2. Bundesliga 2015/16: SV Sandhausen VS VfL Bochum

Freitag, 11. September 2015 - 18:30 Uhr - Hardtwaldstadion in Sandhausen

Sandhausen

6. Spieltag

Bochum

Endstand: SV Sandhausen 1 - 1 VfL Bochum

Sandhausen hart gelandet – jetzt kommt der Tabellenführer

Es war auch wirklich zu schön um wahr zu sein. Nach drei Punkten Abzug vom Verband vor der Saison spielte der SV Sandhausen zu Beginn der neuen Spielzeit atemberaubend und blieb inklusive Vorbereitungsspiele über acht Spiele lang ungeschlagen. Am Freitag (11. September 2015) reist um 18.30 aber kein geringerer als der momentane Tabellenführer ins Hardtwaldstadion in Sandhausen. Und der VfL hat überhaupt noch nicht verloren.

Wett-Empfehlungen aus der Redaktion

Ihr wollt mit geringem, mittlerem oder hohem Risiko eine Wette auf diese Partie platzieren? Dann haben wir drei passende Sportwetten, deren Auswahl wir nachfolgend auch erläutern.

Der sportwette.net Wett-Tipp zum Spiel
Konservative WetteDoppelte Chance X2
Beste Wettquote1,40 - Stake 7/10
Jetzt Wetten
Risiko
Strategische WetteOver 2.5
Beste Wettquote1,90 - Stake 5/10
Jetzt Wetten
Risiko
Spekulative WetteUnentschieden X
Beste Wettquote3,50 - Stake 2/10
Jetzt Wetten
Risiko
Die passenden Wetten für alle Fälle: So funktionieren die Wettempfehlungen auf Sportwette.net

Sandhausen vs. Bochum im Schnelldurchlauf

  • Paarung: SV Sandhausen – VfL Bochum
  • Wettbewerb: 2. Bundesliga Saison 2015/16
  • Runde: 6. Spieltag
  • Anstoß: Freitag, den 11. September 2015 um 18.30 Uhr
  • Ort: Hardtwaldstadion, Sandhausen
  • Sandhausen: 7. Platz, 7 Punkte, 14:8 Tore
  • Bochum: 1. Platz, 15 Punkte, 10:2 Tore

teaserbox_bet365

Zahlenspielereien

  • Ballermänner: Sandhausen netzte schon 14 Mal – Spitzenwert
  • Eiskalt: Auch Bochum knipste schon 10 Mal – Platz 2
  • Dominant: Der VfL hat bislang noch keinen Punkt abgegeben
  • Heimstark: Sandhausen verlor nur 1 der letzten 5 Heimspiele
  • Reisefreudig: Bochum gewann alle der letzten 5 Auswärtsspiele

Formkurve der Mannschaften

icon_10_StatistikDer SV Sandhausen ist nach einer unverschämten guten ersten Phase der Saison langsam aber sicher wieder mit den Füßen auf dem Boden angekommen. Wie eingangs schon erwähnt, spielte der SVS zu Saisonbeginn stark auf. Schon in den Testspielen vor der Saison besiegten die Sandhäuser einige größere Namen wie etwa Freiburg. Insgesamt wurde acht Spiele lang nahezu alles vermöbelt, was vor die Flinte kam. So startete Sandhausen nach drei Punkten Abzug überragend mit einem 3:1-Erfolg in Braunschweig und einem 4:3 gegen Union Berlin. Im Pokal nahm die Mannschaft von Trainer Alois Schwartz den Fuß ein wenige vom Gaspedal und qualifizierte sich gegen Bahlinghausen erst im Elfmeterschießen für die nächste Runde. Wie viel Energie der SVS hier tatsächlich einsparte, zeigte ich im nächsten Duell in der Liga. Eindrucksvoll vermöbelte Sandhausen Paderborn in der Benteler-Arena mit 6:0. Mittlerweile ist Sandhausen aber seit zwei Spielen wieder sieglos, denn auf ein 0:0 gegen Heidenheim folgte ein bitteres 1:4 beim SC Freiburg. Offenbar sind die Sandhäuser an einem Transfer von Ex-Bundesligaspieler Jan Schlaudraff interessiert, da man momentan mit großen Verletzungsproblemen zu kämpfen hat und insgesamt acht Spieler langfristig oder aktuell verletzt sind. Hoffen darf der SVS auf die Rückkehr von Jakub Kosecki. Der Flügelspieler hatte sich vor rund zwei Wochen im Training verletzt.

Der VfL ist momentan das Maß aller Dinge in der 2. Bundesliga. Ungeschlagen marschieren die Bochum mit 15 Punkten an der Spitze vorweg. Sage und Schreibe elf Spiele in Folge hat die Mannschaft von Gertjan Verbeek keinen Punkt mehr abgeben müssen. Schon in der Vorbereitung kristallisierte sich heraus, dass Bochum dieses Jahr angreifen will. PAOK, Duisburg, Dortmund, sie alle wurden schon in der Vorbereitung geschlagen. Zum Ligaauftakt setzte der VfL erstmal Paderborn mit einem 1:0 auf den Hosenboden, an Spieltag Zwei folgte gegen Duisburg beim 3:0 eine Machtdemonstration. Pokal, Salmohr, 5:0, ohne Probleme weiter. Zurück in der Liga wurde mal eben der SC Freiburg mit 3:1 vernascht und auch Nürnberg guckte beim 2:1 gegen Sandhausen in die Röhre. Zu guter Letzt besiegten die Ruhpottler am letzten Spieltag 18660 durch ein wunderschönes Tor von Simon Terodde mit 1:0. Mit bislang fünf Treffern steht der Bochumer gemeinsam mit Wooten von Sandhausen und Petersen von Freiburg an der Spitze der Torjägerliste. Verletzte hat Gertjan Verbeek momentan keine zu beklagen.

Einschätzung: Sandhausen ist zuletzt wieder hart gelandet, muss zudem auf viele Spieler verzichten. Bochum ist momentan die klare Nummer Eins und auch hier der Favorit.

Statistisches und direkter Vergleich

icon_02_QuotoenZugegeben, wirklich spektakulär waren die letzten Duelle zwischen dem VfL und Sandhausen nicht. Nur magere drei Tore fielen in den letzten fünf Begegnungen (0:0, 0:0, 0:1, 1:0 und 0:1). Allerdings waren beide Mannschaften da auch noch nicht in der Form, in der sie sich jetzt befinden. Richtig gekracht hat es zuletzt im Jahr 2012, da siegte der VfL deutlich mit 5:2. Wie bereits erwähnt ist aber auch Sandhausen in einer fantastischen Verfassung. Zuhause verloren die Sandhäuser nur eins der letzten fünf Spiele (0:2 gegen Düsseldorf). Bochum ist auswärts aber ebenfalls brandgefährlich. Alle ihrer letzten fünf Auftritte in fremden Stadien gewannen die Pottler. In drei der letzten fünf Auswärtsspiele vom VfL fielen mehr als zwei Tore. In den letzten fünf Sandhäuser Heimspielen fielen insgesamt 14 Tore. Sandhausen ist zwar letztes Jahr noch eine der schlechtesten Heimmannschaften gewesen (20 Punkte – Platz 15), Bochum allerdings auch in der vergangenen Spielzeit ein nicht gern gesehener Gast (20 Punkte – Platz 8).

Einschätzung: Traditionell fielen hier immer wenige Tore, die Voraussetzungen sind jetzt aber auch andere. Beide Vereine haben entdeckt, welches Potenzial in ihnen steckt, deshalb rechnen wir hier mit einem torreichen Spiel.

contentgrafik_mobilbet_saisonstart

Empfehlenswerte Wetten und Quoten

icon_02_wettenSandhausen gegen Bochum hätte man vor der Saison vermutlich nicht unbedingt als Topspiel eingeschätzt, mittlerweile muss man aber sagen: Es ist ein Topspiel. Der VfL marschiert und marschiert und macht keinerlei Anzeichen, die Siegesserie zu beenden. Sandhausen ist durch die hohe Zahl an Verletzten zusätzlich geschwächt. Unsere Empfehlung für eine Wette ohne großes Risiko lautet hier Doppelte Chance X2. Tipico bietet uns hier mit einer 1,40 die beste Quote. Obwohl in den letzten Duellen immer wenig bis gar keine Tore gefallen sind, sind wir uns sicher, dass die Zuschauer dieses Mal etwas zu sehen bekommen. Strategisch gehen wir daher auf das Over 2.5. Die beste Quote hierfür bietet uns Interwetten mit einer 1,90. Spekulativ sichern wir unsere konservative Empfehlung noch ab. Betvictor bietet uns für das Unentschieden X mit 3,50 die beste Quote.

Einschätzung: Beide Mannschaften sind mit nagelfesten Offensivreihen ausgestattet und vor dem Tor eiskalt. Die Bilanz sieht zwar anders aus, hier fallen aber garantiert Tore. Fast verdoppeln mit einer 1,90 für das Over 2.5 ist hier sinnvoll.

Autor Mark Weber

 

Kommentare

Hier haben Sie die Möglichkeit den Artikel zu Kommentieren bzw. einen Erfahrungsbericht zum Anbieter zu hinterlassen. Bitte beachten Sie die Nettiquete.

    Copyright 2016 Sportwette.net
    X

    Der Anbieter wurde bereits in einem neuen Fenster oder Tab geöffnet. Falls nicht, können Sie den Anbieter nun über diesen Link öffnen: