2. Bundesliga 2017/18: SV Darmstadt 98 VS SV Sandhausen

Freitag, 17. November 2017 - 18:30 Uhr - Merck-Stadion am Böllenfalltor in Darmstadt

Darmstadt

14. Spieltag

Sandhausen

Endstand: SV Darmstadt 98 1 - 2 SV Sandhausen

Von wegen Aufstieg: Darmstadt gegen Sandhausen unter Druck

Mit enorm großen Hoffnungen und Erwartungen sind die Darmstädter in diese Saison gestartet. Klar: Von einem Absteiger aus dem Oberhaus wird natürlich ein Kampf um den Wiederaufstieg erwartet. Doch davon ist rund um das Böllenfalltor überhaupt nichts zu erkennen. Stattdessen trudeln die „Lilien“ aktuell von Trauerspiel zu Trauerspiel und finden sich nach 13 Spieltagen nur auf dem elften Platz der Tabelle wieder. Statt Aufstiegskampf müssen die Blicke also jetzt erst einmal in den Keller gerichtet werden, denn der ist mit fünf Punkten Vorsprung auf die Relegation deutlich näher als die Spitzenplätze. Allerdings: Mit einem Heimsieg am Freitag (17. November 2017) um 18.30 Uhr im Merck-Stadion am Böllenfalltor in Darmstadt gegen den SV Sandhausen könnten die „Lilien“ einen großen Schritt machen. In den letzten direkten Duellen haben die Hausherren gegen die Gäste immer gut ausgesehen und seit 2011 keine Niederlage mehr kassiert. Bleibt die Serie gegen die auswärtsschwachen Sandhäuser am Leben?

Darmstadt vs. Sandhausen im Schnelldurchlauf

  • Paarung: SV Darmstadt 98 – SV Sandhausen
  • Wettbewerb: 2. Bundesliga Saison 2017/18
  • Runde: 14. Spieltag
  • Anstoß: Freitag, den 17. November 2017 um 18.30 Uhr
  • Ort: Merck-Stadion am Böllenfalltor in Darmstadt
  • Darmstadt: 11. Platz, 17 Punkte, 23:23 Tore
  • Sandhausen: 7. Platz, 18 Punkte, 15:12 Tore

teaserbox_bet365

Zahlenspielereien

  • Schwäche: Darmstadt stellt die drittschwächste Abwehr (23 Gegentore)
  • Verzweifelt: Seit 7 Spielen sind die „Lilien“ ohne Sieg
  • Kritik: Sandhausen verlor 5 der letzten 6 Spiele
  • Gruselig: In den letzten 7 Gastspielen nur ein Punkt für den SVS
  • Einseitig: 4 Mal in Folge gewann der SVD dieses direkte Duell

Formkurve der Mannschaften

icon_10_StatistikMit dem SV Darmstadt 98 ist es momentan nicht ganz so einfach. Die „Lilien“ haben zweifelsohne eine enorme Qualität in der Truppe, bekommen diese aber derzeit nicht in Zählbares umgewandelt. So gab es aus den letzten fünf Partien nur zwei Punkte, gleich drei Spiele wurden verloren – und das ziemlich heftig. So gab es eine 0:3 Klatsche auswärts beim FC Ingolstadt, ehe sich die „Lilien“ zuhause mit 3:4 gegen Nürnberg geschlagen geben mussten. Da wirkt das 0:1 in Düsseldorf schon fast anständig. Die beiden Punkte wurden beim 1:1 zuhause gegen Kiel und einem 2:2 gegen Eintracht Braunschweig geholt. Zuhause sieht es allerdings deutlich besser aus: Hier verlor Darmstadt lediglich zwei der letzten zehn Partien.

Die aktuelle Tabellensituation vom SV Sandhausen ist mit dem siebten Platz vollkommen okay. Allerdings steht die Platzierung auf wackeligen Beinen, denn zuletzt hat die Elf von Trainer Kenan Kocak zahlreiche Punkte liegen gelassen. Beim VfL Bochum gab es zum Beispiel eine 0:2 Niederlage. Zuhause gegen St. Pauli wurde nur ein Punkt geholt. Anschließend ging es mit einer munteren Pleite-Serie weiter, die durch ein 1:2 in Fürth und ein 0:1 zuhause gegen Duisburg fortgesetzt wurde. Eine Testspiel-Niederlage haben sich die Sandhäuser beim 3:5 gegen Eintracht Frankfurt ebenfalls noch eingefangen. Viel Arbeit also für die Kocak-Elf, wenn auch am Ende der Saison ein einstelliger Tabellenplatz erreicht werden soll.

Einschätzung: Es kriselt in Darmstadt und auch in Sandhausen. Die „Lilien“ haben allerdings den großen Vorteil des Heimspiels in der Hinterhand, denn zuhause wurde bisher anständig gepunktet.

Statistisches und direkter Vergleich

icon_02_QuotoenÜberraschenderweise ist die Bilanz zwischen Darmstadt und dem SV Sandhausen ziemlich ausgeglichen – zumindest was die Pflichtspiele anbelangt. Insgesamt sechs Mal standen sich beide Teams unter Wettbewerbsbedingungen gegenüber. Drei Mal konnten sich die Darmstädter durchsetzen, zwei Mal verließ Sandhausen den Platz als Sieger. Ein weiteres Duell zwischen beiden Teams endete Unentschieden. Werden noch die Freundschaftsspiele dazu gerechnet, schlägt die Nadel noch deutlicher in Richtung Darmstadt aus. Die letzte Pleite gab es im Jahr 2011, darauf folgten in sechs Duellen fünf Siege der „Lilien“. Zwei Mal in Folge ist der SV Sandhausen am Böllenfalltor sogar ohne eigenes Tor geblieben. Ob das aktuell wieder so ist, steht jedoch in den Sternen. Immerhin trafen die Gäste in drei der letzten vier Gastspiele. Und die Hausherren fingen sich in den letzten fünf Heimspielen 13 Gegentore ein.

Einschätzung: Die bisherigen Duelle waren im Wettbewerb ausgeglichen. Verloren hat Darmstadt aber zuletzt vor langer Zeit, zuhause sind die „Lilien“ gegen Sandhausen ungeschlagen.

10bet Bonus für Neukunden Aktion

Empfehlenswerte Wetten und Quoten

icon_02_wettenDer Ernst der Lage ist auf beiden Seiten greifbar. Die „Lilien“ rennen den eigenen Saisonzielen meilenweit hinterher, beim SV Sandhausen hat sich die Ausgangslage ebenfalls dramatisch verschlechtert. Es läuft also alles andere als rund, wobei bei den Gastgebern immerhin gute Entwicklungen in den Heimspielen zu erkennen sind – und genau das dürfte gegen die auswärtsschwächen Sandhäuser der Schlüssel sein. Allerdings: Die Defensive von Darmstadt wackelt und wackelt. Konservativ, also mit geringem Risiko, empfehlen wir euch daher das Over 1.5, für das Mybet mit einer 1,33 die beste Wettquote anbietet. Zusätzlich dazu legen wir als strategischen Tipp mit mittlerem Risiko das Over 2.5 nach, welches mit einer 2,10 bei bet365 am besten quotiert wird. Auffällig: Darmstadt hat in den letzten sechs Heimspielen immer in den ersten 45 Minuten getroffen. Gut möglich also, dass hier schon eine frühe Vorentscheidung getroffen wird. Spekulativ, also mit erhöhtem Risiko, raten wir euch daher zum HZ/ES 1/1, den bet365 mit einer 4,00 am besten quotiert.

Einschätzung: Gefordert sind beide Mannschaften. Speziell die Hausherren haben aber mit enorme Defensivproblemen zu kämpfen – auch im eigenen Stadion. Hier könnte es also richtig munter werden, weshalb wir zum Over 2.5 und der Quote von 2,10 greifen.

contentgrafik_mobilbet_saisonstart

Wett-Empfehlungen aus der Redaktion

Ihr wollt mit geringem, mittlerem oder hohem Risiko eine Wette auf diese Partie platzieren? Dann haben wir drei passende Sportwetten, deren Auswahl wir nachfolgend auch erläutern.

Die Wett-Tipps zum Spiel
Konservative WetteOver 1.5
Beste Wettquote1,35 - Stake 8/10
Jetzt Wetten
Risiko
Strategische WetteOver 2.5
Beste Wettquote2,10 - Stake 5/10
Risiko
Spekulative WetteHZ/ES 1/1
Beste Wettquote4,00 - Stake 2/10
Risiko
Die passenden Wetten für alle Fälle: So funktionieren die Wettempfehlungen auf Sportwette.net
Autor Mark Weber

 

Kommentare

Hier haben Sie die Möglichkeit den Artikel zu Kommentieren bzw. einen Erfahrungsbericht zum Anbieter zu hinterlassen. Bitte beachten Sie die Nettiquete.

Copyright sportwette.net