Testspiele 2016: Spanien VS Bosnien und Herzegowina

Sonntag, 29. Mai 2016 - 18:00 Uhr - AFG Arena in St. Gallen

Spanien

EM-Vorbereitung

Bosnien

Ohne Stars: Wie schlägt sich Spanien gegen Bosnien?

Spanien steht vor der „Mission Titelverteidigung“! Der amtierende Europameister möchte auch in diesem Turnier wieder die Qualitäten unterstreichen und zeigen, welches Land die Nummer Eins in Europa ist. Fußballerisch sind die Spanier sicher auf einem ganz hohen Niveau unterwegs, aber ist die Mannschaft von Vicente del Bosque auch schon in Form? Am Sonntag (29. Mai 2016) um 18 Uhr trifft die „Furia Roja“ zum ersten Härtetest vor dem Turnier in der AFG Arena in St. Gallen auf Bosnien und Herzegowina. Klingt eigentlich nach einer klaren Sache, allerdings fehlen den Spaniern gleich eine Handvoll Spieler aufgrund des Champions-League-Finals. Bosnien wiederum ist seit zwei Spielen ungeschlagen und konnte zuletzt unter anderem die Schweiz besiegen.

Wett-Empfehlungen aus der Redaktion

Ihr wollt mit geringem, mittlerem oder hohem Risiko eine Wette auf diese Partie platzieren? Dann haben wir drei passende Sportwetten, deren Auswahl wir nachfolgend auch erläutern.

Der sportwette.net Wett-Tipp zum Spiel
Konservative WetteSieg Spanien 1
Beste Wettquote1,36 - Stake 7/10
Jetzt Wetten
Risiko
Strategische WetteUnder 2.5
Beste Wettquote2,00 - Stake 5/10
Jetzt Wetten
Risiko
Spekulative WetteX Handicap 0:2
Beste Wettquote4,00 - Stake 1/10
Jetzt Wetten
Risiko
Die passenden Wetten für alle Fälle: So funktionieren die Wettempfehlungen auf Sportwette.net

Spanien vs. Bosnien im Schnelldurchlauf

  • Paarung: Spanien – Bosnien und Herzegowina
  • Wettbewerb: Testspiele 2016
  • Runde: EM-Vorbereitung
  • Anstoß: Sonntag, den 29. Mai 2016 um 18 Uhr
  • Ort: AFG Arena in St. Gallen
  • Spanien: EM-Qualifikation Gruppe C: 1. Platz, 27 Punkte, 23:3 Tore
  • Bosnien: EM-Qualifikation Gruppe B: 3. Platz, 17 Punkte, 17:12 Tore

teaserbox_bet365

Zahlenspielereien

  • Wahnsinn: Nur 3 Gegentore kassierte Spanien in der Qualifikation
  • Serie: Seit 9 Spielen sind die Spanier ungeschlagen
  • Aufgepasst: Bosnien blieb in den letzten 2 Spielen 2 Mal zu Null
  • Chancen: 3 der letzten 4 Auswärtsspiele hat Bosnien gewonnen
  • Lob: In den letzten 8 Spielen kassierte Spanien nur 1 Gegentor

Formkurve der Mannschaften

icon_10_StatistikFür die Spanier wird es langsam ernst. In nur wenigen Wochen soll bei der Europameisterschaft in Frankreich erneut der Titel eingefahren werden. Die letzten Rädchen werden so langsam gedreht, die finalen Einstellungen vorgenommen. Aktuell ist hier aber keine große Schrauberei notwendig, denn Vicente del Bosque hat sein Team wie immer gut im Griff. In den letzten Wochen stimmten dazu auch die Leistungen auf dem Platz, so dass es keinen Grund zur Sorge gibt. Lediglich im letzten Spiel gegen Rumänien (0:0) hat sich der amtierende Europameister mal eine kleine Pause gegönnt. In den Wochen zuvor wurden aber zum Beispiel England (2:0), die Slowakei (2:0) und die Ukraine mit (1:0) geschlagen. Verzichten müssen die Spanier allerdings auf einige Kräfte, die am Samstag im rein spanischen Champions-League-Finale zu Gange sind. Fehlen werden so zum Beispiel Sergio Ramos, Juanfran, Nacho Fernández, Koke und Isco.

Für Bosnien und Herzegowina hat es in der Qualifikationsrunde leider nicht ganz gereicht. Die Mannschaft von Mehmed Bazdarevic konnte zwar überwiegend starke Leistungen in der Gruppe B zeigen, am Ende sprang aber nur der dritte Platz heraus. In den entscheidenden Duellen gegen Irland (1:1 und 0:2) versagten den „Zmajevi“ dann die Nerven. Nichtdestotrotz ist der 20. der FIFA-Weltrangliste für Spanien keinesfalls ein Selbstgänger. Die Bosnier haben das verpasste Turnier mittlerweile gut verdaut und konnten sich nach den Spielen gegen Irland wieder hervorragend präsentieren. So wurde erst Luxemburg mit 3:0 auseinandergenommen, ehe dann auch die Schweiz mit 2:0 geschlagen wurde. Unterschätzen sollten die Spanier ihren Gegner also besser nicht.

Einschätzung: Bosnien hat das Turnier knapp verpasst, zeigte aber trotzdem gute Leistungen in der Quali. Spanien ist zwar seit mehreren Spielen ungeschlagen, muss jetzt aber auf einige Stammspieler verzichten.

Statistisches und direkter Vergleich

icon_02_QuotoenSechsmal erst standen sich diese beiden Länder auf dem Fußballplatz gegenüber. Bislang ging es dabei aber immer um etwas, denn alle sechs Spiele fanden im Rahmen der WM-Qualifikation statt. Jetzt begegnen sich beide Mannschaften also auf einer etwas unaufgeregteren Ebene, was möglicherweise besonders den Bosniern entgegenkommt. In den bisherigen Pflichtspielen konnte die nämlich noch keinen einzigen Sieg einfahren, sondern mussten sich viermal geschlagen geben. Zweimal konnte immerhin ein Punkt geholt werden, das Torverhältnis von 6:14 aus der Sich der Bosnier ist ebenfalls eindeutig. Allerdings wird sich seit dem letzten Duell auf beiden Seiten eine Menge getan haben, so dass diese Statistik kaum mehr ernsthaft zu bewerten ist. Das letzte Duell fand im Jahre 2009 statt und ging mit 5:2 an die Spanier. Die sind auch momentan wieder in einer bärenstarken Verfassung und haben jetzt seit neun Spielen nicht mehr verloren. Wirklich überragend ist dabei die Defensive, denn die kassierte in den neun Partien lediglich zwei Gegentore. Das führt dazu, dass auch nur zwei dieser neun Spiele mit insgesamt mehr als zwei Toren endeten. Bosnien und Herzegowina hat in dieser Kategorie aber ebenfalls Lunte gerochen: In den letzten beiden Auswärtsspielen blieben die Gäste ohne Gegentreffer.

Einschätzung: In der Geschichte haben die Spanier klar die Nase vorne, allerdings ist auch Bosnien in den letzten beiden Partien vor allem durch die gute Defensivarbeit aufgefallen.

contentgrafik_mobilbet_saisonstart

Empfehlenswerte Wetten und Quoten

icon_02_wettenAls Favorit in diese Partie gehen natürlich die Spanier ins Spiel. Auch wenn Vicente del Bosque auf ein paar Stammspieler verzichten muss, so ist die Qualität des Titelträgers immer noch deutlich höher anzusetzen. Die Form der letzten Wochen und Monate stimmt ebenfalls, so dass sich die „Furia Roja“ auf einem guten Weg nach Frankreich befindet. Läuft alles normal, dann wird Spanien sich hier keine Blöße geben. Wir empfehlen euch als konservative Variante daher den Sieg Spanien 1, der mit einer 1,36 bei bet365 am besten quotiert wird. Flaggschiff der del Bosque-Elf ist natürlich die eigene Abwehr. Die greift unfassbar gut und musste in der Quali nur drei Gegentore schlucken. Das riecht auch hier wieder nach einem ruhigeren Spiel und viel Ballbesitz für Spanien. Strategisch, also mit mittlerem Risiko, empfehlen wir euch daher das Under 2.5, welches mit einer 2,00 bei bet365 am besten quotiert wird. Wer lieber ein etwas größeres Risiko eingehen möchte, dem empfehlen wir das X Handicap 0:2. Mit einer 4,00 hat Bet3000 für diesen Tipp die beste Quote im Angebot.

Einschätzung: Die spanische Defensive wird in Frankreich vermutlich die beste des ganzen Turniers sein. Auch in den letzten Partien lag die Stärke des Europameisters immer in der Abwehr. In dieser Partie sieht es wohl ähnlich aus, daher ist das Under 2.5 mit einer 2,00 doch überraschend gut quotiert.

Autor Mark Weber

 

Kommentare

Hier haben Sie die Möglichkeit den Artikel zu Kommentieren bzw. einen Erfahrungsbericht zum Anbieter zu hinterlassen. Bitte beachten Sie die Nettiquete.

    Copyright 2016 Sportwette.net
    X

    Der Anbieter wurde bereits in einem neuen Fenster oder Tab geöffnet. Falls nicht, können Sie den Anbieter nun über diesen Link öffnen: