Qualifikation Qualifikation: Spanien VS Slowakei

Samstag, 5. September 2015 - 20:45 Uhr - Nuevo Carlos Tartiere in Oviedo

Spanien

7. Spieltag

Slowakei

Endstand: Spanien 2 - 0 Slowakei

Einmal Gruppensieg bitte – Schnappt sich Spanien die Führung?

In Spanien kommt es zum Spitzenduell zwischen dem Tabellenzweiten Spanien und dem derzeitigen Tabellenführer, der Slowakei. Das letzte Duell konnten die Slowaken schon für sich entscheiden. Am Samstag (5. September 2015) kommt es um 20.45 Uhr im Nuevo Carlos Tartiere in Ovideo zum erneuten Duell der beiden Zugpferde der Gruppe C. „La Furia Roja“ ist im Heimspiel auf Wiedergutmachung aus.

Wett-Empfehlungen aus der Redaktion

Ihr wollt mit geringem, mittlerem oder hohem Risiko eine Wette auf diese Partie platzieren? Dann haben wir drei passende Sportwetten, deren Auswahl wir nachfolgend auch erläutern.

Der sportwette.net Wett-Tipp zum Spiel
Konservative WetteOver 1.5
Beste Wettquote1,25 - Stake 8/10
Jetzt Wetten
Risiko
Strategische WetteHalbzeit/Endstand 1/1
Beste Wettquote1,80 - Stake 5/10
Jetzt Wetten
Risiko
Spekulative WetteBeide Teams treffen B2S
Beste Wettquote2,50 - Stake 3/10
Jetzt Wetten
Risiko
Die passenden Wetten für alle Fälle: So funktionieren die Wettempfehlungen auf Sportwette.net

Spanien vs. Slowakei im Schnelldurchlauf

  • Paarung: Spanien – Slowakei
  • Wettbewerb: EM-Qualifikation 2016
  • Runde: 7. Spieltag
  • Anstoß: Samstag, den 5. September 2015 um 20.45 Uhr
  • Ort: Nuevo Carlos Tartiere, Oviedo
  • Spanien: 2. Platz, 15 Punkte, 15:3 Tore
  • Slowakei: 1. Platz, 18 Punkte, 13:3 Tore

teaserbox_bet365

Zahlenspielereien

  • Ungeschlagen: Die Slowakei gewann alle der letzten 5 Spiele
  • Ausrutscher: Spanien gewann 3 der letzten 5 Spiele
  • Heimstark: Nur 1 der letzten 5 Heimspiele verloren die Spanier
  • Historie: In den letzten 5 Duellen trafen immer beide
  • Tore: Seit über 20 Jahren fielen hier nie weniger als zwei Tore

Formkurve der Mannschaften

icon_10_StatistikDie Mannschaft von Vicente del Bosque ist der klare Favorit in der Gruppe C. Bislang hinkt Spanien aber der Slowakei mit drei Punkten hinterher, weil die Slowaken das erste Duell für sich entscheiden konnten. Bis auf eine 0:2-Niederlage gegen die Niederlande sind die Spanier im Jahr 2015 aber sehr gut unterwegs. Gegen die Ukraine spielte „La Furia Roja“ zwar wenig überzeugend, setzte sich am Ende aber durch einen Treffer von Morata mit 1:0 durch. Im Freundschaftsspiel gegen Costa Rica gewannen die Spanier zwar wieder, konnten aber abermals nicht wirklich überzeugen. Nach zwei Treffern in der ersten Hälfte durch Paco und Fábregas stellten die Südeuropäer das Fußballspielen in der zweiten Hälfte vollständig ein. Auch gegen Weißrussland war die Leistung wieder nicht überragend, ein 1:0 reichte den minimalistischen Spaniern aber zum Sieg. Auch hier fiel das Tor in der ersten Hälfte, in den zweiten 45 Minuten kam von den Spaniern erneut wenig.

Äußerst zufrieden ist man in bislang in der Slowakei mit den Auftritten der Nationalmannschaft in der Qualifikation. Die Slowaken marschieren und marschieren und sind nach sechs Spielen mit 18 Punkten ungeschlagen an der Tabellenspitze. Vor allem eine starke Defensive zeichnet die Mannschaft von Ján Kozák aus, die in sechs Spielen erst drei Gegentreffer kassierte. Vorne ist die Slowakei aber mit Marek Hamsik und Adam Nemec ebenfalls sehr gut aufgestellt. Insgesamt knipsten die Osteuropäer schon 13 Mal, öfter trafen nur die Spanier. In diesem Jahr musste Torwart Matus Kozácik erst ein einziges Mal hinter sich greifen. Gegen Luxemburg setzte sich die Slowakei souverän mit 3:0 durch, wenige Tage später wurde auch Tschechien mit 1:0 besiegt. Lediglich gegen Mazedonien wurde die ansonsten weiße West im Jahr 2015 etwas beschmutzt. Am Ende gewannen die Slowaken aber auch hier mit 2:1. Die letzte Auswärtsniederlage der Slowakei liegt auch schon ein wenig zurück und war vor über einem Jahr beim 0:1 in Russland.

Einschätzung: Sowohl Spanien, als auch die Slowakei sind in einer blendenden Verfassung. Vorteile liegen hier bei der individuellen Klasse auf der Seite der Spanier.

Statistisches und direkter Vergleich

icon_02_QuotoenDas letzte Duell gegen die Slowakei dürfte noch kräftig an den Nerven der Spanier zerren. Ansonsten ungeschlagen, musste die Truppe von del Bosque nur bei den Slowaken eine 1:2-Niederlage einstecken. Schon vor zehn Jahren, beim vorletzten Duell, hatte Spanien große Probleme mit der Spielweise der Slowakei. Damals trennte man sich 1:1. Das beide Mannschaften in dieser Begegnung treffen hat eigentlich schon Tradition. Seit 1996 erzielten immer beide Seiten in diesem Duell mindestens einen Treffer. Insgesamt sind in den letzten fünf Spielen sogar 19 Tore gefallen, das macht einen Schnitt von 3,8 Toren pro Spiel. In den Heimspielen von „La Roja“ fallen ohnehin viele Tore, ganze 14 in fünf Heimspielen. Spielte die Slowakei auswärts, so fielen in den letzten fünf Duellen 12 Tore. Der größte Erfolg der Neuzeit liegt bei den Slowaken noch gar nicht so lange zurück. 2010 schaffte es die Mannschaft bei der Weltmeisterschaft bis ins Achtelfinale.

Einschätzung: Obwohl sich Spanien neuerdings recht schwer tut gegen die Slowakei, so sollte das Heimspiel unter normalen Umständen gewonnen werden.

contentgrafik_mobilbet_saisonstart

Empfehlenswerte Wetten und Quoten

icon_02_wettenHier spielt der elfte der FIFA-Weltrangliste (Spanien) gegen den Weltranglisten-Vierzehnten (Slowakei). Für die Qualifikationsrunde bedeutet dieses Aufeinandertreffen aber vor allem größte Spannung im Rennen um den Gruppensieg. Defensiv sind zwar beide sehr gut aufgestellt, es geht in diesem Duell aber um alles, und Spiele gewinnt man bekanntlich vorne. Unsere konservative Empfehlung ist daher das Over 1.5 zu einer Quote von 1,25 bei Mybet. Da die Spanier in den letzten Spielen vor allem in der ersten Hälfte Gas gegeben haben, rechnen wir auch hier wieder mit einem fulminanten Start der Südeuropäer. Strategisch empfehlen wir daher den Halbzeit/Endstand 1/1 zu einer Quote von 1,80 bei Tipico. Wie schon angesprochen sind beide Teams bärenstark in der Offensive unterwegs, die Statistik zeigt zudem, dass in den letzten fünf Duellen immer beide Seiten getroffen haben. Für unsere spekulative Empfehlung mit erhöhtem Risiko gehen wir daher auf das Beide Teams treffen B2S. Betvictor bietet uns hierfür eine Quote von 2,50.

Einschätzung: Spanien muss vor den eigenen Zuschauern einfach nach vorne spielen. Das schafft aber auch Platz für die starke Offensive der Slowakei. Zwei starke Mannschaften im heißen Tanz um die Spitze, hier ist eine 2,50 für das B2S schon sehr gut.

Autor Mark Weber

 

Kommentare

Hier haben Sie die Möglichkeit den Artikel zu Kommentieren bzw. einen Erfahrungsbericht zum Anbieter zu hinterlassen. Bitte beachten Sie die Nettiquete.

    Copyright 2016 Sportwette.net
    X

    Der Anbieter wurde bereits in einem neuen Fenster oder Tab geöffnet. Falls nicht, können Sie den Anbieter nun über diesen Link öffnen: