Testspiele 2016: Schweden VS Wales

Sonntag, 5. Juni 2016 - 16:00 Uhr - Friends Arena in Solna

Schweden

EM-Vorbereitung

Wales

Endstand: Schweden 3 - 0 Wales

Kommt Wales gegen Schweden vor der EM noch in Fahrt?

So richtig in EM-Form sind die Waliser bislang noch nicht! „The Dragons“ konnten in den letzten Wochen nur einen einzigen Sieg erspielen – gegen die Fußball-Macht Andorra. Gegen die ernsthafteren Konkurrenten gab es maximal einen Punkt. Jetzt wird es also höchste Zeit, die walisischen Sinne neu zu schärfen, denn in weniger als zwei Wochen startet die erste EM für das Land.Am Sonntag (5. Juni 2016) um 16 Uhr steht in der Friends Arena in Solna gegen Schweden aber erst einmal der nächste ernsthafte Test auf dem Programm. Die „Blagult“ haben ihrerseits auch noch ein wenig Handlungsbedarf, auch wenn die Ergebnisse der letzten Monate deutlich positiver ausfielen.

Wett-Empfehlungen aus der Redaktion

Ihr wollt mit geringem, mittlerem oder hohem Risiko eine Wette auf diese Partie platzieren? Dann haben wir drei passende Sportwetten, deren Auswahl wir nachfolgend auch erläutern.

Der sportwette.net Wett-Tipp zum Spiel
Konservative WetteUnder 3.5
Beste Wettquote1,25 - Stake 8/10
Jetzt Wetten
Risiko
Strategische WetteUnder 2.5
Beste Wettquote1,68 - Stake 6/10
Jetzt Wetten
Risiko
Spekulative WetteHalbzeit/Endstand X/1
Beste Wettquote5,50 - Stake 1/10
Jetzt Wetten
Risiko
Die passenden Wetten für alle Fälle: So funktionieren die Wettempfehlungen auf Sportwette.net

Schweden vs. Wales im Schnelldurchlauf

  • Paarung: Schweden – Wales
  • Wettbewerb: Testspiele 2016
  • Runde: EM-Vorbereitung
  • Anstoß: Sonntag, den 5. Juni 2016 um 16 Uhr
  • Ort: Friends Arena in Solna
  • Schweden EM-Qualifikation Gruppe G: 3. Platz, 18 Punkte, 15:9 Tore
  • Wales EM-Qualifikation Gruppe B: 2. Platz, 21 Punkte, 11:4 Tore

teaserbox_bet365

Zahlenspielereien

  • Stärke: Wales hatte die beste Abwehr der Gruppe B (4 Gegentore)
  • Identisch: Beide Teams warten seit 3 Spielen auf einen Sieg
  • Kritisch: Wales gewann nur 1 der letzten 5 Partien
  • Mager: Schweden holte in den letzten 6 Spielen nur 7 Punkte
  • Chance: Noch nie hat Wales gegen Schweden gewonnen

Formkurve der Mannschaften

icon_10_StatistikSo richtig rund läuft es bei Erik Hamrén und seiner schwedischen Mannschaft nicht. Auf den ersten Blick lässt sich wenig Kritik üben, denn verloren hat die „Blagult“ lediglich eines der letzten neun Spiele. Allerdings zeigt sich beim genaueren Hinsehen, dass aus den letzten sechs Spielen auch nur ein magerer Sieg eingefahren werden konnte. Gegen Dänemark und Estland wurden jeweils Unentschieden eingefahren (2:2 und 1:1), ehe gegen Finnland beim 3:0 der eine Sieg verbucht werden konnte. Wirklich Stabilität hat das den Schweden aber nicht gegeben, denn zwei Monate später setzte es eine 1:2 Niederlage in der Türkei. Daraufhin wurde gegen Tschechien zuhause ein 1:1 geholt, ehe abermals zuhause gegen Slowenien nur ein 0:0 nach 90 Minuten herauskam. Das hat Coach Hamrén mächtig auf die Palme gebracht, denn der forderte nach dem Spiel von seiner Mannschaft eine deutliche Leistungssteigerung in den kommenden Spielen.

Den Walisern geht es in derzeit ganz ähnlich. Auch hier fehlen noch die letzten Prozent, die für das Turnier in Frankreich dringend notwendig sind. Gewonnen haben „The Dragons“ lediglich eines ihrer letzten sechs Spiele. Und das, obwohl in der Qualifikation enorm starke Auftritte gezeigt wurden. Auf ein 0:0 zuhause gegen Israel folgte so ein 0:2 gegen Bosnien. Anschließend wurde der bereits angesprochene Sieg gegen Andorra eingefahren (2:0), ehe es gegen die Niederlande eine Niederlage gab (2:3). Daraufhin enttäuschte die Mannschaft von Chris Coleman beim schwachen 1:1 zuhause gegen Nordirland. Im letzten Spiel musste Wales dann in der Ukraine ein 0:1 schlucken. Jetzt ist allerdings auch Gareth Bale wieder mit an Bord, der in dieser Truppe ganz klar das Aushängeschild darstellt.

Einschätzung: Beide Teams wirken noch nicht fit für die kommenden Aufgaben. Schweden hat zwar weniger verloren, war dennoch nur bedingt erfolgreicher als die Waliser.

Statistisches und direkter Vergleich

icon_02_QuotoenSechsmal erst standen sich Schweden und Wales in einem Fußballspiel gegenüber. Die Bilanz liegt dabei eindeutig in den Händen der Skandinavier, denn die konnten fünf dieser Partien gewinnen. Einmal schaffte Wales immerhin ein Unentschieden, gewonnen haben die Waliser dieses Duell noch nie. Ähnlich einseitig gestaltet sich demnach auch das Torverhältnis, denn von den insgesamt 16 Toren entfallen gerade einmal drei auf die Seite der Gäste. Wirklich aufschlussreich sind diese Statistiken aber nicht, denn das letzte direkte Duell wurde im Jahr 2010 gespielt. Die restlichen Duelle liefen 1958, 1988, 1989, 1990 und 1994, so dass Kadervergleiche oder ähnliches rausfallen. Der aktuelle Trend lässt sich deutlich besser erfassen und zeigt zum Beispiel eine respektable schwedische Heimstärke. Nur eines der letzten acht Spiele wurde verloren, schon seit fünf Spielen ist die „Blagult“ in der Heimat ungeschlagen. Dazu muss aber auch gesagt werden, dass die letzten drei Heimspiele allesamt im Unentschieden endeten. Ganz interessant für unsere Wette ist in diesem Zusammenhang die Tatsache, dass nur eines der letzten fünf schwedischen Heimspiele im Over 2.5 endete. In den letzten drei Heimspielen fielen immer maximal zwei Treffer im Spiel.

Einschätzung: In der direkten Bilanz haben die Schweden ganz eindeutig die Nase vorne. Zuletzt hat sich bei den Skandinaviern allerdings ein wenig der Schlendrian reingemogelt.

contentgrafik_mobilbet_saisonstart

Empfehlenswerte Wetten und Quoten

icon_02_wettenSchweden hatte in den letzten Wochen und Monaten doch recht deutliche Probleme in der Offensive, so dass in den letzten drei Partien gerade einmal zwei Treffer erzielt wurden. Wie ein Blick auf die letzten Partien zeigt, geht der Trend hier ganz klar zu wenigen Toren, an dem Wales, das ganz nebenbei seit zwei Auswärtsspielen nicht mehr getroffen hat, wohl nur sehr wenig ändern kann. Alles in allem dürften wir damit eine recht torarme Partie zu sehen bekommen, wonach sich auch unsere Empfehlungen richten. Konservativ, also mit einem geringen Risiko, empfehlen wir euch hier das Under 3.5. Mit einer 1,25 hat Mybet hierfür die beste Quote im Programm. Strategisch, also mit mittlerem Risiko, lautet unsere Empfehlung Under 2.5. Mit einer 1,68 gibt es bei Unibet für diesen Tipp die beste Quote. Wer hingegen gerne etwas mehr Risiko eingehen möchte, dem empfehlen wir unsere spekulative Empfehlung. Für den Halbzeit/Endstand X/1 bietet uns Betsson mit einer 5,50 die beste Wettquote.

Einschätzung: Die schwedische Offensive war nicht allzu fit in den letzten Partien. Jetzt ist zwar Ibrahimovic wieder mit dabei, alleine kann er aber auch nicht jedes Spiel dreimal treffen. Unterm Strich sollten hier wenige Tore fallen, dennoch gehen wir hier mit dem Under 3.5 für die Quote von 1,25 den sicheren Weg.

Autor Mark Weber

 

Kommentare

Hier haben Sie die Möglichkeit den Artikel zu Kommentieren bzw. einen Erfahrungsbericht zum Anbieter zu hinterlassen. Bitte beachten Sie die Nettiquete.

    Copyright 2016 Sportwette.net
    X

    Der Anbieter wurde bereits in einem neuen Fenster oder Tab geöffnet. Falls nicht, können Sie den Anbieter nun über diesen Link öffnen: