1. Bundesliga 2015/16: SV Darmstadt 98 VS Eintracht Frankfurt

Samstag, 30. April 2016 - 15:30 Uhr - Merck-Stadion am Böllenfalltor in Darmstadt

Darmstadt

32. Spieltag

Frankfurt

Endstand: SV Darmstadt 98 1 - 2 Eintracht Frankfurt

Die Luft brennt: Darmstadt empfängt Frankfurt zum Hessen-Derby

Mehr geht nicht! Nicht nur, dass hier ein Hessen-Derby zwischen Darmstadt und der Eintracht auf dem Plan steht – gleichzeitig geht es auch noch um den bitterbösen Abstiegskampf. Mittendrin die Frankfurter, die mit 30 Punkten auf dem 17. Rang der Tabelle zu finden sind. Mit einem Sieg am Samstag (30. April 2016) um 15.30 Uhr im Merck-Stadion am Böllenfalltor in Darmstadt könnte die Mannschaft von Niko Kovac aber möglicherweise wichtige Punkte holen. Die „Lilien“ werden sich in diesem Derby aber keinesfalls kampflos geschlagen geben und sind zudem ebenfalls noch nicht ganz in Sicherheit. Fest steht also: Hier geht es um alles.

Wett-Empfehlungen aus der Redaktion

Ihr wollt mit geringem, mittlerem oder hohem Risiko eine Wette auf diese Partie platzieren? Dann haben wir drei passende Sportwetten, deren Auswahl wir nachfolgend auch erläutern.

Der sportwette.net Wett-Tipp zum Spiel
Konservative WetteUnder 3.5
Beste Wettquote1,29 - Stake 8/10
Jetzt Wetten
Risiko
Strategische WetteUnder 2.5
Beste Wettquote1,80 - Stake 5/10
Jetzt Wetten
Risiko
Spekulative WetteSieg Darmstadt 1
Beste Wettquote2,50 - Stake 2/10
Jetzt Wetten
Risiko
Die passenden Wetten für alle Fälle: So funktionieren die Wettempfehlungen auf Sportwette.net

Darmstadt vs. Frankfurt im Schnelldurchlauf

  • Paarung: SV Darmstadt 98 – Eintracht Frankfurt
  • Wettbewerb: Bundesliga Saison 2015/16
  • Runde: 32. Spieltag
  • Anstoß: Samstag, den 30. April 2016 um 15.30 Uhr
  • Ort: Merck-Stadion am Böllenfalltor in Darmstadt
  • Darmstadt: 13. Platz, 35 Punkte, 35:48 Tore
  • Frankfurt: 17. Platz, 30 Punkte, 31:50 Tore

teaserbox_bet365

Zahlenspielereien

  • Unruhe: Frankfurt hat die drittschwächste Offensive (31 Tore)
  • Trostlos: Die Eintracht hat 3 der letzten 4 Spiele verloren
  • Marsch: Der SVD verlor nur 1 der letzten 7 Spiele
  • Anfällig: Darmstadt holte nur 5 Punkte aus den letzten 8 Heimspielen
  • Nullnummer: Frankfurt hat seit 4 Auswärtsspielen nicht getroffen

Formkurve der Mannschaften

icon_10_StatistikDie „Unaufhaltbaren“ aus Darmstadt wurden erst einmal ausgebremst. Nachdem die „Lilien“ satte sieben Partien am Stück nicht verloren haben, musste sich die Mannschaft von Dirk Schuster am vergangenen Wochenende mit 1:4 in Köln geschlagen geben. Durchaus eine bittere Pleite, allerdings kein Beinbruch. Noch haben die Darmstädter ein Polster von vier Punkten auf die Relegation. Gleichzeitig waren die Leistungen vor der Köln-Niederlagen durchaus ansprechend. So wurden gegen Mainz (0:0), Augsburg (2:2), Wolfsburg (1:1) und Stuttgart (2:2) zwar immer nur wenige Punkte eingefahren, dafür konnten sich der SVD aber gegen den HSV (2:1) und den FC Ingolstadt (2:0) durchsetzen.

Am Main dominiert wieder die Hoffnung. Dank dem Sieg am letzten Spieltag gegen Mainz (2:1) darf die Eintracht noch einmal ernsthaft vom Klassenerhalt träumen. Mit 30 Punkten und nur drei Zählern Rückstand ist der Zug noch nicht ganz abgefahren, allerdings müssen jetzt weiter Punkte eingefahren werden. Besonders muss verhindert werden, dass es sich bei dem Erfolg um eine Eintagsfliege handelt, wie es beim 1:0 gegen Hannover der Fall war. Anschließend setzte es ein 0:1 gegen Bayern, ein 0:2 gegen Hoffenheim und ein 0:3 gegen Leverkusen. Die klare Problemzone von Trainer Niko Kovac bleibt dabei die Offensive, denn die gehört derzeit zum Schwächsten, was die Liga anzubieten hat.

Einschätzung: Leicht gegenläufige Trends. Während Darmstadt seine Siegesserie beenden musste, konnte Frankfurt seine Negativserie quittieren. Denoch steht für beide Mannschaften viel auf dem Spiel.

Statistisches und direkter Vergleich

icon_02_QuotoenWirklich oft hat es das Hessen-Derby noch nicht gegeben, die Brisanz ist aber dennoch deutlich. Siebenmal mussten beide Teams bisher gegen einander antreten. Die Vorteile liegen dabei auf der Seite der Eintracht, die immerhin vier Partien für sich entscheiden konnte. Die „Lilien“ müssen sich mit zwei Siegen zufrieden geben, die weitere Partie endete mit einem Unentschieden. Sonderlich viele Tore durften die Zuschauer dabei nicht bestaunen, denn lediglich 18 Mal konnten beide Teams treffen. Der letzte Sieg der Frankfurter ist schon eine ganze Ecke her und datiert aus der Saison 1981/82. Das letzte Aufeinandertreffen in der Commerzbank-Arena in Frankfurt konnten die damaligen Gäste aus Darmstadt für sich entscheiden. Mit 1:0 setzte sich der Nachbar damals durch. Ein enttäuschendes Ergebnis, zumal die Eintracht ihre Stärken im eigenen Stadion hat. Auswärts läuft es hingegen überhaupt nicht: Fünf Niederlagen in den letzten fünf Auswärtspartien. Insgesamt wartet Frankfurt nun schon seit elf Spielen auf einen Dreier im fremden Stadion. Gleichzeitig wurden in diesen elf Partien lediglich drei magere Tore geschossen.

Einschätzung: Frankfurt findet in fremden Stadien überhaupt nicht zu seiner Form. Allerdings spricht die Gesamtbilanz hier ein kleines bisschen für die Gäste, wobei die „Lilien“ das letzte direkte Duell für sich entscheiden konnten.

contentgrafik_mobilbet_saisonstart

Empfehlenswerte Wetten und Quoten

icon_02_wettenDurch die Frankfurter Offensivprobleme müssen sich die „Lilien“ tendenziell keine Sorgen um viele Gegentore machen. Allerdings steht in dieser Partie so viel auf der Waage, dass auch Darmstadt vermutlich erst einmal das eigene Spiel stabilisieren möchte. Angesichts der brisanten Tabellen- und Ausgangssituation rechnen wir hier mit einem kämpferisch geprägten Spiel, welches vermutlich nicht unbedingt viele spielerische Highlights hervorbringen wird. Wir gehen daher eher von wenigen Toren aus und empfehlen euch als konservativen Tipp das Under 3.5, welches mit einer 1,29 bei Betvictor am besten quotiert wird. Ergänzend hierzu nehmen wir als konservative Empfehlung das Under 2.5. Hierfür hat bet365 mit einer 1,80 die beste Quote im Programm. Leichte Vorteile sehen wir hier auf der Seite der Hausherren. Beide Teams stecken zwar im Abstiegskampf, Darmstadt ist aber , trotz der Niederlage in Köln, in den letzten Wochen etwas stabiler unterwegs. Mit den eigenen Fans im Rücken kann es hier unter Umständen für einen Heimsieg reichen. Spekulativ, also mit erhöhtem Risiko, empfehlen wir euch daher den Sieg Darmstadt 1, der mit einer 2,50 bei bet365 am besten quotiert wird.

Einschätzung: Im Hessen-Derby wird der Fokus auf den eigenen Defensiven liegen. Verlieren darf dieses Spiel keine Mannschaft und so rechnen wir mit eisenharter Verteidigung. Mit dem Under 2.5 für die 1,80 bekommen wir hier auch eine recht angenehmen Quote geboten.

Autor Mark Weber

 

Kommentare

Hier haben Sie die Möglichkeit den Artikel zu Kommentieren bzw. einen Erfahrungsbericht zum Anbieter zu hinterlassen. Bitte beachten Sie die Nettiquete.

    Copyright 2016 Sportwette.net
    X

    Der Anbieter wurde bereits in einem neuen Fenster oder Tab geöffnet. Falls nicht, können Sie den Anbieter nun über diesen Link öffnen: