1. Bundesliga 2016/17: SV Darmstadt 98 VS SV Werder Bremen

Samstag, 1. Oktober 2016 - 15:30 Uhr - Stadion am Böllenfalltor in Darmstadt

Darmstadt

6. Spieltag

Bremen

Endstand: SV Darmstadt 98 2 - 2 SV Werder Bremen

Nach erstem Sieg: Startet Bremen in Darmstadt richtig durch?

Geht es aufwärts in Bremen? Nachdem Viktor Skripnik entlassen wurde, konnte die Mannschaft von der Weser gegen den VfL Wolfsburg einen fulminanten 2:1 Erfolg feiern. Gleichzeitig der erste Sieg in der Saison. Möglicherweise ein Brustlöser, auch wenn im Prinzip natürlich noch nichts gewonnen ist. Gefordert ist am Samstag (1. Oktober 2016) um 15.30 Uhr im Stadion am Böllenfalltor in Darmstadt erneut ein Sieg, damit der positive Trend auch tatsächlich vorzuweisen ist. Die „Lilien“ sind aber ein gefährlicher Gegner, der zuhause schon seit vier Spielen nicht mehr verloren hat.

Wett-Empfehlungen aus der Redaktion

Ihr wollt mit geringem, mittlerem oder hohem Risiko eine Wette auf diese Partie platzieren? Dann haben wir drei passende Sportwetten, deren Auswahl wir nachfolgend auch erläutern.

Der sportwette.net Wett-Tipp zum Spiel
Konservative WetteOver 1.5
Beste Wettquote1,25 - Stake 8/10
Jetzt Wetten
Risiko
Strategische WetteBeide Teams treffen B2S
Beste Wettquote1,62 - Stake 6/10
Jetzt Wetten
Risiko
Spekulative WetteUnentschieden X
Beste Wettquote3,30 - Stake 2/10
Jetzt Wetten
Risiko
Die passenden Wetten für alle Fälle: So funktionieren die Wettempfehlungen auf Sportwette.net

Darmstadt vs. Bremen im Schnelldurchlauf

  • Paarung: SV Darmstadt 98 – SV Werder Bremen
  • Wettbewerb: Bundesliga Saison 2016/17
  • Runde: 6. Spieltag
  • Anstoß: Samstag, den 1. Oktober 2016 um 15.30 Uhr
  • Ort: Stadion am Böllenfalltor in Darmstadt
  • Darmstadt: 14. Platz, 4 Punkte, 2:10 Tore
  • Bremen: 15. Platz, 3 Punkte, 5:15 Tore

teaserbox_bet365

Zahlenspielereien

  • Erfolglos: Seit 3 Spielen wartet Darmstadt auf einen Sieg
  • Faktor: Zuhause haben die „Lilien“ seit 4 Spielen nicht verloren
  • Kritisch: Bremen gewann nur 2 seiner letzten 7 Spiele
  • Pleitegeier: Die restlichen 5 Partien verlor Werder
  • Ausbau: Die letzten 2 Spiele hat SVD gegen Bremen nicht verloren

Formkurve der Mannschaften

icon_10_StatistikPuh, also einfach wird die Saison für den SV Darmstadt mit Sicherheit nicht. Dafür hätte wahrscheinlich schon jetzt deutlich stabiler gespielt werden müssen, denn insbesondere in den letzten Partien läuft es am Böllenfalltor überhaupt nicht mehr so wie geplant. Nachdem gegen Frankfurt zuhause noch der erste Saisonsieg beim 1:0 gefeiert werden konnte, gab es in den letzten drei Spielen keinen einzigen Sieg mehr. Gegen Dortmund gab es beim 0:6 richtig Haue, gegen Hoffenheim (1:1) und Augsburg (0:1) sah es nicht wirklich besser aus. Positiv ist für Darmstadt aber immerhin, dass zuhause Punkte gesammelt werden. Aus den bisherigen beiden Heimspielen gab es vier Punkte, so dass sich hierauf immerhin bauen lässt.

In Bremen regiert derzeit das „Prinzip Hoffnung“. Der Nordklub ist denkbar schlecht in die Saison gekommen und konnte bis zum letzten Spieltag noch keinen einzigen Dreier vorweisen. Dann aber wurde Skripnik entlassen und plötzlich ein 2:1 Sieg gegen den VfL Wolfsburg eingefahren. Der erste Schritt in die Richtung, allerdings auch erst einmal nicht mehr als eine Momentaufnahme. Stehen bleiben nämlich weiterhin vier Niederlagen in den ersten fünf Spielen – und das ist definitiv zu wenig. Insbesondere die Defensiv-Leistung des SVW lässt noch zu Wünschen übrig, denn mit 15 Gegentreffern stellt der Klub die schwächste Abwehr in der gesamten Liga.

Einschätzung: Bremen hat nach dem ersten Dreier in dieser Saison Blut geleckt. Darmstadt hat in letzter Zeit deutlich abgebaut, bleibt aber zuhause ungemein gefährlich.

Statistisches und direkter Vergleich

icon_02_QuotoenInsgesamt neun Mal wurde die Partie zwischen Darmstadt und Bremen bereits angepfiffen, so dass durchaus ein kleines Jubiläum gefeiert werden kann. Wirklich interessant sind dabei allerdings nur die letzten beiden Aufeinandertreffen, denn die restlichen Duelle stammen aus den Jahren 1970 bis 1985. Die letzten beiden direkten Duelle wiederum wurden in der letzten Saison ausgetragen und verliefen mit vier Punkten ziemlich erfolgreich für die „Lilien“. Zuhause wurde ein 2:1 Erfolg gefeiert, im Weserstadion immerhin ein Punkt geholt. Insgesamt allerdings sieht die Bilanz aus Darmstädter Sicht nicht ganz so erfreulich aus, denn von den neun bisherigen Duellen wurden vier verloren. Dreimal trennten sich beide Teams zudem mit einem Unentschieden. Auch das Torverhältnis spricht klar für Bremen, denn die Gäste trafen 24 Mal, während die Hausherren derzeit bei 13 Treffern stehen. Nichtsdestotrotz haben die Gastgeber von den letzten neun Heimspielen lediglich zwei verloren und sind aktuell viermal in Folge ungeschlagen. Zwei dieser vier Partien endeten jedoch mit einer Punkteteilung.

Einschätzung: Bremen hat historisch gesehen leichte Vorteile, in den beiden letzten direkten Duellen hat aber Darmstadt die bessere Figur gemacht.

ladbrokes_empfehlung-content-300

Empfehlenswerte Wetten und Quoten

icon_02_wettenDass beide Mannschaften in dieser Saison noch nicht so richtig angekommen sind, ist ziemlich offensichtlich. Die Gründe dafür sind aber schnell gefunden, denn vor allem die Defensiven beider Teams sind noch deutlich zu löchrig. Bremen hat die meisten Gegentore der Liga kassiert, Darmstadt in den letzten drei Spielen ganze acht. Hier sollte es also auf beiden Seiten lichterloh im Strafraum brennen. Konservativ, mit einem geringen Risiko, lautet unsere Empfehlung für dieses Spiel Over 1.5. Mit einer 1,25 hat der britische Buchmacher Betvictor hierfür die beste Quote im Angebot. Strategisch gehen wir hingegen auf das beide Teams treffen B2S, welches mit einer 1,62 bei Betvictor am besten quotiert wird. Aufgrund der Darmstädter Heimstärke sehen wir hier eine recht ausgeglichene Partie, auch wenn Bremen durch den Sieg im Gepäck vielleicht etwas Aufwind haben könnte. Spekulativ, also mit erhöhtem Risiko, empfehlen wir euch daher das Unentschieden X, welches mit einer 3,30 bei Betway am besten quotiert wird.

Einschätzung: Bremen und Darmstadt haben ihre Probleme gleichermaßen in der Defensive. Das deutet auf ein vielversprechendes Spiel mit einigen Treffern hin, so dass das beide Teams treffen B2S mit der Quote von 1,62 eine gute Variante sein sollte.

contentgrafik_mobilbet_saisonstart

Autor Mark Weber

 

Kommentare

Hier haben Sie die Möglichkeit den Artikel zu Kommentieren bzw. einen Erfahrungsbericht zum Anbieter zu hinterlassen. Bitte beachten Sie die Nettiquete.

    Copyright 2016 Sportwette.net
    X

    Der Anbieter wurde bereits in einem neuen Fenster oder Tab geöffnet. Falls nicht, können Sie den Anbieter nun über diesen Link öffnen: