.

Tatsächlich gehen wir von einem knappen Sieg der Schweden aus. Italien verlor schon die ersten beiden Partien mit nur einem Tor Differenz. Geschieht dies erneut, so haben wir mit der Wette X Handicap 0:1 die perfekte Quotierung: 3,60 bei Interwetten.

Einschätzung: Der Sicherheitstipp scheint auf recht stabilen Beinen zu stehen. 2 Handicap 0:3 – also der Sieg auf Italien mit Vorsprung – ist bei Betsafe mit einer 1,35 ausgezeichnet.

contentgrafik_mobilbet_saisonstart

Wett-Empfehlungen aus der Redaktion

Ihr wollt mit geringem, mittlerem oder hohem Risiko eine Wette auf diese Partie platzieren? Dann haben wir drei passende Sportwetten, deren Auswahl wir nachfolgend auch erläutern.

Die Wett-Tipps zum Spiel
Konservative Wette2 Handicap 0:3
Beste Wettquote1,35 - Stake 7/10
Jetzt Wetten
Risiko
Strategische Wette2 Handicap 0:2
Beste Wettquote2,04 - Stake 5/10
Jetzt Wetten
Risiko
Spekulative WetteX Handicap 0:1
Beste Wettquote3,60 - Stake 2/10
Risiko
Die passenden Wetten für alle Fälle: So funktionieren die Wettempfehlungen auf Sportwette.net
Autor Mark Weber

 

Kommentare

Hier haben Sie die Möglichkeit den Artikel zu Kommentieren bzw. einen Erfahrungsbericht zum Anbieter zu hinterlassen. Bitte beachten Sie die Nettiquete.

Copyright sportwette.net