1. Bundesliga 2015/16: SV Werder Bremen VS Hamburger SV

Samstag, 28. November 2015 - 15:30 Uhr - Weserstadion in Bremen

Bremen

14. Spieltag

Hamburg

Nordduell: Kommt Bremen gegen Hamburg zurück in die Spur?

Der SV Werder Bremen hat, mit der Niederlage gegen Braunschweig und der Klatsche beim VfL Wolfsburg, unschöne Wochen hinter sich gebracht. Gegen den Hamburger Sportverein sieht die Statistik im Bereich der direkten Duelle jedoch positiv aus. Vielleicht ist es der richtige Gegner, um die Saison wieder in geordnete Bahnen zu lenken. Die Hamburger wollen hingegen weiter Punkte sammeln und sich von den Abstiegsrängen möglichst weit entfernt halten. Im Spiel zwischen Werder und dem HSV haben die Bremer Heimrecht. Das Spiel findet somit im Weserstadion statt. Der 14. Spieltag findet an einem Samstag, den 28. November 2015, um 15.30 Uhr statt. Hamburg kann von der besseren Position aus agieren. Bremen genießt dafür den Heimvorteil.

Wett-Empfehlungen aus der Redaktion

Ihr wollt mit geringem, mittlerem oder hohem Risiko eine Wette auf diese Partie platzieren? Dann haben wir drei passende Sportwetten, deren Auswahl wir nachfolgend auch erläutern.

Der sportwette.net Wett-Tipp zum Spiel
Konservative WetteDoppelte Chance 12
Beste Wettquote1,35 - Stake 7/10
Jetzt Wetten
Risiko
Strategische WetteUnder 2.5
Beste Wettquote1,91 - Stake 5/10
Jetzt Wetten
Risiko
Spekulative WetteSieg Hamburger SV 2
Beste Wettquote3,14 - Stake 2/10
Jetzt Wetten
Risiko
Die passenden Wetten für alle Fälle: So funktionieren die Wettempfehlungen auf Sportwette.net

Bremen vs. Hamburg im Schnelldurchlauf

  • Paarung: SV Werder Bremen – Hamburger SV
  • Wettbewerb: Bundesliga Saison 2015/16
  • Runde: 14. Spieltag
  • Anstoß: Samstag, den 28. November 2015 um 15.30 Uhr
  • Ort: Weserstadion, Bremen
  • Werder: 14. Platz, 13 Punkte, 13:25 Tore
  • HSV: 10. Platz, 18 Punkte, 14:17 Tore

teaserbox_bet365

Zahlenspielereien

  • 25 Gegentreffer: Mussten die Bremer in dieser Saison bereits hinnehmen
  • 14 Tore: Haben die Hamburger bisher geschossen; die Bremer einen Treffer weniger
  • 21 Siege: Stehen in 48 direkten Duellen für Werder Bremen auf dem Konto
  • 14 Erfolge: Konnte der HSV gegen Werder, bei 13 Unentschieden, sammeln
  • Elf Treffer: Sind in den vergangenen fünf direkten Duellen gefallen

Formkurve der Mannschaften

icon_10_StatistikDie Form der Hamburger überragt die Leistung der Bremer aktuell. Werder hat von den vergangenen sieben Spielen lediglich drei Partien gewinnen können. Die übrigen vier Duelle gingen allesamt verloren. Der HSV siegte vierfach und konnte weitere Punkte bei zwei Remis sammeln. Nur eines der letzten sieben Spiele ging verloren.

Bremen verlor das Heimspiel gegen Bayern München mit 0:1. Anschließend konnte mit 3:1 in Mainz gesiegt werden. Auch im DFB-Pokal wurde die dritte Runde erreicht. Mit einem 1:0 Sieg konnte der 1. FC Köln ausgeschaltet werden. Daheim gegen Borussia Dortmund wurde mit 1:3 verloren. Dafür konnte im Gegenzug in Augsburg mit 2:1 gewonnen werden. Ein Freundschaftsspiel im eigenen Stadion wurde gegen Zweitligist Braunschweig mit 0:2 verloren. Zum Abschluss folgte noch eine Schlappe gegen den VfL Wolfsburg. Bremen verlor in der VW-Stadt mit 0:6.

Der Hamburger Sportverein beginnt unsere Statistik mit einem Sieg im Freundschaftsspiel gegen Viborg. Die Partie endete 3:0. In der Bundesliga wurde gegen Leverkusen ein torloses Unentschieden erreicht. In Hoffenheim folgte der 1:0 Sieg. Dafür musste das Heimspiel gegen Hannover 96 mit 1:2 abgegeben werden. In Darmstadt wurde ein Punkt geholt. Das Spiel endete 1:1. Während der Länderspielpause wurde ein Freundschaftsspiel gegen Heracles Almelo vereinbart. Dieses konnte mit 5:0 gewonnen werden. Und auch das Heimspiel gegen Borussia Dortmund wurde mit 3:1 gewonnen.

Einschätzung: Hamburg weist die bessere Form auf. Besonders negativ stechen die letzten beiden Niederlagen der Bremer, mit 0:2 gegen einen Zweitligist und mit 0:6 in Wolfsburg, ins Auge.

Statistisches und direkter Vergleich

icon_02_QuotoenDer direkte Vergleich kann auf 48 Bundesliga-Partien ausgedehnt werden. Bremen liegt mit 21 Siegen in Führung. Hamburg konnte 14 Partien für sich entscheiden. 13-fach wurden die Punkte geteilt. Auf die letzten fünf Spiele bezogen, waren die Bremer dreifach erfolgreich und die Hamburger zweifach. Die Ergebnisse lauteten aus Sicht der Bremer wie folgt: 1:0, 0:2, 1:0, 2:0 und 2:3.

In der Bundesliga liegt Bremen mit vier Siegen, einem Remis und acht Niederlagen auf dem 14. Platz. Sie haben 13 Tore geschossen und 25 Treffer kassiert. 13 Punkte und ein Torverhältnis von minus zwölf sind die Folge. Bedenklich ist die Heimbilanz. Dort stehen ein Sieg und fünf Niederlagen. Bei 3:12 Toren reicht dies für den letzten Platz in der Heimtabelle.

Hamburg liegt auf Rang zehn. Sie haben eine ausgeglichene Bilanz von fünf Siegen, fünf Niederlagen und drei Unentschieden. Dabei konnten 14 Treffer erzielt und mussten 17 Gegentore hingenommen werden. 18 Punkte stehen auf dem Konto. Auswärts springen sie sogar auf den siebten Platz. Mit drei Siegen, einem Remis und drei Niederlagen, sowie 7:11 Toren, sieht die Auswärtsbilanz gut aus.

Einschätzung: Bremen ist aktuell das schlechteste Heimteam der Liga. Hamburg kann sich Auswärts hingegen gut behaupten. Zudem fällt bei beiden Teams eine moderate Anzahl von Toren.

contentgrafik_mobilbet_saisonstart

Empfehlenswerte Wetten und Quoten

icon_02_wettenUm einen sicheren Tipp herzustellen, eliminieren wir das unsicherste Ergebnis. Werder Bremen verlor daheim fünffach und siegte einmal. Es kam kein Unentschieden zustande. Hamburg war auswärts dreifach erfolgreich und verlor drei Mal, bei lediglich einem Remis. Auch in direkten Vergleich kam die Punkteteilung am seltensten vor. Dementsprechend hat die Doppelte Chance 12 gute Chancen durchzugehen. Mybet bietet mit der Quote von 1,35 die beste Wahl.

Bei Bremen fielen in sechs Heimspielen 15 Treffer. Bei Hamburg waren es in sieben Heimspielen 18 Tore. Jeweils liegt der Schnitt über zwei Tore. Aber in den letzten vier direkten Duellen sind die Spiele immer mit wenigen Treffern vonstattengegangen. Diese Partien endeten 1:0, 0:2, 1:0 und 2:0. Dies rechtfertigt das Under 2.5 Tore mit der Quote von 1,91 bei Betvictor.

Schlussendlich steht der HSV besser in der Tabelle dar. Sie dominieren den Heim-/Auswärtsvergleich, haben die bessere Form und waren auch zuletzt erfolgreich, wo Bremen gegen Braunschweig und Wolfsburg verlor. Sogar gegen den BVB konnten sich die Hamburger durchsetzen. Der Auswärtssieg wird bei Pinnacle Sports mit einer Quote von 3,14 belohnt.

Einschätzung: Hamburg ist auswärts stark und Bremen daheim schwach. Für den Sieg der Hamburger wird bei Pinnacle Sports eine gute 3,14er Quote geboten.

Autor Mark Weber

 

Kommentare

Hier haben Sie die Möglichkeit den Artikel zu Kommentieren bzw. einen Erfahrungsbericht zum Anbieter zu hinterlassen. Bitte beachten Sie die Nettiquete.

    Copyright 2016 Sportwette.net
    X

    Der Anbieter wurde bereits in einem neuen Fenster oder Tab geöffnet. Falls nicht, können Sie den Anbieter nun über diesen Link öffnen: