2. Bundesliga 2018/19: SSV Jahn Regensburg VS 1. FC Magdeburg

Sonntag, 21. April 2019 - 13:30 Uhr - Continental-Arena in Regensburg

Regensburg

30. Spieltag

Magdeburg

Magdeburg in Regensburg unter Druck

Eine 2. Bundesliga Prognose für den Abstiegskampf fällt fünf Runden vor Schluss nicht ganz leicht. Involviert darin ist auch der 1. FC Magdeburg, der auf dem Relegationsplatz stehend in beide Richtungen blicken muss. Zum einen ist das rettende Ufer bei drei Punkten Rückstand noch in Schlagdistanz. Zum anderen sind vier Zähler Vorsprung auf die direkten Abstiegsplätze aber auch noch kein Ruhekissen. Beim SSV Jahn Regensburg, der bereits für ein weiteres Zweitliga-Jahr planen kann, steht der FCM dementsprechend unter Druck.

Bei sieben Punkten Rückstand auf den dritten Platz ist für Regensburg der Aufstieg wohl nur noch theoretisch möglich. Der SSV Jahn hat die Saison nach dem Überspringen der 40-Punkte-Marke aber noch lange nicht abgehakt. Vielmehr werden die Oberpfälzer auch am Sonntag, den 21. April 2019, um 13.30 Uhr sehr entschlossen ins Spiel gehen. Und das in durchaus guter Form mit nur einer Niederlage an den letzten acht Spieltagen (3-4-1). Magdeburg war nach einem starken Start ins Jahr 2019 zuletzt nicht ganz so gut unterwegs. Der Aufsteiger hat nur eines der letzten sieben Spiele (1-3-3) gewonnen. Um am Ende drin zu bleiben, muss nun noch der eine oder andere Dreier her.

SSV Jahn Regensburg vs. 1. FC Magdeburg im Schnelldurchlauf

  • Paarung: SSV Jahn Regensburg – 1. FC Magdeburg
  • Wettbewerb: 2. Bundesliga 2018/19
  • Runde: 30. Spieltag
  • Anstoß: Sonntag, den 21. April 2019 um 13.30 Uhr
  • Ort: Continental-Arena, Regensburg
  • SSV Jahn Regensburg: 8. Platz, 42 Punkte, 43:42 Tore
  • 1. FC Magdeburg: 16. Platz, 27 Punkte, 30:43 Tore

2. Bundesliga Wett-Tipp Vorhersage: Zahlenspielereien

  • Stabil: Regensburg verlor nur eines der letzten acht Spiele (3-4-1)
  • Ausbaufähig: Regensburgs Heimbilanz ist nur leicht positiv (5-5-4)
  • Durchwachsen: Magdeburg gewann nur eines der letzten sieben Spiele (1-3-3)
  • Stabil: Magdeburg ließ in den letzten elf Spielen nur acht Gegentore zu
  • Sieglos: Magdeburg gewann noch nie gegen Regensburg (0-1-2)

2. Bundesliga Prognose: Formkurve der Mannschaften

icon_10_StatistikAuch im zweiten Jahr in Folge hat der SSV Jahn Regensburg viele skeptische Wett-Tipps von Profis widerlegt. Bereits die 26 Punkte aus den 18 Spielen vor Weihnachten waren eine richtig gute Ausbeute. Und spätestens mit dem 2:0 zum Jahresauftakt 2019 gegen den SC Paderborn war der Abstiegskampf eigentlich kein Thema mehr. Erst recht, als auf ein kleines Tief mit nur einem Punkt aus den drei Spielen bei Holstein Kiel (0:2), gegen Arminia Bielefeld (0:3) und bei Dynamo Dresden (0:0) eine gute Antwort gegeben wurde. Gegen den Hamburger SV (2:1) und beim 1. FC Heidenheim (2:1) landete der Jahn zwei bemerkenswerte Siege in Folge. Anschließend allerdings zeigt die Analyse wieder eine schwächere Phase. Gegen den MSV Duisburg (1:1), gegen die SpVgg Greuther Fürth (0:2) und beim SV Darmstadt 98 (1:1) blieb Regensburg drei Mal sieglos. Dafür wurde mit einem 2:1-Sieg gegen den VfL Bochum danach der Klassenerhalt vorzeitig perfekt gemacht. Und das 2:2 am vergangenen Wochenende beim 1. FC Union Berlin lässt erahnen, dass der Jahn die Saison keineswegs nur ausklingen lassen wird.

Magdeburger Höhenflug währt nur kurz

Der 1. FC Magdeburg hat mit nur neun Punkten aus den ersten 13 Spielen keinen guten Start hingelegt. Danach brachte auch der Trainerwechsel von Jens Härtel zu Michael Oenning zunächst keine Besserung. Vielmehr reichte es aus den ersten fünf Spielen unter Oenning nur zu zwei Punkten. Dafür ging es nach der Winterpause aber richtig gut los. Aus den ersten fünf Spielen im Jahr 2019 gegen Erzgebirge Aue (1:0), beim FC Ingolstadt (1:0), gegen Holstein Kiel (1:1), bei Arminia Bielefeld (3:1) und gegen den SC Paderborn (1:1) holte der FCM elf Punkte. Dieser Höhenflug endete allerdings just mit zwei verlorenen Kellerduellen. Beim MSV Duisburg (0:1) und gegen den SV Sandhausen (0:1) verpasste Magdeburg zwei Big-Points. Immerhin aber fing sich die Oenning-Elf danach wieder. Bei Dynamo Dresden (1:1) und gegen den 1. FC Heidenheim (0:0) wurde zumindest gepunktet. Und dann gelang mit dem 2:1-Sieg beim Hamburger SV ein echter Coup. Diesen zu verfolgen, ist dem FCM aber nicht gelungen. Stattdessen setzte es am vergangenen Wochenende eine bittere 0:1-Heimniederlage gegen den SV Darmstadt 98 verloren.

Einschätzung: Beide Mannschaften waren zuletzt etwas wechselhaft unterwegs. Regensburg wirkt aber insgesamt stabiler und vor allem auch reifer.

Statistisches und direkter Vergleich

icon_02_QuotoenJahn Regensburg ist zu Hause ebenso Mittelmaß wie der 1. FC Magdeburg auswärts. Regensburgs Heimbilanz ist mit fünf Siegen, fünf Remis und vier Niederlagen immerhin leicht positiv. Bemerkenswert ist, dass Regensburg mit 15 Toren die zweitschwächste Heimoffensive stellt, obwohl eigentlich offensiver Fußball gespielt wird. Magdeburg steht auswärts unterdessen bei vier Siegen, drei Unentschieden und sieben Niederlagen. Mit 30 Treffern stellt der FCM die insgesamt schwächste Offensive der Liga. Dafür besitzt die Oenning-Elf aber aktuell auch eine recht stabile Hintermannschaft. So ließ Magdeburg in den letzten elf Spielen nur acht Gegentore zu. Dabei kassierte der FCM nie mehr als einen Gegentreffer pro Partie.

Erstes Aufeinandertreffen im Jahr 2016

Es hat bis ins Jahr 2016 gedauert, ehe der SSV Jahn Regensburg und der 1. FC Magdeburg erstmals die Klingen kreuzen. Damals trafen beide Klubs in der 3. Liga 2016/17 aufeinander. Im Hinspiel stand nach 90 Minuten in Regensburg ein 1:1. Seitdem gab es noch zwei Duelle in Magdeburg. Im Rückspiel der gemeinsamen Drittliga-Saison nahm Regensburg mit einem 2:1-Auswärtssieg alle drei Punkte mit. Spektakulär verlief das Hinspiel der laufenden Spielzeit. Regensburg ging in Führung, sah sich dann aber zwischenzeitlich mit einem 1:2-Rückstand konfrontiert, um am Ende doch noch mit 3:2 zu gewinnen. Den Siegtreffer markierte der eingewechselte Hamadi Al Ghaddioui erst kurz vor Schluss.

Einschätzung: Wirklich aussagekräftig ist die recht kurze Bilanz nicht. Allerdings lässt sich zumindest erahnen, dass Regensburg dem 1. FC Magdeburg nicht liegt.

Wett-Tipps heute für SSV Jahn Regensburg – 1. FC Magdeburg

icon_02_wettenEine 2. Bundesliga Prognose für die Partie Regensburg gegen Magdeburg fällt in Sachen 1X2 nicht ganz leicht. Wir haben uns letztlich aber für Risiko Wett-Tipps auf Unentschieden entschieden, wofür Bet3000 mit der 3,50 die beste Quote bietet. Hauptgrund dafür ist, dass beide Teams einen unverkennbaren Hang zu Punkteteilungen aufweisen. Für beide stehen so bereits zwölf Remis in der Bilanz. Ligaweit weist nur der 1. FC Union Berlin noch ein Unentschieden mehr auf. Und auch das bislang einzige Direktduell in Regensburg endete vor knapp drei Jahren ohne Sieger. Um das mit diesem Tipp sicherlich vorhandene Risiko etwas zu senken, bietet sich die Nutzung des Bet3000 Bonus an.

Wie gut sind die Quoten für SSV Jahn Regensburg – 1. FC Magdeburg?

Eine weitere Möglichkeit, das Risiko eines Unentschieden-Tipps zu reduzieren, sind Wett-Tipps mit Doppelter Chance X2. Denn in unserer 2. Bundesliga Wett-Tipp Vorhersage halten wir einen Magdeburger Auswärtssieg sogar für einen Tick wahrscheinlicher als einen Regensburger Heimerfolg. So hat der FCM drei der letzten fünf Auswärtsspiele gewonnen und nur eines verloren. Regensburg konnte unterdessen nur drei der letzten zehn Heimspiele gewinnen. Der Sportwetten Vergleich liefert die beste Wettquote 1,76 von Unibet, wenn man sich in den Wett-Tipps heute für Regensburg gegen Magdeburg auf die Doppelte Chance X2 festlegt. Unabhängig von Sieg oder Niederlage haben wir in unserer 2. Bundesliga Prognose auch noch recht sichere Wett-Tipps gefunden. Dazu zählen wir Wetten auf Under 3.5 mit der Quote 1,35 von Bet3000. Nur in einem der letzten zwölf Regensburger Spiele fielen mehr als drei Tore. Selbiges war auch nur in einer der letzten elf Magdeburger Partien der Fall.

Einschätzung: Sofern man auf einen weitgehend sicheren Gewinn aus ist, sollte man statt eines 1X2-Tipps auf Under 3.5 tippen. Die Quote 1,35 dafür ist durchaus noch interessant.


Wett-Empfehlungen aus der Redaktion

Ihr wollt mit geringem, mittlerem oder hohem Risiko eine Wette auf diese Partie platzieren? Dann haben wir drei passende Sportwetten, deren Auswahl wir nachfolgend auch erläutern.

Die Wett-Tipps zum Spiel
Konservative WetteUnder 3.5
Beste Wettquote1,35 - Stake 8/10
Bet3000 SportwettenJetzt Wetten
Risiko
Strategische WetteDouble Chance X2
Beste Wettquote1,76 - Stake 5/10
Unibet SportwettenJetzt Wetten
Risiko
Spekulative WetteUnentschieden
Beste Wettquote3,50 - Stake 1/10
Bet3000 SportwettenJetzt Wetten
Risiko
Die passenden Wetten für alle Fälle: So funktionieren die Wettempfehlungen auf Sportwette.net
Autor Mark Weber

 

Kommentare

Hier haben Sie die Möglichkeit den Artikel zu Kommentieren bzw. einen Erfahrungsbericht zum Anbieter zu hinterlassen. Bitte beachten Sie die Netiquette.

Copyright sportwette.net