1. Bundesliga 2015/16: SV Werder Bremen VS Eintracht Frankfurt

Samstag, 14. Mai 2016 - 15:30 Uhr - Weserstadion in Bremen

Bremen

34. Spieltag

Frankfurt

Endstand: SV Werder Bremen 1 - 0 Eintracht Frankfurt

Abstiegsgipfel: Bremen braucht den Heimsieg gegen Frankfurt!

Mit einer Niederlage oder einem Unentschieden droht dem SV Werder Bremen der direkte Abstieg. Sie haben jedoch nicht nur den Relegationsplatz selber in der Hand, sondern auch den Nichtabstieg. Denn mit der Eintracht aus Frankfurt kommt der Tabellenfünfzehnte ins Weserstadion. Drei Punkte und Bremen überholt die Frankfurter. Damit wäre das Team von der Weser gerettet und die Eintracht auf den Relegationsplatz verdrängt. In diesem Spiel wird es in jedem Fall einen Gewinner und einen Verlierer geben, sogar bei einem Remis. Bremen hat das Heimspiel, Frankfurt muss eine Anreise in Kauf nehmen. Dafür hat die Eintracht am 34. Spieltag die bessere Ausgangsposition. Schon eine Kleinigkeit kann am Samstag, den 14. Mai 2016, um 15.30 Uhr über Abstieg, Relegation oder Klassenerhalt entscheiden.

Wett-Empfehlungen aus der Redaktion

Ihr wollt mit geringem, mittlerem oder hohem Risiko eine Wette auf diese Partie platzieren? Dann haben wir drei passende Sportwetten, deren Auswahl wir nachfolgend auch erläutern.

Der sportwette.net Wett-Tipp zum Spiel
Konservative WetteOver 2.5
Beste Wettquote1,50 - Stake 7/10
Jetzt Wetten
Risiko
Strategische WetteOver 3.5
Beste Wettquote2,25 - Stake 4/10
Jetzt Wetten
Risiko
Spekulative WetteSieg Frankfurt 2
Beste Wettquote3,75 - Stake 2/10
Jetzt Wetten
Risiko
Die passenden Wetten für alle Fälle: So funktionieren die Wettempfehlungen auf Sportwette.net

Bremen vs. Frankfurt im Schnelldurchlauf

  • Paarung: SV Werder Bremen – Eintracht Frankfurt
  • Wettbewerb: 1. Bundesliga Saison 2015/16
  • Runde: 34. Spieltag
  • Anstoß: Samstag, den 14. Mai 2016 um 15.30 Uhr
  • Ort: Weserstadion, Bremen
  • Werder: 16. Platz, 35 Punkte, 49:65 Tore
  • Eintracht: 15. Platz, 36 Punkte, 34:51 Tore

teaserbox_bet365

Zahlenspielereien

  • 14 Siege: Hat Bremen in 33 Begegnungen mit Eintracht Frankfurt zu vermelden
  • Elf Dreier: Schnappten sich auch die Frankfurter; Achtfach wurde Remis gespielt
  • 65 Gegentore: Hat Bremen hinnehmen müssen – die zweitmeisten Gegentreffer der Liga
  • 34 Tore: Hat Frankfurt nur erzielt – die drittwenigsten Treffer der Liga
  • 14 Treffer: Hat bei den Bremern “Altmeister” Claudio Pizarro geschossen

Formkurve der Mannschaften

icon_10_StatistikAuf sieben Spiele bezogen hat Eintracht Frankfurt die bessere Form. Die Eintracht gewann vierfach, bei drei Niederlagen. Bremen musste hingegen vier Spiele abgeben und teilte sich noch einmal die Punkte. Nur zwei Partien wurden folglich gewonnen. Erschwerend kommt hinzu, dass Frankfurt jetzt dreifach am Stück gesiegt hat.

Bremen verlor in Dortmund, trotz vorübergehender Führung, mit 2:3. Auch gegen Augsburg wurde geführt. Das Unentschieden wurde schließlich bis kurz vor Schluss gehalten, wo dann mit 1:2 verloren wurde. Ein Sieg konnte hingegen daheim gegen den VfL Wolfsburg eingefahren werden. Die Anzeigetafel offenbarte ein 3:2 für das Team von der Weser. In München wurde mit 0:2 verloren. Und in Hamburg unterlagen die Bremer mit 1:2. Dafür gewann Bremen den ersten Abstiegsgipfel gegen Stuttgart mit 6:2. Am vergangenen Wochenende fand als Ausgleich eine Nullnummer in Köln statt.

Frankfurt holte den Dreier beim 0:0 in Hannover. Anschließend wurden drei Spiele am Stück verloren. Nur mit 0:1 unterlagen die Frankfurter gegen Bayern München. Daheim gegen Hoffenheim wurde ebenfalls kein Tor geschossen, aber zwei eingeschenkt. In Leverkusen verlor man schließlich sogar 0:3. Anschließend wurden drei Partien am Stück gewonnen. Mit einem 2:1 gegen Mainz, dem 2:1 in Darmstadt und dem 1:0 gegen Borussia Dortmund konnte sich die Eintracht die aktuelle Ausgangsposition verschaffen. Sie haben den Nichtabstieg in der eigenen Hand.

Einschätzung: Frankfurt hat jetzt dreifach am Stück gewonnen. Bremen hat immerhin zweifach nicht verloren. Die Form spricht für die Eintracht.

Statistisches und direkter Vergleich

icon_02_Quotoen33 Mal trafen Bremen und Frankfurt bereits aufeinander. 14-fach siegten die Bremer. Elffach waren die Frankfurter erfolgreich und acht Spiele endeten mit einer Teilung der Punkte. In der jüngeren Vergangenheit schlägt das Pendel aber eher in Richtung der Eintracht aus, wie nachfolgend aus den Ergebnissen aus Bremer-Sicht deutlich wird: 1:2, 1:0, 2:5, 0:0 und 0:3.

Die Bremer belegen aktuell den Relegationsplatz. Sie schielen mit einem Punkt Rückstand auf den Nichtabstiegsplatz zum Gegner aus Frankfurt, müssen gleichzeitig aber die Waage halten und nach unten schauen. Denn mit einer Niederlage, beim Sieg der Stuttgarter, wäre auch der direkte Abstieg möglich. Bisher wurden neun Siege, acht Unentschieden und 16 Niederlagen erreicht. Dabei konnten immerhin 49 Treffer erzielt werden. 65 Gegentore sind jedoch knapp zwei im Schnitt je Spiel und somit zu viel. Daheim ist Bremen 15ter. Vier Siege, fünf Remis und sieben Niederlagen, bei 26:30 Toren sind die Bilanz.

Frankfurt ist 15ter. Mit drei Punkten Vorsprung vor Stuttgart ist ein Abrutschen bis auf den 17ten Platz denkbar. Dafür müssen jedoch drei Punkte abgeschenkt werden. Zudem muss der VfB ein Torverhältnis von sechs Treffern aufholen. Bisher erzielte die Eintracht in der Saison neun Siege, neun Remis und 15 Niederlagen, bei 34:51 Toren. Auswärts sind die Frankfurter jedoch letzter. Drei Siege, drei Unentschieden und zehn Niederlagen zeigt die Statistik, bei 12:27 Toren.

Einschätzung: Es spielen der Heimfünfzehnte aus Bremen gegen den Auswärtsachtzehnten aus Frankfurt. Dafür liegt die Eintracht im direkten Duell, im Blick der letzten fünf Begegnungen, vorne.

contentgrafik_mobilbet_saisonstart

Empfehlenswerte Wetten und Quoten

icon_02_wettenEs ist sehr schwer in diesem Abstiegsgipfel einen Sieger zu bestimmen. Frankfurt hat die bessere Form und gewinnt den direkten Vergleich auf die letzten fünf Spiele bezogen. Bremens Heimform ist der Auswärtsform von Frankfurt dafür über. Die Eintracht ist sogar Heimletzter. In einem solch ausgeglichenen Spiel kann die höhere Quote für den Risikotipp gewählt werden. Frankfurt bekommt für ihren Auswärtssieg bei Betway eine 3,75 gutgeschrieben.

Bremer Spiele sind immer torreich, besonders daheim. 23 von 33 Partien endeten Over 2.5 Tore. Die Quote hierfür beläuft sich bei Unibet auf 1,50. Das Over 3.5 kam immerhin noch in 15 Bremer Partien vor und somit knapp in der Hälfte der Spiele. Die Quote bei Betsafe liegt bei 2,25 Es kommt hinzu, dass Bremen gewinnen muss, um den direkten Nichtabstieg zu schaffen. Mit einem Unentschieden könnten sie sich wohl in die Relegation retten. Ist jedoch erst das erste Tor gefallen, so sind weitere Treffer ebenfalls wahrscheinlich.

Einschätzung: Das Over 2.5 Tore ist naheliegend. Das erste Tor in diesem Spiel, bringt die andere Mannschaft immer in Zugzwang. Die Quote von 1,50 bei Unibet ist am lukrativsten.

Autor Mark Weber

 

Kommentare

Hier haben Sie die Möglichkeit den Artikel zu Kommentieren bzw. einen Erfahrungsbericht zum Anbieter zu hinterlassen. Bitte beachten Sie die Nettiquete.

    Copyright 2016 Sportwette.net
    X

    Der Anbieter wurde bereits in einem neuen Fenster oder Tab geöffnet. Falls nicht, können Sie den Anbieter nun über diesen Link öffnen: