21-1-bundesliga-hoffenheim-stuttgart

Duell der Sieglosen: Hoffenheim und VfB warten auf einen Dreier

Es ist – wenn man so möchte – das Duell der Verlierer. Zumindest aber die Paarung der Sieglosen an diesem 21. Spieltag in der Fußball-Bundesliga. Denn die Gäste aus Stuttgart haben in der Rückrunde 2014/15 noch nicht gewonnen, mehr als ein Punkt war nicht drin. Selbst auf den wartet derweil Gastgeber 1899 Hoffenheim noch immer. Und weil das so ist, wird uns vermutlich eine Partie erwarten, die geprägt sein wird vom Kampf, von der Taktik, vom gegenseitigen Abtasten. Auch wenn in den Spielen mit Beteiligung der Kraichgauer im Schnitt deutlich über drei Treffer fallen – dieses Mal zeichnet sich eher ab, es könnte torärmer zugehen. Zumal der VfB unter Huub Stevens dafür bekannt ist, erfolgreich zu verteidigen.

Wett-Empfehlungen aus der Redaktion

Ihr wollt mit geringem, mittlerem oder hohem Risiko eine Wette auf diese Partie platzieren? Dann haben wir drei passende Sportwetten, deren Auswahl wir nachfolgend auch erläutern.

Der sportwette.net Wett-Tipp zum Spiel
Beste WettquoteUnder 4.5
Beste Wettquote1,25 - Stake 6/10
Jetzt Wetten
Risiko
Beste WettquoteDoppelte Chance X2
Beste Wettquote1,90 - Stake 4/10
Jetzt Wetten
Risiko
Beste WettquoteUnder 1.5
Beste Wettquote4,75 - Stake 1/10
Jetzt Wetten
Risiko
Die passenden Wetten für alle Fälle: So funktionieren die Wettempfehlungen auf Sportwette.net

Hoffenheim vs. Stuttgart im Schnelldurchlauf

  • Paarung: TSG 1899 Hoffenheim – VfB Stuttgart
  • Wettbewerb: Bundesliga Saison 2014/15
  • Runde: 21. Spieltag
  • Anstoß: Samstag, den 14. Februar 2015 um 15.30 Uhr
  • Ort: Wirsol Rhein-Neckar-Arena, Sinsheim
  • TSG: 7. Platz, 26 Punkte, 31:33 Tore
  • VfB: 18. Platz, 18 Punkte, 20:35 Tore

teaserbox_bet365

Zahlenspielereien

  • Keine Punkte: Gab es für die TSG 1899 Hoffenheim bisher in drei Rückrundenspielen
  • Keinen Sieg: feierte der VfB Stuttgart bislang in der Rückserie (nur ein Unentschieden)
  • Kein Tor: schossen die Schwaben außerdem nach der Winterpause
  • Einen Sieg: holte 1899 Hoffenheim erst in sechs Heimspielen gegen die Stuttgarter
  • Maximal zwei Tore: fielen in sieben von 13 Partien in den direkten Duellen

Formkurve der Mannschaften

icon_10_StatistikDass sich die TSG 1899 Hoffenheim noch immer auf Platz sieben in der Bundesliga-Tabelle wiederfindet, haben die Kraichgauer vor allem der sehr guten Hinrunde zu verdanken, in der sie 26 Punkte sammelten. In der Rückrunde sind es aber nach drei Niederlagen immer noch deren null! Beim VfL Wolfsburg war die TSG am vergangenen Wochenende mit 0:3 chancenlos. Auch zum Auftakt 2015 beim FC Augsburg hatte man mit 1:3 das Nachsehen. Dazwischen lag ein Heimspiel gegen Werder Bremen, in dem mehr möglich war. Doch auch hier stand nach 90 Minuten eine 1:2-Niederlage, weil 1899 es im zweiten Abschnitt nicht mehr schaffte, einen Gang höher zu schalten und die Bremer entsprechend unter Druck zu setzen. Kein Punkt, bereits acht Gegentore, nur zwei eigene Treffer – Hoffenheim muss diesen Negativtrend dringend stoppen. Der Druck vor diesem Match ist entsprechend groß.

Viel besser sieht es beim VfB Stuttgart mit nur einem Punkt aus drei Spielen auch nicht aus. Wobei angemerkt werden muss: Zum Rückrundenauftakt gegen die Gladbacher (0:1) waren die Schwaben ganz sicher nicht die schlechtere Mannschaft. Beim 1. FC Köln (0:0) agierte man nach vorne zu mutlos, war eher auf das Unentschieden bedacht. Und gegen den FC Bayern München (0:2) zeigten die Stuttgarter durchaus eine beherzte Leistung, die jedoch nicht belohnt wurde, weil Bayerns individuelle Klasse nun einmal solch eine Partie entscheiden kann. So kam es dann auch. Stuttgart wartet somit nicht nur auf den ersten Sieg, sondern auch noch auf das erste Tor im Kalenderjahr 2015.

Einschätzung: In Form sind beide Mannschaften zwar nicht, doch Stuttgart ist gemessen an den Möglichkeiten trotz magerer Ergebnisse einen Wimpernschlag besser drauf. Es hapert aber mit dem Toreschießen, während 1899 die schwachen Defensivleistungen nicht in den Griff kriegt.

Statistisches und direkter Vergleich

icon_02_QuotoenIn der Hinrunde gewann 1899 Hoffenheim mit 2:0 beim VfB Stuttgart – gegen das nach wie vor schlechteste Heimteam. Im letzten Heimspiel der Saison 2013/14 siegten die Kraichgauer sogar mit 4:1. Was Wetter allerdings wissen sollten: Es waren zwei von insgesamt nur drei Siegen der TSG in mittlerweile schon 13 Aufeinandertreffen mit den Schwaben. In Sinsheim blieb es für die Mannschaft von Markus Gisdol sogar bei lediglich diesem einen Sieg. Auch nur bei diesem 4:1 fielen mehr als drei Tore. Hoffenheim scheint dem VfB zu liegen, der fast die Hälfte aller 13 direkten Duelle für sich entschied und sich noch dazu vier Unentschieden erkämpfte.

Einschätzung: In diesem Match, in dem es schwer fällt, eine Tendenz zu finden, sollte dieser Kategorie nicht unterschätzt werden. 1899 tut sich nicht selten schwer gegen den VfB. Und da die Schwaben vor allem ihr Hauptaugenmerk unter Stevens auf die Abwehr legen, wird sich daran wohl kaum etwas ändern. Dem VfB ist zumindest ein Punkt durchaus zuzutrauen.

contentgrafik_mobilbet_saisonstart

Empfehlenswerte Wetten und Quoten

icon_02_wettenWer aufmerksam unsere Analyse gelesen hat, wird schnell festgestellt haben: Wetten auf diese Partie platziert ihr besser nur mit gemäßigtem Einsatz. Hoffenheim wird ganz gewiss nicht wie entfesselt aufspielen, deswegen ist ein Under 4.5 zu empfehlen. Das Risiko hält sich in Grenzen, die Quote beträgt beim Buchmacher Mybet noch ordentliche 1,25. Für ein Under 1.5 wartet sogar eine Value Bet auf euch. Die hält der Bookie Betvictor bereit, der für diese Vorhersage eine sehr torarmen Partie als Wettquote sogar 4,75 auszahlt. Unrealistisch ist dies nicht, wenn es schwäbischen Defensivkünstlern gelingt, der Partie ihren Stempel aufzudrücken und Hoffenheim – ähnlich wie gegen Bremen in der zweiten Hälfte – kein Durchkommen findet. Da der VfB zudem eine sehr gute Bilanz in Sinsheim nachzuweisen hat, traut unsere Redaktion der Mannschaft von Hubb Stevens durchaus zu, dieses Duell zumindest wieder nicht zu verlieren. Die Doppelte Chance X2 bringt bei Tipico eine Quote von 1,90.

Einschätzung: Torreich wie häufig in Hoffenheim? Wir glauben nicht daran. Der Druck ist groß, gelingt kein früher Treffer, geht es zäh zu. Grundsätzlich ist eines zu empfehlen: keine zu hohen Einsätze!

Autor Mark Weber

 

Kommentare

Hier haben Sie die Möglichkeit den Artikel zu Kommentieren bzw. einen Erfahrungsbericht zum Anbieter zu hinterlassen. Bitte beachten Sie die Nettiquete.

    Copyright 2016 Sportwette.net
    X

    Der Anbieter wurde bereits in einem neuen Fenster oder Tab geöffnet. Falls nicht, können Sie den Anbieter nun über diesen Link öffnen: