1. Bundesliga 2015/16: TSG 1899 Hoffenheim VS Hannover 96

Samstag, 12. Dezember 2015 - 15:30 Uhr - Wirsol Rhein-Neckar-Arena in Hoffenheim

Hoffenheim

16. Spieltag

Hannover

Hoffnung? Hoffenheim empfängt Lieblingsgegner Hannover

Die rote Laterne glüht derzeit immer noch in Hoffenheim. Daran konnte auch der erfahrene Coach Huub Stevens bislang nichts ändern. Nimmt man das Prinzip Hoffnung als Grundlage, dann bestehen durchaus noch Chancen für die TSG. Immerhin gab es aus den letzten fünf Spielen nur eine Niederlage. Am Samstag (12. Dezember 2015) ist um 15.30 Uhr mit Hannover 96 zudem ein gern gesehener Gast in der Wirsol Rhein-Neckar-Arena. Die Niedersachsen konnten in Sinsheim seit über fünf Jahren nicht mehr gewinnen. Besonders Formstark ist Hannover momentan auch nicht. Vier der letzten fünf Partien wurden verloren.

Wett-Empfehlungen aus der Redaktion

Ihr wollt mit geringem, mittlerem oder hohem Risiko eine Wette auf diese Partie platzieren? Dann haben wir drei passende Sportwetten, deren Auswahl wir nachfolgend auch erläutern.

Der sportwette.net Wett-Tipp zum Spiel
Konservative WetteOver 1.5
Beste Wettquote1,28 - Stake 7/10
Jetzt Wetten
Risiko
Strategische WetteBeide Teams treffen B2S
Beste Wettquote1,80 - Stake 5/10
Jetzt Wetten
Risiko
Spekulative WetteUnentschieden X
Beste Wettquote3,70 - Stake 2/10
Jetzt Wetten
Risiko
Die passenden Wetten für alle Fälle: So funktionieren die Wettempfehlungen auf Sportwette.net

Hoffenheim vs. Hannover im Schnelldurchlauf

  • Paarung: TSG 1899 Hoffenheim – Hannover 96
  • Wettbewerb: Bundesliga Saison 2015/16
  • Runde: 16. Spieltag
  • Anstoß: Samstag, den 12. Dezember 2015 um 15.30 Uhr
  • Ort: Wirsol Rhein-Neckar-Arena, Hoffenheim
  • TSG: 18. Platz, 10 Punkte, 16:24 Tore
  • H96: 14. Platz, 14 Punkte, 18:27 Tore

teaserbox_bet365

Zahlenspielereien

  • Nähe: Bei einem Hoffenheimer Sieg trennt beide nur 1 Punkt
  • Tief: Hannover verlor 4 der letzten 5 Spiele
  • Sinsheim: In Hoffenheim hat H96 seit über 5 Jahren nicht gewonnen
  • Unentschieden: Die TSG spielte 4 der letzten 5 Spiele Unentschieden
  • Heim: Auch zuhause hat Hoffenheim 4 Unentschieden aus 5 Spielen

Formkurve der Mannschaften

icon_10_StatistikFeuerwehrmann Huub Stevens hat das brennende Feuer in Hoffenheim schon etwas länger unter Kontrolle. Es sind auch tatsächlich positive Tendenzen zu erkennen, allerdings konnte auch der erfahrene Bundesligacoach bisher noch nicht die rote Laterne löschen. Sicherlich hat sich bei der TSG im Vergleich zum Vorgänger Gisdol eine Menge getan, aber eben noch nicht alles. So kommt es, dass Hoffenheim immer noch im Keller steht. Nachdem der FC Augsburg zwischenzeitlich sogar gewinnen konnte, steht 1899 ganz am Rand der Tabelle. In den letzten Wochen konnten die Hoffenheimer aber auch kein Spiel gewinnen. Stattdessen krebsen die Sinsheimer sich von Unentschieden zu Unentschieden. 0:0 in Köln, 0:0 zuhause gegen Frankfurt. In der Hauptstadt gab es bei Hertha BSC zwischendurch mal eine 0:1 Niederlage, die beiden darauffolgenden Spiele wurden aber wieder fair aufgeteilt. 3:3 trennte sich Hoffenheim von Gladbach, 1:1 hieß es am letzten Spieltag in Ingolstadt.

Bei Hannover 96 ist die Welt auch alles andere als in Ordnung. Die Niedersachsen finden überhaupt nicht zu ihrer Form und haben sich nach dem 4:0 Erfolg zuhause gegen Ingolstadt eine Woche später auf Schalke mit 1:3 abschießen lassen. Frontzeck wackelt und auch die Fans werden langsam unruhig. Nur vier Punkte trennen Hannover derzeit von Schlusslicht Hoffenheim. Bei einer Niederlage gegen die TSG könnte dieser Vorsprung bis auf einen Punkt schmelzen. Der Druck ist groß, aber ob die Mannschaft bereit ist, das weiß keiner in Hannover. Schließlich waren die letzten Wochen alles andere als rosig. Vor dem 4:0 gegen Ingolstadt fuhren die 96er gleich drei Niederlagen in Serie ein. Zuhause gegen Berlin gab es ein 1:3, im Testspiel gegen den Zweitligisten Bielefeld setzte es eine 1:2 Niederlage. In der Bundesliga gab es daraufhin auch noch von Gladbach mit 1:2 auf den Deckel. Noch schlimmer aber: Wirklich gut hat Hannover nur beim 4:0 gegen Ingolstadt gespielt.

Einschätzung: Hannover steuert direkt auf die Krise zu, in der sich Hoffenheim schon lange befindet. Derzeit läuft es bei beiden Mannschaften überhaupt nicht. Schwer hier jemanden hervorzuheben.

Statistisches und direkter Vergleich

icon_02_Quotoen14 Mal standen sich die TSG aus Hoffenheim und Hannover 96 bislang auf Bundesliganiveau gegenüber. Dabei hat sich herausgebildet, dass Hannover sich mehr und mehr zum Lieblingsgegner von 1899 mausert. Von den letzten fünf Partien konnte Hannover nur eine einzige gegen die TSG gewinnen. Dieser Sieg stammt aus dem Jahre 2013. Die nachfolgenden Spiele gewann alle Hoffenheim. Auffällig ist, dass in den letzten vier Duellen immer beide Mannschaften getroffen haben. Insgesamt fielen in diesen 14 Duellen satte 48 Tore, was einem Schnitt von 3,42 Toren entspricht. In den letzten vier Partien konnte man diesen Schnitt sogar drei Mal überbieten. Insgesamt gestaltet sich die Historie aber deutlich positiver auf der Hoffenheimer Seite. Neun Spiele gewann die TSG, nur drei Mal konnte sich Hannover durchsetzen. Zwei Partien endeten zudem Unentschieden.

Einschätzung: Hannover spielt überhaupt nicht gerne gegen Hoffenheim. In den letzten Jahren gab es immer wenig zu holen und auch insgesamt hat die TSG hier deutlich die Nase vorne.

contentgrafik_mobilbet_saisonstart

Empfehlenswerte Wetten und Quoten

icon_02_wettenIm Duell Not gegen Elend ist ein Favorit für uns nicht auszumachen. Beide Mannschaften sind schwer berechenbar, da man immer auf den entscheidenden Auslöser für die Leistungssteigerung wartet. Bisher ist er sowohl in Hoffenheim, als auch in Hannover aber noch nicht gekommen. Sicher ist, dass beide Mannschaften nach vorne spielen müssen. Der Weg aus dem Keller führt nun einmal nur über Tore. Das werden sich auch die Teams bewusst sein, daher rechnen wir mit einer offenen Partie. Konservativ empfehlen wir euch daher das Over 1.5. Mit einer Quote von 1,28 finden wir das beste Angebot bei Betclic. Da beide Seiten in der Defensive so ihre Probleme haben, rechnen wir mit Toren auf beiden Seiten. Für das beide Teams treffen B2S offeriert uns Betvictor mit einer 1,80 die beste Quote. Wie bereits erwähnt sehen wir hier keinen Sieger. Aus diesem Grund gehen wir spekulativ auf das Unentschieden X. Hierfür hat Betvictor mit einer 3,70 die beste Quote im Angebot.

Einschätzung: Beide Mannschaften sind dazu gezwungen Spiele zu gewinnen. Die gewinnt man bekanntlich durch Tore, also müssen beide auch was nach vorne zeigen. Mit dem beide Teams treffen B2S für die Quote von 1,80 haben wir hier eine gute Wahl getroffen.

Autor Mark Weber

 

Kommentare

Hier haben Sie die Möglichkeit den Artikel zu Kommentieren bzw. einen Erfahrungsbericht zum Anbieter zu hinterlassen. Bitte beachten Sie die Nettiquete.

    Copyright 2016 Sportwette.net
    X

    Der Anbieter wurde bereits in einem neuen Fenster oder Tab geöffnet. Falls nicht, können Sie den Anbieter nun über diesen Link öffnen: