Gruppe_H_Belgien_Algerien

Letzte Wettinfos: Kriegt Südkorea noch die Kurve?

Wenn die Roten Teufel den Status des Geheimtipps bei den Experten tatsächlich auch erfüllen wollen, dann müssen sie am dritten und letzten Spieltag in der Gruppe H der WM 2014 in Brasilien noch einmal nachlegen. Belgiens Gegner am 26. Juni ab 22 Uhr in der Arena Corinthians in Sao Paulo heißt Südkorea und ist gemeinsam mit den Russen vor den Titelkämpfen sicherlich ebenfalls ein Anwärter aufs Erreichen des Achtelfinales gewesen. Wie sich die Ausgangslage mittlerweile gestaltet, lest bitte in unserem brandaktuellen letzten Absatz dieses Wettartikels nach. Da die Wettmärkte aber längst schon geöffnet sind, liefert euch die Redaktion von Sportwette.net schon jetzt so manchen wertvollen Tipp für Wetten auf die Partie zwischen Belgien und Südkorea – und natürlich ebenso, wo ihr die beste Wettquote dafür erhaltet.

Der Sportwette.net Wett-Tipp zum Spiel
Konservative WetteDoppelte Chance X2
Beste Wettquote1,20 - Stake 8/10
Jetzt Wetten
Risiko
Strategische WetteAuswärtssieg 2
Beste Wettquote1,83 - Stake 6/10
Jetzt Wetten
Risiko
Spekulative WetteUnentschieden
Beste Wettquote4,20 - Stake 3/10
Jetzt Wetten
Risiko
Die passenden Wetten für alle Fälle: So funktionieren die Wettempfehlungen auf Sportwette.net

Statistische Besonderheiten: Südkorea wartet auf Sieg

icon_10_StatistikEinfacher macht die Prognose für eure Wetten natürlich die Tatsache, dass es dieses Duell in der Vergangenheit schon drei Mal gegeben hat. Zwei Mal trafen sich Belgien und Südkorea dabei auch schon bei einer WM-Endrunde. 1990 bei der WM in Italien siegten die Roten Teufel mit 2:0. 1998 in Frankreich gab es dann keinen Sieger, und die Partie endete 2:2. In einem weiteren Freundschaftsspiel im Juni 1999 setzten sich wieder unsere Nachbarn mit 2:1 durch. Der direkte Vergleich spricht also für eine Tipp auf Belgien, das in einem ersten WM-Test im März allerdings auch nur gegen die Elfenbeinküste 2:2 spielte. Hingegen kamen die Südkoreaner zeitgleich zu einem 2:0-Erfolg gegen Griechenland. Warum dieses Ergebnis so interessant für einen Tipp ist? Weil Belgier und Griechen mit nur vier Gegentoren in der gesamten WM-Qualifikation in Europa über die besten Abwehrreihen verfügten. Allerdings haben die Roten Teufel die weitaus überzeugendere Quali gespielt im Vergleich zu den Asiaten. Mit Kroatien, Wales, Schottland oder auch Serbien waren die Kontrahenten durch die Bank sehr unangenehm zu spielen. Belgien löste diese Aufgaben mit einer überraschend deutlichen Souveränität.

teaserbox-bet365-WM2014

Bookies sehen Belgien vorne

icon_02_QuotoenSüdkorea indes löste seine direkte WM-Fahrkarte eher mit Ach und Krach. In der entscheidenden Gruppenphase der Qualifikation in Asien mussten die Koreaner dem Iran in Sachen Gruppensieg den Vortritt lassen. Platz zwei sicherte man sich nur wegen der um einen Treffer besseren Tordifferenz gegenüber Usbekistan. In der Summe sieht unsere Redaktion bei Wetten für dieses Match also Belgien im Vorteil – wie übrigens auch die Buchmacher. Wer noch mehr Sicherheit will, bekommt keine hohe Quote, denn eine Doppelte Chance X2 lässt die Wettquoten drastisch sinken. Nicht verschweigen wollen wir aber mögliche Value Beta für einen südkoreanischen Sieg, aber auch für Unentschieden. Alle letzten und aktuellen Infos zur Partie bietet euch der aktualisierte letzte Abschnitt.

Letzte Infos für Wetten auf Südkorea – Belgien

icon_05_VergleichPro und Contra Südkorea: Für Südkorea spricht nach den bisher gezeigten Leistungen in der Gruppe H der Fußball-WM 2014 in Brasilien nicht viel, außer: Es kann nur besser werden. Das 1:1 gegen Russland zum Auftakt schmeichelte beiden schwach aufspielenden Teams. Beim 2:4 gegen Algerien bekam Südkorea dann die Quittung. Zum zweiten Mal in den vergangenen vier Begegnungen kassierten die Asiaten somit nun schon vier Gegentore. Keines dieser vier Matches wurde gewonnen. Immerhin sind alle Mann an Bord, so dass zumindest die Voraussetzungen stimmen für eine Aufholjagd in der Gruppe H. Denn dort hat Südkorea wegen der schlechteren Tordifferenz auch die schlechtesten Karten im Vergleich zu Russland und Algerien. Da Belgien bereits qualifiziert ist fürs Achtelfinale, könnte Südkorea allerdings auch davon profitieren, dass die Roten Teufel sicherlich den einen oder anderen Akteur schonen werden.

Pro und Contra Belgien: Mit zwei Siegen gegen Algerien (2:1) und gegen Russland (1:0) verliefen die Wettkämpfe unterm Zuckerhut aus belgischer Sicht bislang nahezu perfekt. Allerdings stimmten nur die Resultate, die Leistungen sind gewiss noch ausbaufähig. Alle Tore erzielten die von Nationaltrainer Marc Wilmots eingewechselten Joker. Belgien hat somit seine letzten fünf Spiele alle gewonnen und geht auch in dieses letzte Gruppenspiel als Favorit ins Rennen. Vincent Kompany und Thomas Vermaelen werden verletzt vermutlich pausieren. Und auch eine Pause für die mit einer Gelben Karte vorbelasteten Vertonghen, Witsel und Alderweireld scheint denkbar. Bei den vergangenen fünf Siegen in Serie mussten die Roten Teufel lediglich zwei Gegentore hinnehmen.

Empfohlene Wetten: Auch wenn Belgien voraussichtlich einige Stammkräfte schonen wird, auch wenn die Leistungen der Roten Teufel nicht überragend, sondern vielmehr effektiv waren: Wir halten einen belgischen Sieg für am wahrscheinlichsten. BetVictor bietet 1,83 als Wettquote an. Absichern könnt ihr euch aber natürlich mit einer Doppelten Chance X2, für die die Quote dann natürlich extrem sinkt (1,20 bei Betway). Da ein Unentschieden den Belgiern zum Gruppensieg reicht, habt ihr natürlich ebenso die Option, auf ein Remis zu spekulieren. Bet3000 spendiert euch dann eine Value Bet mit der tollen Quote von 4,20.
teaserbox_WM_Interwetten

WM-Spezial

Autor Mark Weber

 

Kommentare

Hier haben Sie die Möglichkeit den Artikel zu Kommentieren bzw. einen Erfahrungsbericht zum Anbieter zu hinterlassen. Bitte beachten Sie die Nettiquete.

    Copyright 2016 Sportwette.net
    X

    Der Anbieter wurde bereits in einem neuen Fenster oder Tab geöffnet. Falls nicht, können Sie den Anbieter nun über diesen Link öffnen: