1. Bundesliga 2016/17: SV Darmstadt 98 VS Hamburger SV

Sonntag, 4. Dezember 2016 - 15:30 Uhr - Stadion am Böllenfalltor in Darmstadt

Darmstadt

13. Spieltag

Hamburg

Not gegen Elend: Darmstadt gegen Hamburg

Noch immer leuchtet die rote Laterne in der Hansestadt. Der erhoffte Erfolg beim HSV ist auch im Nord-Derby gegen Werder Bremen ausgeblieben. Weiter geht es also mit der Hoffnung auf Besserung. Das Problem: Von Spieltag zu Spieltag schwinden die Chancen und der HSV steht noch immer ohne Saisonsieg dar. Derart blamabel hat sich sonst keine andere Mannschaft in der Liga präsentiert. Allerdings müssen die Hamburger am Sonntag (4. Dezember 2016) um 15.30 Uhr jetzt nicht gerade bei einem Top-Klub antreten, sondern im Stadion am Böllenfalltor in Darmstadt. Der SV Darmstadt 98 steht ebenfalls ganz mit unten drin und hat vor allem in den letzten Spielen doch richtig nachgelassen.

Wett-Empfehlungen aus der Redaktion

Ihr wollt mit geringem, mittlerem oder hohem Risiko eine Wette auf diese Partie platzieren? Dann haben wir drei passende Sportwetten, deren Auswahl wir nachfolgend auch erläutern.

Der sportwette.net Wett-Tipp zum Spiel
Konservative WetteUnder 3.5
Beste Wettquote1,29 - Stake 8/10
Jetzt Wetten
Risiko
Strategische WetteUnder 2.5
Beste Wettquote1,78 - Stake 4/10
Jetzt Wetten
Risiko
Spekulative WetteSieg Hamburg 2
Beste Wettquote2,70 - Stake 2/10
Jetzt Wetten
Risiko
Die passenden Wetten für alle Fälle: So funktionieren die Wettempfehlungen auf Sportwette.net

Darmstadt vs. Hamburg im Schnelldurchlauf

  • Paarung: SV Darmstadt 98 – Hamburger SV
  • Wettbewerb: Bundesliga Saison 2016/17
  • Runde: 13. Spieltag
  • Anstoß: Sonntag, den 4. Dezember 2016 um 15.30 Uhr
  • Ort: Stadion am Böllenfalltor in Darmstadt
  • Darmstadt: 15. Platz, 8 Punkte, 11:24 Tore
  • HSV: 18. Platz, 4 Punkte, 8:27 Tore

teaserbox_bet365

Zahlenspielereien

  • Erwischt: Darmstadt kassierte 5 Pleiten in Folge
  • Anfällig: Nur eines der letzten 5 Heimspiele gewannen die „Lilien“
  • Sieglos: Noch immer hat der HSV keinen Dreier holen können
  • Wille: Auswärts verlor der HSV nur eines der letzten 5 Spiele
  • Geschichte: Von 8 Duellen gewann Hamburg 5

Formkurve der Mannschaften

icon_10_StatistikSo richtig erklären kann sich Norbert Meier die Leistungen seiner Mannschaft nicht. Vor allem deshalb nicht, weil zwischenzeitlich immer mal wieder eine ansehnliche Partie abgeliefert wird. So gab es zuhause zum Beispiel einen überraschenden 3:1 Erfolg gegen den VfL Wolfsburg. Direkt danach setzten die „Lilien“ dann aber zur Negativ-Serie an und ließen sich gleich fünf Mal in Folge mit einer Pleite vom Platz schicken. Bitter: In gleich drei dieser Partien haben die Darmstädter noch nicht einmal einen eigenen Treffer produzieren können. Es gibt also in fast allen Belangen noch richtig Platz nach oben und damit allerhand Gründe anzupacken.

Anpacken ist auch das richtige Schlagwort für den Hamburger SV, denn der „Dino“ steckt mal wieder in einer Krise. Als einziges Team der Liga konnte die Elf von Trainer Markus Gisdol bisher noch keinen Dreier einfahren. Still und leise winken die Nordlichter also vom 18. Tabellenplatz, wobei der Abstand zum rettenden Ufer mittlerweile vier Punkte beträgt. Abgeschrieben ist der Bundesliga-Dauergast aus Hamburg aber noch nicht, denn in den letzten zwei Partien wurden gegen Hoffenheim und Bremen zwei Punkte geholt. Mindestens genau so wichtig für den HSV: Die Mannschaft kann wieder Tore erzielen – und zwar gleich sechs Stück in den letzten drei Partien. Blöd eben nur, dass es dazu auch satte neun Gegentore gab.

Einschätzung: Darmstadt hat die volle Breitseite der Liga zu spüren bekommen und wurde in den letzten Partien kräftig geschüttelt. Der HSV sieht ebenfalls noch keine Sonne, hat aber immerhin wichtige Punkte sammeln können.

Statistisches und direkter Vergleich

icon_02_QuotoenDie „Lilien“ dürften sich noch gut an die letzten Duelle aus der vergangenen Saison erinnern, denn damals wurde der erste Erfolg gegen den HSV überhaupt verbucht. Nachdem das Hinspiel am Böllenfalltor noch mit einem 1:1 beendet wurde, konnte sich 98 beim Auswärtsspiel in Hamburg mit einem 2:1 durchsetzen und somit Historisches schaffen. Aus Sicht der Gäste aus dem hohen Norden sieht die Bilanz aber dennoch deutlich besser aus, da von insgesamt acht Duellen fünf gewonnen wurden. Zwei Mal teilten sich beide Mannschaften zudem die Punkte. Aktuell haben mit dem Gewinnen beide Seiten so ihre Probleme, was vor allem an den schwachen Offensiven liegt. Darmstadt hat in den vergangenen zwölf Ligaspielen erst elf Tore erzielen können, der HSV traf sogar nur achtmal und stellt damit die harmloseste Offensive der Liga. Auswärts lief es für den „Bundesliga-Dino“ zuletzt aber dennoch recht erfolgreich. In Köln setzte es zwar ein deftiges 0:3, dafür wurde aber keines der weiteren vier letzten Auswärtsspiele verloren.

Einschätzung: Insgesamt ist der HSV in der Bilanz vorne. In der letzten Saison konnte sich aber dennoch Darmstadt durchsetzen. Klar ist in jedem Fall, dass beide Teams die Punkte bitter nötig haben.

10bet Bonus für Neukunden Aktion

Empfehlenswerte Wetten und Quoten

icon_02_wettenSowohl Darmstadt als auch Hamburg stecken derzeit in echten Schwierigkeiten und müssen tunlichst etwas ändern. Nur funktioniert das auf beiden Seiten nicht ganz leicht, weil vor allem die Offensiven nicht ihre Leistungen abrufen können. Hamburg hat erst magere acht Tore gemacht, Darmstadt ist mit elf Hütten auch nur bedingt erfolgreicher. Für diese Partie heißt das nicht unbedingt etwas Gutes, denn auf viele Tore müssen sich die Zuschauer vermutlich nicht einstellen. Konservativ, also mit geringem Risiko, empfehlen wir euch daher das Under 3.5, welches mit einer 1,29 bei Betway am besten quotiert wird. Strategisch, also mit mittlerem Risiko, geht unser Tipp auf das Under 2.5. Mit einer 1,78 hat Tonybet in diesem Fall die beste Wettquote im Programm. Bedingt durch die beiden guten letzten Spiele der Hamburger sehen wir ein leichtes Plus bei den Gästen. Darmstadt kassierte zuletzt nur Niederlagen und musste sich auch zuhause zwei Mal in Folge geschlagen geben. Spekulativ, also mit etwas erhöhtem Risiko, lautet unsere Empfehlung daher Sieg Hamburg 2. Mit einer 2,70 bietet uns Betway die beste Quote für diesen Tipp an.

Einschätzung: Darmstadt reitet sich immer wieder in die Probleme, während in Hamburg scheinbar ein Trend zur Besserung erkennbar ist. Es riecht nach dem ersten Saisonsieg und deshalb ist die Quote von 2,70 für den Sieg Hamburg 2 auch völlig in Ordnung.

contentgrafik_mobilbet_saisonstart

Autor Mark Weber

 

Kommentare

Hier haben Sie die Möglichkeit den Artikel zu Kommentieren bzw. einen Erfahrungsbericht zum Anbieter zu hinterlassen. Bitte beachten Sie die Nettiquete.

    Copyright 2016 Sportwette.net
    X

    Der Anbieter wurde bereits in einem neuen Fenster oder Tab geöffnet. Falls nicht, können Sie den Anbieter nun über diesen Link öffnen: