Testspiele 2016: Tschechien VS Südkorea

Sonntag, 5. Juni 2016 - 15:10 Uhr - Eden Arena in Prag

Tschechien

EM-Vorbereitung

Südkorea

Endstand: Tschechien 1 - 2 Südkorea

Geheimfavorit? Gruppensieger Tschechien im Test gegen Südkorea

Die Tschechen sind heiß auf die EM! Die Mannschaft von Pavel Vrba hat in der Qualifikationsgruppe A alle anderen Mannschaften schwindelig gespielt und als Gruppenerster unter anderem die Niederlande aus dem Rennen gekegelt. Damit wächst natürlich die Zuversicht, denn der ganz große Wurf bei einem Turnier war im Prinzip das Viertelfinale bei der EM 2012. Bevor aber von erneuten Durchmärschen geträumt werden darf, müssen erst einmal die Hausaufgaben erledigt werden.Und die sehen am Sonntag (5. Juni 2016) um 15.10 Uhr in der Eden Arena in Prag erst einmal ein Testspiel gegen Südkorea vor. Die Gäste sind recht frisch in Europa gelandet und wurden zur Begrüßung direkt mit 1:6 von Spanien zerlegt.

Wett-Empfehlungen aus der Redaktion

Ihr wollt mit geringem, mittlerem oder hohem Risiko eine Wette auf diese Partie platzieren? Dann haben wir drei passende Sportwetten, deren Auswahl wir nachfolgend auch erläutern.

Der sportwette.net Wett-Tipp zum Spiel
Konservative WetteDoppelte Chance 1X
Beste Wettquote1,22 - Stake 8/10
Jetzt Wetten
Risiko
Strategische WetteSieg Tschechien 1
Beste Wettquote1,83 - Stake 6/10
Jetzt Wetten
Risiko
Spekulative WetteHalbzeit/Endstand X/1
Beste Wettquote4,60 - Stake 1/10
Jetzt Wetten
Risiko
Die passenden Wetten für alle Fälle: So funktionieren die Wettempfehlungen auf Sportwette.net

Tschechien vs. Südkorea im Schnelldurchlauf

  • Paarung: Tschechien – Südkorea
  • Wettbewerb: Testspiele 2016
  • Runde: EM-Vorbereitung
  • Anstoß: Sonntag, den 5. Juni 2016 um 15.10 Uhr
  • Ort: Eden Arena in Prag
  • Tschechien EM-Qualifikation Gruppe A: 1. Platz, 22 Punkte, 19:14 Tore
  • Südkorea: keine Qualifikationsteilnahme

teaserbox_bet365

Zahlenspielereien

  • Anfang: Seit 2 Spielen hat Tschechien nicht mehr verloren
  • Parallelwelt: In Asien hat Südkorea 9 Siege in Folge gefeiert
  • Packung: Im letzten Spiel kassierten die Asiaten ein 1:6
  • Heimrecht: Nur 2 der letzten 8 Heimspiele verloren die Tschechen
  • Historie: Das letzte Duell gewann Tschechien 2001 mit 5:0

Formkurve der Mannschaften

icon_10_StatistikSpätestens seit der starken Leistung in der Gruppenphase gehören die Tschechen zu den Teams, die bei dieser Europameisterschaft für eine Überraschung sorgen könnten. Das ist auch das unbedingt Ziel der Vrba-Elf, denn Europameister wurde die Truppe noch nie. Lediglich 1966 reichte es einmal bis ins Finale, wo man sich dann gegen Deutschland geschlagen geben musste. Ganz so weit ist es noch nicht, aber die bisherigen Auftritte lassen Hoffnungen erwachen, auch wenn sicher nicht alles Gold war, was da in den letzten Wochen so glänzte. Das zwischenzeitliche Tief nach drei Spielen ohne Sieg gegen Polen (1:3), Schottland (0:1) und Schweden (1:1) wurde aber überwunden. Zuletzt feierten die Tschechen ein 6:0 gegen Malta und ein Willenssieg beim 2:1 gegen Russland.

Willkommen in Europa, Südkorea. Die „Tigers of Asia“ wurden bei ihrem ersten Auftritt in europäischen Gefilden gleich mal zum handzahmen Kätzchen umgewandelt. Mit 1:6 musste sich die Mannschaft vom deutschen Coach Uli Stielike gegen Spanien geschlagen geben und kassierte damit die erste Niederlage seit über 15 Spielen. Allerdings muss hier mit zweierlei Maß gemessen werden, denn die Gegner im asiatischen Raum heißen zum Beispiel Laos, Myanmar, Kuwait oder Thailand. Qualitativ sind hier also deutliche Unterschiede erkennbar. Dennoch zählen die „Red Devils“, wie Südkorea auch genannt wird, in Asien zu den besten Teams. Zuletzt wurden ausnahmslos Siege eingefahren, ohne dass es dabei in den letzten zehn Partien auch nur einen Gegentreffer gab. Entwickelt sich das Land fußballerisch weiterhin so prächtig, dann kann zumindest bei der nächsten Weltmeisterschaft wieder mit Südkorea gerechnet werden.

Einschätzung: Tschechien hat das zwischenzeitliche Leistungsloch scheinbar verlassen können. Besonders gegen Russland hat die Leistung gut gefallen. Südkorea muss sich hier erst einmal umsehen, wurde von den Spaniern aber nicht gerade freundlich empfangen.

Statistisches und direkter Vergleich

icon_02_QuotoenErst zweimal überhaupt kreuzten sich die Wege von Tschechien und Südkorea. Das erste Mal war dies im Jahre 1998, als sich beide Mannschaften in einer fulminanten Partie mit 2:2 voneinander trennten. Das zweite Duell im Jahr war dann nicht mehr ganz so erfreulich für die Koreaner, die sich in Tschechien ein 0:5 abholten. Momentan möchte an derartige Pleiten natürlich kein Südkoreaner denken, dennoch strahlt die Vrba-Elf zuhause eine enorme Torgefahr aus. In den letzten sechs Heimspielen wurden zuhause zwölf Treffer erzielt. Der Schnitt liegt damit also bei 2,0 Toren pro Spiel. Die Gäste müssen sich hier erneut auf einen qualitativen Unterschied einstellen, auch wenn Tschechien sicherlich noch nicht ganz mit den Spaniern auf einer Stufe steht. Wie stark hier unterschieden werden muss, zeigt die Tatsache, dass Südkorea in acht der letzten neun Auswärtsspiele ohne Gegentor blieb. Gegen Spanien klingelte es dann aber gleich sechsmal und damit in einer Partie doppelt so oft wie in den zwölf Gastspielen zuvor insgesamt. Hundertprozentig fest im Sattel sitzen die Hausherren aber auch nicht, denn in nur einem der letzten elf Heimspiele konnte ein Gegentor verhindert werden.

Einschätzung: Südkorea hat sich im Rahmen der Testspiele auf große Probleme einzustellen. Tschechien ist hier klar der Favorit, auch wenn sich die letzten Spiele natürlich nur schlecht miteinander vergleichen lassen.

contentgrafik_mobilbet_saisonstart

Empfehlenswerte Wetten und Quoten

icon_02_wettenObwohl die „Tigers of Asia“ auf dem heimischen Kontinent eine echte Fußball-Macht sind, haben die Südkoreaner gegen europäische Teams immer nur mäßige Aussichten auf einen Erfolg. Gegen Spanien gab es bereits eine heftige Packung, gegen Tschechien dürfte daher vornehmlich auf die eigene Defensive geachtet werden. Die ist ja eigentlich auch das Prunkstück, zumindest in der Heimat. Klarer Favorit in dieser Partie sind die Tschechen, die ihre gefährliche Rolle durch das 2:1 gegen Russland noch einmal unterstreichen konnten. Nach der kleinen Pause und drei sieglosen Spielen ist die Vrba-Elf wieder fit und voll da. Konservativ, also mit geringem Risiko, empfehlen wir euch daher die doppelte Chance 1X. Hierfür gibt es mit einer 1,22 bei Betway die beste Quote. Eine Stufe höher gehen wir mit der spekulativen Empfehlung. Die geht hier zum Sieg Tschechien 1, der mit einer 1,83 bei Betway am besten quotiert wird. Da die Südkoreaner sich aber wohl nicht noch einmal so auseinandernehmen lassen wollen, wird hier sicher die Defensive im Fokus stehen. Auch Spanien brauchte immerhin 30 Minuten, bis die erste Bude fiel. Spekulativ empfehlen wir euch daher den Halbzeit/Endstand X/1. Hierfür gibt es bei Betclic mit einer 4,60 die beste Quote.

Einschätzung: Tschechien ist qualitativ deutlich besser. Auch die letzten Auftritte sprechen für die Hausherren. Für Südkorea dürfte es wieder ein hartes Stück Arbeit ohne Lohn werden. Der Sieg Tschechien 1 ist mit einer 1,83 zudem sehr gut quotiert.

Autor Mark Weber

 

Kommentare

Hier haben Sie die Möglichkeit den Artikel zu Kommentieren bzw. einen Erfahrungsbericht zum Anbieter zu hinterlassen. Bitte beachten Sie die Nettiquete.

    Copyright 2016 Sportwette.net
    X

    Der Anbieter wurde bereits in einem neuen Fenster oder Tab geöffnet. Falls nicht, können Sie den Anbieter nun über diesen Link öffnen: