2. Bundesliga 2018/19: SV Darmstadt 98 VS Dynamo Dresden

Samstag, 23. Februar 2019 - 13:00 Uhr - Stadion am Böllenfalltor in Darmstadt

Darmstadt

23. Spieltag

Dresden

Darmstadt und Dresden im Duell mit bangem Blick nach unten

Eine 2. Bundesliga Prognose bezüglich des Abstiegskampfes fällt derzeit schwer. Vor allem deshalb, weil mit dem 1. FC Magdeburg und dem FC Ingolstadt zwei Kellerkinder plötzlich regelmäßig punkten. Dadurch müssen auch Vereine den Blick wieder sorgenvoll nach unten richten, die bereits ein ordentliches Polster besaßen. So wie der SV Darmstadt 98 und Dynamo Dresden, die beide nicht gut aus der Winterpause gekommen sind. Im direkten Duell haben beide aber nun die große Chance, einen Befreiungsschlag zu landen. Für den Verlierer wird es dagegen zunehmend ungemütlich.

Mit der Entlassung von Trainer Dirk Schuster hat Darmstadt vor dem Spiel am Samstag, den 23. Februar 2019, um 13 Uhr für einen neuen Impuls gesorgt. Damit verbunden ist sicher die Hoffnung darauf, dass im Fußball neue Besen oft besser kehren. Das wird nach einer Negativserie von nur sechs Punkten aus den letzten zehn Spielen auch nötig sein. Eine Analyse zeigt derweil, dass es auch bei Dresden aktuell kaum besser läuft. 14 Punkte aus den letzten 15 Partien sind die Ausbeute eines Absteigers. Und 2019 ist die SGD mit einem von zwölf möglichen Zählern noch sieglos.

SV Darmstadt 98 vs. Dynamo Dresden im Schnelldurchlauf

  • Paarung: SV Darmstadt 98 – Dynamo Dresden
  • Wettbewerb: 2. Bundesliga 2018/19
  • Runde: 23. Spieltag
  • Anstoß: Samstag, den 23. Februar 2019 um 13.00 Uhr
  • Ort: Stadion am Böllenfalltor, Darmstadt
  • SV Darmstadt 98: 14. Platz, 23 Punkte, 29:40 Tore
  • Dynamo Dresden: 12. Platz, 26 Punkte, 26:33 Tore

2. Bundesliga Wett-Tipp Vorhersage: Zahlenspielereien

  • Negativlauf: Darmstadt verlor sechs der letzten zehn Spiele (1-3-6)
  • Heimstark: 17 von 23 Punkten holte Darmstadt zu Hause
  • Im Tief: Dresden ist seit vier Spielen sieglos (0-1-3)
  • Harmlos: Dresden gelang seit drei Spielen kein Tor
  • Ausgeglichen: Beiden Vereinen gelang im Direktvergleich jeweils ein Sieg (1-1-1)

2. Bundesliga Prognose: Formkurve der Mannschaften

icon_10_StatistikDer SV Darmstadt 98 hat mit 17 Punkten aus den ersten zwölf Spielen ein gutes erste Saisondrittel gespielt. In einigen Wett-Tipps von Profis zählten die Lilien im Spätsommer deshalb sogar zum Kreis der Aufstiegsanwärter. Davon kann heute aber keine Rede mehr sein. Denn schon im Herbst geriet die Mannschaft des nun entlassenen Trainers Dirk Schuster aus der Spur. Aus den letzten sechs Spielen vor Weihnachten holte Darmstadt nur noch zwei Punkte. In der Winterpause haben die Verantwortlichen aber die Zeichen der Zeit erkannt und gleich sechs neue Spieler verpflichtet. Der Start ins neue Jahr verlief dann mit einem 2:1-Sieg gegen den FC St. Pauli direkt erfolgreich. Allerdings ließen auch die ersten Rückschläge anno 2019 nicht lange auf sich warten. Beim MSV Duisburg (2:3) und gegen den 1. FC Heidenheim (1:2) wurde zwei Mal in Folge verloren. Mit dem 1:1 am vergangenen Wochenende beim SV Sandhausen wurde zuletzt zumindest ein Rivale im nicht mehr wegzudiskutierenden Abstiegskampf auf Abstand gehalten. Dennoch musste Coach Schuster zu Wochenbeginn gehen.

Walpurgis sorgt nun anfänglich für einen Aufschwung

Der 3:1-Sieg am letzten Spieltag vor Weihnachten beim MSV Duisburg nährte die Hoffnung bei Dynamo Dresden auf eine sorgenfreie Rückrunde. Diese Hoffnung wurde im neuen Jahr aber gleich mehrfach enttäuscht. Nach Niederlagen gegen Arminia Bielefeld (3:4), beim 1. FC Heidenheim (0:1) und beim Hamburger SV (0:1) war auch das 0:0 am vergangenen Wochenende gegen den SSV Jahn Regensburg kein wirklich gutes Ergebnis. Ein schon länger anhaltender Abwärtstrend hat sich damit fortgesetzt. Denn der nach drei Punkten aus den ersten drei Spielen gekommene Trainer Maik Walpurgis sorgte nur anfänglich für Schwung. Doch nach neun Punkten aus den ersten vier Partien unter Walpurgis punktet Dynamo seit dem Herbst wie ein Absteiger. Wenig überraschend, dass der Stuhl von Walpurgis dem Vernehmen nach schon wieder wackeln soll.

Einschätzung: Beide Teams sind in keiner guten Form. In Darmstadt hat man aber die Hoffnung, dass der Trainerwechsel Auftrieb gibt.

Statistisches und direkter Vergleich

icon_02_Quotoen17 von 23 Punkten holte Darmstadt zu Hause und weist damit eine durchaus ordentliche Heimbilanz auf. Weniger positiv sind die bereits 40 Gegentore, die nur vom MSV Duisburg übertroffen werden. Die Defensive ist somit fraglos die Achillesferse der Lilien, die zwölf Mal in Folge nicht zu Null spielen konnten. In den letzten acht Spielen traf Darmstadt indes auch immer. Das lässt sich von Dresden nicht behaupten. Vielmehr ist Dynamo seit über dreieinhalb Spielen (320 Minuten) ohne eigenes Tor. Auch deshalb haben nur vier Ligarivalen noch seltener getroffen. Zumindest solide liest sich die Dresdner Auswärtsbilanz mit zwölf Punkten aus elf Spielen. So gelang der SGD auch der einzige Sieg an den letzten acht Spieltagen auf gegnerischem Platz (am 18. Spieltag in Duisburg).

Das erste Mal wird zum Spektakel

Oft sind sich der SV Darmstadt 98 und Dynamo Dresden bislang noch nicht begegnet. Konkret stehen erst drei direkte Duelle in der Bilanz, die komplett ausgeglichen ist. Bei jeweils einem Sieg endete eine Paarung unentschieden. Das erste Aufeinandertreffen, zugleich das bislang einzige in Darmstadt, geriet vergangene Saison dabei zu einem Spektakel. Mit zwei späten Toren retteten die Lilien noch ein 3:3. Das Auswärtsspiel in der vergangenen Saison gewann Darmstadt in Dresden dann mit 2:0. Dafür revanchierte sich Dynamo im Hinspiel der laufenden Spielzeit mit einem deutlichen 4:1-Heimsieg. Nun gastiert die SGD zum erst zweiten Mal im Stadion am Böllenfalltor.

Einschätzung: Der direkte Vergleich verrät keinen Vorteil für eines der beiden Teams. Die hohe Hinspielpleite dürfte auf Darmstädter Seite aber für zusätzliche Motivation sorgen.

Wett-Tipps heute für SV Darmstadt 98 – Dynamo Dresden

icon_02_wettenIn unseren Wett-Tipps heute für die Partie Darmstadt gegen Dresden spielt natürlich der Trainerwechsel bei den Lilien eine wichtige Rolle. Weil das Innenverhältnis zwischen dem Team und dem entlassenen Schuster nicht mehr gestimmt haben soll, ist mit einer positiven Reaktion der Mannschaft zu rechnen. Die Tendenz in unserer 2. Bundesliga Prognose geht aber nicht nur deshalb zu Wett-Tipps auf Heimsieg mit der Wettquote 2,50 von Bet3000. Vielmehr ist Darmstadt grundsätzlich heimstark, während Dresden derzeit außer Tritt ist. Weil letzteres aber auch für Darmstadt galt, macht die Quote schon deutlich, dass es sich um Risiko Wett-Tipps handelt. Das Risiko lässt sich aber mit dem Bet3000 Bonus zumindest in Grenzen halten.

Wie gut sind die Quoten für SV Darmstadt 98 – Dynamo Dresden?

Weitgehend sichere Wett-Tipps dürfen in unserer 2. Bundesliga Wett-Tipp Vorhersage natürlich auch nicht fehlen. In die Kategorie sortieren wie Wetten mit Doppelter Chance 1X und der Quote 1,40 von Tipico ein. Eben weil Dresden in keiner guten Form ist und nur eines der letzten acht Spiele gewonnen hat, halten wir einen Auswärtssieg just bei neu motivierten Lilien für unwahrscheinlich. Der letzte Teil unserer 2. Bundesliga Prognose beruht vor allem auf den letzten Darmstädter Ergebnissen. Weil in den letzten acht Spielen der Lilien beide Teams trafen, halten wir selbiges auch gegen Dresden für gut vorstellbar. Auch deshalb, weil das letzte und bislang einzige Direktduell am Böllenfalltor ein spektakuläres 3:3 war. Dresden muss dafür zwar seine Flaute überwinden, doch dafür scheint Darmstadt der richtige Gegner. Denn in den letzten beiden Partien gegen die Lilien gelangen Dynamo sieben Tore. Laut Sportwetten Vergleich ist die Quote 1,72 von Betway die beste für Tore auf beiden Seiten.

Einschätzung: Die Partie ist in jeglicher Hinsicht schwierig vorherzusagen. Allerdings können wir uns wie schon erwähnt eine Darmstädter Heimniederlage schwerlich vorstellen. Die Doppelte Chance 1X mit der Quote 1,40 erscheint deshalb als beste Wahl.


Wett-Empfehlungen aus der Redaktion

Ihr wollt mit geringem, mittlerem oder hohem Risiko eine Wette auf diese Partie platzieren? Dann haben wir drei passende Sportwetten, deren Auswahl wir nachfolgend auch erläutern.

Die Wett-Tipps zum Spiel
Konservative WetteDouble Chance 1X
Beste Wettquote1,40 - Stake 7/10
Tipico SportwettenJetzt Wetten
Risiko
Strategische WetteBoth2Score
Beste Wettquote1,72 - Stake 5/10
Betway SportwettenJetzt Wetten
Risiko
Spekulative WetteHeimsieg 1
Beste Wettquote2,50 - Stake 2/10
Bet3000 SportwettenJetzt Wetten
Risiko
Autor Mark Weber

 

Kommentare

Hier haben Sie die Möglichkeit den Artikel zu Kommentieren bzw. einen Erfahrungsbericht zum Anbieter zu hinterlassen. Bitte beachten Sie die Netiquette.

© Copyright 2019 Sportwette.net