1. Bundesliga 2015/16: SV Darmstadt 98 VS 1. FSV Mainz 05

Freitag, 2. Oktober 2015 - 20:30 Uhr - Merck-Stadion am Böllenfalltor in Darmstadt

Darmstadt

8. Spieltag

Mainz

Endstand: SV Darmstadt 98 2 - 3 1. FSV Mainz 05

Darf Darmstadt im Derby gegen Mainz weiter träumen?

Die „Lilien“ sind für einen Aufsteiger unwahrscheinlich stark in die Saison gekommen. Die Einstellung stimmt in jedem Spiel, in den letzten Partien kam auch noch das Glück dazu. Mit zehn Punkten nach sieben Spielen zeigt der Pfeil bei Darmstadt also erst einmal nach oben. Am Freitag (2. Oktober 2015) um 20.30 Uhr reist der FSV Mainz 05 ins Merck-Stadion am Böllenfalltor in Darmstadt. Die Mainzer haben im letzten Spiel eine heftige Packung vom Rekordmeister bekommen und stehen mit neun Punkten leicht hinter den Erwartungen.

Wett-Empfehlungen aus der Redaktion

Ihr wollt mit geringem, mittlerem oder hohem Risiko eine Wette auf diese Partie platzieren? Dann haben wir drei passende Sportwetten, deren Auswahl wir nachfolgend auch erläutern.

Der sportwette.net Wett-Tipp zum Spiel
Konservative WetteOver 1.5
Beste Wettquote1,35 - Stake 8/10
Jetzt Wetten
Risiko
Strategische WetteDoppelte Chance 1X
Beste Wettquote1,58 - Stake 5/10
Jetzt Wetten
Risiko
Spekulative WetteSieg Darmstadt 1
Beste Wettquote3,10 - Stake 2/10
Jetzt Wetten
Risiko
Die passenden Wetten für alle Fälle: So funktionieren die Wettempfehlungen auf Sportwette.net

Darmstadt vs. Mainz im Schnelldurchlauf

  • Paarung: SV Darmstadt 98 – FSV Mainz 05
  • Wettbewerb: Bundesliga Saison 2015/16
  • Runde: 8. Spieltag
  • Anstoß: Freitag, den 2. Oktober 2015 um 20.30 Uhr
  • Ort: Merck-Stadion am Böllenfalltor, Darmstadt
  • Darmstadt: 9. Platz, 10 Punkte, 8:9 Tore
  • Mainz: 12. Platz, 9 Punkte, 9:9 Tore

teaserbox_bet365

Zahlenspielereien

  • Wand: Nur gegen die Bayern verlor Darmstadt zuhause
  • Reisekater: Die letzten beiden Auswärtsspiele verloren die Mainzer
  • Historie: Die letzten 2 Duelle gewann Darmstadt deutlich
  • Tore: In 4 von5 Spielen auswärts hat der FSV getroffen
  • Minimalisten: Keiner schießt seltener aufs Tor als Darmstadt

Formkurve der Mannschaften

icon_10_StatistikDer SV Darmstadt 98 ist ohne Zweifel bislang die größte Überraschung dieser Saison. Lediglich ein einziges Mal mussten sich die „Lilien“ im Fußballoberhaus geschlagen geben, das aber auch gegen den FC Bayern. So leicht schweben die Darmstädter also momentan über den Dingen. Zu Saisonbeginn fuhr Trainer Dirk Schuster mit seiner Mannschaft zunächst nur drei Unentschieden ein. Gegen Hannover (2:2), Schalke (1:1) und Hoffenheim (0:0) können die Aufsteiger mit einer Punkteteilung aber natürlich zufrieden sein. Vier Spieltage mussten die Fans des SV Darmstadt 98 auf den ersten Bundesligasieg ihrer Schützlinge warten, in Leverkusen war es dann endlich so weit. Attraktiv spielte die Schuster-Elf hier keinesfalls, dafür aber effektiv. Gegen die Bayern bekam Darmstadt zuhause mit 0:3 das einzige Mal in dieser Saison auf den Deckel, danach wurde aber wieder gepunktet. Bremen wurde zuhause mit 2:1 geschlagen und in Dortmund erkämpften sich die „Lilien“ ein starkes 2:2.

Der FSV Mainz 05 war in den letzten Wochen eigentlich klar auf einem Aufwärtstrend. Dann aber hat die Spielansetzung der DFL dem FSV einen kleinen Strich durch die Rechnung gemacht. Nach zwei starken Siegen gegen Mönchengladbach (2:1) und Hannover (3:0) musste die Mannschaft von Trainer Martin Schmidt nämlich unter anderem gegen Bayern, Leverkusen und Schalke ran. Die positive Randerscheinung: Diese Gegner sind für die Hinrunde erledigt, die negative Randerscheinung: Mainz holte hier keinen einzigen Punkt. Schalke setzte sich mit 2:1 durch, Leverkusen mit 1:0 und die Bayern gar mit 3:0. Gegen Mannschaften, vom ungefähren Niveau wie die Mainzer selbst, stehen die Rheinländer aber größtenteils recht gut da. Zwischen den Niederlagen gegen Schalke und Leverkusen besiegte der FSV durch eine starke Leistung Hoffenheim mit 3:1.

Einschätzung: Darmstadt ist die Überraschungsmannschaft der Saison. Unterhaltsam sind die Spiele der „Lilien“ nicht, aber äußert erfolgreich. Mainz hat auswärts gerne ein paar Probleme. Für uns ist Darmstadt hier hauchdünn im Vorteil.

Statistisches und direkter Vergleich

icon_02_Quotoen14 Mal sind sich Darmstadt und Mainz bislang schon auf dem Platz begegnet. Das letzte Duell ist aber schon vier Jahre her und war „nur“ ein Freundschaftsspiel. Hier setzten sich die „Lilien“ mit 4:1 deutlich durch. Insgesamt allerdings hat Mainz schon acht der 14 Duelle gewonnen, Darmstadt nur fünf. Dennoch ist Darmstadt am Böllenfalltor eine echte Wand. Schon in der letzten Saison war D98 die beste Heimmannschaft der 2. Bundesliga, eine Liga höher wurde bisher nur gegen Bayern verloren. Überhaupt ist Darmstadt ein Phänomen, denn die Schuster-Elf schießt so selten aufs Tor, wie keine andere Bundesligamannschaft. Außerdem erspielt sich kein anderer Bundesligist noch weniger Großchancen als die „Lilien“. Besonders erschreckend aber: Jeder zweite Pass landet beim Gegner. Eine Passquote von knapp 50 Prozent ist für eine Bundesligamannschaft erschreckend, gleichzeitig aber auch ein Vorteil – denn so wie Darmstadt spielt kein anderer Verein der Bundesliga. Als Vergleich: Darmstadt spielt rund drei Mal so viele hohe Bälle wie die Mainzer. Die Mainzer sind auswärts in der letzten Saison eher weniger erfolgreich unterwegs gewesen. Aus 17 Spielen erkämpfen sich die Rheinländer nur magere 16 Punkte.

Einschätzung: Unattraktiver als Darmstadt kann eine Mannschaft fast nicht spielen. Auf die Historie können wir uns hier nicht verlassen, denn die letzten Partien sind schon Jahre zurück. Zuhause sind die „Lilien“ bärenstark, Mainz auswärts eher ein laues Lüftchen.

contentgrafik_mobilbet_saisonstart

Empfehlenswerte Wetten und Quoten

icon_02_wettenDarmstadt spielt als Aufsteiger zwar überall denkbar unattraktiv, am Böllenfalltor aber blitzt die Klasse der „Lilien“ öfter durch als in fremden Stadien. Mit Mainz trifft die Schuster-Elf nun auf eine Mannschaft mit einer offensiven Spielanlage. Einen offenen Schlagabtausch mit einem Torfeuerwerk erwarten wir hier zwar nicht, Tore werden hier aber fallen. Als Tipp ohne großes Risiko empfehlen wir euch daher das Over 1.5. Betclic hat hier für uns mit einer 1,35 die beste Quote im Angebot. Für die Buchmacher ist Mainz hier der Favorit auf den Sieg, wir sehen das etwas anders. Darmstadt hat seine ganz eigene Spielweise, mit der ein Gegner erst einmal zu Recht kommen muss. Einzuschätzen sind die Auftritte der Darmstädter so gut wie gar nicht, da unter anderem jeder zweite Pass beim Gegner landet. Aber genau hier liegt die Stärke, denn furchtbar taktisch geprägt ist die „Lilien“-Spielweise nicht. Vor allem mit den eigenen Fans im Rücken wird Darmstadt wieder kämpfen bis zum Umfallen. Der Punkt in Dortmund war zudem ein gefühlter Sieg. Strategisch lautete unsere Empfehlung daher doppelte Chance 1X. Hier hat Happybet mit einer 1,58 die beste Quote im Programm. Spekulativ, also mit höherem Risiko, empfehlen wir euch den Sieg Darmstadt 1. Die beste Quote hierfür offeriert uns bet365 mit einer 3,10.

Einschätzung: Darmstadt ist klar im Aufwind und durch die letzten Ergebnisse voller Selbstbewusstsein. Zuhause ist der Aufsteiger ohnehin stark. Die Buchmacher haben hier unserer Meinung nach die falsche Mannschaft als Favoriten gesetzt.

Autor Mark Weber

 

Kommentare

Hier haben Sie die Möglichkeit den Artikel zu Kommentieren bzw. einen Erfahrungsbericht zum Anbieter zu hinterlassen. Bitte beachten Sie die Nettiquete.

    Copyright 2016 Sportwette.net
    X

    Der Anbieter wurde bereits in einem neuen Fenster oder Tab geöffnet. Falls nicht, können Sie den Anbieter nun über diesen Link öffnen: