1. Bundesliga 2015/16: SV Darmstadt 98 VS Hamburger SV

Samstag, 7. November 2015 - 18:30 Uhr - Merck-Stadion am Böllenfalltor in Darmstadt

Darmstadt

12. Spieltag

Hamburg

Endstand: SV Darmstadt 98 1 - 1 Hamburger SV

Hamburg oder Darmstadt – Wer sammelt die Big Points?

Da ist er mal wieder, der Begriff Richtungsweisend. Der HSV trudelt momentan im Mittelfeld der Tabelle rum, das sollte zwar im vergleich zur letzten Saison eine Besserung sein, ganz zufrieden sind die Nordlichter an der Elbe aber immer noch nicht. Am Samstag (7. November 2015) reist der HSV um 18.30 Uhr ins Merck-Stadion am Böllenfalltor in Darmstadt. Die Hausherren könnten die drei Punkte ebenfalls mehr als gut gebrauchen, denn dann wäre die Abstiegszone erst einmal kein Thema mehr.

Wett-Empfehlungen aus der Redaktion

Ihr wollt mit geringem, mittlerem oder hohem Risiko eine Wette auf diese Partie platzieren? Dann haben wir drei passende Sportwetten, deren Auswahl wir nachfolgend auch erläutern.

Der sportwette.net Wett-Tipp zum Spiel
Konservative WetteUnder 3.5
Beste Wettquote1,25 - Stake 8/10
Jetzt Wetten
Risiko
Strategische WetteUnder 2.5
Beste Wettquote1,65 - Stake 6/10
Jetzt Wetten
Risiko
Spekulative WetteSieg Darmstadt 1
Beste Wettquote2,80 - Stake 3/10
Jetzt Wetten
Risiko
Die passenden Wetten für alle Fälle: So funktionieren die Wettempfehlungen auf Sportwette.net

Darmstadt vs. Hamburg im Schnelldurchlauf

  • Paarung: SV Darmstadt 98 – Hamburger SV
  • Wettbewerb: Bundesliga Saison 2015/16
  • Runde: 12. Spieltag
  • Anstoß: Samstag, den 7. November 2015 um 18.30 Uhr
  • Ort: Merck-Stadion am Böllenfalltor, Darmstadt
  • Darmstadt: 13. Platz, 13 Punkte, 12:15 Tore
  • HSV: 10. Platz, 14 Punkte, 10:15 Tore

teaserbox_bet365

Zahlenspielereien

  • Negativerlebnis: Beide verloren das letzte Spiel
  • Wackelnd: Darmstadt gewann nur 2 der letzten 5 Heimspiele
  • Positiv: Hamburg gewann 3 der letzten 5 Auswärtsspiele
  • Löcher: 7 Gegentreffer kassierte Darmstadt in den letzten 5 Spielen
  • Warteschleife: Seit 1982 treffen beide erstmals wieder aufeinander

Formkurve der Mannschaften

icon_10_StatistikEine wirkliche Richtung ist beim Aufsteiger aus Darmstadt bisher nicht zu erkennen. Wobei man festhalten muss, dass der SVD sich bislang wirklich mehr als ansehnlich verkauft. Eine ärgerliche Niederlage mussten die „Lilien“ vor rund vier Wochen gegen Mainz 05 hinnehmen. In einem höchst unterhaltsamen Bundesligaspiel behielten die 05er am Ende die Ruhe und konnten sich mit 3:2 durchsetzen. Nach der Länderspielpause konnte Darmstadt wieder einen Dreier einfahren und besiegte Augsburg mit 2:0. Bereits hier lässt sich ein Muster erkennen, denn in den letzten fünf Partien folgte auf jeden Darmstädter Sieg eine Niederlage. So setzt sich die Reihe also mit einer guten 0:1 Niederlage gegen Wolfsburg und einem 2:1 Sieg zuhause gegen Hannover fort. Am letzten Spieltag folgte dann, welch Überraschung, ein 0:2 gegen den VfB Stuttgart.

Der HSV war in den letzten Wochen eigentlich in einen guten Rhythmus gekommen und konnte zuletzt einige Punkte einfahren. Nach einem wirklich blamablen 0:3 in der Hauptstadt bei Hertha BSC erkämpfte sich der Bundesliga-Dino zuhause gegen Bayer 04 Leverkusen ein 0:0. Aus Hamburger Sicht ein großer Erfolg. In Hoffenheim konnte die Mannschaft von Bruno Labbadia dann sogar dreifach punkten und setzt sich gegen die TSG mit 1:0 durch. Richtig ärgerlich lief es für die Rothosen am letzten Spieltag. Nach einer souveränen Führung im Nordderby gegen Hannover 96 wurde das Spiel am Ende doch noch mit 1:2 verloren. Kritisieren muss man hier vor allem die Chancenverwertung des HSV. Hannover taumelte zwischenzeitlich durch den Volkspark und lud im Minutentakt zum Todesstoß ein. Versenkt hat Hamburg aber keinen mehr und so am Ende unglücklich verloren.

Einschätzung: Konstant spielen beide Seiten bislang überhaupt nicht. Beim HSV dachte man, es wäre ein deutlicher Aufwärtstrend zu beobachten, gegen Hannover aber verkaufte sich Hamburg wieder fragwürdig. Bei den „Lilien“ läuft es nich unbedingt besser, auch hier müssen Punkte her.

Statistisches und direkter Vergleich

icon_02_QuotoenDie Älteren werden sich vielleicht noch an das letzte Spiel des HSV gegen Darmstadt erinnern, die jüngere Generation mit Sicherheit aber nicht. Am 8. März 1982 standen sich Darmstadt und der HSV das letzte Mal gegenüber. Ergebnis damals übrigens 2:2 und gleichzeitig der erste Darmstädter Punkt gegen die Mannschaft aus der Hansestadt. In den drei vorangegangenen Duellen konnte sich der HSV immer durchsetzen. Blättert man in den Geschichtsbüchern noch weiter zurück, so findet sich am 30. September 1978 die erste Partie, welche Hamburg mit 2:1 gewann. Ausschlaggebend ist diese Bilanz natürlich nicht, da gibt es durchaus verwertbarere Statistiken. So zum Beispiel die Darmstädter Heimstärke. Nur vier der letzten 23 Heimspiele gingen verloren. Hamburg hat hingegen auswärts sieben der letzten 15 Spiele verloren.

Einschätzung: Im Prinzip bekommen wir hier die Premiere dieser Begegnung zu sehen. Verlässliche Statistiken sind hier nicht zu finden. Die Darmstädter Heimstärke ist aber beeindruckend.

contentgrafik_mobilbet_saisonstart

Empfehlenswerte Wetten und Quoten

icon_02_wettenDieses Duell ist unserer Meinung nach voraussichtlich eine sehr umkämpfte Partie. Auf spielerische Highlights hoffen wir hier vermutlich vergeblich. Wirkliche Offensiv-Maschinen sind beide Seiten in den letzten Wochen nicht gewesen, zumindest aus Hamburger Sicht ist das aber keine brandheiße Neuigkeit. Tore werden hier vermutlich Mangelware sein, deshalb empfehlen wir euch konservativ das Under 3.5. Hierfür bekommen wir mit einer 1,25 die beste Quote bei Mybet geboten. Der HSV hat mit zehn Treffern die zweitschlechteste Offensive der Liga, Darmstadt mit zwölf die Viertschlechteste. Da stellt sich die Frage, wer die Tore schießen soll. Strategisch, also mit mittlerem Risiko, empfehlen wir euch hier deshalb das Under 2.5. Die beste Quote bekommen wir mit einer 1,65 bei Mybet. Zuhause am Böllenfalltor sehen wir die „Lilien“ ein wenig stärker als den Gast. Die Heimstärke von Darmstadt ist schon beeindruckend, Hamburg hat sich dagegen nicht immer so gut in fremden Stadien verkauft. Mit den eigenen Fans im Rücken wird Darmstadt hier sicher den Ton angeben. Spekulativ deshalb unsere Empfehlung der Sieg Darmstadt 1. Hierfür offeriert ComeOn mit einer 2,80 die beste Quote.

Einschätzung: Für uns sind die Hausherren hier einen Tick im Vorteil. Die Spielweise der „Lilien“ ist für alle Bundesligisten unangenehm. Zuhause ist Darmstadt zudem eine Macht. Mit einer 2,80 ist die Quote auf den Sieg Darmstadt 1 sehr verlockend.

Autor Mark Weber

 

Kommentare

Hier haben Sie die Möglichkeit den Artikel zu Kommentieren bzw. einen Erfahrungsbericht zum Anbieter zu hinterlassen. Bitte beachten Sie die Nettiquete.

    Copyright 2016 Sportwette.net
    X

    Der Anbieter wurde bereits in einem neuen Fenster oder Tab geöffnet. Falls nicht, können Sie den Anbieter nun über diesen Link öffnen: