Testspiele Friendly: Slowakei VS Schweiz

Freitag, 13. November 2015 - 20:45 Uhr - City Arena in Trnava

Slowakei

Freundschaftsspiel

Schweiz

Kampf der Zweitplatzierten: Die Schweiz zu Besuch in der Slowakei

In der Gruppenphase zur EM-Qualifikation konnten beide Teams den zweiten Platz belegen. Damit fahren sie beide nach Frankreich und treffen auch dort vielleicht aufeinander. Zunächst gilt es jedoch für dieses Turnier die richtige Aufstellung und Einstellung zu finden. Spieler müssen sich einspielen und eine Taktik einstudieren. Dieses Freundschaftsspiel dient auch den einzelnen Spielern sich zu zeigen und aufzudrängen. Diese Partie findet in der City Arena zu Trnava statt. Es handelt sich um ein Freundschaftsspiel, welches am Freitag, den 13. November 2015, ausgetragen wird. Die Spannung bezieht das Duell aus der Tatsache, dass beide Teams eine gute EM-Qualifikation gespielt haben und nur hinter England und Spanien zurückstehen mussten.

Wett-Empfehlungen aus der Redaktion

Ihr wollt mit geringem, mittlerem oder hohem Risiko eine Wette auf diese Partie platzieren? Dann haben wir drei passende Sportwetten, deren Auswahl wir nachfolgend auch erläutern.

Der sportwette.net Wett-Tipp zum Spiel
Konservative WetteUnder 3.5
Beste Wettquote1,25 - Stake 8/10
Jetzt Wetten
Risiko
Strategische WetteUnder 2.5
Beste Wettquote1,65 - Stake 5/10
Jetzt Wetten
Risiko
Spekulative WetteUnder 1.5
Beste Wettquote2,80 - Stake 2/10
Jetzt Wetten
Risiko
Die passenden Wetten für alle Fälle: So funktionieren die Wettempfehlungen auf Sportwette.net

Slowakei vs. Schweiz im Schnelldurchlauf

  • Paarung: Slowakei – Schweiz
  • Wettbewerb: Internationales Freundschaftsspiel
  • Runde: Friendly
  • Anstoß: Freitag, den 13. November 2015 um 20.45 Uhr
  • Ort: City Arena, Trnava
  • Slowakei: 2. Platz, 22 Punkte, 17:8 Tore
  • Schweiz: 2. Platz, 21 Punkte, 24:8 Tore

teaserbox_bet365

Zahlenspielereien

  • Tabellenzweiter: Wurden die Slowakei und Schweiz mit 22 und 21 Punkten
  • Spitzenreiter: In den Gruppen waren England (ohne Punkteverlust) und Spanien (eine Niederlage)
  • Ein Sieg: Hat die Schweiz innerhalb eines direkten Duells gegen die Slowakei vorzuweisen
  • Fünf Erfolge: In den letzten sechs Spielen verlor die Schweiz nur gegen England
  • Ein Remis: Haben beide Teams lediglich in den letzten sieben Spielen aufgeführt

Formkurve der Mannschaften

icon_10_StatistikDie Form der Schweizer ist noch ein wenig besser, als die der Slowakei. In ihrer jeweiligen Gruppenphase haben beide Teams gegen schwächere Mannschaften, aber auch gegen einen großen Namen spielen müssen. So kamen bei den Slowaken vier Siege, zwei Niederlagen und ein Remis in den vergangenen sieben Partien zustande. Bei den Schweizern waren es fünf Siege und jeweils ein Unentschieden und eine Niederlage.

Die Slowakei konnte mit 3:0 daheim gegen Luxemburg gewinnen. Auch gegen die Tschechen, dieses Mal jedoch innerhalb eines Freundschaftsspiels, gab es einen 1:0 Sieg. Erneut im eigenen Stadion wurde Mazedonien mit 2:1 bezwungen. Die erste Niederlage in dieser Aufführung wurde den Slowaken von den Spaniern beigebracht. Die Partie endete mit einem 0:2. Ohne Tore wurde die Begegnung zwischen der Slowakei und Ukraine beschlossen. Eine erneute Niederlage gab es beim 0:1 gegen Weißrussland. Abschließend waren die Slowaken zu Gast in Luxemburg und gewannen mit 4:2.

Innerhalb eines Testspiels mussten die Schweizer daheim ein Unentschieden gegen die Jungs von Jürgen Klinsmann hinnehmen. Die Amerikaner holten ein 1:1. In Liechtenstein wurde ein weiteres Freundschaftsspiel ausgetragen und mit 3:0 von der Schweiz gewonnen. Die folgenden Spiele waren Punktspiele der Gruppe E. Mit 2:1 gewannen die Schweizer gegen Litauen und mit 3:2 gegen die Slowenen. Eine Niederlage musste mit 0:2 gegen England hingenommen werden. Daheim gab es dafür ein 7:0 gegen San Marino. Abschließend folgte ein 1:0 Sieg über Estland, welcher den zweiten Platz fixierte.

Einschätzung: Die beiden Zweitplatzierten haben während der Qualifikation eine ähnliche Leistung abgeliefert. Sie trennt gewissermaßen nur ein Punkt. Es ist schwer einen Favoriten zu benennen.

Statistisches und direkter Vergleich

icon_02_QuotoenDer direkte Vergleich beider Mannschaften beschränkt sich auf ein Duell aus dem Jahr 2008. Hier konnten sich die Schweizer, während eines Freundschaftsspiels im eigenen Stadion, mit 2:0 durchsetzen. Dieses Mal müssen sie jedoch auswärts ran und die Slowaken haben während der Qualifikation gut aufgespielt.

In der Gruppenphase ist die Slowakei oberhalb der Ukraine, von Weißrussland, Luxemburg und Mazedonien gelandet. Lediglich gegen Spanien konnte man sich nicht durchsetzen. Da ein zweiter Platz zur Qualifikation ausreicht, wird sich niemand beschweren. Innerhalb von zehn Spielen wurden dabei 17 Tore geschossen und acht Gegentreffer kassiert.

Bei der Schweiz sieht es ähnlich aus. Der zweite Platz wurde mit 21 Punkten gesichert. Zwei Niederlagen gegen England und ein weiteres verlorenes Spiel stehen zu Buche. Man ließ folgende Teams hinter sich zurück: Slowenien, Estland, Litauen und San Marino. Dabei wurden 24 Tore erzielt und acht Gegentreffer hingenommen.

Grundsätzlich dürfen die vielen Tore nicht überbewertet werden. Mannschaften wie San Marino, Litauen, Luxemburg oder Mazedonien heben durch ihre Niederlagen den Tore-Schnitt. Gegen den Gruppenprimus, hier Spanien oder England, kann auch mal etwas höher verloren werden. Dieses Mal treffen ähnlich starke Teams aufeinander.

Einschätzung: Slowenien holte einen Punkt in der Gruppenphase mehr, die Schweiz gewann dafür das bislang einzige Aufeinandertreffen beider Mannschaften.

contentgrafik_mobilbet_saisonstart

Empfehlenswerte Wetten und Quoten

icon_02_wettenEin Sieger ist schwer vorherzusagen. Es bleibt auch abzuwarten, inwieweit die Clubs mit ihrer Aufstellung und Taktik experimentieren werden. Dies wird in Pflichtspielen weniger gemacht. Wenn der Druck jedoch nachlässt, kann in der Vorbereitung zur Europameisterschaft, die beste Taktik gefunden werden.

Dennoch handelt es sich um ein Testspiel. Die Motivation und Spielfreude nach erfolgter Quali muss hinterfragt werden. Grundsätzlich ist in einem Spiel zweier gleichstarker Teams nicht zwingend mit vielen Toren zu rechnen, zumal nicht um Punkte oder ein Ausscheiden gespielt wird.

Die Wetten mit wenig Toren bieten sich entsprechend an. Für das Under 3.5 Treffer, der Sicherheitstipp, wird bei Mybet eine Quote in Höhe von 1,25 geboten. Diese erhöht sich auf 1,65 bei Tipico, wenn auf Under 2.5 Tore gewettet wird. Schlussendlich wird für das Under 1.5 Tore ein Gegenwert von 2,80 bei Betvictor geboten.

Einschätzung: Die Risikowette bietet in diesem Fall eine imposante Quote. Für einen Euro Einsatz wird, im Gewinnfall, ein Gegenwert von 2,80 Euro ausbezahlt. Dafür darf jedoch maximal ein Tor fallen. Die höchste Quote wird bei Betvictor geboten.

Autor Mark Weber

 

Kommentare

Hier haben Sie die Möglichkeit den Artikel zu Kommentieren bzw. einen Erfahrungsbericht zum Anbieter zu hinterlassen. Bitte beachten Sie die Nettiquete.

    Copyright 2016 Sportwette.net
    X

    Der Anbieter wurde bereits in einem neuen Fenster oder Tab geöffnet. Falls nicht, können Sie den Anbieter nun über diesen Link öffnen: