EM 2016 Gruppe D: Tschechien VS Kroatien

Freitag, 17. Juni 2016 - 18:00 Uhr - Stade Geoffroy-Guichard in Saint-Etienne

Tschechien

2. Spieltag

Kroatien

Endstand: Tschechien 2 - 2 Kroatien

Kroatien jubelt: Hält die Siegesserie auch gegen Tschechien?

Kroatien mausert sich zum Gruppenprimus! Die Kroaten haben im ersten Spiel gegen die Türkei eine überzeugende Leistung abgeliefert und, wenn auch nicht ganz unglücklich, drei Punkte einfahren können. Somit wurde nicht nur der erste entscheidende Schritt in Richtung Achtelfinale gemacht, auch die eigene Serie von jetzt drei Siegen in Folge bleibt erhalten. Im besten Fall gesellt sich am Freitag (17. Juni 2016) um 18 Uhr im Stade Geoffroy-Guichard in Saint-Etienne gegen Tschechien jetzt noch ein weiterer dazu. Dann nämlich wäre das Weiterkommen mit sechs Punkten so gut wie fix. Gegner Tschechien hat aber ebenfalls noch Ambitionen und Chancen, steckt derzeit aber in einer leichten Krise.

Wett-Empfehlungen aus der Redaktion

Ihr wollt mit geringem, mittlerem oder hohem Risiko eine Wette auf diese Partie platzieren? Dann haben wir drei passende Sportwetten, deren Auswahl wir nachfolgend auch erläutern.

Der sportwette.net Wett-Tipp zum Spiel
Konservative WetteDoppelte Chance X2
Beste Wettquote1,25 - Stake 8/10
Jetzt Wetten
Risiko
Strategische WetteSieg Kroatien 2
Beste Wettquote2,00 - Stake 5/10
Jetzt Wetten
Risiko
Spekulative WetteHalbzeit/Endstand 2/2
Beste Wettquote3,40 - Stake 2/10
Jetzt Wetten
Risiko
Die passenden Wetten für alle Fälle: So funktionieren die Wettempfehlungen auf Sportwette.net

Tschechien vs. Kroatien im Schnelldurchlauf

  • Paarung: Tschechien – Kroatien
  • Wettbewerb: EM 2016
  • Runde: 2. Spieltag Gruppe D
  • Anstoß: Freitag, den 17. Juni 2016 um 18 Uhr
  • Ort: Stade Geoffroy-Guichard in Saint-Etienne
  • Tschechien Gruppe D: 3. Platz, 0 Punkte, 0:1 Tore
  • Kroatien Gruppe D: 1. Platz, 3 Punkte, 1:0 Tore

teaserbox_bet365

Zahlenspielereien

  • Frust: Tschechien ist seit 2 Spielen ohne Punkt
  • Beeindruckend: Kroatien hat seit 8 Spielen nicht verloren
  • Mauer: Dreimal in Folge blieben die Kroaten ohne Gegentor
  • Ungenügend: Nur 2 der letzten 7 Spiele gewannen die Tschechen
  • Bilanz: In 2 Duellen gewann Tschechien noch nie gegen Kroatien

Formkurve der Mannschaften

icon_10_StatistikPavel Vrba und seine Tschechen mussten direkt zum Auftakt gegen den wohl stärksten Gegner der Gruppe antreten. Für diese Umstände hat sich Tschechien recht anständig verkauft, auch wenn die Überlegenheit der Spanier in jeder Sekunde zu spüren war. Unterm Strich ist das 0:1 aber ein respektables Ergebnis und hält auch noch alle Chancen auf das Achtelfinale offen. Nichtdestotrotz steckt die Vrba-Elf aber in einer kleinen Schaffenskrise, denn die letzten beiden Partien wurden verloren. Ohnehin konnte nur in zwei der letzten sieben Spiele ein Sieg eingefahren werden. Jetzt wird es aber genau höchste Zeit dafür, denn ansonsten dürfte die EM auch schon wieder vorbei sein.

Bei den Kroaten zeigt sich nicht nur durch das 1:0 über die Türkei am ersten Spieltag ein ganz anderes Bild. Die „Vatreni“ sind in einer blendenden Verfassung und hauen seit Wochen alles weg, was sich ihnen in den Weg stellt. So ist die Mannschaft von Ante Cacic bereits seit acht Spielen ungeschlagen und konnte davon sieben Partien gewinnen. Das ist ein Statement, welches jetzt durch den Sieg gegen die Türken noch einmal unterstrichen wurde. Momentan ist Kroatien der heißeste Anwärter auf das Weiterkommen neben Spanien, doch dafür müssen noch mindestens einmal Punkte gesammelt werden. Angesichts der Leistungen in den letzten Wochen dürfte das aber vermutlich kein Problem sein.

Einschätzung: Tschechien muss endlich den Wandel vollbringen und die Negativserie beenden. Kroatien ist von derartigen Problemen weit entfernt und diskutiert zuletzt nur noch über die Höhe der eigenen Siege.

Statistisches und direkter Vergleich

icon_02_QuotoenErst zweimal mussten Kroatien und Tschechien auf dem Platz gegeneinander antreten. Wirklich erfolgreich verliefen diese Duelle aus Sicht der Tschechen nicht, denn lediglich ein einziger Punkt konnte hierbei errungen werden. Den gab es im ersten Duell 1996, als sich beide Teams mit 1:1 trennten. Im letzten Aufeinandertreffen 2011 war die Sache deutlicher und endete in einem 4:2 für de Kroaten. Das passt auch ein wenig in die momentanen Gefühlslagen, denn während Kroatien lediglich drei der letzten 20 Spiele verloren hat, sind es bei der Vrba-Elf ganze acht. Selbst in Auswärtspartien, und das sind die Spiele bei der EM ja nun einmal bekanntlich, geben sich die Kroaten keine Blöße. Von den letzten sieben Auswärtsspielen wurde nur ein einziges verloren. Gleich drei der letzten vier Spiele in der Fremde wurden mit drei Punkten beendet. Unter Druck steht Tschechien vor allem aufgrund der eigenen Defensive, denn die ist in nur einem der letzten 20 Spiele ohne Gegentor geblieben. Interessant ist dieser Fakt für unsere Wette vor allem aufgrund der Tatsache, dass die Kroaten in den letzten fünf Partien immer schon in den ersten 45 Minuten trafen und dann auch mit der Führung in die Pause gingen.

Einschätzung: Tschechien zeichnet sich derzeit vor allem durch enorme Defensivprobleme aus. Gegen Kroatien konnte zudem noch nie ein Sieg eingefahren werden.

contentgrafik_mobilbet_saisonstart

Empfehlenswerte Wetten und Quoten

icon_02_wettenNach dem guten Auftritt gegen die Türkei gehen die Kroaten als Favoriten in diese Partie. Unterstrichen wird dieser Eindruck noch einmal durch die Niederlage von Tschechien gegen Spanien, die nicht unbedingt förderlich für die kriselnde Vrba-Elf sein dürfte. Individuell sind die „Kockasti“ ebenfalls überlegen, so dass hier im Normalfall drei Punkte eingefahren werden sollten. Konservativ, also mit geringem Risiko, empfehlen wir euch daher die doppelte Chance X2. Hierfür bietet uns Betway mit einer 1,25 die beste Wettquote auf dem Markt. Ergänzend hierzu empfehlen wir euch unseren strategischen Tipp. Der lautet in diesem Fall Sieg Kroatien 2 und wird mit einer 2,00 bei Interwetten am besten quotiert. Die bereits angesprochene Stärke der Kroaten in den ersten 45 Minuten ist zudem eine blendende Vorlage für unsere spekulative Empfehlung. Diese lautet hier Halbzeit/Endstand 2/2, wofür Interwetten mit einer 3,40 die beste Quote im Portfolio hat.

Einschätzung: Kroatien ist auf eigentlich jeder Position besser besetzt, steckt inmitten einer Erfolgsserie und konnte auch den Auftakt gewinnen. Tschechien hingegen liefert momentan einfach nicht. Mit der Quote von 2,00 für den Sieg Kroatien 2 lässt sich hier unter Umständen gutes Geld machen.

Autor Mark Weber

 

Kommentare

Hier haben Sie die Möglichkeit den Artikel zu Kommentieren bzw. einen Erfahrungsbericht zum Anbieter zu hinterlassen. Bitte beachten Sie die Nettiquete.

    Copyright 2016 Sportwette.net
    X

    Der Anbieter wurde bereits in einem neuen Fenster oder Tab geöffnet. Falls nicht, können Sie den Anbieter nun über diesen Link öffnen: