1. Bundesliga 2015/16: SV Werder Bremen VS FSV Mainz 05

Samstag, 19. März 2016 - 15:30 Uhr - Weserstadion in Bremen

Bremen

27. Spieltag

Mainz

Endstand: SV Werder Bremen 1 - 1 FSV Mainz 05

Bremen und Mainz im Kampf um wichtige Punkte

Schaffen die Bremer doch noch die Wende? Werder steht enorm unter Druck und muss endlich aus dem Keller kommen. Aktuell trennen die Bremer lediglich drei Punkte vom Relegationsplatz und nur zehn Punkte von Schlusslicht Hannover. Der Gast aus Mainz hat am Samstag (19. März 2016) um 15.30 Uhr im Weserstadion in Bremen ganz andere Möglichkeiten. Mit einem Sieg könnte Mainz nicht nur Platz Sechs festigen, sondern möglicherweise noch deutlich weiter vorrücken.

Wett-Empfehlungen aus der Redaktion

Ihr wollt mit geringem, mittlerem oder hohem Risiko eine Wette auf diese Partie platzieren? Dann haben wir drei passende Sportwetten, deren Auswahl wir nachfolgend auch erläutern.

Der sportwette.net Wett-Tipp zum Spiel
Konservative WetteOver 1.5
Beste Wettquote1,27 - Stake 8/10
Jetzt Wetten
Risiko
Strategische WetteOver 2.5
Beste Wettquote1,77 - Stake 5/10
Jetzt Wetten
Risiko
Spekulative WetteSieg Mainz 2
Beste Wettquote3,00 - Stake 2/10
Jetzt Wetten
Risiko
Die passenden Wetten für alle Fälle: So funktionieren die Wettempfehlungen auf Sportwette.net

Bremen vs. Mainz im Schnelldurchlauf

  • Paarung: SV Werder Bremen – FSV Mainz 05
  • Wettbewerb: Bundesliga Saison 2015/16
  • Runde: 27. Spieltag
  • Anstoß: Samstag, den 19. März 2016 um 15.30 Uhr
  • Ort: Weserstadion in Bremen
  • Werder: 15. Platz, 27 Punkte, 35:53 Tore
  • Mainz: 6. Platz, 40 Punkte, 34:32 Tore

teaserbox_bet365

Zahlenspielereien

  • Offen: Werder stellt die schlechteste Abwehr (53 Gegentore)
  • Mäßig: Bremen holte sieben Punkte aus den letzten fünf Heimspielen
  • Trend: Mainz gewann zwei der letzten drei Auswärtsspiele
  • Stand: Seit drei Spielen wartet der FSV auf einen Sieg gegen Bremen
  • Instabil: In den letzten acht Heimspielen kassierte Bremen 16 Gegentore

Formkurve der Mannschaften

icon_10_StatistikDie Fans des SV Werder Bremen gehen derzeit durch eine schwere Zeit. Schon etwas länger musste sich der Verein nicht mehr so intensiv mit der zweiten Liga beschäftigen, wie in dieser Saison. Vor allem die Stabilität der Leistungen dürfte Viktor Skripnik Sorgen bereiten, denn nach guten Auftritten wirft Bremen meist schon im nächsten Spiel alles wieder über den Haufen. Das hat über die bisherigen 26 Spieltage dazu geführt, dass der SVW lediglich drei Punkte vor einem Relegations- und direktem Abstiegsplatz steht. Nachdem gegen Ingolstadt (0:2) und Darmstadt (2:2) lediglich ein Punt geholt wurde, schrillten die Alarmglocken. Aber der Notfallplan griff erst einmal, denn gegen Leverkusen (4:1) und Hannover (4:1) kamen die Werderaner zumindest kurzweilig wieder in ein Hoch. Das wurde am letzten Spieltag allerdings unsanft mit einem 0:5 gegen Bayern ausgebremst, wobei dieses Spiel für die Bremer ohnehin nicht von allergrößter Bedeutung war.

Ganz anders sieht die Situation beim FSV Mainz 05 aus. Die Mannschaft von Martin Schmidt ist auf dem besten Wege, sich ein Ticket für einen internationalen Wettbewerb in der kommenden Saison zu lösen. Aktuell stehen die Mainzer auf Rang Sechs und sind dabei noch in direkter Schlagdistanz zum wichtigen Platz Vier. Allerdings könnten die Rheinländer vermutlich schon deutlich besser dastehen, wenn die guten Leistungen etwas konstanter gebracht werden würden. Von einem bitteren 2:3 in Hoffenheim erholte sich die Schmidt-Elf mit einem 3:1 in Leverkusen und einem 2:1 in München. Die beiden darauffolgenden Auftritte waren aber eher blass und für Mainzer Verhältnisse erschreckend harmlos. Gegen Darmstadt konnte zuhause nur ein 0:0 geholt werden, in Dortmund setzte es eine 0:2 Niederlage. Ein großer Kritikpunkt ist vor allem die Konstanz auf fremden Plätzen, dann da begibt sich der Tabellensechste regelmäßig auf Achterbahnfahrt. Die letzten sechs Spiele wurden immer im Wechsel zwischen Sieg und Niederlage bestritten.

Einschätzung: Beiden Teams fehlt derzeit die letzte Konsequenz für die wichtigen Punkte. Bremen muss aus dem Keller, Mainz muss punkten, wenn international künftig auf Reisen gegangen werden soll.

Statistisches und direkter Vergleich

icon_02_QuotoenSeit 1963 sind sich Werder Bremen und Mainz 05 in der Bundesliga bisher 19 Mal über den Weg gelaufen. Deutlich besser gestaltet sich die Bilanz dabei aus der Sicht der Bremer, denn die Norddeutschen konnten sich zehn Partien sichern. Mainz hingegen gewann nur halb so oft. Vier Partien endeten mit einem Unentschieden. In der jüngeren Vergangenheit hatten ebenfalls die Werderander die Nase vorne. Von den letzten drei Duellen konnte der Tabellenfünfzehnte zwei gewinnen. Der letzte Sieg von Mainz stammt aus dem Jahre 2014. Zuletzt in Bremen gewonnen haben die Rheinländer ein Jahr zuvor, also 2013. Derzeit fehlt dem FSV auf fremden Plätzen ein wenig die Cleverness. Das führt dazu, dass die letzten sechs Auswärtsspiele immer zwischen Sieg und Niederlage wechselten. Folgt man dieser Statistik, so wäre in Bremen wieder ein Sieg an der Reihe. Gleichzeitig ist aber auch interessant, dass Mainz nicht gerne teilt. Seit neun Spielen endete kein Mainzer Gastspiel mehr mit einem Unentschieden. Hoffnungen auf ein torreiches Spiel existieren vor allem deshalb, weil Bremen in den letzten acht Heimspielen immer mindestens einen Gegentreffer gefangen hat. Im Schnitt sogar zwei pro Spiel. Mainz hingegen kann auswärts durchaus zuschlagen und hat so zum Beispiel in den letzten vier Auswärtsspielen fünf Tore geschossen. Ohnehin ist dieses Duell meistens torreich. Insgesamt fielen in den 19 direkten Duellen 57 Treffer, was einen glatten Schnitt von drei Toren pro Spiel ausmacht.

Einschätzung: Besser verkauft hat sich in diesem Duell in der letzten Zeit Werder. Zuletzt war aber besonders die Defensive im eigenen Stadion bedenklich anfällig.

contentgrafik_mobilbet_saisonstart

Empfehlenswerte Wetten und Quoten

icon_02_wettenIn dieser Partie einen eindeutigen Sieger vorherzusehen, ist schwer. Beide Mannschaften benötigen die Punkte unbedingt, um die kurzfristigen Ziele der Saison zu erreichen. Gleichzeitig hat aber insbesondere Bremen mit enormen Abwehrproblemen zu kämpfen. Alles in allem spricht hier vieles für eine offensive Partie, die hoffentlich auch den einen oder anderen Treffer bereithält. Konservativ empfehlen wir euch hier das Over 1.5. Mit einer 1,27 bietet uns Betsson die beste Quote für diesen tipp. Strategisch, also mit mittlerem Risiko, gehen wir auf das Over 2.5, welches mit einer 1,77 bei Betvictor am besten quotiert wird. Ein leichtes Plus sehen wir auf der Seite der Mainzer. Individuell stimmt es bei den Rheinländern deutlich besser und auch qualitativ sind die Gäste leicht im Vorteil. Bringt der Gast diese Qualität auf den Rasen, so können definitiv drei Punkte mitgenommen werden. Spekulativ lautet unsere Empfehlung daher Sieg Mainz 2, wobei dieser Tipp mit einer 3,00 bei Betvictor am besten quotiert wird.

Einschätzung: Bremen kämpft mit der eigenen Hintermannschaft. Gegen offensivstarke Mainzer könnte das eine haarige Angelegenheit werden. Wir rechnen hier mit einigen Toren, weshalb sich das Over 2.5 mit einer 1,77 optimal anbietet.

Autor Mark Weber

 

Kommentare

Hier haben Sie die Möglichkeit den Artikel zu Kommentieren bzw. einen Erfahrungsbericht zum Anbieter zu hinterlassen. Bitte beachten Sie die Nettiquete.

    Copyright 2016 Sportwette.net
    X

    Der Anbieter wurde bereits in einem neuen Fenster oder Tab geöffnet. Falls nicht, können Sie den Anbieter nun über diesen Link öffnen: