goldcup-02-tut-kuba

Gibt’s gegen Trinidad & Tobago die nächste Klatsche für Kuba?

Mit einem 3:1 über Guatemala hat Trinidad & Tobago das vielleicht entscheidende Spiel um den zweiten Platz in Gruppe C beim Gold Cup 2015 schon für sich entschieden. Gegen den krassen Außenseiter Kuba könnten die Soca Warriors nun das Viertelfinale schon klar machen und anschließend dem letzten Spiel gegen Gruppenfavorit Mexiko entspannt entgegen sehen. Für Kuba geht es nach der 0:6-Klatsche gegen Mexiko nun in erster Linie darum, sich halbwegs ordentlich zu präsentieren. Und dass die kubanischen Kicker mehr können, als im Auftaktspiel gezeigt, steht nicht zuletzt wegen des Viertelfinal-Einzugs beim Gold Cup 2013 außer Frage. In der Nacht zum Montag (13. Juli 2015) ab 0.30 Uhr gilt es für das Team von Trainer Walter Benitez im University of Phoenix Stadium in Glendale die schwachen letzten Eindrücke nicht nur vom Mexiko-Spiel wegzuwischen und die Chance auf den erneuten Sprung unter die letzten Acht zu wahren.

Wett-Empfehlungen aus der Redaktion

Ihr wollt mit geringem, mittlerem oder hohem Risiko eine Wette auf diese Partie platzieren? Dann haben wir drei passende Sportwetten, deren Auswahl wir nachfolgend auch erläutern.

Der sportwette.net Wett-Tipp zum Spiel
Beste WettquoteBeide Mannschaften treffen NEIN
Beste Wettquote1,35 - Stake 7/10
Jetzt Wetten
Risiko
Beste WettquoteUnder 3.5
Beste Wettquote1,70 - Stake 5/10
Jetzt Wetten
Risiko
Beste WettquoteUnder 2.5
Beste Wettquote2,70 - Stake 2/10
Jetzt Wetten
Risiko
Die passenden Wetten für alle Fälle: So funktionieren die Wettempfehlungen auf Sportwette.net

Trinidad & Tobago vs. Kuba im Schnelldurchlauf

  • Paarung: Trinidad & Tobago – Kuba
  • Wettbewerb: Gold Cup 2015
  • Runde: 2. Spieltag, Gruppe C
  • Anstoß: Montag, den 13. Juli 2015 um 0.30 Uhr
  • Ort: University of Phoenix Stadium, Glendale (Arizona)
  • Trinidad & Tobago: 2. Platz, 3 Punkte, 3:1 Tore
  • Kuba: 4. Platz, 0 Punkte, 0:6 Tore

teaserbox_bet365

Zahlenspielereien

  • Anfällig: Trinidad & Tobago kassierte viermal in Folge immer mindestens ein Gegentor
  • Torlos: Trinidad & Tobago blieb in fünf der letzten sechs Spiele torlos
  • Offensivproblematik: Kuba hat in den letzten vier Spielen nur ein Tor erzielt
  • Auswärtsschwach: Trinidad & Tobago gelang fern der Heimat in fünf Spielen nur ein Sieg gegen Kuba
  • Torarme Begegnung: Nur vier Tore in den letzten vier direkten Duellen

Formkurve der Mannschaften

icon_10_StatistikTrinidad & Tobago hat Guatemala am ersten Spieltag beim 3:1-Sieg förmlich überrollt. Schon nach 25 Minuten führten die Soca Warriors mit 3:0, was umso bemerkenswerter war, weil der Mannschaft von Trainer Stephen Hart zuvor fünfmal nacheinander kein einziges Tor gelungen war. Im Herbst gelangen in der Qualifikation für den Gold Cup und bei der Karibik-Meisterschaft gegen die Dominikanische Republik (6:1), St. Lucia (2:0), Antigua & Barbuda (1:0), Curacao (3:2) und Französisch Guyana (4:2) noch fünf Siege am Stück und mit einem 0:0 gegen Kuba im letzten Gruppenspiel auch der Einzug in Finale der Karibik-Meisterschaft, doch dieses ging nach torlosen 120 Minuten gegen Jamaika im Elfmeterschießen verloren. Das Jahr 2015 begann dann mit drei Testspielpleiten gegen Panama (0:1), Curacao (0:1) und Jordanien (0:3), bevor im ersten Spiel des Gold Cups die Wende zum Besseren gelungen scheint. Den Sieg über Guatemala gilt es freilich erst noch zu bestätigen, zumal nicht in jedem Spiel von einer frühzeitigen, klaren Führung auszugehen ist.

Im kubanischen Lager haben sich die vor dem Auftaktspiel vorhandenen Befürchtungen bestätigt. Gegen Mexiko setzte es eine 0:6-Klatsche und es gab wenig bis gar keine Aspekte dieser Begegnung, die zuversichtlich für den weiteren Turnierverlauf stimmen. Ein Trost ist allenfalls, dass Mexiko gemeinsam mit den USA der Top-Favorit ist und auch andere Teams gegen die Tri massive Probleme bekommen dürften. Generell bestätigte die Pleite gegen Mexiko aber die negative Tendenz Kubas. Platz vier bei der Karibik-Meisterschaft im November war zumindest noch als kleiner Erfolg zu werten und auch der Start ins neue Jahr verlief mit einem 3:0 gegen die Dominikanische Republik gut, doch seitdem setzte es eine Enttäuschung nach der anderen. Gegen Jamaika wurde glatt mit 0:3 verloren, was angesichts des freundschaftlichen Charakters dieser Partie noch zu verkraften war. Anders als das ebenso bittere wie unerwartete Aus in Runde zwei der Qualifikation für die WM 2018 gegen Underdog Curacao. Mit einem 0:0 auswärts und einem 1:1 zu Hause ist der (kühne) Traum von der zweite WM-Teilnahme nach 1938 schon drei Jahre vor Turnierstart geplatzt. Die Hoffnung, das angekratzte Selbstvertrauen beim Gold Cup wieder aufpolieren zu können, hat sich gegen Mexiko nun alles andere als erfüllt. Es bleiben aber noch weitere Chancen, wenngleich der Glaube an das Team von Trainer Walter Benitez nicht sehr ausgeprägt ist.

Einschätzung: Kuba ist sicherlich nicht in bester Verfassung, aber auch Trinidad & Tobago ist nicht mit sonderlich breiter Brust zum Gold Cup angereist. Der Auftaktsieg könnte den Soca Warriors nun aber Rückenwind verliehen haben, während das kubanische Selbstvertrauen durch die Mexiko-Klatsche noch weiter gelitten hat.

Statistisches und direkter Vergleich

icon_02_Quotoen13-mal standen sich beide Nationen bislang gegenüber. Trinidad & Tobago konnte acht dieser Vergleiche für sich entschieden, verlor bei einem Unentschieden aber auch schon viermal. Zuletzt blieben die Soca Warriors gegen Kuba zweimal in Folge ohne Sieg und sogar ohne Tor. Im Herbst letzten Jahres trennten sich beide Teams in der Qualifikation für den Gold Cup torlos und im Finale der Karibik-Meisterschaft 2013 behielt Kuba nach Verlängerung mit 1:0 die Oberhand. Bemerkenswert ist, dass Trinidad & Tobago sieben seiner acht Siege gegen Kuba zu Hause gelungen sind und auswärts oder auf neutralem Platz von fünf Spielen nur eines gewonnen wurde. Ebenfalls interessant ist, dass in den letzten vier Duellen insgesamt nur vier Treffer fielen, einer davon erst in der Verlängerung im Finale der Karibik-Meisterschaft 2013.

Einschätzung: Die Gesamtbilanz spricht zwar für Trinidad & Tobago, doch bei genauerem Hinsehen sind die Soca Warriors fernab der eigenen Inseln nicht zwingend als Favorit gegen Kuba anzusehen. Die Statistik lässt insgesamt ein offenes Spiel erwarten, in dem beim Blick auf die letzten Vergleiche nicht mit allzu vielen Toren zu rechnen ist.

contentgrafik_mobilbet_saisonstart

Empfehlenswerte Wetten und Quoten

icon_02_wettenNach den Auftaktspielen wird nun allenthalben ein klarer Sieg von Trinidad & Tobago erwartet. Weil Kuba sicherlich unbedingt ein erneutes Debakel vermeiden will und auch die Soca Warriors in jüngerer Vergangenheit, die Partie gegen Guatemala einmal ausgeklammert, offensiv nicht sonderlich durchschlagskräftig waren, ist ein Kantersieg aber alles andere als gewiss. Vielmehr ist aufgrund der taktischen Ausrichtung beider Teams, den zuletzt schwachen Offensivreihen und den wenigen Toren in den letzten Direktduellen eine torarme Begegnung nicht unwahrscheinlich. Dass beide Mannschaften treffen, ist eher unwahrscheinlich, weshalb die Quote 1,35 von Interwetten für maximal ein Team mit Torerfolg interessant ist. Etwas riskanter, aufgrund der genannten Gründe aber durchaus vorstellbar sind maximal drei Treffer im gesamten Spiel. Die von Mybet offerierte Höchstquote 1,70 ist dabei ebenso eine Überlegung wert wie die Quote 2,70 von Bet365 für diejenigen, die noch einen Schritt weiter gehen und im Vertrauen auf ein erneutes, torarmes Duell beider Teams auf Under 2,5 setzen möchten.

Einschätzung: Läuft alles normal, wird Trinidad & Tobago aufgrund der höheren Qualität im Team gewinnen. Allerdings ist Kuba trotz der deftigen Pleite zum Auftakt nicht zu unterschätzen und durchaus in der Lage dazu, eine Überraschung zu schaffen. Einen Kantersieg Trinidad & Tobagos dürfte es jedenfalls nicht geben. Weil ein früher Gegentreffer die sicherlich defensive Ausrichtung Kubas über den Haufen werfen würde, raten wir aber dennoch zum eher vorsichtigen Tipp auf Under 3,5 bei Mybet.

Autor Mark Weber

 

Kommentare

Hier haben Sie die Möglichkeit den Artikel zu Kommentieren bzw. einen Erfahrungsbericht zum Anbieter zu hinterlassen. Bitte beachten Sie die Nettiquete.

    Copyright 2016 Sportwette.net
    X

    Der Anbieter wurde bereits in einem neuen Fenster oder Tab geöffnet. Falls nicht, können Sie den Anbieter nun über diesen Link öffnen: