DFB-Pokal 2016/17: SG Dynamo Dresden VS RB Leipzig

Samstag, 20. August 2016 - 15:30 Uhr - DDV-Stadion in Dresden

Dresden

1. Runde

Leipzig

Endstand: SG Dynamo Dresden 2 - 2 (5 - 4 n.E.) RB Leipzig

Dresden gegen Leipzig: Wer ist die Eins im Osten?

Im Osten brennt die Luft. Nicht nur, dass die Pokalspiele bekanntlich ihre ganz eigenen Gesetze haben, auch die Derbys zwischen zwei benachbarten Teams verlaufen in der Regel nach ihrem ganz eigenen Drehbuch. Gute Chancen also für Dynamo Dresden vor der ersten Runde im DFB-Pokal? Nicht unbedingt, denn die Gäste aus Leipzig treten die rund 100 Kilometer lange Reise am Samstag (20. August 2016) um 15.30 Uhr ins DDV-Stadion in Dresden mit acht Spielen ohne Niederlage im Gepäck an. Allerdings gab es dabei in den letzten vier Partien nur einen einzigen Sieg.

Wett-Empfehlungen aus der Redaktion

Ihr wollt mit geringem, mittlerem oder hohem Risiko eine Wette auf diese Partie platzieren? Dann haben wir drei passende Sportwetten, deren Auswahl wir nachfolgend auch erläutern.

Der sportwette.net Wett-Tipp zum Spiel
Konservative WetteOver 1.5
Beste Wettquote1,28 - Stake 8/10
Jetzt Wetten
Risiko
Strategische WetteSieg Leipzig 2
Beste Wettquote2,10 - Stake 5/10
Jetzt Wetten
Risiko
Spekulative WetteX Handicap 1:0
Beste Wettquote4,00 - Stake 1/10
Jetzt Wetten
Risiko
Die passenden Wetten für alle Fälle: So funktionieren die Wettempfehlungen auf Sportwette.net

Dresden vs. Leipzig im Schnelldurchlauf

  • Paarung: SG Dynamo Dresden – RB Leipzig
  • Wettbewerb: DFB-Pokal 2016/17
  • Runde: 1. Runde
  • Anstoß: Samstag, den 20. August 2016 um 15.30 Uhr
  • Ort: DDV-Stadion in Dresden
  • Dynamo: 10. Platz, 2 Punkte, 3:3 Tore
  • Leipzig: 2. Platz, 67 Punkte, 54:32 Tore

teaserbox_bet365

Zahlenspielereien

  • Mäßig: Dresden wartet seit 3 Spielen auf einen Sieg
  • Sauber: Seit 7 Spielen hat Dynamo in 90 Minuten nicht verloren
  • Form: Leipzig hat 8 Mal in Folge nicht verloren
  • Durchsetzend: 5 ihrer letzten 8 Spiele gewannen die Leipziger dabei
  • Hütten: Nur 4 der letzten 20 RB-Spiele endeten im Under 1.5

Formkurve der Mannschaften

icon_10_StatistikFür einen Aufsteiger hat sich Dynamo Dresden an den ersten beiden Spieltagen der neuen Saison in Liga Zwei doch sehr gut verkauft. Zum Einstand in der neuen Liga holte sich Dynamo zuhause ein 1:1 gegen den FC Nürnberg, welches durchaus als kleine Überraschung gehandelt werden kann. Eine Woche später fuhr die Truppe von Uwe Neuhaus gegen Union Berlin beim 2:2 den nächsten Punkt ein. Das spiegelt die Leistungen der letzten Wochen wider, denn die Dresdner machen einen sehr konzentrierten und fokussierten Eindruck. In den letzten sieben Spielen wurde regulär kein einziges Mal verloren, nur in einem Testspiel gegen Werder Bremen kassierte man nach einem 1:1 im Elfmeterschießen eine Niederlage. Insgesamt aber sind die Kicker aus der sächsischen Landeshauptstadt bisher mehr als anständig unterwegs.

Für die „Bullen“ aus Leipzig steht der Moment der Vorfreude noch aus, denn die Bundesliga startet bekanntermaßen erst ein paar Tage später. Das bedeutet aber ganz offenbar nicht, dass die Mannschaft von Ralph Hasenhüttl nicht schon in einer akzeptablen Verfassung anzutreffen ist. Ganz viele Meter müssen hier wohl bis zum Saisonstart nicht mehr gemacht werden, wie die Ergebnisse der letzten Partien zeigen. Zwar gab es gegen Betis Sevilla (1:1) und den FC Liefering (4:4) zuletzt nur zwei Unentschieden, dafür mussten die Leipziger aber auch seit acht Partien keine Niederlage mehr hinnehmen. Fünf dieser Spiele wurden gewonnen. Das kann sich natürlich sehen lassen, auch wenn jetzt mit Dresden vermutlich die erste härtere Aufgabe dieser Saison vor der Tür steht.

Einschätzung: Dresden hat sich bei seinen ersten Spielen in Liga Zwei gut verkauft. Die Gäste aus Leipzig dürfen noch nicht ganz von der Leine, stehen aber ebenfalls schon sehr gut im Saft.

Statistisches und direkter Vergleich

icon_02_QuotoenAuf absolutem Top-Niveau wie aktuell hat es diese Partie zwischen Dynamo Dresden und RB Leipzig eigentlich noch nicht gegeben. Im Jahr 2000 trafen beiden Teams das erste Mal aufeinander, wobei beide Seiten damals in der Regionalliga zu Gange waren. Beide Duelle endeten damals auch mit einem Unentschieden (0:0 und 1:1). Das letzte direkte Aufeinandertreffen allerdings hatte ein bisschen mehr Unterhaltung für die Fans zu bieten. 2005 duellierten sich Dynamo und RB ebenfalls im DFB-Pokal, wo die Dresdner im Elfmeterschießen mit 5:4 gewinnen konnten. Ähnliche Ereignisse werden sich die Hausherren sicher auch für diese Partie wünschen. Möglich ist das sicherlich, denn gerade in der heimischen DDV-Arena ist Dynamo doch äußerst stark. So wurde keines der letzten fünf Heimspiele verloren und auch insgesamt gab es in den letzten 20 Heimspielen nur drei Niederlagen. Leipzig allerdings hat auswärts gerade dreimal in Folge nicht verloren und dabei ein Torverhältnis von 19:0 an den Tag gelegt. Positiv für unsere Wette fällt hier zudem auf, dass beide Mannschaften eigentlich immer für gute Unterhaltung sorgen. Dresden beispielsweise beendete nur drei der letzten 20 Spiele im Under 1.5. Bei den Gästen aus Leipzig waren es vier Spiele.

Einschätzung: Aussagekräftige Duelle dieser beiden Teams lassen sich nicht finden. Allerdings sind beide Teams vor allem in der Offensive zuverlässig aufgestellt, so dass Tore eigentlich immer garantiert sind.

contentgrafik_mobilbet_saisonstart

Empfehlenswerte Wetten und Quoten

icon_02_wettenWie der Blick auf die letzten Spiele beider Mannschaften verraten hat, sind Dresden und Leipzig auf dem Platz gerne etwas offensiver unterwegs. Tore jedenfalls fallen in den Spielen mit Beteiligung dieser Mannschaften sehr gerne. Das dürfte auch in diesem Spiel nicht anders sein, so dass wir euch als konservative Empfehlung das Over 1.5 liefern, welches mit einer 1,28 bei Interwetten am besten quotiert wird. Qualitativ überlegen sollten hier natürlich die Gäste sein, die in ein paar Tagen immerhin auch in der höchsten deutschen Spielklasse wieder auf dem Platz stehen. Trotz der Heimstärke von Dynamo sollte sich RB hier also eigentlich durchsetzen. Strategisch empfehlen wir euch daher den Sieg Leipzig 2, der mit einer 2,10 bei X-Tip am besten quotiert wird. Da wir aber maximal mit einer knappen Niederlage für die Gastgeber rechnen, findet sich hier auch eine passende spekulative Empfehlung. Die lautet in diesem Fall X Handicap 1:0 und wird mit einer 4,00 bei Bet3000 am besten quotiert.

Einschätzung: Der DFB-Pokal spielt zwar nach seinen ganz eigenen Regeln, als frischgebackener Bundesligist sollte RB hier aber eigentlich keine großen Probleme bekommen. Die Form stimmt ganz offenbar, so dass die Quote von 2,10 für den Sieg Leipzig 2 eine gute Wahl sein kann.

Autor Mark Weber

 

Kommentare

Hier haben Sie die Möglichkeit den Artikel zu Kommentieren bzw. einen Erfahrungsbericht zum Anbieter zu hinterlassen. Bitte beachten Sie die Nettiquete.

    Copyright 2016 Sportwette.net
    X

    Der Anbieter wurde bereits in einem neuen Fenster oder Tab geöffnet. Falls nicht, können Sie den Anbieter nun über diesen Link öffnen: