1. Bundesliga 2015/16: TSG 1899 Hoffenheim VS Borussia Mönchengladbach

Samstag, 28. November 2015 - 15:30 Uhr - Wirsol Rhein-Neckar-Arena in Hoffenheim

Hoffenheim

14. Spieltag

Mönchengladbach

Mönchengladbach mit Aufwind beim Schlusslicht Hoffenheim

Was für eine Gladbacher Woche! Am letzten Spieltag wurde in der Liga gewonnen und unter der Woche auch in der Champions League. Jetzt dürfen die „Fohlen“ sogar noch auf ei Europa-League-Teilnahme hoffen. Dazu hat André Schubert einen festen Vertrag unterschrieben. Die Laune ist blendend am Niederrhein. Am Samstag (28. November 2015) soll der Trend um 15.30 Uhr in der Wirsol Rhein-Neckar-Arena in Hoffenheim fortgesetzt werden. Die Gastgeber haben derzeit ganz andere Sorgen, denn so langsam aber sicher rückt die Übergabe der roten Laterne in immer weitere Entfernung.

Wett-Empfehlungen aus der Redaktion

Ihr wollt mit geringem, mittlerem oder hohem Risiko eine Wette auf diese Partie platzieren? Dann haben wir drei passende Sportwetten, deren Auswahl wir nachfolgend auch erläutern.

Der sportwette.net Wett-Tipp zum Spiel
Konservative WetteOver 1.5
Beste Wettquote1,25 - Stake 9/10
Jetzt Wetten
Risiko
Strategische WetteSieg Mönchengladbach 2
Beste Wettquote2,30 - Stake 6/10
Jetzt Wetten
Risiko
Spekulative Wette2 Handicap 1:0
Beste Wettquote4,40 - Stake 2/10
Jetzt Wetten
Risiko
Die passenden Wetten für alle Fälle: So funktionieren die Wettempfehlungen auf Sportwette.net

Hoffenheim vs. Mönchengladbach im Schnelldurchlauf

  • Paarung: TSG 1899 Hoffenheim – Borussia Mönchengladbach
  • Wettbewerb: Bundesliga Saison 2015/16
  • Runde: 14. Spieltag
  • Anstoß: Samstag, den 28. November 2015 um 15.30 Uhr
  • Ort: Wirsol Rhein-Neckar-Arena, Hoffenheim
  • Hoffenheim: 18. Platz, 8 Punkte, 12:20 Tore
  • Gladbach: 5. Platz, 22 Punkte, 25:19 Tore

teaserbox_bet365

Zahlenspielereien

  • Harmlos: Die TSG hat die zweitschlechteste Offensive der Liga
  • Stark: Gladbach verlor keines der letzten 5 Spiele
  • Bitter: 1899 hat keines der letzten 5 Spiele gewonnen
  • Unterirdisch: Seit 4 Spielen hat Hoffenheim nicht mehr getroffen
  • Effektiv: Gladbach gewann 4 der letzten 5 Auswärtsspiele

Formkurve der Mannschaften

icon_10_Statistik1899 befindet sich derzeit voll auf einer Talfahrt in Richtung Abstieg. Mit dem Pokal-Aus beim Zweitligisten 1860 München wurde vor einigen Wochen eine Welle von Negativleistungen losgelöst, die sich bis jetzt zieht. Auch der Trainerwechsel von Markus Gisdol zu Huub Stevens hat bisher keine Auswirkungen gehabt. Vor allem die so viel gelobte Offensive der Hoffenheimer ist wie vom Erdboden verschluckt. Am Abgang von Firmino alleine, kann und darf es nicht liegen. Die letzten Leistungen der TSG waren teilweise erschreckend. Noch zu den besseren Auftritten gehörte die Partie in Wolfsburg. Hier verlor Hoffenheim zwar mit 2:4, über weite Teile des Spiels stimmte aber zumindest die Einstellung. Eben diese ließ 1899 dann eine Woche später gegen den HSV (0:1) vermissen. Die Hamburger zeigten wirkliche keine Glanzleistung, gegen Hoffenheim reicht das momentan aber. In Köln und gegen Frankfurt erkämpften sich die Sinsheimer jeweils ein 0:0 Unentschieden. Am letzten Spieltag stand die Mannschaft von Huub Stevens nach einem 0:1 in Berlin aber wieder mit leeren Händen da.

Der Spaß am Fußball hat sich seinen Weg zurück an den Niederrhein erkämpft. Borussia macht wieder richtig Spaß. Während Gladbach zu Beginn der Saison noch für Kopfschütteln und viele Fragezeichen sorgte, hat sich die Mannschaft unter André Schubert wieder zu einer erstklassigen Bundesligamannschaft zusammengetan. In den letzten Wochen kommen auch die Erfolge wieder und, fast genau so wichtig, die Gladbacher Spielfreude. In der Hauptstadt konnte sich die „Fohlenelf“ mit 4:1 durchsetzen. In der Champions-League gab es ein durchaus achtbares 1:1 zuhause gegen Juventus Turin. Vier Tage später spielte Gladbach zuhause gegen Ingolstadt ebenfalls nur 0:0, allerdings folgten in den letzten beiden Partien wieder Siege. In der Liga wurde Hannover mit 2:1 geschlagen und in der Königsklasse gab es unter der Woche ein souveränes 4:2 gegen den FC Sevilla.

Einschätzung: In Hoffenheim herrscht derzeit Krisenstimmung. Die Mannschaft leistet aktuell wenig bis gar nichts. Dem gegenüber steht eine neu geordnete Gladbacher Borussia, die immer stärker wird.

Statistisches und direkter Vergleich

icon_02_QuotoenDie TSG 1899 aus Hoffenheim und Borussia Mönchengladbach standen sich in der Bundesliga bislang 16 Mal gegenüber. Etwas überraschend ist dabei, dass die Hoffenheimer hier in der Historie einen Tick im Vorteil sind. Sieben Mal konnte sich die TSG gegen die Borussia durchsetzen, Gladbach gewann lediglich vier Duelle. Vervollständigt wird die Bilanz durch fünf Unentschieden. Für den Unterhaltungswert tragen hier in der Regel aber beide Mannschaften eine Menge bei. Insgesamt fielen hier 49 Tore, was einen Schnitt von 3,06 Toren pro Spiel ausmacht. 1,5 Tore erzielt Gladbach hier im Schnitt. Hoffenheim 1,56. Momentan macht die TSG aber nicht den Eindruck, als würde sie aus allen Rohren feuern. Seit der Partie gegen Wolfsburg am 17. Oktober hat Hoffenheim kein Tor mehr geschossen. Zudem hat sich 1899 in den letzten beiden Partien gegen Gladbach nicht wirklich gut verkauft. Gleich zwei Niederlagen holte sich die Elf von Stevens ab. 1:3 in Gladbach und zuhause gab es sogar ein 1:4.

Einschätzung: Hoffenheim ist auf lange Sicht hier die erfolgreichere Mannschaft gewesen. Die letzten beiden Duelle gehen aber klar an die Borussia.

contentgrafik_mobilbet_saisonstart

Empfehlenswerte Wetten und Quoten

icon_02_wettenDie Quotierung finden wir hier etwas überraschend. Hoffenheim ist seit Wochen außer Form und hat in dieser Saison eigentlich überhaupt noch gar nicht stattgefunden. Borussia Mönchengladbach hat sich seit dem Trainerwechsel in einen Rausch gespielt und zeigt ähnliche Leistungen wie in der vergangenen Spielzeit. Offensiv rechnen wir hier vor allem mit Akzenten der Gäste. Hoffneheim muss sich wohl oder übel erst einmal auf die eigene Defensive konzentrieren. Allerdings sind wir nicht überzeugt davon, dass das Tor gegen Gladbach sauber gehalten werden kann. Konservativ gehen wir hier auf das Over 1.5. Mybet hat hierfür mit einer 1,25 die beste Quote im Angebot. Deutliche Vorteile hat für uns Gladbach. Unter der Woche gab es einen Sieg in der Königsklasse, das verstärkt das Selbstbewusstsein. Auch wenn das Spiel Kraft gekostet hat, Gladbach ist für uns hier deutlich überlegen. Strategisch gehen wir auf den Sieg Gladbach 2. Hierfür bekommen wir die beste Quote mit einer 2,30 bei Interwetten. Spekulativ, also mit erhöhtem Risiko, gehen wir hier sogar auf das 2 Handicap 1:0. Mit einer 4,40 bekommen wir die beste Quote von Interwetten geboten.

Einschätzung: Gladbach spielt momentan stark, Hoffenheim unterirdisch. Aufgrund der aktuellen Form ist das hier in unseren Augen eine klare Sache für Gladbach. Das 2 Handicap 1:0 ist für eine 4,40 zu gut, als das wir es nicht nehmen würden.

Autor Mark Weber

 

Kommentare

Hier haben Sie die Möglichkeit den Artikel zu Kommentieren bzw. einen Erfahrungsbericht zum Anbieter zu hinterlassen. Bitte beachten Sie die Nettiquete.

    Copyright 2016 Sportwette.net
    X

    Der Anbieter wurde bereits in einem neuen Fenster oder Tab geöffnet. Falls nicht, können Sie den Anbieter nun über diesen Link öffnen: